Posts by kfb77

    Hi MarkusE ,

    laut Log hat er gar kein Logo gefunden. Vergleiche mal bitte dein Logo unter /var/lib/markad/TELE_5-A16_9-P0.pgm mit dem was Tele5 wirklich sendet. Ich vermute das passt nicht zusammen.

    Mit:

    markad -v --loglevel=3 --autologo=2 --log2rec --logocachedir=/tmp nice <Pfand zur Aufnahme>

    bekommst du im Aufnahmeverzeichnis ein neues Logo, dass du dann nach /var/lib/markad kopieren kannst.

    Falls deine Signatur stimmt, bitte nehme deinen VDR1 dazu, der Server ist zu schwach dazu und der VDR2 hat ein zu altes Ubuntu.

    Grundsätzlich eine gute Idee, aber zwei Logos, die aus einer Aufnahme extrahiert werden, egal ob mit --extractlogo oder mit --autologo, sind nie identisch. Sie unterschieden sich immer um ein paar Pixel. Und letztendlich fällt mir kein Kriterium ein, um zu entscheiden, ob neue Logo besser als das gespeicherte Logo ist, oder einfach nur neuer. Das Risiko, dass ich damit ein falsches Logo, z.B. irgendeine Einblendung "neue Folge" für einen Monat als Logo speichere, ist zu groß.

    Hallo hondansx

    da fallen mir zwei Punkte dabei auf:

    1. Deine Aufnahme ist 2 Minuten nach Timer erst gestartet, besser wäre ein Timer Vorlauf von 2 Minuten. Das würde es markad einfacher machen, den Anfang zu finden. Ist hier aber nicht das Problem, da die Sendung eh erst um 3 Minuten verspätet gestartet ist (habe sie zufällig auch aufgenommen).

    Code
    1. Thu Jul 2 22:47:31 [25101] DEBUG: cMarkAdStandalone::LoadInfo(): recording start at Thu Jul 2 22:47:19 2020
    2. Thu Jul 2 22:47:31 [25101] DEBUG: cMarkAdStandalone::LoadInfo() broadcast start at Thu Jul 2 22:45:00 2020 from VDR info file
    3. Thu Jul 2 22:47:31 [25101] INFO: broadcast start truncated by 2m, length will be corrected


    2. markad erkennt gar kein Logo im Start Teil bei dir. Bei mir schon. Ich vermute dein Logo unter /var/lib/markad ist schlecht oder nicht aktuell.

    Code
    1. Thu Jul 2 23:01:31 [25101] DEBUG: cMarkAdStandalone::CheckStart(): no logo start mark found

    Versuche mal:

    markad -v --loglevel=3 --autologo=2 --log2rec --logocachedir=/tmp nice <Pfand zur Aufnahme>

    Mit dem falschen --logocachedir und mit --autologo=2 erzeugt markad sein eigenes Logo.

    Poste mal das Log, ob es damit besser wird.

    Das ist ein H.265 Codec, vermutlich UHD, oder ?

    markad unterstützt nur H.262 (MPEG-2) oder H.264 (MPEG-4).

    H.265 zu implementieren wird vermutlich ein größeres Stück Arbeit werden.

    Ohne ein vollständiges Test Video werde ich das aber nicht hinbekommen. DVB-T2 habe ich nicht und mir wäre jetzt nicht bekannt, ob es einen Astra SAT FTA Sender gibt, der auch dieses Format verwendet.

    Kannst ein du mir ein tar auf das Aufnahmeverzeichnis erstellen und mir einen Download Link posten ?

    Eine neue Version 2.3.0 ist auf vdr-plugin-markad verfügbar.

    Im Konfigurationsmenü kann die neue Funktion VPS aktiviert werden. Sie wird nur bei ÖR Sendern (und selbst da nicht bei allen) funktionieren, da nur diese eine korrekte VPS Event Abfolge senden. Die VPS Events werden geprüft und wenn sie sinnvoll erscheinen, als Start/Stopp Marken verwendet. Manche Sender senden sogar Pause Events bei Werbung, auch diese werden zur Optimierung der Marken berücksichtigt.

    Bitte beachten: Der Timer wird dadurch nicht beeinflusst und muss vor dem VPS Start Event starten und nach dem VPS Stop Event enden (üblicherweise durch Timer Vor-/Nachlauf gegeben). Wenn die Sendung über den Vor-/Nachlauf hinaus verzögert gesendet wird, wird die Aufnahme unvollständig sein. Wer den Timer für die Aufnahme beeinflussen möchte, muss VPS am Timer verwenden.

    epg2vdr beeinflusst die interne Abbildung der Events. Ich habe mit und ohne getestet, bei mir hat beides funktioniert.

    "Your raid will mostly not survive a single disk failure during rebuild, so you should have a recent backup, just in case."

    Hier gibt es einen Kalkulator, mit dem du die Wahrscheinlichkeit berechnen kannst, welche Erfolgschange ein Rebuild hat. Mit 3 x 4 TB Consumer Platten im RAID5 ist das gerade noch 50:50.

    Ich habe eine Möglichkeit gefunden, wie ich die originale EventID raus bekomme, ohne die Info aus epg2vdr. Das Thema ist somit erledigt, eine neue Version von markad mit dem optionalen VPS Feature wird also in naher Zukunft kommen.

    Eine neue Version 2.2.0 ist auf vdr-plugin-markad verfügbar.

    Außer den beiden o.g. kleinen Fixes gibt es ein paar wesentliche Änderungen:

    Der ursprünglich vorhandene Decoder von markad wurde per Makefile Flag aus dem aktiven Code entfernt.

    Damit ist der Parameter --cDecoder nicht mehr notwendig. Aus Gründen der Abwärtskompatibilität wird er aber weiterhin akzeptiert.

    Ich habe auch gleich, wie oben schon angekündigt, den Default von --astopoffset von 100 auf 0 geändert. Damit entspricht jetzt ein Aufruf ohne diesem Parameter dem sowieso empfohlenen Wert.

    Die Funktion --genindex gab es mit dem neuen Decoder nie, somit wurde auch dieser Parameter entfernt.

    Indirekt ja, weil die Aufnahme ganz normal als "nicht VPS Aufnahme" gemacht werden würde und die VPS Events nur zur Optimierung der Schnittmarken verwendet werden. Natürlich mit dem Nachteil, dass, wenn die Sendung außerhalb des Timer Vor/Nachlaufs startet oder endet, die Aufnahme abgeschnitten ist.

    hondansx

    Ich habe mir gerade ein Test Pfad gemacht mit @ drin, dass sieht das bei mir auch so aus. Ist also definitiv die Ursache.

    Die Parameter bedeuten:

    --astopoffset: Sollte auf 0 gesetzt werden (siehe README), ab der nächsten Version wird das auch der Default Wert sein. Das ist der Wert, der zur Aufnahmelänge aus dem VDR Info File hinzugezählt wird um das vermutete Ende der Aufnahme zu berechnen.

    --posttimer: Der Wert des VDR Timenachlauf. Damit wird das erwartete Ende des Aufnahmefiles berechnet. Ist aber nicht so wichtig, dass der korrekt ist, im Zweifelsfall erkenne ich das, wenn das Aufnahmefile zu Ende ist. Er sollte nicht reduziert werden, sonst verpasse ich das Ende bei verspäteten Aufnahmen.


    Timervorlauf erkenne ich automatisch aus dem Timestamp vom Verzeichnis und dem VDR info File.

    Die Aufnahme wurde durch einen ein Timer mit 1Min. Vorlauf und 3Min. Nachlauf erzeugt.

    Sorry, jetzt sehe ich erst die Ursache: Das Problem ist dein @ im Pfadname. VDR nutzt das @ um eine adhoc Aufnahme zu kennzeichnen. Bei einer adhoc Aufnahme hat es markad sehr schwer, weil keine Timer Informationen genutzt werden können, da kommt oft nichts verwertbares raus, wie man bei dir sieht.

    markad sucht fälschlicherweise im gesamten Pfad nach dem @, statt nur im Name der Aufnahme. Das muss ich ändern.

    Dass er kein Logo findet, wird in diesem Fall vermutlich normal sein, die Aufnahme hat horizontale Balken. Da kann er kein Logo finden, braucht es aber auch nicht.

    ofenheizer

    Je nachdem wo du makad abbrichst, können die vielen Marken normal sein. In den ersten 12 Minuten und in den letzten 10 Minuten werden auch kurze schwarze Bildschirme als Marken gespeichert um damit zur Not den Anfang oder das Ende einer Sendung zu erkennen. Die werden aber nach 12 Minuten und am Ende wieder aufgeräumt. Ich nehme mal an, du hast das Log nicht mehr. Wenn du nächstes Mal wieder so was hast, bitte poste das Log.

    hondansx

    Nachtrag: Und wenn das auch nichts bringt, beschreibe mal, wie du die Aufnahme gemacht hast, damit ich das reproduzieren kann. Ich vermute mal, du hast aus einer laufenden Sendung ein Aufnahme ohne Timer gestartet. Stimmt das ?

    Es würde auch noch einen anderen Ansatz zu Lösung meines Problems geben:

    Du schreibt mir die originale EventID in das Aux Feld des Timers, da sind eh schon einige Infos für Skins drin. Dann kann ich mir damit den VPS Event direkt vom EIT Handler holen. Hier mal mein Vorschlag, mit dem ich getestet habe:

    hondansx Wow, das Log sieht ja ganz seltsam aus.

    INFO: live-recording, disabling pre-/post timer

    ERROR: length of recording not found

    Die beiden Einträge dürften eigentlich nicht kommen.

    Bitte nochmals testen und Log File posten mit:


    markad --cDecoder --astopoffs=0 --loglevel=3 -R --priority=19 --autologo=2 --backupmarks nice /video/@video/video0/James_Bond_007_-_Der_Hauch_des_Todes/2020-06-18.20.13.5-0.rec


    "after" sollte eigentlich nur beim internen Aufruf durch das Plugin verwendet werden und dann statt "-" und nicht zusätzlich.

    Falls das nicht die Lösung bringt, versuche mit noch zusätzlich ----logocachedir=/tmp markad dazu zu zwingen, selbst ein Logo zu suchen. Vielleicht ist dein gespeichertes Logo nicht mehr aktuell.