Posts by UFO

    Der SNR-Balken verwendet nicht den SNR-Wert vom Treiber, sondern einen von VDR bereitgestellten Wert. In diesen Wert geht UNC ein, d.h. sobald einmal UNC > 0 ist, klappt der Balken zusammen. Ist imho nicht ganz optimal gelöst.


    CU
    Oliver

    Kommt das Brummen tatsächlich vom Trafo oder als Brummton aus dem Lautsprecher?
    Falls letzteres der Fall ist, wird ein neuer Trafo nicht helfen, denn das deutet auf eine schlechte Schaltungsauslegung (Siebung) hin.


    CU
    Oliver

    Wenn ich lese, was Du so gemacht hast, sehe ich ziemlich schwarz für einige Bauteile:
    1. Nicht an einer Schaltung herumlöten, solange Spannung anliegt.
    2. Nicht einfach irgendwo zum Testen Spannung anlegen (außer man weiss ganz genau, was man tut.)
    3. Eine Schaltung niemals in Betrieb nehmen, wenn man von vorneherein nicht sicher ist, ob die Bauteile an der richtigen Stelle und richtig herum eingelötet sind.


    Nach Deine Aktionen ist die LED so gut wie sicher zerstört, möglicherweise auch noch mehr.


    Die Widerstände sind - wie schon bemerkt - richtig:
    - rot-rot-schwarz-rot-braun = 22 KOhm 1% Toleranz
    - rot-rot-schwarz-orange-braun = 220 KOhm 1 %Toleranz


    Möglicherweise sind die Transistoren falsch bestückt. Es sind 3 verschiedene Typen, da müßte der entsprechende Zahlencode drauf stehen.


    CU
    Oliver

    Dass der LNB DiSEqC versteht, ist unwahrscheinlich. Sollte sich jedoch klären lassen, wenn man den Typ kennt...


    Man könnte mit größerer Verzögerung experimentieren (z.B. W50). Hilft manchmal.

    IIRC hatten wir schon mal einen Fall, wo ein Switch mit den 38 (Write Port Group) Kommandos Probleme hatte. Es half, die Switches einzeln anzusteuern. Da man nur die SAT-Position umschalten muß, müßte in diesem Fall folgendes reichen:

    Code
    1. S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 22] W15 t
    2. S19.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 22] W15 T
    3. S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 22] W15 t
    4. S19.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 22] W15 T
    5. S28.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 26] W15 t
    6. S28.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 26] W15 T
    7. S28.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 26] W15 t
    8. S28.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 26] W15 T


    (Diese Sequenz steuert außerdem den LNB nicht per DiSEqC an.)


    Btw, wenn man die Sequenz wiederholt, sollte man bei der Wiederholung E1 statt E0 verwenden.


    CU
    Oliver

    Antike Treiberpakete (20140312) bauen halt mit einem neueren Kernel (3.16) evtl. nicht mehr.



    Nach dem ganzen Hin und Her der letzten Tage ist mir wieder eingefallen wie ich den Treiber installiert bekommen habe. Da ich zwischenzeitlich mit TVHeadend experimentiert hatte bin ich in dem Zusammenhang auf die "Lösung" gestoßen.


    Ich habe die Anleitung aus einem Forenbeitrag bei denen befolgt und konnte damit den Treiber installieren.
    ...
    Wollte ich euch nicht vorenthalten :).


    Tja - wo die das wohl her haben? :wow


    CU
    Oliver


    Und wenn es nicht funktioniert ist der PCIe-Bus weggeschmort?


    Eher so: Wenn der PCIe-Bus weggeschmort ist, funktioniert es nicht (mehr). :D


    Es war schon immer gut, wenn man weiß, was man tut. Theoretisch kann der PCIe ziemlich viel Power liefern. Allerdings habe ich kein großes Vertrauen in diese lummeligen PCIe-Steckverbinder. Wer öfters Karten zieht und steckt, weiß, was ich meine...


    CU
    Oliver

    Tja, mir gehen die Ideen aus. Kann irgendwas sein:
    - merkwürdiger Kartendefekt
    - Problem in Verbindung mit der Virtualisiierung (aber wieso nur bei fmode=1?)
    - Inkompatibilität der neuen Kartenrevision mit dem Treiber
    - ...


    Nimm mal Verbindung mit dem Support auf.


    CU
    Oliver

    dddvb-0.9.19 habe ich noch nie verwendet. Kann ich auch nicht so einfach testen, denn mit den reinen DD-Treibern kann ich nichts anfangen. Ich müsste den Treiber erst in media_build_experimental integrieren. Dazu ist momentan keine Zeit.


    Ich kann definitiv sagen, dass 0.9.18 funktioniert. Dieser ist in media_build_experimental enthalten. Damit funktioniert fmode=1 (auch mit msi=0).


    CU
    Oliver


    Diesmal auf ESX Hypervisor Maschine.


    (Ohne Virtualisierung hätte man eine Fehlerquelle weniger.)



    Seltsam. Was sagt "ls -l /dev/dvb"?


    Quote


    # lspci -vvvnn | grep -i dvb
    Keine ausgabe ;(


    Klar, wer hier nach "dvb" filtert, wird nichts finden.


    -> Gesamte Ausgabe von "lspci -vnn" in eine Datei umleiten, nach "Digital Devices" suchen und nur diesen Abschnitt hier posten.


    Habe hier 4xLNB mit 16 Teilnehmern, davon vier für die MAX S8.
    4 Tuner reichen mir für den Stream.
    fmode=1 ist doch pro eingang ein Satellit.


    Nein, fmode=1 bedeutet
    - Anschluss an 4 Ausgänge eines Multischalters
    - Zugriff nur auf die erste SAT-Position des Multischalters


    Jeder der 8 Tuner kann auf einen beliebigen Transponder dieses einen Satelliten tunen.
    Vgl. http://www.digital-devices.eu/…evices-max-s8-4/8-tv-card , Betriebsmodus „Quad“


    CU
    Oliver