Beiträge von nieke

    Moin,


    reelbox-service.de


    Guter Laden, der kennt sich super mit der Reel-Hardware aus.


    Ich habe das ja ähnlich verkabelt, allerding habe ich auf Koax nicht verzichtet, wer weiß was noch kommt in Zukunft.


    Der NUC mit angeschlossener Festplatte wäre dann ja ein Headless Server. Ich habe jetzt noch nicht ganz verstanden inwieweit sich die BM2LTS- Version auf dem NUC von der Version auf der Reelbox unterscheidet. Und das Sat-IP habe ich auch nicht verstanden; läuft das auf dem Netclient oder auf dem NUC? Ersätzt das SAT-IP dann denn Netclient Stream oder geht beides.


    Und läuft das BM2LTS als Headless-Server auch auf anderer Hardware, zB Raspberry, oder nur auf NUC?


    Beste Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe lange nichts Neues mehr ausprobiert, da wir ein Haus gebaut haben. Keine Zeit zum Basteln.


    Habe mir vom Reelbox-Service einen externen Netceiver in den Anschlussraum legen lassen. Darin läuft ein AlphaCrypt-Modul mit legaler HD-minus Karte. Multiroombetrieb mit BM2LTS läuft mit einigen kleinen Einschränkungen. Mein Ziel ist es jetzt, dort, im Anschlussraum, einen Aufnahmeserver hinzustellen. Da der Platz extrem gering ist, sollte es nicht meine Reelbox sein. Eine Videoausgabe ist dort nicht notwendig, nur zum Einrichten. Am Ende möchte ich an den TVs nur noch Reel-Netclients oder andere fremde Clients stehen haben.


    Wo gibt es eigentlich eine Zusammenfassung des aktuellen Status Quo in der BM2LTS- Entwicklung? Ich habe mal angefangen, die 23 Seiten zu lesen, aber das sind einfach zu unterschiedliche Themen. Im ersten Post gibt es einen Verweis auf ein Blog. Ich möchte nicht einen Haufen Hardware kaufen, die am Ende nicht das gewünschte Ergebnis bringt.


    Was für einen NUC benötige ich dafür? Macht es sinn den NUC in ein Gehäuse mit Festplatten zu bauen zB. Node 304?


    Ich freue mich über ein paar Denkanstöße.


    Schönes langes Pfingstwochenende und Gruß aus Bremen

    Frohes neues Jahr zusammen,


    ich habe die freien Tage genutzt und eine neue Festplatte eingebaut: WD30EZRZ


    Leider klappt damit Schritt 1 im Route66 nicht. Nach dem Durchlaufen, was viel zu schnell geht, ist die sda4 weg. Muss ich die Platte irgendwie vorbereiten?


    Nachtrag:
    Kann ich irgendwelche Informationen liefern, um das Problem einzugrenzen? Ich vermute, dass es es an der Partitionstabelle liegt, aber die wird durch das Factory immer überschrieben. Müsste die nicht als GPT angelegt werden?

    Hallo zusammen,


    auch von mir ein Feedback zu den aktuellen Versionen:


    Ich hatte das Testing installiert und auch schon beim Durchführen der Schritte 1-3 im Route 66 immer wieder Restartprobelme. Nachdem ein Frontpanelstart auch nach Abschluss aller Einstellungen nicht sauber klappte, habe ich das Stable versucht:


    Hier klappte nach der Installation jeder Restart der Schritte 1-3 im Route 66. Bei Schritt eins kam bei mir auch die Fehlermeldung die Maier2505 beschreibt. Am Schluss noch Systemspeedup und wieder alle Einstellungen gesetzt.


    Frustrierendes Fazit: :wand Nach dem Runterfahren der Box, klappt der Frontpanelstart in der Regel nicht. Ein Start am Netzschalter klappt in der Regel immer. (Bild nach ca. 55 Sekunden) Auch wenn ich runterfahre, dann hinten ausschalte und wieder einschalte, klappt es in der Regel. Ich frage mich wo ist der Unterschied? Die Festplatte weiß doch nicht aus welchem Zustand sie hochfährt. Oder kann es evtl. am Frontpanel liegen?


    Was bewirkt denn dieses depmod -a ? Sollte ich das auch noch einmal probieren?


    Das Laden von Filmcovers über IMDB klappt übrigens auch nicht. Es wird immer ein gelbes IMDB-Logo hinterlegt.


    Fahre die Box jetzt bis auf Weiteres wieder im Dauerbetrieb. Als nächsten Strohhalm würde ich die SSD wieder ausbauen und versuchen, ob es nur mit der Festplatte besser ist. Gibt es eigentlich jemanden in der Nähe von Bremen mit dem ich mich mal austauschen könnte? Wäre über Hilfe sehr dankbar.

    Installation:
    ##########
    einfach entpacken und den Inhalt aus /home/new-01 in das System kopieren.


    Dann das System aktualisieren aber einige Paket mal zurückstellen für den Test mit neuem Grub.conf für die AVG2 incl. angepasste VDR & mcli-Version für die neue Ubuntu-Umgebung


    Hallo zusammen,


    ist vielleicht eine blöde Frage, aber "in das System kopieren" verstehe ich so, dass ich per MC (das kann ich :-) ) alle Dateien eine nach der anderen in die entsprechenden Unterverzeichnisse kopiere und die vorhandenen dabei überschreibe. Richtig? Oder gibt es da einen Kniff das auf einen Schlag zu machen?


    Dann das mit dem Kernel 3.16: Zusätzlich zu der anderen Maßnahme versuchen oder erstmal die eine Maßnahme und Kernelwechsel, falls das erste nicht klappt?


    @Georg S04
    Ich habe ja auch einen KabelTuner, als Mischbestückung zusammen mit 2 Sat-Dualtunern. Mit ist das noch nie aufgefallen, aber ich werde das mal testen mit den von Dir beschriebenen Sendern.

    Hallo Rumrunner,


    danke erstmal für den Tipp.


    Ich hatte gehofft, dass die richtigen Einstellungen, um den Fehler zu beseitigen in das Image eingeflossen waren. Wurde denn nicht daran gearbeitet? Wenn jeder immer alles anpassen muss, dann haben doch alle einen anderen Softwarestand. Das kann außerdem doch kein Linux Laie leisten.


    Ich habe jetzt nach etwas Internetrecherche über Startoptionen im MC die Grub und die Grub.all angepasst und zwischen die Klammern nomodeset ( und ) noplymouth eingesetzt. Dann sudo update-grub.


    Leider klappt das Starten aus dem Deep Standby damit noch immer nicht. Manchmal klappt auch das Starten, aber ich habe am HDMI trotzdem kein Bild. Habe ich noch etwas vergessen?

    Hallo zusammen,


    also die Startprobleme sind leider ( bei mir ) nicht behoben. Einschalten hinten klappt in der Regel. Neustart ebenfalls. Neustart nach Herunterfahren leider nicht. Gibt es da zwischen den Varianten technisch irgendeinen Unterschied?


    Kann das jemand bestätigen oder ist das tatsächlich nur bei mir? Bin am Verzweifeln und der Haussegen hängt auch schief.

    So,


    habe das System zum Laufen bringen können. Die Fernbedienung läuft wieder.


    Deine Befehle zur Systembeschleunigung habe ich etwas vorschnell ohne Internetverbindung gemacht. Das kann wahrscheinlich nicht gehen, oder? Wiederholen?


    Ich habe auch das Systemspeedup vom Route 66 durchgeführt. Ist das zufällig das Gleiche oder sollte man beides machen?


    Erstes Fazit: Die Box läuft schnell und stabil. Ein Warmstart klappt leider auf meinem System nicht. Neustarts während der Konfiguration klappten meistens. Startzeit dann etwas eine Minute. Ein Einschalten hinten an der Box auch (Kaltstart). Aber ein Starten aus einem heruntergefahrenen System entweder durch Fernbedienung oder am Frontpanel klappt bei mir nie. Am VGA Bild kommt die erste Anzeige mit ata1 (ata3 und ata2) : Softreset failed .. dann plötzlich schwarz und das war es.


    PS. Jetzt habe ich noch mal "uswsusp" gegooglet: Ist das auf dem Image denn als default-Ausschaltmethode eingestellt? Ist das vielleicht die Ursache? Dann müsste ich es tatsächlich einfach nur ( diesmal mit Internetverbindung ) deinstallieren und dann geht es wieder?

    Hi Leute,


    ich werde am 21. Oktober 40. Falls ihr noch nach einem Geschenk überlegt, ich wünsche mir ein neues RC11 mit sauberem Startverhalten. Ich habe mittlerweile vergeblich so viel versucht und verändert, dass ich mir wieder eine gleiche Ausgangssituation für alle wünsche, von der man wieder testet. Ich war schon kurz davor das 12.12.1 wieder drauf zu machen, aber jetzt fahre ich erstmal zwei Wochen nach Spanien.


    Ich wünsche allen einen schönen Restfeiertag

    Hallo Fralf,


    ich fürchte wir müssen uns bis zum nächsten Image gedulden. Ich hoffe es wird aktuell daran gearbeitet, weil es hier sehr ruhig geworden ist. Vielleicht kann cInfo oder Schlue ja ein zwei Zeilen schreiben zum aktuellen Sachstand. Einige Lösungsansätze wurden ja bereits gepostet, haben bei mir jedoch nicht funktioniert. Anwenderfehhler durchaus nicht ausgeschlossen. ;-)


    Bei mir sind Deine beschriebenen Fehler ebenfalls.


    Schritt drei der Einrichtung mit Route66 überlebt bei mir einen Neustart nicht. Nach Neustart war meine IP immer wieder auf 192.168.0.13 statt der angelegten 192.168.178.20.


    Bei mir läuft die Box aktuell leider durchgehend im Standby.


    Alle Ideen zum Systemstart mit SSD, haben bei mir nicht geholfen. BIOS Reihenfolge, Schneller Boot deaktivieren, usw.


    Interessant wäre es, mal einzugrenzen, ob nur Samsung SSDs betroffen sind, wie mal von Maier vermutet. Deine Kingston SSD würde schon mal dagegen sprechen.

    hallo zusammen,


    wird es Kürze ein neues Image geben mit einem Fix für die Freeze Problematik? Ich habe das mit dem default grub nicht hinbekommen, bzw. nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Nach dem Runterfahren der Box (deep Standby) kann diese nicht mehr mit der Fernbedienung aktiviert werden. Am Frontpanel selbst geht es jedoch, allerdings fahrt sie nicht komplett hoch. Nach einem Klammergriff am Frontpanel geht es dann. (Manchmal auch zwei.)


    Bin etwas frustriert und meine Freundin hat kein Bock mehr auf Testing. Kann man das Grubmenü nicht auch einfach überspringen bzw weglassen und immer gleich booten? Das würde doch auch die Bootzeit verkürzen.


    Haben die Startproblematik hier nur Leute mit Samsung-SSD? Wenn das sicher ist, was ich noch nicht ganz glauben will, kaufe ich mir sofort eine andere SSD, wenn damit alle Probleme verschwunden sein sollen.


    Gute Nacht allerseits.