Posts by Lightningman

    Hi slime,


    >also, deine gründlichkeit erschlägt mich. daher keine comments :)


    Ah ha :D


    >momentan ist erstmal die platine in arbeit. und da ich keinen kenne der mir das


    Warte doch bis die Eagle bzw Gerberdateien draußen sind. Dann wird es
    einfacher :D Da es sich dabei um eine HF Platine handelt, fällt sie halt doppelseitig
    aus. Ätzen ist auch einfacher als Fräsen.


    In wie fern ich Platinen (LEER!) zur Verfügung stellen kann, muß ich noch
    abklären. Verspreche da also nix.


    Als Grundmaterial würde ich G10 (das grüne Zeugs) empfehlen. Wie gut
    Hartpapier bei HF ist, kann ich Dir nicht sagen. G-10 habe aber auch für
    meinen ATV Sender (2.4 Ghz) Modellrakten Sender benutzt. :D 8)



    >materialbeschaffung angesagt. auch die dioden hab ich nicht auf vorrat
    >zuhause. hättest du nicht gesagt das man keine anderen typen verwenden
    >soll ...


    Deswegen hatte ich die Notiz ja gemacht (kenn doch meine Pappenheimer) :D


    >aber was bringt mir der erste teil der platine wenn du nicht ganzganz schnell


    ganzganz schenll = Müll, Murx und Ka... :D


    Nee also im Ernst, Die Videoplatine wird wohl noch dauern. Nix zu machen
    zur Zeit. Für die Videobuffer habe ich mich schon fast entschieden. Bei den
    Analog Opamps muß ich noch sehen. Das werden wohl mindestens Rail to Rail
    OPs werden (es stehen ja nur 5V zur Verfügung) oder ich müßte noch 12V
    auf die A/V Platine einschleusen. Da habe ich noch keine weiteren Versuche
    gemacht, um zu sehen, was da genau nötig ist.


    was sie bringt? Nun daß ist *ja* das schöne am modularen System. Du fängst
    mit dieser an und so wie es Erweiterungen gibt, hängst Du sie hinten dran.


    Du kannst ja von dieser Platine aus SPDIF (allerdings nur optisch) anschliessen.
    Genauso kannst Du auch RGB am TV anschliessen. Sachen wie composite und
    RGB gleichzeitig gehen halt noch nicht, klar.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Ich fürchte ich verstehe Deine Frage nicht ganz. Was willst Du mit dem PCMCIA
    Adapter? Du must doch eine Kommunikation zwischen dem AV711x und dem
    CAM herstellen. Das geht nun mal nur via CI.



    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    *Mein* Rat ist kauf Dir *keine* Flachantenne, egal welcher Marke oder
    aussehen. Eine Flachantenne ist ein KOMPROMISS. Du wirst mit einer
    normalen Parabol Schüssel immer mehr Reserven haben als mit so einem
    Topflappen (es sei den der Toplappen ist wesentlich größer als der zum
    Vergleich genommene Parabolspeigel :D :D).


    Viele meiner Kumpels waren auch erst heiß auf die Flachantennen. Einige
    haben sie sogar gekauft 8). ALLE sind später auf einen Parabolspiegel
    umgestiegen, weil der Empfamg bei etwas "Wetter" miserabel bis gar
    nicht war.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi Martin,


    >Verstehen tu ich das allerdings nicht wirklich ...
    >Eigentlich ändert doch kein OS die CMOS Zeit, oder ?


    Doch, jedes OS ändert die CMOS Zeit. Wenn Du in Windoz die
    Uhrzeit stellst, wird sie auch im CMOS geändert (sonst wäre
    sie nach dem Neustart doch wieder falsch)


    Suse (7.3 prof) ist sogar *so* bekloppt, daß es die Uhrzeit beim
    starten und stoppen JEDES MAL stellt, was bei mir immer zu
    Problemen mit der Uhrzeit führte.


    Ich habe einfach die entsprechenden Zeilen rausgeworfen und
    seitdem keine Probs mehr (sync die Uhr über VDR).


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Wie? Fast 400 hits and no comments ? 8) Oder seit ihr alle
    etwa am Löten?


    psychonaut2000 :


    Ah ha, hats Dich jetzt auch hierher verschlagen??? Ehrm, übrigens daß
    war ein 8000 er Marquee :D :D Und ist Dein Raum groß genug? ;o))
    Wie gesagt ein 9500 hätte ich da auch noch in petto (falls Dir 8" doch
    zu klein ist :rolleyes: :rolleyes:


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    > Aber 108€ fur ein flachbandkabel und etwas kupfer is scho heftig


    Näja, ein wenk Elektronik (CiMax) ist da scho druff.


    Will damit also sagen das CI Modul hat eben schon
    seine Preisberechtigung. Sonst gibts immer noch
    Ebay als Alternative



    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Quote

    Original von vomwoid
    Hallo
    Da ist nur noch ein J8 in der oberen rechten Ecke .
    Suche schon länger nach der Belegung derselben .


    Den J8 könnt ihr getrost vergessen. Da sollte mal ein SmartCard
    Reader dran. Die jetzige Firmware unterstützt den Anschluß
    aber nicht. Deshalb aus dem Auge aus dem Sinn :D 8)


    Grüße,
    Reinhard

    Hi all,



    Okay, erstmal VIELEN DANK an HelAu und Thommy Mewes für den
    Webspace !!


    So hier ist Teil eins. Die Protection Piggyback Platine.


    Die Links (sind CaSe Sensitive!):


    http://www.htpc-forum.de/rwbuchner/secretmenu/Board.JPG
    http://www.htpc-forum.de/rwbuchner/secretmenu/Schematic.JPG
    http://www.htpc-forum.de/rwbuchner/secretmenu/Copyright%20&%20Readme.wri


    Oder alles zusammen:
    http://www.htpc-forum.de/rwbuchner/secretmenu/Piggyback.zip


    Die Eagle Dateien gibt es demnächst (d.h. sobald ich es Freigebe ;o))
    Aber für alle, die die Technik interessiert, die Links Vorab.


    Die readme BITTE AUCH Lesen!!


    [Blocked Image: http://www.htpc-forum.de/rwbuchner/secretmenu/Board.JPG]


    [Blocked Image: http://www.htpc-forum.de/rwbuchner/secretmenu/Schematic.JPG]


    Okay, was wird hier gemacht?


    Die Videokette wird gefiltert (andere Werte als im
    TT Bild)


    Fließt rückwärts ein Strom, wird er erstmal durch die
    51 ohm gebremst. Der Pegel hinter (also Richtung
    AV711x) den Widerständen wird auf einen
    vordefinierten Pegel gehalten. Dieser wird durch die
    Uref (3 Sätze 1N4448 in Serie + 1Kohm) bestimmt.
    Die BAT Dioden klemmen dann den Wert nach Masse
    oder Vcc (genauer Uref) fest. Sollte dennoch eine
    zu hohe Spannung anliegen (KURZE Zeit!) werden
    die dem AV711x internen Clamping Dioden, nochmals
    geschützt und zwar durch die 10R hinter den Dioden.


    Die Signal werden so geroutet, daß man vom 16 pol
    Flachband entweder weiter ans nächste Modul oder
    dort mittels Adapter (Flachband -> Coax) einfach
    hinten raus an die HiFi Anlage gehen kann.


    Tests seitens Thomas Breuer haben gezeigt, daß
    die insgesamt 61 ohm zu keiner Signal-
    verschlechterung führen (da die Ausgänge des
    AV711x scheinbar konstant strom Quellen sind.


    WICHTIG: Ihr MÜSST die angegeben Dioden nehmen.
    Also nicht 1N4448 durch 1N4148 o.ä ersetzen. Die
    ausgesuchten Dioden sind von *niedriger* Kapazität
    (extrem wichtig für die Signalquali!!). Also auch im
    Elektronikladen aufpassen und NIX erzählen lassen.
    Kann man auch in jeden Datenblatt nachlesen :D
    Gleiches gilt auch für die BAT (Schottkey) Dioden.
    Für Pulsströme (also auch ESD) sind die Dioden, trotz
    ihrer kleinen Bauweise bestens geeignet. Also keine
    Angst, sie werden nicht verpuffen :D


    Die 100nF sind ebenfalls immer zu bestücken.


    Gut zu sehen ist wie stark die SPDIF Leitung geschirmt
    wird. Nicht nur, daß sie vom Cu (okay, daß sieht man
    hier nicht :D) umrahmt ist, sondern sie wird auch fast
    in Ihrem gesamten Verlauf nochmal durch Vcc
    geschirmt (gelbe Linie)


    Grüße,
    Reinhard


    PS: im Board.jpg sind die Cu Masseflächen nicht zu
    sehen (weg geroutet), weil man sonst nix mehr
    erkennen würde.


    P.P.S: Sorry wegen der vielen Edits :D


    17.04.04: links geändert, so daß sie wieder stimmen

    Hi,


    Das ist richtig, es gibt kein VPS o.ä. Signal bei Digital TV. Nur
    was wollt ihr damit? Mit VDR's schedualing System braucht
    man sowas doch gar nicht mehr. Einfach mal kurz durch die
    Sender via Schedule zappen und Timers programmieren. Die
    Infos sind zum Teil sogar noch besser als in der TV Zeitschrift.
    Die Sender, die kein EPG ausstrahlen, lohnen sich auch nicht
    zu gucken ;o))


    Nachtrag: oops,, sorry habe gerade VPS mit
    ShowView verwechselt ;o)) Trotzdem gilt:


    Wegen Überziehung, etc (funzt bei VPS auch nicht
    immer ;o)): Man kann ja zwei Margins angeben, wie
    lange VDR vor und nach der Sendung aufnimmt. Da
    die Filme sowieso geschnitten werden, wenn man
    sie aufheben will, ist der "verbratene" Platz nicht so
    tragisch.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi all,


    Das Problem was ihr habt, ist in der Nessy Version (wo diese Funktion
    schon lange integriert war :D) nicht vorhanden. Da laufen *alle*
    Plugins in einem Untermenu. Ihr (also zuse :D) müßt euch mal
    ansehen, wie die Plugins aufgerufen werden. Dann kommt ihr
    dem Geheimniss auf die Spur (hat mich aber auch verdammt viel
    Zeit gekostet :D :D). Da die Nessy Version noch nicht auf die 1.2
    VDR Reihe geupdatet wurde, kann ich leider so direkt keinen
    Tip geben, aber soviel es hängt davon ab, ob es direkt ausgeführt
    wird oder ob es ein Submenu ist (ist auch schon eine
    Weile her, wo ich diese Funktion programmiert habe
    war so irgendwann im Juli 2002 ;o))


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Quote

    Original von ycat
    hi Lightningman,
    endlich wieder da :D . Wie geht es mit deiner platine ??
    Ycat


    Wie schon geschrieben: Ich lebe noch ;o))


    OKAY OKAY OKAY: Ich weiß ihr seit alle heiß drauf :D :D. Hier sind
    dann a mal zwei Bilder (schematic und board layout) zum sabbern ;o))


    Eagle Dateien gibts aber erst wenn ich alles (für die Piggyback ;,o))
    freigebe :o))


    Edit: Shit ich habe gerade gesehen 50KB ist max. Dann dauerts noch
    ein Moment.


    Edit2: Ich glaub ich KOTZE!! Ich kann mich zwar via
    FTP auf meiner Webseite anmelden, aber nix mehr
    ändern oder hinzufügen (error 550 persmission
    denied). Ich glaub ich muß mir mal ein neues zu Hause
    als Website suchen. Easyspace war eh nett daß gelbe
    vom Ei.


    Dann wirds wohl mindestens bis morgen dauern, bis
    ich da was einrichten kann ;o(( Sorry.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi Lola,


    >hallo Lightningman, auch mal wieder im Lande,


    Yo, ich leb' noch :8


    Quote

    Original von Lightningman


    Nicht nur ist der J2 auf Störspannungen von der Bildquali empfindlich, sondern
    auch der AV7110 ist da empfindlich. D.h. ruckzuck ist der MPEG chip platt, da
    der J2 mit diesem direkt verbunden ist.


    >schön das es auch mal andere bekräftigen , ich habe es wohl schon dutzend
    >Mal beschrieben.


    Hehehe ;o)) Bei manchen gilt halt: Probieren geht über Studieren ;o))



    Quote


    Flachbandkabel kann man sehr wohl nehmen ;o)) Man muß nur die Leitungen
    so legen, daß sie sich gegenseitig abschirmen. Das SPDIF Signal muß komplett
    weg von allen anderen Leitungen, da die mit ~ 1MHz getakteten Rechteck
    wellen doch ziemlich eklige Oberwellen produzieren (schönes Moiré im Bild)


    Reinhard


    >Wenn man den 2x5pol. Pfostenstecker nimmt und hiermit dann mit


    Deswegen geht ja auch meine Piggyback mit 2x5 pol Pfostenwanne
    direkt auf die Platine und von der Piggyback geht eine 16 polige
    "an die Außenwelt". Nur so konnte ich genügend Schirmung bekommen.
    (hatte erst 20 polige, konnte aber hier und da noch sparen ;o)) so
    daß die 16 polige reicht.


    >Ich hatte es mal aufgebaut. Den größten Störeinfluß hat der SPDIF
    > mit seinen harten Flanken.


    Logo, wie oben schon geschrieben ;o)) Mit 2x5 kommt man da nicht
    hin.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi fred777,


    Man, Du hältst mich heute aber auf trabb :D


    >1.) Klarstellung: wir haben eine ungeerdete Antenne unterm Dach UND eine
    >ungeerdete Sat-Schüssel am Haus (ca. auf halber Haus-Höhe). Der Blitzableiter
    >ist ein klassisches "Z".


    Aha, also ein direkter Blitzeinschlag ist eigentlich höchst unwahrscheinlich.
    Gut!


    > 3.) Geht es nur um Potentialunterschiede zwischen Fernseher und VDR und
    >ich habe mir als Notlösung überlegt, den Erdungsanschluß des Fernsehers an
    >den VDR anzuschließen. Da müßte ich aber meinen Eltern erklären, wie wichtig
    > er ist, zumal die Fernseh-Antenne 1.5 Stockwerke höher unterm Dach ist.


    Näja, der Preis der DVB Karte müßte doch als Begründung reichen :D Nur
    würde ich die Antennendose direkt an die Hauserdung legen. Wenn Du
    von FS über den VDR Rechner gehst, erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit
    einer Erdschleife (brumm).


    > 4.) Das mit dem ungeschützten Composite klingt etwas Crazy!! Hab gleich mal
    >im Datasheet des AV7110 nachgelesen. Da steht nix von ESD- oder Over->Voltage-Schutz! Aber irgendwie scheint TT der Meinung zu sein, auf ihre Karte


    Nun, der AV711x *HAT* intern je zwei Dioden pro Ausgang als Ü-S-Schutz. Nur
    wenn Du die fritierst, kannste den Ausgang (rotstich, etc sind alles klassische
    Anzeichen der fritiereten *im Chip intergrierten* Schutzdioden) und auch die
    anderen (RGB & S_video) vergessen .


    >Kondensator zur kapazitiven Kopplung da ist - kapazitive Kopplung reichen.


    Tja, was Technotrend macht hat nicht immer Hand und Fuß ;,o)) Der
    Kondensator reicht nicht. Wenn Zufällig die Polung des Stromes noch
    umgekehrt ist zur Polarität der Spannung am Kondi, gibt man dem
    AV711x sogar noch einen richtigen Tritt. Es haben schon mehrere
    Leute ihren Composite Ausgang genauso geschossen.


    > 5.) Schön, daß Du wieder mehr Zeit zu haben scheinst und es wieder was
    > von Dir zu lesen gibt :)


    Danke. Wirklich mehr Zeit habe ich nicht, aber nach einem Monat Abwesenheit,
    mußte ich doch mal wieder im VDR Portal stöbern und die ungelesenen
    Beiträge "wegarbeiten" 8)


    Wie gesagt, diese Energie der Potentialunterschiede
    kann meine Safetyplatine (Piggyback) sicher ableiten.
    Um die Weihnachtszeit habe ich definitiv Urlaub (es
    sei denn mein Chef überlegt es sich anders). Da
    werde ich wieder am Nessy Mod und an der Platine
    arbeiten. Die Safetyplatine wird es also definitiv noch
    in 2003 geben. Der Aufbau ist (außer evtl der Ätzung)
    für jeden machbar, wenn er weiß welches Ende vom
    Lötkolben heiß wird 8)


    Werde mir jetzt demnächst wohl erstmal die neuste
    Eagle version kaufen (mit special Licenz ;o))


    Grüße,
    Reinhard

    Hi fred777,


    >...hast Du diesen Thread nicht gelesen? ;(


    Doch, nur bei knapp 1189 ungelesenen threads(!) die ich mir in
    den letzten 4,5 Stunden angetan habe, konnte ich mir leider
    nicht jeden Zusammenhang merken :D ;,o))


    > [*]...nen Fernseher ohne Schuko mit ungeerdeter Antenne unterm Dach (Das
    > Haus hat Blitzableiter) und eine Satschüssel => Also einen bedeutenden
    > Potentialunterschied zwischen Fernseher und VDR. (Es "funkt").


    D.h. die Satschüssel ist auch nicht geerdet? Da gibt es (in Betracht von
    Punkt c) nur eine Möglichkeit: Die Antennendose (also die Metallabschirmung)
    mit einem *dicken* Kupferdraht fest am VDR PC anzuschliessen. Das kann
    aber folgende Probleme bereiten:


    - Brummen im FS (wegen Erdschleife)
    - Trift der Biltz die Satantenne (anstelle vom Blitzableiter) könnte eine Menge
    plattgehen. Da hilft es nur beim Gewitter alles von der Antenne zu trennen
    (und da auch nicht wirklich).


    Das Problem wirst Du aber auch ohne den Kupferdraht haben, weil entweder
    ist die Antenne schon irgendwo (z.B. über einen anderen Satreceiver) geerdet
    oder wenn sie wirklich *nirgendswo* geerdet ist, wird der Blitz dort
    überschlagen, wo Ri am geringsten ist (was irgendwo im Gebälk oder in der
    Wand sein könnte).


    >...Schiss, durch die simple Filter-Schaltung von VDR-Portal meine DVB-S 1.6 zu
    >zerschießen. Nicht zuletzt ist Fernseher und VDR Eigentum meiner Eltern. Es
    >muß also ideotensicher sein.


    Richtig, weil die Filterschaltung *NICHT* gegen Überspannung hilft. Im übrigen
    sind die Werte (also L C) von der originalen Technotrend Filterschaltung nicht
    wirklich optimal (getestet mit FilterCAD). Die Schaltung fällt bei 5.5MHz viel zu
    steil ab (und es sind *video* Filter, aber keine Üspannungsfilter!)


    >[*]...weder vor, SMD zu löten, noch eine Platine zu ätzen, sondern Lochraster


    Tja, dann wirds schwierig. Ready-To-Run Lösungen gibt es da nicht. Meine
    Protection Piggyback Platine kann die DVB vor einer bestimmten Energie(!)
    retten (also Potentialunterschiede von 100V und WENIGEN µA sind kein
    Problem), aber einen direkten Blitzeinschlag wird wohl keine Schutzvorrichtung
    abhalten können. Die kaüflichen Blitzschutze sind ein Witz. Die meisten haben
    (wenn es *sehr* gute Qualität) ist nur ein Varistor und ein Funkenstrecke (die
    aber wiederum versuchen die Energie im Erdleiter zu vernichten -- der dafür
    aber nicht ausgelegt ist!) mit drin. Einige haben noch eine kleine neon Lampe
    drin, damit man sehen kann, ob das Ding ausgelöst hat oder nicht. Beim direkten
    Blitzeinschlag wirst Du die Lampe nett brauchen, weil Du die Explosion des
    Erdleiters anhand der schwarzen Spur auf der Wand gut verfolgen kannst.


    Das beste wäre den Mast der Satschüssel erden zu lassen (ab damit an den
    Blitzableiter). Danach kannst Du bedenkenlos die Coax Abschirmung der Satanlage
    auf Erde legen. Damit ist kein Potentialunterschied mehr vorhanden. Es kann
    aber immer noch Brummen auftreten (wegen einer Erdschleife). Oder aber
    Du nimmst die Protection Piggyback Platine (so sie fertig ist), dann kann die
    Erdung der Coaxleitung entfallen (aber NUR wenn der Mast geerdet ist).


    In Bezug auf Lochraster: Das vergess mal wieder
    ganz schnell. Du arbeitest hier mit HF Signalen. Die
    wirst Du mit einer Lochrasterplatine niemals wirklich
    beherrschen können.


    Nur eines verstehe ich *nicht*. Wie schaut Ihr den jetzt VDR & FS? Der
    Composite Ausgang der DVB ist *AUCH NICHT* gegen Überspannung
    geschützt! Bis auf eine Spule und ein Kondi liegt nichts im Pfad Cinchbuchse
    (Video) und AV711x Chip. Ob Du jetzt via RGB oder Composite an den FS
    gehst ist für die Sicherheit des TV, Hauses und der DVB Karte ohne
    Belang.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi xpix,


    > SPDIF ist drin sogar optisch.


    Optisch ja. Nur coax ist bei Dir nicht galvanisch getrennt. Da kann
    es evtl zu Problemen mit Brummspannung kommen. Außerdem, da
    Du einen TOTX dauerhaft dranhängen hast (was okay ist), wäre
    es besser den J2 für Coax zu puffern, sonst reicht die Treiberleistung
    evtl für einen Coax User nicht (der ja auch den TOTX dran hat).


    >- IREingang ist auch drin (TSOP)


    Richtig, nur wird er *nicht* funktionieren, wenn ein CI Modul
    dranhängt, da dann der IR Empfänger nicht mehr an J2 kommt,
    sondern an das CI Modul (es sei den die DVB Firmware und daß
    Plugin von Oliver Endriss sind dahingehend geändert worden).


    >- wozu analog audio? Ist doch schon in der Karte integriert?


    Richtig, nur die DVB 1.6 ist zu leise. Sie bringt nicht genug
    Pegel um einen Amp >gut< anzusteuern. Wenn Du von VDR
    auf DVD umschaltest und vergißt vorher die Lautstärke am
    Amp runter zu drehen, dann weiß es Deine ganze
    Nachbarschaft :D


    >- Videopuffer ... nu ja, wers mag ;-)


    Videopuffer ist ein *muß*, wenn man mehr als ein Gerät dran
    hat, sonst killst Du den AV711x. "Dran haben" hat nix mit gleichzeitiger
    Nutzung zu tun (da die 75 ohm Terminierung immer an jedem RGB,
    Composite oder S-Video Eingang dran hängt.) Wenn Du also z.B.
    einen Fernseher am Composite Anschluß dran hast und einen Beamer
    am RGB Port, belastest Du die AV711x Ausgänge nicht länger mit
    75 Ohm sondern nur noch mit 37.5 ohm. Das wird der AV711x über
    kurz oder lang übel nehmen. Außerdem bietet ein Videopuffer
    zusätzliche Saftey für die DVB Karte in Sachen Überspannung.


    >- HF-Routing, da hast du recht. Bin mal gespannt was am Ende rauskommt.
    >Drück mir die Daumen


    Auf *jeden* Fall solltest Du die Oberseite Deiner Platine (Website Bilder)
    mit einer geerdeten Kupferfläche versehen. Dafür mußt Du natürlich
    wo Pinlöcher sind, rundherum das Cu wegfräsen. Das kann Dir Eagle
    aber automatisch machen.


    >Mal unter uns, Ziel war es eine LP zu entwerfen die jeder nachbauen kann.
    > Was du vorhast ist doch schon ein mächtiges Stück in Richtung Profiecke,
    > Smd usw.


    Okay, okay, einige meiner Kumpels meinen auch, ich würde manchesmal
    übers Ziel hinausschiessen :D :D


    Grüße,
    Reinhard

    Hi fred777,


    >Wie siehts eigentlich mit Deiner neuen Platine aus? Ich würde gern mal den
    >Schaltplan sehen.


    Ist (leider) aus Zeitmangel noch nicht fertig. Die Schutzplatine ist zu 99%
    so weit. Nur soviel, sie schütz die DVB vor Spannungsspitzen, addiert
    aber so gut wie keine Kapazität zu den Leitungen. Denoch bleibt sie
    einfach im Nachbau. Viele Details habe ich mit Thomas Breuer (Entwickler
    der anderen "super Platine" ;o)) besprochen. Es ist das Know-How, was
    dahintersteckt, was sie ticken läßt ;o))


    >Qualität über Composite gar nicht. (DVB 1.6, Panasonic 100Hz-Fernseher


    Quali über Composite ist okay, aber wenn man als Sichtgerät einen
    "Werfer" hat, geht es via RGB besser. Außerdem kannst Du ja mal eine
    TestDVD (Burosch oder so) mal in per VDR laufen lassen und Dir die
    Testpatterns via Composite, S-Video und RGB ansehen. Dann sieht
    man erst richtig wie schlecht Composite ist :D. (geht natürlich auch via
    standalone DVD player)


    >kommerziellen Set-Top-Box genügt und überlasse Dir gern den Schaltplan :)" -
    >werde ich alles so lassen, wie es ist!


    Verständlich. Siehe auch meine Antwort in DVB Schutzplatine ;o)) Ich kann
    nur sagen kommt Zeit, kommt Rat.


    >Es nützt mir nicht viel, tausend Bedenken zu sammeln und auszutauschen :(


    Auch hier: verstehe ich.


    >Scartinterface vernünftig funktioniert und bisher habe ich keinen
    >Post/Thread/Email oder sonstiges lesen können, das diese Frage vernünftig
    >beantwortet hat.


    Welche Fragen hast Du den :D? Vielleicht kann ich Dir helfen. Fakt ist sicherlich,
    daß die Quali über RGB besser sein *muß*, weil Deine TV Röhre genau diese
    Sprache spricht. Das ist so ähnlich wie ein User Manual. Wenn's von Chinesisch
    ins Englische und dann ins Taiwanesche und zum Schluß ins Deutsche übersetzt
    wird, bleibt irgendwo Info und Qualität auf der Strecke (kleine Analogie zu RGB
    vs. Composite)


    Grüße,
    Reinhard