Posts by UFO

    Quote

    Original von 4b4b
    Wie gesagt es ist ein 2.4.0 Suse-Kernel, auch alle anderen Programme stammen von Suse 7.1.


    Den alten DVB Treiber kann ich übrigens noch einwandfrei kompilieren.


    Auf diesem antiken 2.4.0 wirst Du das nie zum Laufen bringen. Du mußt den Kernel updaten!


    HTH
    Oliver

    ... vermutlich, weil Du den Treiber neu geladen hast. :)


    Das Problem tritt (leider) zu selten auf, um es vernünftig zu debuggen. Bei mir fehlt manchmal nach Aufnahmen vom Pro-7/SAT.1-Transponder der Ton auf ARD. Einzige Abhilfe ist ein Neuladen des Treibers. Ist vermutlich ein Treiberproblem.


    CU
    oliver

    Quote

    Original von Thyor
    Der Doppel-Empfang ging erst nach der Deaktivierung des Remote-Plugins unter Beibehaltung der Setup-Option 'IR-Empfänger benutzen' und reboot weg.
    (Diesen Vorschlag gab es wohl schon zur 0.3er Version! Da hatte er mich aber noch nicht interessiert ;)


    Tja, da wurde wohl das Remote-Plugin zweimal geladen...


    @Maintainers:
    Vielleicht könnte man die Setup-Routine dahingehend optimieren, daß so etwas verhindert wird? Denn das scheint ein relativ beliebter Anfängerfehler zu sein.


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von BigDiSt
    FBAS über AV[-Front]-In funktioniert bei nämlich leider nicht :( Ist also die Frage obs an "FBAS" oder an "nicht SCART" liegt.


    Wenn Videotext über FBAS bei Dir nicht funktioniert, dann liegt das definitiv am Fernseher.


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von Zeusi
    hab mal ne Frage: kann man über den Empfänger von der Nexus-s auch eine völlig andere FB benutzen? (Lernbare FB) Die Standart FB kann mir ein bißchen zu wenig, bzw. hat zu wenig Tasten!!!


    Klar geht das. Einzige Einschränkung ist, daß die FB das RC5-Protokoll verwenden muß. Phillips-Codes ausprobieren, da findet man eigentlich immer etwas Brauchbares.


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von Torsten/WarEagle
    zu deinen anderen Sachen: das würde mir alle user-tasks weghauen, nicht nur die vdr-ausgaben.


    Wenn das stört, lege halt vdr auf z.B. local4 (Kommandozeilenparameter "-l 3.4") und ersetze user durch local4. Damit ist das Problem erledigt.


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von Ahnungslos
    dvb-ttpci.o: unresolved symbol input_event_Rsmp_97927c24
    dvb-ttpci.o: unresolved symbol input_register_device_Rsmp_d705845d
    dvb-ttpci.o: unresolved symbol input_unregister_device_Rsmp_9157f5c1


    Im Kernel muß "Input core support" und "Event interface support" aktiviert werden.


    CU
    Oliver

    Hi,


    Quote

    Bisher habe ich hn soweit mit syslog, das er zusätzlich(!) alles habe, aber ich wills ja NUR in einm vdr.log.


    Hä? :D


    Versuch's mal hiermit:
    - vdr in eine separate Datei:

    Code
    1. user.* /var/log/vdr.log


    - vdr aus /var/log/messages rausnehmen:

    Code
    1. ....;user.none;... /var/log/messages


    Edit:
    Habe gerade erst gesehen, Du beziehst Dich auf syslog-ng.
    Was ich geschrieben habe, gilt für Standard-syslog.
    Meinst Du nicht, daß syslog-ng für einen vdr Overkill ist?


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von alpha_hot
    j1mmy, deinen Tip zum Thema 111 habe ich ja schon durchgearbeitet, wie bereits erwähnt, aber so wie dort unter http://vdrportal.de/board/thread.php?threadid=7991bei matrix79 (letzter Beitrag) wurde das Problem auch bei mir nicht gelöst!


    Teste mal folgendes:
    Gehe auf eine freie Konsole und drücke die '1' auf der Fernbedienung. Falls die 1en auf der Konsole erscheinen, hast Du das kbdev-Problem. Falls nichts erscheint, solltest Du mal prüfen. ob das Remote-Plugin evtl. zweimal geladen wird.


    HTH
    Oliver

    Hi,


    das passiert genau dann, wenn man vergißt, den Treiber für das root-Filesystem in den Kernel zu kompilieren. Der Treiber darf nicht als Modul kompiliert werden, sondern muß in den Kernel!


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von mikelehmann
    mein DVD-PlugIn spielt DVD's nur dann ab, wenn ich die DVD vorher mounte. Ein Bekannter meine, bei ihm sei das Mounte unnötig, das PlugIn spiele die DVDs auch so.
    Was könnte die Ursache dafür sein, dass dies bei mir nicht geht? Das Mounte ist etwas lästig.


    Wohin zeigt der symbolische Link /dev/dvd (Ausgabe von 'ls -l /dev/dvd')?


    CU
    Oliver

    Hi,


    Quote

    Original von anonymous
    Mal eine Frage, macht das so Sinn?
    ...


    Sieht gut aus.


    Quote

    Wenn ich nur die evexec.sh mit "&" ausführe (und die anderen "&" im Script weglasse) führt es nur die erste Zeile aus, weiß nun auch nicht so recht. (wenns ein ganzes packen an "commands" definiert wurde)


    Was meinst Du?


    Sollte doch keine Rolle spielen, oder?


    Irrtum. Ohne '&' wartet die Shell mit der Ausführung des nächsten Kommandos, bis das vorige abgeschlossen ist. Da evexec jedoch nicht von allein stoppt, wird nur das erste Kommando ausgeführt...


    Quote

    Krönung wäre natürlich programm/config getrennt wie bei irexec (lirc), gleich einen ganzen Block einlesen (mit allen commands).


    Klar, kann man machen. Bringt aber eigentlich nichts. Es macht ja keinen großen Unterschied, ob ich eine conf-Datei oder ein Shell-Script erstelle. Wer das unbedingt haben will, kann es mal als kleine C-Übung programmieren. :)


    Übrigens, die Methode mit mehreren evexec's hat auch einen kleinen Vorteil:
    Wenn eines der per evexec gestarteten Programme hängenbleibt, funktionieren alle anderen Kommandos immer noch.


    Quote

    Aber es funktioniert ja auch so, kurz und knapp ist das Ok mit den unmengen an "&" s.


    Ja, ist korrekt. Die '&' sind eigentlich auch nichts Besonderes: So startet man in der Shell halt Programme im Hintergrund.


    Gruß,
    Oliver

    Hallo,


    habe den Thread jetzt erst gesehen.


    Quote

    Original von silent
    Ich habe es nun nochmals so gemacht wie du gesagt hast. Leider Ohne Erfolg.
    ...
    Beim Kanalwechsel sollte ich ja eine Message vom Remote Plugin sehen?


    Poste mal den Inhalt von /etc/syslogd.conf.
    Vermutlich werden die Debug-Ausgaben einfach nur unterdrückt.


    Allgemein:
    Der Hauptgrund, wieso ich so etwas nicht im Remote-Plugin drin haben möchte, ist folgender:
    Im Plugin habe ich keine Information darüber, welche Tasten vdr zugeordnet sind und welche nicht. Damit würde ich mir nur Ärger mit Leuten einhandeln, die nicht wissen, was sie tun.


    Was ihr hier machen wollt, kann man aber leicht realisieren:
    Da gleichzeitig mehrere Prozesse von /dev/input/eventX lesen können, braucht man nur ein kleines Programm zu schreiben, was so etwas Ähnliches wie irexec macht. Den Code kann man z.B. aus evtest.c oder dem entsprechenden Teil des remote-Plugins nehmen. Eine solche Lösung ist viel sauberer, da der vdr-Teil und "irexec"-Teil getrennt sind. Außerdem braucht das Plugin überhaupt nicht angefaßt zu werden.


    edit:
    Habe hierzu ein kleines Programm hochgeladen: evexec.c.



    CU
    Oliver

    Hallo,


    genau, diese Bilder meinte ich.


    BTW, weiß jemand, ob bzw. wo auf der BGA-Trägerplatine das zweite SDRAM-Chipselect-Signal (SCS2) liegt?


    Gruß
    Oliver

    Quote

    Original von Thomas
    Ich bin überzeugt dass man die Signale auch woanders abgreifen kann. Leider ist es schwierig, herauszufinden WO, so lange die Karte noch funktioniert.


    Wenn mir jemand eine defekte 2.2er überlassen würde, die ich komplett zerlegen kann (per Heissluftfön sämtliche Teile entlöten) um sinnvolle Messungen durchzuführen, würde ich mir die Arbeit machen und mal versuchen herauszufinden, ob es nicht noch andere Punkte als den AV7110 direkt gibt, um das abzugreifen!


    Kannst Du Dir sparen. Irgendwer (leider habe ich den Link nicht mehr) hat sich mal die Mühe gemacht und bei einer 2.1er die entsprechenden Signale verfolgt. Ergebnis war, daß die Leiterbahnen, die bis Rev 1.6 zu den entsprechenden av7110-Pins führten, "wegoptimiert" worden sind.
    Das war ganz klar auf einem Bild zu sehen. :(


    CU
    Oliver

    Quote

    Original von Chris HB
    OK, das ist es. Ich habe keine USB-Tastatur und lsmod zeigt keybdev.
    Wie entferne ich den keybdev dauerhaft?


    Am einfachsten ist es vermutlich, das Modul so umzubenennen, daß es nicht mehr gefunden wird:

    Code
    1. cd /lib/modules/2.4.21/kernel/drivers/input/
    2. mv keybdev.o keybdev.o.disabled


    (wobei "2.4.21" durch Deine Kernelversion zu ersetzen ist)


    HTH
    Oliver

    Hi,


    Quote

    Wundert mich aber das die für Debian (linvdr) kompilierte Version auch mit Deiner SuSi läuft....


    Funktionioniert ja auch nicht. Vermutlich wird das gepatchte Modul nicht einmal gefunden, denn sonst wäre


    Quote

    Allerdings werden die Tasten nach wie vor aufs Terminal geschrieben.


    gar nicht mehr möglich. Genau dieses Problem wird doch durch den Patch beseitigt! :wand


    CU
    Oliver