Posts by jojo61

    Ich bastele gerade daran von vdpau auf opengl umzustellen. Das ist aber nicht gerade einfach wenn man CUDA nutzen will.

    Im Moment wird die 10Bit Ausgabe (die vom CUDA Treiber kommt) auf 8 Bit heruntergerechnet um es mit vdpau auszugeben.


    Der Absturz beim springen in den Aufnahmen muss ich mir mal ansehen. Ich nutze das nicht.


    @inj rofafor is vor VAAPI and this here is for vdpau. Anyway I will remove vaapi support soon.

    Habe nun einen Patch für FFMPEG bereitgestellt mit dem auch HEVC mit 10 Bit geht. Das funktioniert leider nur mit den AMD Karten, da NVIDIA ja 10 Bit derzeit bei Vdpau nicht unterstützt.
    Somit kann man mit den AMD karten auch UHD schauen. Auf meinem Rechner ist da nur 5% Cpulast.


    9000H  
    Dein Link ist nur auf eine Routine zum umkopieren von YUV420P10 auf RGB. Da fehlt dann immer noch das Dekodieren des 10 Bit streams. Da muss NVIDIA mal ran.


    PS:
    Ich überlege für NVIDIA den CUVID dekoder zu nutzen. Der kann jetzt schon 10 Bit und ich habe es gestern mit dem mpv ausprobiert. Funktioniert prima.

    Ich habe den VAAPI Patch jetzt mal ausprobiert und hatte keinen Erfolg. Mit der AMD Karte geht es gar nicht. Ich bekomme keinen sinnvollen Status für die Surfaces und vermute das VAAPI bei AMD noch fehlerhaft ist.
    Leider kann ich da im Moment nicht weiterhelfen. Ich habe den Patch dennoch eingecheckt weil es ja wohl mit Intel Karten funktioniert.


    9000H  
    Wenn du weitere Patches hast dann würde ich mich freuen wenn du sie zur Verfügung stellst.


    mfg
    Jojo

    So habe nun den Crash bei den Jumps im Edit Mode behoben. Allerdings funktioniert das anzeigen eines I-Frames da noch nicht und somit wird das Bild bei den Jumps nicht aktualisiert.
    Ich finde aber nichts woran das liegen könnte. Meine Vermutung ist das der VDR hier nicht zu einem I-Frame springt oder das I-Frame auf mehreren Squenzen verteilt ist. Da fehlt mir etwas HEVC Know How.
    Vielleicht kann ja hier jemand helfen.


    Jojo

    Verstehe ich deinen Code richtig, dass du sowohl softhddevice an eine neuere ffmpeg Version (3.?) angepasst hast und dann hevc eingebaut hast? Falls ja, könnte man das theoretisch auch in Commits splitten?


    Gruß Andreas


    Die FFMPEG Anpassungen habe ich schon als Patch im Internet gefunden. Die habe ich dann auf die Version von Johns angewendet und dann HEVC eingebaut. Ich denke die Patches habe ich noch irgendwo rumliegen.


    Jojo

    VAAPI habe ich überhaupt nicht beachtet und insofern würde es mich auch wundern wenn es funktioniert. Ich habe bisher nur VDPAU getestet und bearbeitet.


    Wie schon im README beschrieben funktioniert das ganze derzeit nur mit DVB-T2 HD weil dort HEVC mit 8 Bit zum einsatz kommt. Auf den SAT UHD Sendern wird derzeit überall 10 Bit genutzt und das funktioniert weder mit AMD noch NVIDIA. Ich habe aber hierfür das dekodieren in Software eingebaut und deswegen sieht man auch bei UHD ein Bild und bekommt Ton. Allerdings schafft ein "normaler" PC das nicht in Software zumal auch kein Multithreading aktiv ist. Deswegen stottert das Bild und bleibt wohl auch hängen. Am weitesten ist derzeit AMD mit der 10 Bit dekodierung. Es ist verfügbar in VDPAU, aber wird von FFMPEG noch nicht unterstützt.


    jojo


    Kannst du das mal mit Debug compilieren und ein Log hier einstellen.

    Hallo jojo,
    Ich denke das Interesse daran ist so groß, dass es Sinn macht, das in ein git zu laden.
    https://projects.vdr-developer…-plugin-softhddevice.git/
    z.B. oder louis fragen bzgl openglosd- Version...oder eigenen fork...
    Die Anfragen zu DVB-T2 häufen sich in letzter Zeit stark. Torschlusspanik halt.
    MfG Stefan


    Ich werde mal ein Patch hier einstellen zum git von Johns. Es gibt schon so viele forks vom softhddevice das ich nicht noch einen aufmachen will.
    In dem Patch sind dann die HEVC Änderungen und alles zur umstellung auf FFMPEG 3.2 drin. Mal sehen wann ich dazu komme.


    joj61

    Nein ich habe es noch nicht veröffentlicht. Ursprünglich wollte ich einen Patch bereitstellen, aber nun ist es doch etwas grösser geworden und nun weiss ich nicht so recht wo ich es einstellen soll.
    Ausserdem fehlt halt noch der HEVC mit 10 Bit Teil weil das in FFMPEG noch nicht drin ist.


    Wenn es jemand haben will dann gerne per PM.


    mfg
    Jojo61

    Ich bin auch an 4k dran und habe die Nvidia 1050 und die AMD RX 460 im test. Leider geht es mit beiden Karten derzeit unter Linux gar nicht.


    Die NVIDIA Karte unterstützt mit VDPAU zwar HEVC aber nicht das UHD (aka. HEVC mit 10Bit ) Format. Und HEVC mit 8 Bit wird nur im DVB-T2 umfeld gesendet. Die Karte kann zwar HEVC mit 10 Bit aber Nvidia unterstützt es derzeit nicht unter Linux.


    Die AMD Karte ist da etwas besser und der VDPAU Treiber unterstützt auch HEVC mit 10 Bit, aber leider unterstützt das FFMPEG noch nicht. Zumindest nicht mit dem VDPAU Treiber. Bin derzeit dran FFMEPG zu patchen damit das dann geht.
    Das softhddevice habe ich schon auf HEVC erweitert, aber wegen den o.g. Problemen ist das derzeit noch nicht relevant. Derzeit würde das also nur mit DVB-T2 und softhddevice laufen.


    Bin gespannt wann FFMPEG das VDPAU auch HEVC mit 10 Bit implementiert und wann NVIDIA ihren VDPAU Treiber auch anpasst.


    Das wird wohl alles noch etwas dauern.


    mfg
    Jojo61

    Na hier hat sich ja schon einges getan.


    Mir gefällt der Ansatz von Klaus noch am besten,weil er schön minimalistisch ist und wohl am einfachsten zu implementieren. Allerdings ist das dann wohl eine Änderung am core. Im Gegensatz zu meiner Idee muss dafür nicht mal eine neue channel-id erzeugt werden für den "virtuellen" Kanal. Alles funktioniert wie bisher nur das der VDR bei "belegtem" Kanal auf eine alternative tuned die er sich aus der Liste raussucht. D.h. die Kanalanzeige bleibt dann auf dem originalkanal und das weiterzappen funktioniert wie erwartet.


    Da hoffe ich mal das Klaus da weiterhin drüber nachdenkt es zu implementieren :)