Posts by pbg4

    Hi,


    ts2shout parsed erst den streamdev TS Stream und macht dann einen shoutcast kompatiblen stream der via apache2 gestreamt wird,


    mit VLC habe ich eben kurz getestet, das sieht wie ein Berechtigungsproblem aus,..


    -rw-rw-r-- 1 www-data www-data 319 Mai 26 16:34 /var/tmp/ts2shout.cache


    existiert nicht, das wird bei mir angelegt sobald der stream von VLC angefordert wird,

    AC3 habe ich noch nicht getestet, da keine kompatible AC3 Abspiel-Hardware vorhanden,


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    die Diskussion zum litescan patch ist hier:


    minisatip für Server und Client


    das ist also schon 'multiple card system' im vdr Sinne,


    wenn der vdr per satip plugin mit -d 3 z.B. max drei devices bekommt würde ich die litescan Parameter z. B. so setzen

    Code
    1. EPGScanMaxBusyDevices = 2
    2. EPGScanMaxChannel = 216
    3. EPGScanMaxDevices = 1

    MaxBusyDevices ist die erlaubte Anzahl Devices die etwas tut, also Empfang/Aufnahme+Scan, daher dort >=2 einstellen,

    MaxDevices ist die maximale Anzahl gleichzeitiger Scans. 1 bei ScanMaxDevices erzwingt also, dass nur 1 Tuner für Scans erlaubt ist.

    Code
    1. EPGScanMaxChannel = 216

    bedeutet, dass in der gesamten channels.conf nur bis Kanal 216 EIT scan stattfindet, danach nicht mehr, das ist nur so

    hoch weil es soviele Radiokanäle über Sat gibt die in der channels.conf bei mir davor stehen,


    Das Aktualisieren der vdr Kanäle muss man separat einstellen, speziell bei vdr 2.4.1 wollte ich warten bis die Änderungen

    von HelmutB eingepflegt sind, daher habe ich das zur Zeit ganz abgestellt, da mit 2.4.1 öfter falsche Einträge vorkamen,



    viele Grüsse pbg4


    Hi,


    nur zur Info, bei mir laufen die WinTV Dual - und Quad HD problemlos mit DVB-T2, insbesondere ohne die

    hier im thread beschriebenen Probleme, aber ich verwende auch seit langem schon auf allen vdr-

    Instanzen den litescan patch von Xcoder hier aus dem Forum,


    anbei die litescan Version die ich mal für vdr 2.4.1 angepasst habe, damit kann man einstellen wieviel

    dvb-devices einen EPG scan machen können, bei mir nur ein device, und der scan passiert auch für DVB-T2 und

    DVB-S2 nacheinander, falls alle devices belegt sind findet kein EPG scan statt,


    weiter hat keine vdr Instanz physikalisch Zugriff auf dvb devices, die hängen alle zentral am satip Server unter

    minisatip z. Zt. Version 1.0.3,


    die Satip Server - egal ob Tvheadend oder minisatip- haben auch die Möglichkeiten des pid Filtering,

    dh insbesondere die erlaubte pid Anzahl lässt sich begrenzen, zB 20 statt 32 bzw pids=all, was auch Bandbreite spart

    und evtl. Engpässe auf Muxen mit hoher Bandbreite und parallelem EPG Scan über alle pids auf dem Nachbartuner

    verhindert,


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    entweder die entsprechende SID und TID aus der channels.conf nehmen oder

    besser einfach aus dem Menu von streamdev rauskopieren unter http://hostname:3000/

    bei den TS Einträgen


    http://hostname:3000/S19.2E-1-1093-28475.ts <--- 1LIVE

    http://hostname:3000/S19.2E-1-1093-28471.ts <---- DASDING etc.,....


    die REQUEST_URI habe ich einfach alle untereinander geschrieben in der /etc/apache2/sites-available/000-default.conf,


    falls man nur ein paar Sender regelmässig hört geht das am schnellsten, sonst könnte man sich auch eine regular expression

    überlegen die allgemein geht, quasi als Automatik um die REQUEST_URI zu erzeugen,..


    oder ts2shout gleich in das externremux.sh von streamdev einbinden, dann könnte man den apache2 host ganz sparen,

    vielleicht überlege ich mir da noch etwas,


    aber so geht es auch schon prima,

    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    das waren auch genau die Ergebnisse dieser Sticks Xbox Tuner und WinTV Dual HD bei meinen Tests neulich,..


    t2scan: neues DVB-T/T2 Channel Scan Tool basierend auf w_scan


    die Tests waren bei dvb-t2, kein Kabel, bis 64-QUAM, Coderate 1/2 (Datenrate 18,2 MBit/s) geht der Xbox tuner auf allen Muxen, auch mit QPSK,

    alles darüber mit 64-QUAM und Coderate 3/5 bzw 2/3 geht nicht (Datenrate 22 bzw 27,6 MBit/s),


    Signal kam von einer Fensterantenne Lambda/4 Dopppelquad (Pegel gerade ausreichend, rauscharm) und Dachantenne UHF-Yagi (Verstärker mit eingebauter variabler Dämpfungsregelung),


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    ich mach mal ein neues Thema auf, da das jetzt allgemein das Radiostreaming von vdr-plugin-streamdev-server

    zu beliebigen Clients betrifft (neben Squeezbox clients auch alle radio streaming apps unter IOS, Android, Internet radios,.. etc.)


    Basis ist die Einbindung von ts2shout https://github.com/carsten-gross/ts2shout


    und einem apache2 host auf demselben server wie der vdr mit streamdev,
    Erläuterungen zu ts2shout und der Einbindung findet man hier


    http://www.siski.de/~carsten/radio-streaming-squeezebox.html


    dort allerdings mit Bezug zu tvheadend, das ist jetzt nicht mehr Voraussetzung.


    mit den neuesten commits von ts2shout läuft das streamdev plugin von vdr

    jetzt problemlos mit ts2shout, ich habe es gerade getestet,


    einfach mit apache2 und vdr auf demselben host Einträge wie folgt


    SetEnv TVHEADEND "http://127.0.0.1:3000"


    und


    SetEnvIf REQUEST_URI "BR-KLASSIK$" PROGRAMMNO=S19.2E-1-1093-28403.ts


    in der /etc/apache2/sites-available/000-default.conf machen.


    Dann lässt sich apache2 und der Adresse http://apache2host:80/radio/BR-KLASSIK mit streamdev

    als Quelle abzuspielen, die übertragenen Metadaten sind shoutcast kompatibel,

    sollten also von beliebigen clients angezeigt werden,


    mit SetEnv RDS 1 bekommt man auch die RDS Daten angezeigt, falls vorhanden,..


    im apache log sieht man dann was passiert, s.u.,


    viele Grüsse pbg4




    Hi,


    ist zwar schon etwas her, deshalb kurzes Update zur Info für alle die ts2shout einsetzen oder mit dem vdr-plugin-streamdevserver

    Radiostreaming zur Squeezebox machen wollen mit Anzeige von Metadaten,..


    auf github gibt es einige Änderungen bei ts2shout,.. siehe


    https://github.com/carsten-gross/ts2shout


    erstmal kann es jetzt auch RDS Daten dekodieren und als Metadaten beim Radiostreaming zur Squeezebox/LMS

    im shout Format ausgeben, ausserdem ist ts2shout jetzt kompatibel zum ts Format vom vdr-plugin-streamdev,..


    damit ist jetzt nicht mehr zwingend ein tvheadend server Voraussetzung, vdr mit vdr-plugin-streamdevserver sollte jetzt gehen,


    https://github.com/carsten-gross/ts2shout/issues/1


    ab der Version v.088 von ts2shout sollte es gehen, zunächst in der Konfiguration mit apache2 und ts2shout als cgi-bin Anwendung,

    es sollte sich aber sicher auch mit einem externen Script bei streamdev einbinden lassen,


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    mighty-p heute habe ich noch einen Test an unserer Dachtantenne laufen lassen, zum Vergleich neben dem Xbox tuner auch noch mit

    einem Hauppauge DualHD DVB-T2 Stick,..


    bei beiden findet t2scan dass der NDR-Mux im T2-Delivery-Descriptor PLP ID 1 signalisiert und setzt

    das dann korrekt um auf 0, volle logs habe ich von beiden Läufen gesichert und kann ich bei Interesse per PM schicken,


    an der Dachantenne (UHF-Yagi) mit Verstärker findet der Xbox tuner auch noch schwache Signale von DVB-T2 Ensembles aus

    Niedersachsen im Umland und lockt sogar darauf, aber no data,.. nach Empfangsschwäche des Tuner IC'S TDA 18250B sieht mir das nicht aus,..


    eher habe ich den Demodulator Panasonic MN88472 im Verdacht, im Astrometa T2 Stick war in der ersten Revision auch ein MN88472 verbaut,

    lt linuxtv wiki mit DVB-T2 Empfangsproblemen in Deutschland, https://www.linuxtv.org/wiki/index.php/Astrometa_DVB-T2 , in späteren Versionen

    wurde dann der MN88473 genutzt und der scheint ja bei HelmutB gut zu laufen, das Bandbreitenproblem vom MN88472 könnte evtl. auch auf die

    Verbindung im PARALLEL_TS_MODE zum DiBcom DiB7000 liegen, zumindest hatte das der Entwickler dieses Patches Olli Salonen vermutet,


    https://github.com/torvalds/li…fe2dde649deaf10047ef34d00


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    mighty-p das Log mit -S3 und -vvvv habe ich per PM geschickt, die genauen Senderdaten finden sich im pdf des NDR für den FT Schiffdorf/Unterweser,

    von dem ich hier empfange, hier abzurufen: https://www.ndr.de/der_ndr/tec…tzweidatenblattnds100.pdf


    getestet wurde der Xbox tuner mit dem DVB-T2 Doppel-Quad am Fenster ohne Verstärker,.. dann kann das Frontend nicht übersteuern,

    aber ich kann auch gerne nochmal an der Unterdach UHF Antenne mit Verstärker testen, aber das war bisher bei meinen Tests egal,..

    daran hängt eine Hauppauge DVB-T2 Quad HD mit Si2168, damit kann t2scan alles finden, auch die Connect Kanäle,..


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    eben habe ich t2scan noch einmal im verbose Mode -vvv laufen lassen, deshalb dieser kurze Nachtrag zum Verhalten

    mit dem Xbox Tuner,


    es gibt bei den drei Freenet Multiplexen und beim ZDF Multiplex keinen FE_HAS_LOCK, erst dann kommt no data,..

    (alle 4 Multiplexe haben Datenraten über 20 Mbit/s, 18,2 MBit/s bei den ARD und NDR Multiplexen lassen jedoch empfangen)


    im Treiber des Tuner IC's TDA 18250B ist die LNA Aktivierung aber nicht implementiert, dh da kann man wohl nichts machen,...


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    hier (Bremen/Niedersachsen) hat ein kurzer Test von der letzten GIT Version von t2scan mit dem (045e:02d5) Xbox One Digital TV Tuner bessere
    Ergebnisse gebracht, auch deutlich besser als eine ältere Version von t2scan vor einiger Zeit,..


    von den 19 freien DVB-T2 Kanälen findet t2scan -t2 -o vdr -s tro -p -1,0,1 immerhin 14, nur das ZDF Ensemble mit 5 Kanälen

    wird nicht gefunden, Signal ist beim ZDF Ensemble OK, aber no data nach 8 sec,.. das ZDF Ensemble ist übrigens das Ensemble

    mit der höchsten Datenrate:

    Coderate 3/5 (Datenrate 22,0 Mbit/s)


    deutet evtl auf Probleme mit dem MN88472 Demodulator Treiber hin, da hatte ich vor einiger Zeit mal Olli Salonen angemailt,

    der sah das ähnlich,..


    der Xbox Tuner braucht eine gute und ausgerichtete Antenne, (hier gleiche Ergebnisse mit UHF Unterdach Antenne mit Verstärker

    und Doppel-Quad Fensterantenne ohne Verstärker),


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    also das mit dem streamdev-server funktioniert schon, zB BR-Klassik mit folgendem Eintrag in die favorites.opml:


    Code
    1. <outline URL="http://192.168.1.133:3000/ES/S19.2E-1-1093-28403" icon="html/images/radio.png" text="Bayern 4 Klassik" type="audio" />

    die squeezeboxen können ja alle mp2 dekodieren, es gibt dann aber keine epg Programminfos zum laufenden Programm, mehr steht ja auch nicht in dem alten thread von jeibie,.. auch ist mit streamdev beim Umschalten der Sender das buffern der squeezeboxen recht kurz,..


    mit der Lösung von Carsten mit ts2shout hat man aber die Infos zum laufenden Programm, das ist schon ganz nett,.. das buffern dauert etwas länger wg eit payload extract, aber ist schon OK so,..


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    das habe ich auch mal erfolglos probiert, allerdings mit den elementary streams vom streamdev für Radio,. also


    Code
    1. SetEnv TVHEADEND "http://127.0.0.1:3000/ES"

    bei apache2 und vdr/streamdev auf dem selben host,


    und dann bei der URI statt Programmnummer zB für BR-Klassik S19.2E-1-1093-28403 mitgegeben,

    bei deiner apache2 conf datei fehlen aber zur Zeit noch die URI Einträge für die einzelnen Stationen,


    aber hat damals wie gesagt nicht geklappt und ich habe mir dann eine tvheadend Instanz aufgesetzt, damit klappt es


    also wie im ts2shout Readme am Beispiel BR-Klassik in der conf Datei vom apache2


    Code
    1. SetEnv TVHEADEND "http://192.168.1.170:9981/stream/channelnumber"
    2. SetEnvIf REQUEST_URI "BR-KLASSIK$" PROGRAMMNO=17

    und in der favorites.opml dann

    Code
    1. <outline URL="http://192.168.1.133:8060/radio/BR-KLASSIK" icon="html/images/bayern4klassik.png" text="BR-Klassik" type="audio" />

    wobei der apache2 hier auf port 8060 läuft,


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    das habe ich mich auch schon gefragt, CUDA Support scheint ja gegeben, so dass HEVC dekodieren gehen sollte,

    die UHD HW Voraussetzungen auf der HDMI 2.0 Ausgabeseite wohl auch, aber es wird ja noch VDPAU für die Ausgabe und deinterlacing benötigt,

    ob das zur Verfügung steht??


    klar ist nur, dass die Nano hardware encoder und decoder in software über die API's von GStreamer and V4L2 unterstützt werden,..


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    nachdem der Jetson nano sogar schon im Heise shop aufgetaucht ist,


    https://shop.heise.de/katalog/jetson-nano


    kurze Frage:


    hat den schon jemand hier aus dem vdr-portal testen können??


    CUDA scheint zu gehen, NVDEC aber wohl nicht, kommt mit ubuntu bionic und eher abgehangenem kernel 4.9-tegra,

    auf Nachfrage der Plex Community zu NVDEC encode/decode Fähigkeiten im Nvidia forum antwortet ein Nvidia Dev dort:


    https://devtalk.nvidia.com/def…ano/post/5333805/#5333805


    mehr Infos und Nutzungserfahrungen zB hier:


    https://syonyk.blogspot.com/20…op-use-kernel-builds.html


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    nach eigenen Aussagen der Bremer in Buten un Binnen gestern senden Sie jetzt mit eigenen Produktionen seit heute

    live im neuen Studio, jetzt ist auch HD drin, wo vorher HD draufstand, war halt nur des Logo, der Content aber SD hochskaliert,..

    die Studiotechnik gab bisher nicht mehr her,..


    viele Grüsse pbg4

    Hi,


    M-Reimer , nur kurz, da OT, ganz einfach, alle in der Familie unter 30 Jahren nutzen Apps unter IOS, iPad, etc und den TvH,

    alle anderen den vdr, der hat hier auch den höheren WAF,..


    und die Lösung zum Radiohören mit 4 Squeezeboxradios hier von den ÖR Sender via Sat geht auch am besten mit ts2shout und TvH, mit streamdev und vdr gibt es keine Metadaten zum Programm,.. viele Grüsse pbg4