Posts by CvH

    scheint das Teil unter Windows wohl auch nicht besser zu laufen

    Das ist das Problem, die verbaute HW hat scheinbar Probleme - der Entwickler des Linux Treiber sagte mir das er 1:1 das gemacht hat was die Xbox ausgeworfen hat - selbige Probleme bestehen übrigens auch dort ! In manchen Regionen geht er wunderbar in anderen gar nicht. In CZ z.B. geht er scheinbar durchweg einwandfrei.

    Reicht locker, würde aber rein von der Preis/Leitung lieber ein z.B. ASRock J4105M nehmen (oder ITX wenns kleiner sein soll) die sind Leistungsstärker, haben wesentlich aktuellere Technik und kosten nur die Hälfte (dafür keine Server Features).

    Für einen TV Server hat das Supermicro doch recht viel Krams dabei was du sicherlich nicht brauchen wirst.

    So when the Pi has problems with RTSP-over-UDP is it better to upgrade to an Intel NUC as TV Server instead?

    Es muss kein NUC/PC sein, wäre allerdings das Optimum (mein alter J1900 langweilt sich zu Tode mit 8 Tunern). Z.B. ein Rock64 würde es z.B. auch tun - der hat ordentliche USB und Netzwerkanbindung ohne übermäßig teuer zu sein.

    To figure out if it's an Error based on Pi3 i configured

    Wenn du noch eine SD Karte übrig hast dann mach dir mal schnell LibreELEC drauf und installiere den VDR Server (dauert insgesamt keine 5min) - da kannst du nichts "verstellen" und das sollte in der Konstellation problemlos funktionieren. Evtl ist es wirklich nur verstellt.

    Rasperry PI3 als Headless - Server

    Wie viele Streams/Aufnahmen parallel laufen darüber ? 2 Streams gleichzeitig ist schon absolute Kotz-grenze für den RPi durch dessen katastrophal schlechten Netzwerk Stack, in vielen Fällen (das ist natürlich Sender Bitraten abhängig) gehen noch nicht mal 2 Sender zuverlässig. Generell ist der RPi für Sat>IP Sachen, wenn der Sat>IP Server kein RTSP über TCP kann, wirklich nicht gut geeignet.


    Ansonsten probier mal nur einen Stream wirklich abzurufen oder das auf dem RPi aufzunehmen. Wenn die Aufnahme auf dem RPi klappt dann dann liegt es, wahrscheinlich, an vnsi.

    Schade aber logische Konsequenz aus dem Aufbau rund um VDR. Fast alles hängt an jeweils einer Person, wenn die dann weg fällt hat es sich. Schade darum aber war ja abzusehen.

    Beim Mediacenter-PC stört mich die Boot-Zeit.

    naja ~10Sekunden bzw 2-3Sekunden aus den Standby sind dir zu viel ?


    Und was willst du jetzt ? Kodi und in Kodi VDR nutzen, oder VDR und nebenbei Kodi nutzen ?


    mit VDR/Kodi auf dem FireTV

    der FireTV inkl der anderen Amazon Geräte sind äußerst ungeeignet für Kodi weil sie kein ordentlichen Android benutzen inkl nicht deren Standard Schnittstellen

    Ehrlich gemeinte Frage aber nutzt Gentoo denn überhaupt noch jemand? Das Konzept hat sich ja mehr oder weniger überlebt und andere Distros sind in dessen Fußstapfen getreten.

    Dementsprechend würde es mich nicht wundern wenn einfach keiner mehr da ist um das zu tun.

    Aber ich habe für mich alleine auch schon acht , also 16 als default wäre Ok.

    Wenn es eine DVB-C/T Karte ist sind das schon 16 ! Sprich mit jeder DVB-C/T 8 Tuner Karte ist Linux am Limit (der C und der T Tuner zählt als ein Tuner). Ein zusätzlicher USB Stick etc geht nicht mehr. Find ich blöd weil auch völlig unnötig. Mit 32 sollten die meisten klar kommen auch wenn es "nur" 2 Karten braucht um das völlig auszufüllen.

    Wäre das nicht an der zeit das ganze im Kernel auf mindestens 32 anzuheben?

    Ich hatte mal mit den mediatree maintainer geredet und er meinte müsse mal einer einen patch an die mailinglist schicken. Die Begrenzung auf 16 ist heute schon veraltet und kann mit einer karte komplett ausgefüllt werden.

    Evtl erbarmt sich jemand und schickt einen patch. Wäre das wenigstens für die Zukunft gelöst.


    Wir haben bei LE seit ewig 32 und da gibts keine Probleme auch wenn selbst das für manche zu wenig ist:D

    der Fehler besteht noch immer, von DSGVO oder einem Impressum was seit 10+ Jahren Standard ist hat die Seite leider auch noch nichts gehört :(

    H. 265 kann seine Grafikkarte aber nicht!

    oh dachte die könnte das schon, dann wahrscheinlich erst die 900er


    Hab von h265 noch nie gehört und das erst für einen Tippfehler gehalten.

    Das ist das Standard Format für UHD, kann natürlich auch auf normale Formate angewandt werden, ein 1080p Spielfilm ist dann ca 2-3gb groß.

    Der Client muss es aber auch beherrschen.


    nur so als Tipp, je nachdem was du vor hast :)