Posts by indigo

    Ehrlich gesagt habe ich garnicht an den Stanby gedacht, das habe ich irgendwann mal eingestellt und vergessen. Da es ohne Probleme aufgewacht ist und auch sonst sauber im Hintergrund funktioniert hat... Sry mein Fehler.


    Ich habe es gerade umgestellt auf Herunterfahren, mal sehen ob die Probleme noch mal wiederkommen. Leider dauert das Starten etwas zulange womit das WAF sinkt :)


    Wie kann ich das mit dem Laden und entladen der Treiber automatisieren?


    Hier noch die cat /proc/interrupts Ausgabe, auf welchen wert muss ich da Achten?

    Tach zusammen, ich habe wieder etwas Zeit gehabt für VDR bzw. TV Experimente. Dabei sind mit ein paar Sachen aufgefallen:


    Aber zu erst zum MSI das läuft bei mir mit 1 also MSI=1.


    Per Zufall habe ich beim umstecken der KArte den Stomstecker vergessen, seit dem scheint die Karte stabiler zu laufen. Eher seltsam, denn in den ganzen Foren steht es so das die Karte ohne den Stromstecker gar nicht geht...


    Die andere Beobachtung ist das die Karte nach einem Neustart immer funktioniert, dazu muss ich es nicht mal für eine Minute vom Netz trennen. Da mein System sonst per Autoshutdown in den Standby geht vermute ich mal das der Treiber oder sonst irgendwas nicht mit dem Standby zurechtkommt. Wo fange ich da am besten mit der suche an?

    erst mal die Ausgabe von modinfo ddbridge


    modinfo ddbridge
    filename: /lib/modules/3.2.0-4-amd64/updates/media/ddbridge.ko
    version: 0.9.16
    license: GPL
    author: Ralph Metzler, Metzler Brothers Systementwicklung GbR
    description: Digital Devices PCIe Bridge
    srcversion: 2D77296F757983F2C7A59C8
    alias: pci:v0000DD01d00000201sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000011sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000320sv*sd*bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000201sv0000DD01sd00000001bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000013sv0000DD01sd00000043bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000011sv0000DD01sd00000041bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000011sv0000DD01sd00000040bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000007sv0000DD01sd00000023bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000033bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000032bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000031bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd0000DB03bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000030bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000006sv0000DD01sd00000022bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000021bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000020bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000010bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000003bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000002bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000005sv0000DD01sd00000004bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000003sv0000DD01sd00000001bc*sc*i*
    alias: pci:v0000DD01d00000002sv0000DD01sd00000001bc*sc*i*
    depends: dvb-core,cxd2099,i2c-core
    vermagic: 3.2.0-4-amd64 SMP mod_unload modversions
    parm: adapter_alloc:0-one adapter per io, 1-one per tab with io, 2-one per tab, 3-one for all (int)
    parm: msi: Control MSI interrupts: 0-disable, 1-enable (default) (int)
    parm: ci_bitrate: Bitrate for output to CI. (int)
    parm: ts_loop:TS in/out test loop on port ts_loop (int)
    parm: vlan:VLAN and QoS IDs enabled (int)
    parm: tt: (int)
    parm: fmode:frontend emulation mode (int)
    parm: adapter_nr:DVB adapter numbers (array of short)


    Der Treiber ist dieser hier mit Hilfe vom UFO installiert. Da ist auch weiter unten beschrieben:


    Falls I2C-Timeouts in Verbindung mit ddbridge auftreten, bitte MSI für ddbridge durch Modulparameter msi=0 deaktivieren. Dazu Datei /etc/modprobe.d/ddbridge.conf anlegen mit Inhalt:
    options ddbridge msi=0


    genau so habe ich es gemacht, aktuell ist msi=1


    Nachtrag: was ich seltsam finde ist dieses mal geht es dann wieder nicht, damit kann ich irgendwie nichts anfangen...

    So nach etwas Abwesenheit bin ich wieder da mit den gleichen Problemen:


    Zu meinem Erstauen hat der Satcan vom 19,2 und 13,0 am 29-en geklappt und die Sender haben normal Funktioniert. Was nicht geklappt hat ist der Scan vom 9,0 und 0,8°, das habe ich erst mal hinten angestellt und war überhaupt Erstaunt das es auf ein mal Funktioniert hat. Aus lauter Freunde habe ich es vergessen die Hardware mit Gen2VDR zu checken - Asche über meinen Haupt.


    Naja bis heute, denn heute Morgen habe ich im Log auf ein mal:


    Apr 6 09:18:34 zormi kernel: [625268.354137] DDBridge I2C timeout, card 0, port 0
    Apr 6 09:18:34 zormi kernel: [625268.354182] ddbridge 0000:01:00.0: DDBridge IRS 00000001


    Ich habe nichts geändert oder sonstige Update's eingespielt... :wow Einen Neustart gemacht dann hat er wieder mal die Karte nicht erkannt:


    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.837664] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.16, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838586] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine S2 V6 DVB adapter
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838602] HW 0001000d REGMAP 00010004
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838670] ddbridge 0000:01:00.0: irq 47 for MSI/MSI-X
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.838688] IRQ 0000002f
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.839733] Port 0 (TAB 1): NO MODULE
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.840784] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.841755] Port 2 (TAB 3): NO MODULE
    Apr 6 10:37:10 zormi kernel: [ 2.841769] 0 netstream channels


    also nächster Versuch - Den Server für mindesten eine Minute Stromlos gemacht und dann gestartet:


    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.907852] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.16, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908098] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine S2 V6 DVB adapter
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908116] HW 0001000d REGMAP 00010004
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908180] ddbridge 0000:01:00.0: irq 46 for MSI/MSI-X
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.908194] IRQ 0000002e
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.909393] Error: Driver 'pcspkr' is already registered, aborting...
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.909395] Port 0 (TAB 1): DUAL DVB-S2
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.910219] alg: No test for __gcm-aes-aesni (__driver-gcm-aes-aesni)
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.910526] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911469] Port 2 (TAB 3): NO MODULE
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911496] 0 netstream channels
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911498] DVB: registering new adapter (DDBridge)
    Apr 6 11:50:58 zormi kernel: [ 2.911498] DVB: registering new adapter (DDBridge)


    Na immerhin scheint die Karte wieder erkannt werden. VDR sagt dazu:


    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] probing /dev/dvb/adapter0/frontend0
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] creating cDvbDevice
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] new device number 1
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3778] epg data reader thread started (pid=3655, tid=3778, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3778] reading EPG data from /var/cache/vdr/epg.data
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3777] video directory scanner thread started (pid=3655, tid=3777, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3777] video directory scanner thread ended (pid=3655, tid=3777)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3776] video directory scanner thread started (pid=3655, tid=3776, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3776] video directory scanner thread ended (pid=3655, tid=3776)
    Apr 6 11:59:24 zormi kernel: [ 27.645416] vboxpci: IOMMU not found (not registered)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] DVB API version is 0x050A (VDR was built with 0x0504)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] frontend 0/0 provides DVB-S,DVB-S2,DSS with QPSK ("STV090x Multistandard")
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] probing /dev/dvb/adapter1/frontend0
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] creating cDvbDevice
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] new device number 2
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3829] tuner on frontend 0/0 thread started (pid=3655, tid=3829, prio=high)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3829] cTimeMs: using monotonic clock (resolution is 1 ns)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3830] section handler thread started (pid=3655, tid=3830, prio=low)
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] frontend 1/0 provides DVB-S,DVB-S2,DSS with QPSK ("STV090x Multistandard")
    Apr 6 11:59:24 zormi vdr: [3655] found 2 DVB devices


    Nach dieser ganzen Procedere scheint es gerade wieder zu gehen?!? WTF und überhaupt wie lange bis dann die nächste Runde kommt...? Auf jeden fall werde ich heute Abend die Hardware mit Gen2VDR kontrollieren. Gibt es sonst noch Vorschläge?


    Ich hoffe ich habe alles aus den Syslog erwischt, ansonsten hier ist der komplette Syslog.

    Ich habe mich zwar Registriert habe aber kein Zugriff, gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit um das zu testen ohne etliche Registration etc. einfach nur ein Link zu eine Distri die zum testen eignet ist?

    Ein mal Stromlos für eine Minute und die Karte ist wieder da:



    Das ist mir aber nicht ganz geheuer, bis 3PO einen Link schickt versuche ich noch mal zu scannen. Ansonsten ist unbedingt ein Hardwarecheck angesagt. Oder was könnte es sonst sein?

    Was komisch war das vorher der Scan geklappt hat und nun eben nicht. Zu sicherheit habe ich noch einen Neustart gemacht, in der Hoffnung der Rechner hätte sich "nur Verschluckt" aber leider ist dem nicht so :/


    http://pastebin.com/VGDCDGXm


    Ok wie kann das sein? w_scan bestätigt:



    und nein VDR läuft nicht ;)


    @ 3PO Hast du einen Link für Gen2VDR v51? mein Download ist fehlerhaft.

    Das kam mir eben gerade komisch vor also habe ich einen Blick in den Syslog gewagt hurra der gute I2C ist wieder da, aber sieht selbst:


    http://pastebin.com/4NaBajPV


    Daraufhin habe ich einen Neustart gemacht und anschließend werden die Tuner nicht mehr erkannt.


    Code
    1. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.750563] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.16, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH
    2. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752393] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine S2 V6 DVB adapter
    3. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752409] HW 0001000d REGMAP 00010004
    4. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752468] ddbridge 0000:01:00.0: irq 47 for MSI/MSI-X
    5. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.752482] IRQ 0000002f
    6. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.753521] Port 0 (TAB 1): NO MODULE
    7. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.754533] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    8. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.755511] Port 2 (TAB 3): NO MODULE
    9. Mar 29 17:47:14 zormi kernel: [ 2.755525] 0 netstream channels

    So nach mein Ausflug in den Keller mit Fernseher und Satreceiver bewaffnet - hat für Belustigung in der Famillie gesorgt :). Kann ich definitiv bestätigen beide Kabel funktionieren fehlerfrei.


    Die neue Diseqc.conf habe ich eingefügt und 19.2 ist am scannen, aber die erstem paar Zeilen schauen nicht besonders gut aus:


    Beide scans sind fertig und ergaben einen lehren File mit 0 Bite :§$%
    Könnte es an der dieseqc.conf liegen wie es mighty-p es geschrieben hat? Wie dem auch sei ich bin erst mal im Keller mit meinem Vantage und checke die Kabel auf die gute alte weise. Dann können wir die wenigsten ausschließen!

    Also der Scan läuft noch, die Distri ist schon geladen. Den Treiber können wir gleich ausschließen, dann kommt die Hardware mit der Distri. Was für Möglichkeiten bleiben denn noch? Dieseqc.conf ?


    Aktuell scanne ich ja wie von mighty-p vorgeschagen:


    Code
    1. w_scan -a 0 -f s -s S19E2 >/tmp/channellist1
    2. w_scan -a 1 -f s -s S19E2 >/tmp/channellist2


    Damit würde die Verkabelung ausgeschlossen, der Treiber bestätigt und 19,2 kontrolliert. Habe ich noch was vergessen?

    Laut ATD in diesem Fred auf Seite 1 ist die Reinvolge der Sateliten egal. Sobald die Scans durch sind kann ich gerne mal die Reinvolge ändern.

    w_scan ist gerade am arbeiten und die Test Distri ist auch schon am laden.


    Meine Satanlage ist so aufgebaut:


    4LNB's über einen Multiswitch (es ist also auch keine Versorgungspannung nötig)mit:


    AA 19,2E
    AB 13,0E
    BA 9,0E
    BB 0,8/1,0W


    Edit: Die aktuelle dieseqc.conf sieht so aus:


    UFO du wolltest Komplette Log's und erlichgesagt dein wunsch der Zeitraum vom Booten bis zum Fehler in einem Log zu erfüllen müsste ich erst wissen was der Fehler ist. Mein Kenntnisstand ist weiter oben schon beschrieben. Wenn esänerung nur um die Satelliten geht die habe ich alle richtig. Vorhin auch 19,2 Astra gescant, Was auch sauber geklappt hat also daran liegt es nicht.


    BJ1 Es ist schon eine komplette Struktur vorhanden. Wie viel sinn macht es wenn ich alles funktionierende über Bord werfe um dann mich mit OpenElec z.B. rum zuärgern?


    TVHeaded ist mal ein Tipp das schaue ich mir gleich mal an.


    Nachtrag: Was mich sehr Stutzig macht das es mal ein Tag lang funktioniert hat. Dann ging es ohne murren die Umschaltzeiten waren schnell, aber am Nächsten Tag ging wieder nix. Ich habe extra darauf geachtet das keine Updates oder sonst eine Änderung auf dem Server gemacht wurden. Das will bei mir in keiner Logik reinpassen.

    Ok du Magst Debian nicht, warum auch immer. Du wirst deine Gründe haben, vielleicht teilst du sie ja mit? Was verwendest du den?


    Quote

    alle Deine bisherigen Beiträge, sich ausnahmslos mit Problemen des "ansonsten gut funktionierenden Servers" befassen.

    Genau und worum drehen sich diese Probleme? Immer wieder um das gleiche Tv Service und was dazugehört. Bedenke einfach mal das als ich hier angefangen habe keinen blassen Schimmer von der Linux Welt hatte. Ich bin immer noch weit entfernt davon ein Experte zu sein, deswegen habe ich auch OMV gewählt. Die werben damit das es Anfänger tauglich ist und vieles über Plugins lösen kannst. Also den VDR Plugin kann man schon mal in die Tonne treten. Das ist schon mal sicher! Inzwischen würde ich es anders machen - das nennt man wohl Lernkurve. Nur alles manuell installieren ist zwar schön und gut, aber dann komme der nächste und sagt warum hast du es nicht so gelöst...? Was sich damit sagen will ist JA OMV hat seine Schattenseiten, aber mir als Anfänger hat es bei vielen Sachen enorm geholfen. Sachen die mir zu der Zeit einfach nicht zugetraut habe. Aber Egal ich will keine Grundsatzdiskussion - die scheint ja bei Linux ja sowieso gerne verbreitet zu sein. Immer nur sein eigene Distri ist gut der ist Müll etc. das brauche ich nicht. Ich versuche offen an die Sache heranzugehen und mir alle Vor- und Nachteile anzuschauen.


    Nun zum Thema:


    Ich habe keine Ahnung wo der Fehler sein Könnte und warum es nicht geht. Klar treibt mich der Ehrgeiz und ich will es schaffen, aber es macht einfach kein Sinn zu sagen nimm doch die Distri oder Jene ist viel besser. Die Arbeit die dann wieder hineingesteckt werden müsste ist nicht ohne und da sind nicht mal die unerwarteten Probleme einkalkuliert.


    Grundsätzlich müsste es Funktionieren, es gibt einige mit ähnliche Installationen bei den es geht. Der Treiber ist Dank UFO OK, morgen prüfe ich die Hardware. Was gibt es noch für Möglichkeiten? Vielleicht beim VNSI etwas?

    Zu 85% wird der Server für andere Sachen benutzt (die auch funktionieren). Das mit dem TV ist zwar schön und nett aber mal Ehrlich würdet Ihr einen ansonsten gut funktionierenden Server wegen einen einzigen Zickenden Stück Software komplett neu aufsetzen?


    Klar ich werde es mit der Genannten Distri Testen ob die Hardware ok ist (ist auch schon auf der Liste für Morgen), aber komplett umsatteln wird sich höchstwahrscheinlich nicht lohnen. Siehe Oben.



    @ BJ1


    Es ist ein Server der verschiedenste Dienste wie VM's, SQL z.B. zu Verfügung stellt. Um genau die Probleme die mit Virtualisierung auftauchen zu entgehen habe ich Bewusst VDR direkt aufs "Blech" installiert. Also ich brauche einen Backend für Kodi. Daher fällt OpenElec schon mal aus denn es ist die Client Seite. Die auch noch extrem eingeschränkt ist, MDL das gleiche. Bei den yaVDR und easyVDR bin ich mir nicht sicher ob es sich lohnt einen spezialisierten Distri. nach und nach wieder alles nachzuinstallieren. Siehe Oben.


    An dieser Stelle könnte ich dir auch Sagen lies doch auf der Seite xx nach da du mir solche sachen wie OpenElec empfiehlst hast du nicht mal das Gelesen das es sich um einen Server handelt, aber mal ehrlich das ist mir zu Kindisch. Wenn du hilfst gerne, ich bin für Vorschläge offen und hinterfrage auch gerne das was schon da steht und funktioniert. Allerdings muss es einen Sinn ergeben. Nun kennst du ja die Eckdaten ohne das du nach blättern musstest, vielleicht hast du ja nun bessere Vorschläge.

    @ BJ1 nichts für ungut aber warum hat hier jeder die FIXE IDEE das ich den SERVER VIRTUALISIERT HABE?!?


    Es ist eine Openmediavault Installation die auf Debian Basiert und damit beworben wird das es Anfängertauglich ist! Die meisten Sachen werden einfach per Plugin installiert. Also alles andere als eine Hochverfügbarkeitsumgebung. Hättest du dir mal die Mühe einer meine Log's zu lesen wüstest du das auch, aber dir ist es offenbar wichtiger hier ein drauf zuhauen. Würde ich nicht dein Rang nicht sehen und die Anzahl deiner Post's würde ich sagen das ist nur ein billiger Troll. Helfen tut es niemanden was du hier schreibst, selbst dann nicht wenn du recht hättest, also Frage ich mich was soll das? Oder wie schaut denn eine Korrekte Software Auswahl denn deiner Meinung nach aus?


    Auch noch etwas das was ich Virtualisiert habe funktioniert erstaunlicherweise...


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    An alle anderen Sry das musste raus, wahrscheinlich ist es auch der Frust das es so lange nicht klappt.


    So wieder zum Thema:


    - falsche Kanalliste -Welche soll ich denn Probieren?


    - SAT-Kabel nicht angeschlossen -Sind Beide angeschlossen gerade noch mal gecheckt


    - SAT-Kabel defekt -Hab erst vor ein paar Wochen getestet aber ich kann es morgen gleich noch mal checken.


    - LNB defekt -Ausgeschlossen an meinem Vantage gehen alle Sat's Problemlos


    Was könnte es noch sein? Bin für Vorschläge offen?

    Keine Ahnung was da los ist aber im Log findet sich so was:


    Wie man es in de Log's sieht laufen etliche andere Sachen auf dem Server (die auch funktionieren) nur VDR ist so eine Zicke, na gut SQL ist auch vergleichbar ;).


    Mit einer vorherigen Installationen hat er die Karte komischerweise auch sauber erkannt und glaubt mir ich habe auch die Sch... gestrichen voll es ist halt das letzte Pussel Stück und ich habe nebenbei noch jede menge zu tuhn. Es gab kein Blitz Einschlag noch sonst etwas in dieser richtung. Aber gut Welche Distri soll ich zum Testen nehmen? Dan können wir das wenigstens ausschließen!