Posts by UFO

    Immer komplette Logs posten - es sei denn, man weiss, was los ist.


    Wenn es keine I2C-Fehlermeldungen gibt:
    Was heißt "die gleichen Fehlermeldungen wie bisher"?


    Drücke Dich bitte klar aus.


    CU
    Oliver

    Wieso heißt der von mir in Tv Karte vermisst verlinkte Thread wohl "Aktuelle Treiber für ..."?


    Wenn Du diesen Treiber installiert hättest, hättest Du die Probleme nicht gehabt :wand
    Treiber installieren, bei I2C Error Option msi=0 hinzufügen, und gut ist.
    Steht alles im ersten Post jenes Threads.


    Der Treiber muß nur bei einem Kernel-Update, nicht bei jedem Update, neu installiert werden.


    Mit DKMS kann man auch dies noch automatisieren, dazu gibt es genügend Posts in diesem Forum. Ich supporte diese Vorgehensweise nicht, da ich es besser finde, bei einem großen Update auch die Treiber auf den neuesten Stand zu bringen. Außerdem möchte ich Feedback für den aktuellen Treiber, nicht für einen, der 1 Jahr alt ist...


    CU
    Oliver

    Es muß jedoch irgendwo exakt spezifiziert sein, wer/wann/wie auf X-Events zu reagieren hat?


    Dass es mit dem zusätzlichen Setzen im Treiber bei softhddevice manchmal zu einer Fehldarstellung kommt, hatte ich ja oben schon beschrieben. Liegt vermutlich an der dann doppelten Bearbeitung des Events in falscher Reihenfolge.


    CU
    Oliver

    Quote

    ddbridge: Unknown parameter `msi'


    Der Treiber im Kernel kennt den Parameter "msi" nicht.
    Also entweder einen aktuellen Treiber installieren oder die Moduloption "msi" entfernen!


    CU
    Oliver

    Die Werte für Breite und Höhe werden nicht ausgewertet.


    Habe ich gesehen, und probehalber mal geändert. S.o.


    Quote


    SoftHdDevice verändert die Ausgabe um diese an die Änderungen anzupassen.
    mpv scheint es genauso zutun, mir ist bei der Fenstergröße Änderung nichts aufgefallen.
    Werde aber Morgen nochmal darauf achten.


    mplayer tut dies offensichtlich nicht.


    Quote


    Also SoftHdDevice bekommt seinen eigenen Event und passt seine und die VDPAU Ausgabe an die veränderte Größe an.


    Definiert X das so? Ich finde es unlogisch, wenn Größenanpassung in der Applikation, die Positionsanpassung aber im Treiber stattfindet. Entweder alles im Treiber oder alles in der Applikation. Hatte schon fast vergessen, wieso ich dieses GUI-Zeug so hasse... :D


    CU
    Oliver

    Gibt's da nichts Neueres als media_build_experimental von 20140416?
    VDR 2.0.6 ist auch nicht wirklich aktuell.


    Was zeigt dvb-fe-tool nach dem Umschalten an? Dazu "dvb-fe-tool -a0" eingeben.
    Ist die Einstellung auch nach dem Starten von VDR immer noch auf DVB-C?
    (Abfragen kann man die Einstellung bei laufendem VDR, nur nicht ändern.)


    CU
    Oliver

    dvb-fe-tool wird nur mit alten VDR-Versionen benötigt. Ein aktueller VDR kann das selbst.


    Falls man dvb-fe-tool verwendet, muß es nach jedem Laden des Treibers ausgeführt werden. VDR darf zu diesem Zeitpunkt noch nicht laufen!


    CU
    Oliver

    Ich würde mal anfangen, systematisch zu arbeiten:
    - Kiste herunterfahren
    - 1 min vom Strom trennen.
    - Neustart
    - Vollständiges Log ab Booten (inkl. VDR-Start) anhängen.


    Dann bräuchte man nicht herumzuraten. Die Glaskugel ist kaputt.

    Da läuft LXDE, was beim Banana Pi Linuxverschnitt halt mitkommt.


    Ich glaube jedoch nicht, dass es am WM liegt, denn im X-Event stehen die richtigen Werte für width und height.
    Dagegen sind die Werte, die in scn_win gesetzt werden, falsch. Dies scheinen die Werte vor der Größenänderung zu sein.


    Dennoch funktioniert softhddevice, nicht aber mplayer. Verstehe ich nicht.


    Debugausgaben mit mplayer (leichtes Vergrößern des Fensters):
    [VDPAU SUNXI] 0x1c00001 0x1c00001 773x434+2+23
    [VDPAU SUNXI] Offset x: 65, y: 84
    [VDPAU SUNXI] LayerSCN - x0: 65, width: 617, y0: 84, height: 347
    [VDPAU SUNXI] OutputDST - x0: 0, width: 617, y0: 0, height: 347
    [VDPAU SUNXI] LayerSRC - x0: 0, width: 1280, y0: 0, height: 720
    [VDPAU SUNXI] VideoSRC - x0: 0, width: 1280, y0: 0, height: 720


    Wenn ich nun scn_win.width/height mit den Werten aus dem X-Event versorge, funktioniert mplayer einwandfrei.
    Leider funktioniert dann das ganze mit softhddevice (manchmal) nicht mehr richtig.


    Ich verstehe nicht, wieso softhddevice mit dem aktuellen Code funktioniert. Wird der Wert in scn_win hier im Gegensatz zu mplayer ignoriert oder später überschrieben?


    Debugausgaben mit softhddevice (leichtes Vergrößern des Fensters):
    [VDPAU SUNXI] 0x1c00003 0x1c00003 857x608+2+23
    [VDPAU SUNXI] Offset x: 161, y: 258
    [VDPAU SUNXI] LayerSCN - x0: 161, width: 796, y0: 319, height: 448
    [VDPAU SUNXI] OutputDST - x0: 0, width: 796, y0: 61, height: 448
    [VDPAU SUNXI] LayerSRC - x0: 0, width: 1280, y0: 0, height: 720
    [VDPAU SUNXI] VideoSRC - x0: 0, width: 1280, y0: 0, height: 720


    Für mich ist das Voodoo...


    CU
    Oliver


    Ich habe eine Cine CT V6.1 und die läuft Dank media-build-experimental-dkms auch problemlos (Ubuntu 12.04.5, Kernel 3.8.0-44, yavdr) mit DVB-T.
    ...
    Auszug aus dmesg:

    Code
    1. [ 8.568806] Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.13, Copyright (C) 2010-14 Digital Devices GmbH


    Ist kein aktueller Treiber - welcher Treiberstand ist das?


    Quote
    Code
    1. Mar 21 14:14:49 vdr vdr: [1452] DVB API version is 0x050A (VDR was built with 0x0504)


    VDR wurde gegen eine ältere API-Version kompiliert.
    Welche VDR-Version läuft hier überhaupt?


    CU
    Oliver

    Ich mache nix falsch! :wand
    1. Größenänderung des Fensters -> keine Größenänderung der Videoausgabe.
    2. Zusätzlich Verschieben des Fensters -> Nun wird die Größe angepasst.


    Leute, mir ist das langsam zu mühsam.


    Ich verwende einfach weiter meinen Patch, der funktioniert nämlich.