Posts by hondansx

    Ach ja meine guess-error.log


    Hallo wer kann mir helfen.


    Will auf meinem MS 6159 Board nvram zu laufen kriegen aber mein Board wird anscheinend nicht unterstützt da eine neuere Biosversion drauf ist.



    guess-helper legt mir folgende conf an:
    wobei die nur geht wenn ich davon einen Teil auskommentiere
    und wenn ich dann mit
    /usr/sbin/nvram-wakeup -C /etc/nvram-wakeup.conf --directisa -s $((`date +%s` + 10 * 60))


    in den Timer schreiben will, setzt er mein Bios zurück bzw. schreibt es nicht in den RTC


    ################################################
    ## Mainboard autodetection information:
    ##
    ## - Mainboard vendor: "Micro-Star Inc."
    ## - Mainboard type: "MS-6159"
    ## - Mainboard revision: "0.00"
    ## - BIOS vendor: "American Megatrends, Inc."
    ## - BIOS version: "0627"
    ## - BIOS release: "07/15/95"


    #addr_stat = 0x58 # but differs somewhere else
    #shift_stat = 2
    #addr_day = 0x58 # but differs somewhere else
    #shift_day = 3
    addr_hour = 0x59
    #addr_rtc_hour = 0x59
    addr_min = 0x5A
    #addr_rtc_min = 0x5A
    addr_sec = 0x5B
    #addr_rtc_sec = 0x5B
    addr_stat = 0x7F # but differs somewhere else


    cat_nvram: Requesting permissions for io ports 0x70...0x73
    cat_nvram: The size of NVRAM is 128 bytes.


    Wer kann mir helfen ?????!??!???

    Ich mach es immer folgendermassen.....


    Partimage ist auf system installiert.
    In den Runlevel 1 oder s wechseln.(schauen das keine Dienste mehr laufen, der auf Platte schreiben muß)
    Rootpartition als ro mounten.
    Image bauen und wenn fertig den Runlevel wechseln.
    Das wars. Funktioniert bei mir bestens...


    Bye Alex

    Hi Urig,


    Sorry, du hast recht. Hab da was übersehen, weiß auch nicht wie das passieren konnte (zu blöd). Hab nun die korrekte IP eingetragen im mplayercluster-Plugin, und am Server sehe ich, das er connected wenn ich einen Film starte. Nur das Bild bleibt schwarz...
    Vermute mal das ich mein Mplayer nicht richtig installiert habe auf dem Server.
    Danke Dir für deine Hilfe....glaub das kriege ich jetzt hin. --)


    By Alex

    Hi Urig,


    das klappt.


    ./recode-server -M mplayer.sh
    ./recode-server: Initializing directory environment
    ./recode-server: Listening on port 2003
    ./recode-server: Connected to client (fileno = 4)
    ./recode-server: Listening for command connection (port = 40238)


    Es kann eigentlich nur sein, das ich was falsch konfiguriert habe.
    Die IP und den Port muß ich doch im streamdev eintragen?
    oder der Mplayer auf dem recode server ist falsch installiert.
    Allerdings sehe ich da keine Meldungen in den Logs.....
    Kann mir jemand sagen welche Konfig man verwenden muß und mit welchen Optionen man den Mplayer auf dem recode server installieren muß.


    Danke für Euere Bemühungen


    Gruß Alex

    Hi Leute,


    kann mir irgendjemand bei der Konfiguration von Mplayercluster helfen.
    Das Plugin ist geladen, und wenn ich dann den entfernten Mplayer mit einem Film starte sehe ich nur einen schwarzes Bild.
    Laut Meldung kann er den recode Server nicht finden. Ich habe die IP im Streamingclient eingetragen und den recode-server an der Gegenstelle gestartet.
    Wäre froh für sachdienliche Hinweise.


    Gruß ein fast glücklicher VDR USER ;(

    Hi theNoad,


    benutze Debian Sarge (Kernel 2.4.25,gcc 3.3.3 (Debian)) auf Epia M10000.
    Habe es neu übersetzt mit einer neuen Version 0.4.0 von libmpeg,
    die alte war 0.3.1.


    Output:


    checking /usr/local/include/mpeg2dec/mpeg2.h usability... yes
    checking /usr/local/include/mpeg2dec/mpeg2.h presence... yes
    checking for /usr/local/include/mpeg2dec/mpeg2.h... yes
    configure: "configured for libmpeg2 Version 0.4.0 or newer"


    Make mit der einzigen Fehlermeldung:


    ctoolbox.cpp: In member function `void CToolBox::filter_tp(char*, char*, int,
    float)':
    ctoolbox.cpp:45: warning: comparison is always false due to limited range of
    data type
    ctoolbox.cpp: In member function `void CToolBox::filter_tp(char*, char*, float)
    ':
    ctoolbox.cpp:87: warning: comparison is always false due to limited range of
    data type
    if g++ -DHAVE_CONFIG_H -I. -I. -I. -I/usr/local/include/mpeg2dec -g -O3 -MT noad.o -MD -MP -MF ".deps/noad.Tpo" \
    -c -o noad.o `test -f 'noad.cpp' || echo './'`noad.cpp; \
    then mv -f ".deps/noad.Tpo" ".deps/noad.Po"; \
    else rm -f ".deps/noad.Tpo"; exit 1; \
    fi
    .....



    Danach erneut Noad aufgerufen welches nie mehr zu Ende kommt:


    Apr 2 15:46:57 tv noad: noadData similarCutoff is 100638
    Apr 2 15:46:57 tv noad: Friday,02.04.2004 15:46:57 start noad0.4.1 for /video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec/
    Apr 2 15:46:58 tv noad: playing '/video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec//001.vdr'
    Apr 2 15:46:58 tv noad: reInitNoad 0 0
    Apr 2 15:46:58 tv noad: noadData loadCheckData from /video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec//cur.logo
    Apr 2 15:46:58 tv noad: noadData can't open /video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec//cur.logo
    Apr 2 15:46:58 tv noad: detectLogo part1
    Apr 2 15:46:58 tv noad: reInitNoad 0 0
    Apr 2 15:46:58 tv noad: doLogoDetection 0 9


    Gruß Alex

    Hi thenoad,


    noad sagt folgendes:


    Apr 1 14:48:53 tv noad: Thursday,01.04.2004 14:48:53 start noad0.4.1 for /video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec/
    Apr 1 14:48:54 tv noad: playing '/video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec//001.vdr'
    Apr 1 14:48:54 tv noad: reInitNoad 0 0
    Apr 1 14:48:54 tv noad: noadData loadCheckData from /video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec//cur.logo
    Apr 1 14:48:54 tv noad: noadData can't open /video/Dallas/2004-03-29.22:32.99.99.rec//cur.logo
    Apr 1 14:48:54 tv noad: detectLogo part1
    Apr 1 14:48:54 tv noad: reInitNoad 0 0
    Apr 1 14:48:54 tv noad: doLogoDetection 0 9


    Was sagt dieser Fehler aus.


    Gruß Alex

    Bin von noad 0.31 auf 0.41 umgestiegen.
    Ich starte noad 0.41 als root:


    noad -j -v --statisticfile=/video/noadstat - /video/Unter_uns/_/2004-03-31.14\:04.50.99.rec/


    meine Log:
    Mar 31 20:27:58 tv noad: noad arg[4]: -/video/Unter_uns/_/2004-03-31.14:04.50.99.rec/
    Mar 31 20:27:58 tv noad: noad args done
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad arg[0]: /usr/local/bin/noad
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad arg[1]: -j
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad arg[2]: -v
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad arg[3]: --statisticfile=/video/noadstat
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad arg[4]: -
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad arg[5]: /video/Unter_uns/_/2004-03-31.14:04.50.99.rec/
    Mar 31 20:28:11 tv noad: noad args done
    Mar 31 20:28:11 tv noad: Wednesday,31.03.2004 20:28:11 start noad0.4.1 for /video/Unter_uns/_/2004-03-31.14:04.50.99.rec/


    Der Noadprozeß läuft und zieht fleißig CPU...
    Der scan wir niemals fertig....ich brech noad ab..
    Über den VDR tut noad so, wie wenn alles sauber gescannt wurde, aber im Videofilmverzeichnisse sind keine marks.vdr etc..


    Mar 31 20:06:58 tv noad: Wednesday,31.03.2004 20:06:58 start noad0.4.1 for /video/@Galileo_Thema_u._a.:_Woher_kommt_mein_Osterei?/2004-03-31.19:49.50.00.rec
    Mar 31 20:06:58 tv vdr[15127]: SVDRP message: 'starte noad für @Galileo_Thema_u._a.:_Woher_kommt_mein_Osterei?'
    Mar 31 20:06:58 tv vdr[15127]: info: starte noad für @Galileo_Thema_u._a.:_Woher_kommt_mein_Osterei?
    Mar 31 20:10:35 tv noad: Wednesday,31.03.2004 20:10:35 noad done for /video/@Galileo_Thema_u._a.:_Woher_kommt_mein_Osterei?/2004-03-31.19:49.50.00.rec (0:03:37)



    Ich find auch nix in den LOGs.
    Wo also kann der Fehler liegen.
    Bin ratlos.....
    Hat jemand eine Tip.

    Hab das gleiche Problem, das mit noad 0.32 alles ging und auf update noad 0.41 die Meldungen kommen und meine Serien nicht mehr markiert werden. Wo könnte der Hund begraben liegen??


    Mar 31 18:00:00 tv vdr[782]: executing 'noad -s -o --statisticfile=/video/noadstat after "/video/Unter_uns/_/2004-03-31.17:31.50.99.rec"'
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad arg[0]: noad
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad arg[1]: -s
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad arg[2]: -o
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad arg[3]: --statisticfile=/video/noadstat
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad arg[4]: after
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad arg[5]: /video/Unter_uns/_/2004-03-31.17:31.50.99.rec
    Mar 31 18:00:00 tv noad: noad args done
    Mar 31 18:00:00 tv noad: nice ERROR: Success
    Mar 31 18:00:00 tv noad: Wednesday,31.03.2004 18:00:00 start noad0.4.1 for /video/Unter_uns/_/2004-03-31.17:31.50.99.rec

    Die Reihenfolge ist anders:


    Video4Linux /dev/video0 --> Loopbackdevice -->
    -->Eingang (z.B. /dev/video4)
    -->Ausgang (z.B /dev/video5)


    und von /dev/video5 kannst du dann mit jeder software deine Bilder abgreifen und das natürlich parallel.


    gruß Alex

    Hi Leute,


    ich benutze Motion auch seit ca. 1 Jahr und muß sagen das es meineserachtens zu den besten Programmen gehört. Mysql ist nicht notwendig und kann zusätzlich benutzt werden um Ereignisse bei der Bewegungserkennung in Datenbank zu schreiben.
    Ich benutze 4 Hauppauge BT878 karten mit 4 Kameras und lasse damit
    Mgp1 Filme in Realtime aufnehmen (25 F/s).
    Will man an einer Karte mehrere Eingänge benutzen, dann hat es den Nachteil das sich die Cameras die Frames teilen müßen d.H. bei 2 Cameras kommen dann max. 8 f/s pro cam.
    Unterscheiden kann man das an der Karte, wenn da nur ein Chip drauf ist.
    Bei den teueren Karten sitzen auf der Platine dann pro Eingang ein Chip.
    Für das Webinterface von Martini hätte ich auch Interesse.
    Wäre gut wenn er das posten könnte.


    Gruß Alex

    Man muß sich einen aktuell gepatchten Kernel bauen um in den Genuß der Epia
    Hardware zu kommen. Und das geht so:


    Ins Verzeichnis wechseln


    cd /usr/src


    Kernel saugen von Kernel.org


    wget http://www.kernel.org/pub/linu…v2.4/linux-2.4.22.tar.bz2


    dann den pre patch und Epia patch


    wget http://www.kernel.org/pub/linu…ing/patch-2.4.23-pre7.bz2


    Entpacken


    tar xjvf linux-2.4.22.tar.bz2 /usr/src


    Verzeichniss umbenennen


    mv /usr/src/linux-2.4.22 /usr/src/linux-2.4.23-pre7-epia1


    Ins Verzeichnis wechseln


    cd /usr/src/linux-2.4.23-pre7-epia1


    Auf Prekernel patchen


    bzip2 -dc ../patch-2.4.23-pre7.bz2|patch -p1


    Auf Epiakernel patchen (Download hier: http://blade5.bvu.edu/wiki/tik…e_gallery.php?galleryId=3)


    gzip -dc ../patch-2.4.23-pre7-epia1.gz | patch -p1



    Die im Anhang liegende .config Datei nach /usr/src/linux-2.4.23-pre7-epia1 kopieren


    Wichtig ist das alle Pakete installiert sind die für ein Kernelbau nötig sind
    s. auch


    http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=6498&sid=


    make clean dep bzImage modules modules_install bzlilo


    Das wars


    Happy looking