Posts by adumar

    Mir ist aufgefallen, dass im ppa:seahawk1986-hotmail/experimental-main sowohl python3-dbus2vdr als auch python3-dasbus2vdr vorhanden sind. Nicht das beide Pakete um den DBUS konkurieren...


    Ausserdem kann es sein, dass im ppa:seahawk1986-hotmail/experimental-kodi das Paket kodi-x11 nicht vorhanden ist?

    Code
    1. kodi-x11 - Kodi Media Center for X11 (binary data package)

    Ich hänge die Liste mit den installierten Paketen an.


    Auf meinem VDR1 funktioniert das Umschalten nach dem Update weiterhin nicht.

    Folgende Meldungen sind im syslog zu finden:


    Der VDR läuft und das dbus2vdr plugin ist auch installiert.

    Nachdem ich den install-yavdr.sh Skript ausgeführt habe gab es 2 Ausgabeplugins (softhddevice und softhdvaapi) und deswegen kein Bild. Was nicht funktioniert ist das Umschalten auf KODI, TVGuide oder Firefox...


    Code
    1. apt policy vdr-plugin-dbus2vdr
    2. vdr-plugin-dbus2vdr:
    3. Installiert: 20200521090000experimental-0yavdr5~focal
    4. Installationskandidat: 20200521090000experimental-0yavdr5~focal
    5. Versionstabelle:
    6. *** 20200521090000experimental-0yavdr5~focal 500
    7. 500 http://ppa.launchpad.net/seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.7-patches/ubuntu focal/main amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status



    Ich habe noch was im syslog gefunden - vielleicht ist das hilfreich...

    Ich habe einen meiner VDR Kisten neu aufgesetzt und bekomme folgende Meldungen im syslog:



    Ich bekomme weder Bild noch OSD...


    Folgende PPAs habe ich in dem host-vars:


    Code
    1. - 'ppa:seahawk1986-hotmail/experimental-main'
    2. - 'ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.7-patches'
    3. - 'ppa:seahawk1986-hotmail/experimental-kodi'


    Hat jemand einen Tipp was ich vergessen habe ?

    ich hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt :). Ich habe folgende M3U8 Adressen - alle von öffentlich rechtliche Sendern. Wenn ich diese im VLC eintrage funktioniert alles wunderbar:

    Ich habe versucht alles im channels.conf format zu wandeln mit dem Skript von seahawk1986 von hier gelöst: [yavdr-ansible] yavdr0.7 auf Intel Notebook kein Bild/Menü


    Das Ergebnis schaut so aus:

    Ich muss zugeben, dass ich versucht habe tiefer in der Beschreibung der Einträge einzusteigen aber leider ohne Erfolg und ich habe leider nichts passendes bei @google gefunden. Eigentlich sollten die Einträge ganz simpel sein.



    Prinzipiell funktionieren alle Sender aber mit Ausnahme von ARTE stoppen alle Sender nach ~30 Sekunden.


    Ich muss zugeben - bin ratlos und weiß nicht wo ich den Fehler suchen soll.

    Tja, Du hast recht - es ist der vlc.


    Wenn ich versuche das libplacebo7 Paket zu deinstallieren wird vlc auch mitgenommen

    Hoffentlich gibt es kein Durcheinander mit den Versionen.


    Gruß,

    adumar

    Beim Installieren des vor-plugin-iptv ist mir aufgefallen, dass es eine Abhängigkeit gibt zu libplacebo. Leider bindet das Plugin die Version von der Ubuntu Distribution und nicht die Version aus dem yaVDR PPA. Das Ergebnis ist eine doppelte Installation von libplacebo - ich weiß nicht ob das sich nicht auch auf das Ausgabeplugin softhdvaapi auswirkt.

    Ist es möglich die Abhängigkeiten anzupassen und das vdr-plugin-iptv neu zu bauen?


    Vielen Dank,

    adumar

    Ich versende für die Ausgabe softhdvaapi (siehe Signatur)

    Code
    1. dpkg -l | grep -i softhd
    2. ii vdr-plugin-softhdvaapi 3.1.0+git20200507-11-628bad5-0yavdr1~focal amd64 A software and GPU emulated HD device

    Wenn Chrome gestartet wird geht der VDR in "detached mode" also keine grafische Ausgabe - oder verstehe ich was falsch?

    Mit dem yaVDR 0.61 funktionierte alles wunderbar.


    Die Auslastung des Systems ist i.O - da ist Luft nach oben :)



    Ich verwende den INTEL Treiber und habe auch die üblichen Einstellungen drin.


    In der Logfile des X Servers kann ich auch nichts auffälliges sehen Xorg.0.log_txt


    In Chrome ist die Hardware Beschleunigung auch eingeschaltet:



    Bis jetzt ist mir nicht gelungen in Chrome die VULKAN Libs einzubinden :(

    Code
    1. dpkg -l | grep -i vulkan
    2. ii libvulkan1:amd64 1.2.131.2-1 amd64 Vulkan loader library
    3. ii mesa-vulkan-drivers:amd64 20.0.4-2ubuntu1 amd64 Mesa Vulkan graphics drivers


    Ich bin mit mein Latein am Ende und finde im Netz leider auch nichts brauchbares zum Thema.

    Screen tearing in Chrome while watching Netflix in full-screen on 14.04 LTS

    Screen tearing in Chrome on Ubuntu 19.04 with Intel Graphics


    Wenn jemand eine zündende Idee hat - bitte melden...


    Gruß,

    adumar

    Ich kämpfe seit Wochen gegen das „tearing“ im Google Chrome Browser aber leider ohne Erfolg :(

    Es gibt nur wenig Infos im Netz die ich gefunden habe und die passen nicht immer zu meiner yaVDR Ansible Installation. Eine plausible Antwort war, dass die Chrome config nicht mit der X11 Config zusammenpasst.

    Ich verwende die Intel GPU - hat jemand dieses Problem gelöst? Wenn ja wie?


    Schöne Grüße,

    adumar

    Ich verwende softhdvaapi und mir ist aufgefallen, dass nach dem letzten Update der TV weiß bleibt und der ton läuft. Das OSD wird dargestellt und funktioniert.


    Code
    1. neue Version = vdr-plugin-softhdvaapi_3.1.0-0yavdr0~focal_amd64.deb
    2.                 libplacebo42_2.43.0+git20200424-8-e7b3606-0yavdr0~focal_amd64.deb
    3. alte Version = vdr-plugin-softhdvaapi_3.0.1+git20200326-25-f756334-0yavdr0~focal_amd64.deb
    4.                 libplacebo29_1:1.29.1-1yavdr0~focal

    Die alte Version kann unter /var/cache/apt/archives gefunden werden und kann mit dpkg -i installiert werden. Nachher funktioniert alles wie gewohnt.


    Kann jemand das bestätigen? Da sind hier bestimmt mehrere User mit Intel GPU Ausgabe unterwegs.

    Hallo,

    auf meinem NUC8i3BEH2 habe ich yavdr_ansible@focal installiert und auf IPTV umgestiegen. Ich schaue nur diese öffentlich rechtlichen Sender an:

    Ich bekomme ein Bild auf alle Kanäle und die Qualität geht so. Leider stoppt die Wiedergabe auf allen Kanälen außer ARTE nach gefühlt 30 Sekunden.

    Auf allen Kanälen habe ich diese Fehlermeldungen die das syslog fluten:

    Kennt jemand dieses Verhalten? Habe gegoogelt aber leider nichts brauchbares zum Thema gefunden...

    Ich befinde in einer ähnlichen Situation. Bin dabei yaVDR-ansible FOCAL auf dem NUC8i3BEH2 zu installieren (siehe Signatur) und muss leider feststellen, dass der XBox One Tuner nicht wie gewünscht funktioniert. Die Module und die Firmware für den Stick sind geladen und eine aktuelle channels.conf ist auch drauf. Ich bekomme kein Sender und auch kein OSD :(.


    Was währen die Alternativen um eine Grundinstallation mit OSD zu bekommen?

    Ich bin dabei auf meinem NUC813BEH2 yaVDR-ansible FOCAL zu installieren dabei ist mir aufgefallen, dass PyXDG nicht installiert wird.


    Code
    1. Apr 5 16:24:18 anuc systemd[969]: Started manage VDR frontends.
    2. Apr 5 16:24:18 anuc systemd[969]: Reached target yaVDR Desktop.
    3. Apr 5 16:24:18 anuc bash[996]: ERROR: openbox-xdg-autostart requires PyXDG to be installed
    4. Apr 5 16:24:19 anuc yavdr-frontend[1098]: DEBUG:yaVDRFrontend:init lirc connection on /var/run/lirc/lircd
    5. Apr 5 16:24:19 anuc yavdr-frontend[1098]: DEBUG:VDRFrontend:init VDRFrontend with name 'VDR-Frontend and fe_typevdr'

    Die Pakete können installiert werden mit:


    Code
    1. sudo apt install python3-xdg python-xdg

    Ja das ist das Log was ich meine. Und du hast immer noch Probleme mit den Shadern

    Allerdings ist da noch mehr faul. Ich sehe nicht das du erfolgreich auf einen Transponder tunen kannst und damit kommt natürlich auch kein Bild.

    Bei den vielen plugins die du startest verliert man schnell die Übersicht. Start mal nur mit dem softhdvaapi und ohne den skindesigner.


    Ich bin immer noch der Ansicht das du eine .drirc aktiv hast.

    Du hast recht gehabt - es gab noch eine /etc/drirc :rolleyes: jetzt habe ich keine shader errors...


    Viele der Plugins habe ich jetzt deaktiviert.


    Leider habe ich immer noch kein Bild und was schlimmer ist auch kein OSD ;(

    Im Anhang ist die letzte syslog.


    syslog_vdr_2.txt.gz