Posts by Olly

    Tach zusammen,


    also gestern Abend wars dann irgendwann zu spät für mich. Vor allem als ich endlich bemerkt habe wo es hängt. Man sollte schon zusehen, daß der User der den mount-Befehl absetzt auch Rechte am mount-Ziel besitzt. Schande über mich. Wahrscheinlich lösen sich die Probleme damit auf. Nur testen kann ich das erst heute Abend.


    Gruß Olly

    Ich werde es mal mit einem Eintrag in der fstab probieren.


    Nur damit ich nicht doof sterbe: Wie macht man denn etwas suid ?
    Da ist es wieder dieses gefährliche Halbwissen mit dem man im System rumstochert.


    Bernie7 Das Problem ist nicht die Freigabe sondern das Einbinden. Unter linvdr nimmt er den Befehl einfach nicht an.

    Ach herje jetzt bin ich beim rumprobieren etwas ins stolpern geraten. Man sollte schon sagen was man eigentlich mounten will. Es geht um eine Windowsfreigabe übers Netzwerk.


    Unter root funktioniert folgendes:


    smbmount //172.25.68.6/Video /video0/A username=username,password=password


    Probiere ich das als Normalo erhalte ich dies:


    smbmnt must be installed suid root for direct user mounts (500,500)
    smbmnt failed: 1


    Wo muss ich da den Hebel ansetzen ???

    Tach zusammen


    Ich hab mich nun endlich dazu durchgerungen mein Running System anzutachen und von VDR 1.26 unter Suse auf linvdr upzudaten. Ich find mich auch langsam rein aber nun:


    mount-Probleme gabs hier ja schon reichlich.


    Ein mount unter root funktioniert auch nur als linvdr bekomme ich ein "only root can do that".


    Frage: Wie bringe ich ihm bei das auch ein "Normalo" mounten darf?



    Gruß Olly

    Halli hallo


    und nach oben hol.


    Wie siehts denn aus Juri, schaffst du das noch? Nicht das ich nerven will aber ein Monat ist vergangen und ich würd mir doch so gern die Filme ansehen ohne mir vor dem Monitor den Buckel zu verbiegen.


    Oder ist das son Running-Gag von dir alla: Beim Getriebe muss ich auch noch bei? ;)


    Gruß
    Olly

    Ist das so? Seinerzeit hatte ich das Datenblatt runtergeladen und das dargestellte Display ist Blau/Weiß. Auch steht da etwas von weißer Hintergrundbeleuchtung.


    Aber danke erstmal für die Hilfe. Ich denke ich werde mir weiße LEDs besorgen und mal schauen wie das wirkt.

    Also ich hab jetzt die LEDs getauscht und es löppt wieder. Sind allerdings noch viel zu dunkel und müssen gegen kräftigere Exemplare getauscht werden.


    Aber was mir in der ersten Euphorie gar nicht aufgefallen ist: Eigentlich sollte das LCD ja in Blau/Weiß darstellen tut es aber nicht. Ich bekomme hier nur Blau/Schwarz. Ein invertieren hilft da natürlich nix und liefert mir Schwarz/Blau, von Weiß nix zu sehen. Das war übrigens auch mit den Original-LEDs schon so.


    Frage: Hilft da eine andere Anschlußweise? Ich vermute ja das die Hintergrundbeleuchtung eigentlich weiß sein muss um das gewünschte Schema zu bekommen.


    Gruss
    Olly

    Bis jetzt hab ich nur den Blechrahmen abgenommen und so wie mir das aussieht sind das ganz normale 3mm LEDs die seitlich in den transparenten Kunststoff eingeschoben sind. Ob da noch was verklebt ist merk ich dann erst wenn ich die LEDs ausgelötet habe.

    Das LCD befindet sich ja noch in der Test- und jetzt in der Kaputt-Phase. :)
    Ich werde es aber nicht in den Hermes einbauen sondern in ein seperates Gehäuse. Wirklich schick is der Helmes ja nun auch nicht und die komplette Front neu zu gestalten hatte ich im Moment nicht recht den Elan.

    Moin moin,


    nachdem ich mein graphlcd ans laufen bekommen ( Reichelt 12864 blau )hatte ich leider nicht lange Spaß daran. Die LEDs sind hinüber. Fehler hab ich gefunden.
    Jetzt ist nur die Frage durch was für LED-Typen ersetzen: normal, hell super hell, ultra hell oder transworp. Kann eine LED auch zu hell sein?
    Und Frage an die Tauscherfahrenen: Muss ich irgend was wichtiges beachten.


    Gruß Olly

    Hallo Juri


    was kann ich machen um dich zu motivieren?
    Ich auf jeden Fall wäre echt glücklich wenn du das in Angriff nehmen könntest.


    Gruß
    Olly

    Moin moin,

    ich habe hier ein paar divx-Files im Format 576x320. Ausgabe im Fenster klappt ohne Probleme, nur bei der Ausgabe über die DVB-Karte hakt es. Bekomme folgende Meldung:


    ...
    DVB: height=320 not supported (try 240/400 (ntsc) or 288/576 (pal)
    ...


    Hat jemand ne Idee wie ich den mplayer doch noch überreden kann?


    Grüße
    Olly

    Tach


    und heul bei mir wird das jetzt wohl doch nichts.
    Wie schon gesagt muss ich am Samstag zu einer
    Hochzeit und meine Frau meint zwischen Kirche,
    Empfang und Fest wäre keine Zeit für die wichtigen
    Dinge des Lebens. Naja, könnte wirklich ein bischen
    knapp werden.
    Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Spaß und hoffe
    auf eine zweite Ausgabe.


    Gruß
    Olly

    Hallo Boergen,


    jetzt woll´n wir natürlich wissen was es mit den Konflikten auf sich hat ;)
    Obwohl ich hab schon ne ungefähre Vorstellung. Ich bin mal mit ein paar Arbeitskollegen auf ner Radtour in dem Laden eingekehrt. Da gabs später auch "Konflikte" mit dem Wirt.


    Gruss Olly

    IG88 & mav_


    Hallo Atarianer


    mein erster war ein 800XL mit Datasette und später Floppy mit Umbau auf Double Density (also 172KB der Hammer).


    Letztes Jahr hab ich den kleinen mal wieder rausgeholt und er geht noch. Mangels funktionierendem Floppylaufwerk hab ich ihn mit nem Notebook gekoppelt. Ist ne nette Hardwarebastelei und erschließt einem 8Bit-Gerät den Speicherplatz einer modernen Festplatte. Da gehen dann sämtliche Programme drauf die jemals erschienen sind.


    Gruss
    Olly