Posts by UFO

    Die Kabel kenne ich nicht.
    Man kann davon ausgehen, dass 24dB die Dämpfung pro 100m ist - wobei man sich fragen muß, auf welche Frequenz sich diese Angabe bezieht. Da kann man viel schönrechnen. Zum Vergleich das Datenblatt des Kabels, das ich verbaut habe: http://www.preisner.de/upload/Datenblatt_SK2000plus.pdf


    In erster Linie würde ich mich fragen, wie leicht die Kabel später einmal getauscht werden können, d.h. ob sie in einem Kabelkanal oder Leerrohr liegen. Falls nein, würde ich sie herausreißen und Leerrohre verlegen...


    CU
    Oliver

    Jetzt hatte ich schon so große Hoffnung, daß 50-enable-terminus.conf die Lösung sein könnte, aber auch das hat nichts gebracht. Weder 'fonts-config -f' noch neu booten haben etwas geändert.


    Evtl. muß die Datei etwas angepasst werden, denn der Font heißt unter Debian "Terminus", nicht "xos4 Terminus".


    Quote

    Was steht denn in "70-no-bitmaps.conf"?


    Ist angehängt.


    CU
    Oliver

    Da ich neugierig war, wie Terminus denn aussieht, habe ich den Font (unter Debian) installiert. Unter /etc/fonts/conf.d gibt es nun einen Eintrag "50-enable-terminus.conf" neben "70-no-bitmaps.conf". Evtl. ist auf dem kaputten Rechner "50-enable-terminus.conf" verloren gegangen?


    Btw, der neu installierte Font tauchte erst nach einem Neustart von X im Fontauswahlmenü der Konsole auf.


    Was die Lesbarkeit angeht, überzeugt mich Terminus nicht: "DejaVu Sans Mono" empfinde ich als angenehmer. Ist halt Geschmackssache...


    CU
    Oliver

    Falls das Scannen (womit? w_scan?) geklappt hat, ist der Treiber auf jeden Fall ok.
    (Man könnte auch probehalber mit dem 2. Tuner scannen, damit man weiß, ob auch dieses Kabel ok ist.)


    Dann vdr stoppen, Kanalliste installieren und vdr neu starten.


    Falls es immer noch nicht klappt, die LNB-Einstellungen von VDR prüfen und ggf. korrigieren.


    - falsche Kanalliste -Welche soll ich denn Probieren?


    Ich würde eine für den Satelliten nehmen, auf den die Schüssel zeigt.
    Dann klappt vermutlich auch das Tunen. :D


    Keine Ahnung, was mit Deiner Distri mitkommt oder was VNSI braucht.
    Damit möchte ich mich auch nicht befassen.


    Um Dir zu helfen, muß man Hellseher sein, denn Du lieferst nur schwer interpretierbare Informationen. Z,B. interessiert in einem Logfile der Zeitraum vom Booten bis zum Fehler - nicht weitere 1000 Zeilen davor oder dahinter.

    Das sind keine Treiberfehler!


    "Frontend ... timed-out" kommt von vdr und bedeutet einfach, dass auf dem Kanal kein Empfang möglich ist.


    Ursache kann alles Mögliche sein:
    - falsche Kanalliste
    - SAT-Kabel nicht angeschlossen
    - SAT-Kabel defekt
    - LNB defekt
    - ...


    Zu VNSI soll sich jemand anderes äußern.

    Nach dem Reboot, startet der Treiber mit msi=1, und ich sehe ich keine I2C Timeouts.
    Mit welcher Option der Treiber vorher gelaufen ist, ist nicht ersichtlich...

    Da es mit msi=0 nicht funktioniert, versuche nun mal msi=1.


    Bisher habe ich noch von keinem Fall gehört, bei dem der Treiber nicht mit einer der beiden Einstellungen funktioniert hätte.


    CU
    Oliver

    Neben falscher Ausrichtung kann auch eine verzogene Schüssel (Billighardware) schlechten Empfang verursachen. Was ist denn verbaut?


    CU
    Oliver

    Am Anfang des syslog stehen I2C Errors, dann wird das System neu gestartet.
    War das der gleiche Treiber und/oder eine andere msi-Einstellung?


    Nach dem Neustart sieht man, dass der aktueller Treiber - mit msi=0 - geladen wird.
    Was den Treiber angeht, kann ich keine Fehler erkennen.
    Treten mit dieser Einstellung immer noch I2C-Fehler auf?


    CU
    Oliver