Posts by kfb77

    Das verstehe ich nun gar nicht: Aus der marks liest der VDR nur die Zeiten der Marken, der Rest ist Kommentar, den er ignoriert.

    Sieht man was im syslog ? Kann man jemand bitte testen, ab minimales ändern der letztes Zeit was bringt. Bei mir ist der VDR nur reiner Backend und hat keine Oberfläche.

    Wenn markad-ng in der neuesten Version (Anhang gabs im alten Forum, nicht im ppa) markiert hat, dann hängt Vdr für bis zu 5s an der Endmarke und stottert Standbilder. Das hatte ich früher nie. Danach geht dann aber alles wieder.

    Ich hol mir mal ein Zitat aus einem anderen Thread, um dort nicht off Topic zu werden.

    Das Thema würde mich mal interessieren, weil die Marken sind eine Textdatei. Dem VDR ist es doch egal, welche Version die erstellt hat, wegen mir mit dem Editor. Oder schaust du parallel zur Aufnahme und markad ist da noch gar nicht fertig ?

    Wenn deine build Umgebung stimmt, dann geht es mit:

    make all

    make install

    Außer dem VDR selbst werden dabei auch noch je Plugin ein "shared object" mit dem Namen libvdr-<Plugin-Name>.so.<ABI Version> installiert.

    Das fragt über wget einen (VDR-)Server ab.

    Das Script macht das Umschalten auf den nächsten Kanal über den wget auf den stream-dev-server.

    Macht Sinn, wenn das Skript auf einem Client ohne VDR läuft, weil da hat man dann auch kein svdrpsend. Aber warum sollte man das auf einem Client laufen lassen ?

    Die Anleitung ist von 2009, ist wohl etwas zu alt.

    Wenn du in der Signatur dein System beschreiben würdest, könnte man dir zielgerichteter helfen.

    Aber ich nehme mal die Glaskugel: Du hast irgendwas aus dem Debian Universum und kannst live mit "apt-get install vdr-plugin-live" installieren.

    Gar nicht, das Live Plugin hat keinen eigenen Datenbestand, es nimmt die Daten vom VDR wenn du die Seite aufrufst.


    Damit der VDR nicht immer alle Tuner mit dem EPG Scan auslastet habe ich diesen ausgeschaltet.

    Wo sollen dann aktuelle EPG Daten im VDR herkommen ?

    Die Version 2.6.6 ist auf vdr-plugin-markad verfügbar.

    Die wichtigste Änderung ist, dass ab jetzt --autologo=2 default ist.

    Zur Erinnerung: Damit sucht markad selbst das Logo in der Aufnahme, wenn es im Logo Cache Verzeichnis keines findet (--logocachedir, default /var/lib/markad).

    Die Funktion hat sich inzwischen so weit stabilisiert, dass sie zum default werden kann.

    Ich vermute mal SAT Astra 19.2, dann sind das die neuen Frequenzen:

    Code
    1. Einstellungen -> DVB -> Kanäle aktualisieren :
    2. * 0 kein Update
    3. * 1 Update der Kanal-Namen
    4. * 2 Update der PIDs
    5. * 3 Update von Kanal-Namen und PIDs
    6. * 4 Update von Kanal-Namen, PIDs und neu gefundenen Kanälen
    7. * 5 Update von Kanal-Namen, PIDs sowie neu gefundenen Kanälen und Transpondern (Standard)

    Quelle

    Warum das in die Anwendung einbauen, das ist ja eigentlich Job des Reverse Proxy ?

    Code
    1. <IfModule mod_proxy.c>
    2. ProxyRequests Off
    3. ProxyVia On
    4. ProxyPass /vdrlive1/ http://vdr1:8008/
    5. ProxyPassReverse /vdrlive1/ http://vdr1:8008/
    6. ProxyPass /vdrlive2/ http://vdr2:8080/
    7. ProxyPassReverse /vdrlive2 http://vdr2:8080/
    8. </IfModule>

    Beim Paketbau gibt es aus gutem Grund keine Schreibberechtigung für Systemverzeichnisse

    Danke. Ich hatte da noch vom markad Makefile in Erinnerung, da war was, aber nicht mehr genau was ...

    Getestet, funktioniert.

    Ich bin auch nicht wirklich der Experte für Makefiles. Hier mal ein Vorschlag, der bei mir auch funktioniert. Kann da mal bitte einer der Distributoren ( seahawk1986 , M-Reimer , ...) drüber schauen, ob das zu eurer Build Umgebung passt.



    Falls ja, push ich das auf master.

    Die Datei ist jetzt da.

    Sie ist da, kommt aber beim make install nicht an die Stelle, wo sie sein muss. Sie muss nach "/usr/share/vdr/plugins/live/js/live". Auf meinem produktiven yavdr Rechner ist sie da (vermutlich vom yavdr Packet dort hin kopiert), auf meinem Tntnet30 Testrechner, der nur per make install gebaut wurde, fehlt sie. Das gilt auch für alle anderen *.js aus dem Pfad, die müssen alle von Hand kopiert werden. Eigentlich sollte doch das make install mit erledigen, oder ?