Posts by HTPC2010

    :moin


    Ich hätte da mal wieder eine Frage:


    Ich habe nach Wiki ACPI Wakeup konfiguriert. Scheinbar erfolgreich. - Zumindest auf den ersten Blick! :)


    Zuerst sollte ich vielleicht mitteilen das ich:

    Code
    1. sowie das Setzen der hwclock beim shutdown zu unterbinden (/etc/init/hwclock-save.conf).

    nicht umgesetzt habe, weil ich daraus:

    nicht schlau werde. Ich hab keine Peilung was ich da wie anpassen sollte.


    Und nun zum eigentlichen Problem:


    Wenn ich eine Aufnahme programmiere, startet der VDR ordnungsgemäß. Die Aufnahme wird ebenfalls ordnungsgemäß durchgeführt, doch wenn der VDR wieder in den Ruhezustand gehen soll, fährt er kurz in den S3 und startet sofort wieder neu. Ein manuelles abschalten (S3) ist auch nicht möglich. Der VDR startet immer wieder.


    Zeitlicher Verlauf:
    1: VDR-Timer erstellt (Manuell)
    2: VDR in den S3 geschickt (Manuell)
    3: VDR startet zur gewünschten Zeit (Auto)
    4: VDR startet die Aufnahme (Auto)
    5: VDR fährt runter (Auto)
    6: VDR startet sofort wieder neu (Auto)
    7: VDR in den S3 schicken (Manuell)
    8: VDR fährt runter und startet ebenfalls sofort wieder.


    Jemand nen Tipp für mich? Ich schätze mal das das mit dieser hw-clock zusammen hängt, kanns aber nicht sagen...


    Wäre über Hilfe sehr dankbar!

    So.. ich hab nun endlich das Log von XBMC gefunden :evil:
    War ja auch zu einfach -.-


    Nun ist mit folgendes dabei aufgefallen:


    Immer wenn der Fehler auftritt, wird sowas ins Log geschrieben. Ich habe auch etwas ergooglet. Im XBMC-Forum wurde als Lösungsvorschlag dieses angeboten:


    Code
    1. sudo apt-get update
    2. sudo apt-get install libvdpau

    oder

    Code
    1. sudo apt-get update
    2. sudo apt-get install libvdpau1


    Kann ich das ohne Bedenken ausführen, ohne mir irgend ne andere Funktion abzuschießen?


    Dank dir, von dir habe ich übrigens schon öfter Hilfe bekommen, und bin in jedem Fall dankbar für die Hilfe. Ich werd mich da mal durch arbeiten..

    Quote

    Original von gda
    Das wird ja immer besser!


    Soll s.g. "so genannte" bedeuten? Ich bin seit mehr als 25 Jahren Software-Entwickler. Willst du mir ans Bein pinkeln?


    Gerald


    Was is eigentlich dein Problem? Komm mal runter - fühl dich doch nicht immer gleich angesprochen. Woher soll ich wissen, wer hier entwickelt oder nicht? Und wenn du 100 Jahre Software-Entwickler bist, dann is es doch schön für dich.


    Was soll denn das alles?


    1.) ICH habe versucht, EUCH hier auch nochmal mitzuteilen, dass ich ein ähnliches Problem habe. Anscheinend geht es ja gut mit der Treiberversion 195.30 also wollte ich das testen, und euch dann mitteilen.


    2.) Und wieso behauptest du das?


    3.) Ich hab diese Anfrage schon mehrfach gefragt, keiner antwortet. Nun ist die Frage warum: Weil sie es nicht wissen oder keine Lust haben? Meistens bekomme ich antworten von Usern die Posts <100 haben. Leute die keine Ahnung haben, aber versuchen zu helfen.
    Das die s.g. Entwickler sicher nicht unendlich viel Zeit haben, hier jedem zu helfen, ist mir wohl klar. Aber wie will man eine Software entwickeln, wenn das Ding nicht rund läuft?

    Ich fordere niemanden dazu auf, ein Testszenario zu erstellen.
    Ich hätte lediglich gern Tipps, wie ich das Problem in den Griff bekomme.
    Ich suche seid Wochen nur wegen einem Problem, ich bins leid.


    Wenn ich das Problem nicht bald gelöst bekomme, leg ich das Projekt yaVDR auf Eis. Ich kann nicht ewig daran tüfteln, ein anständiges System zu laufen zu bekommen, weil ich hier und da mal nen Film & fern sehen will.

    Es ist mir neu, das xbmc eine andere Schnittstelle als VDR zur Bildausgabe nutzt. Desweiteren habe ich das Problem schon längst im XBMC Bereich gepostet.


    Das Forum hier macht echt Spaß, alle schreiben ich soll es selbst hinbekommen & Co doch wenn ich dazu fähig wäre, hätte ich mich hier nicht anmelden müssen.

    Quote

    Original von presskopf


    Muß bei VDPAU die Frequenz nicht ein Vielfaches von 25 Hz sein, da es sonst ruckelt / wackelt?
    Oder bin ich da auf dem Holzweg?


    ? Wenn 24 p Material rein geht, ist es auch das beste wenn 24 p Material raus geht.
    Es läuft ja sehr gut, nur unregelmäßig habe ich eben die Ruckler, wie sie hier besprochen werden.

    So.. es funktioniert nun. Das heisst... es funktioniert fast. Der VDR ist rechtzeitig zur Aufnahme aufgewacht, die Aufnahme wurde durchgeführt, und der VDR wurde wieder in den S3 geschickt - vermeintlich. Denn nun habe ich das Problem, dass der VDR kurz runter fährt, und dann sofort wieder hoch!
    Auch wenn ich danach (nach dem Neustart, nach dem S3) von Hand runter fahre, passiert das selbe, VDR fährt einfach wieder hoch!


    Tipps? Anbei hab ich mal gekürzte Logs!

    Files

    • syslog.txt

      (103.28 kB, downloaded 113 times, last: )
    • user.log.txt

      (72.09 kB, downloaded 128 times, last: )
    • messages.txt

      (27.42 kB, downloaded 124 times, last: )

    Dank dir aber:


    Noch ne Frage:
    Immer wenn ich nen Timer aktiviere, und den VDR in den S3 schicke, startet dieser sofort neu. Auch dazu ne Idee?

    Moin, laut WIKI heißt es:

    Quote

    Wer ihn dabei nicht nur "schlafen legen" will (siehe oben S3), sondern richtig herunterfahren (das Booten geht ja schön schnell), der muss entweder ACPI wakeup oder nvram wakeup konfigurieren...

    Ich betreibe meinen VDR im S3 Modus - müsste im Grunde genommen heißen: Timer programmieren, schlafen gehen, und VDR aufwachen lassen. Tut er aber nicht. Habe ich da was falsch verstanden, oder muss ich doch etwas konfigurieren?

    So.. nachdem ich X Anfragen gestellt habe, und keiner gewollt war, mir zu helfen, scheinbar dieses Problem aber bekannt ist, weil ichs nun ja hier gefunden habe, wollte ich gern mal fragen ob das Problem noch aktuell ist?


    Ich hab folgendes Fehlverhalten bei meinem HD-Content festgestellt:


    TV Oberfläche (SD sowie HD-Sender - ARD, ZDF & ARTE) weisen keine Ruckler auf. Im XBMC mit MKV-Material (1080p & 720p) ruckelt es unregelmäßig, allerdings meist schon relativ früh.


    Ausgeben tut XBMC korrekt (1920 x 1080 / 24Hz).

    Code
    1. Section "Extensions"
    2. # fixes tearing with vdpau/vsync
    3. Option "Composite" "Disable"
    4. EndSection


    ist in die Xorg.conf.yavdr geschrieben,
    XBMC ist auf testing aktuallisiert,
    Vertical Blank Sync aktiviert / deaktiviert
    verschiedene deinterlacer gewählt.


    Erfolgreich war nix von allem. Der fehler tritt noch immer auf.
    NVidia-Treiber ist bei mir 195.36.24 aktiv.
    Leider hab ich in den Logs auch keine Unregelmäßigkeiten entdecken können.


    Wie kann ich den 195.30 Treiber testen?

    Moin!
    Ich hab das Problem, dass ich unregelmäßig Ruckler im XBMC bei HD-Wiedergabe habe.


    meine xorg.conf.yavdr habe ich schon angepasst, der Inhalt wird auch in 24p wiedergegeben - da ruckelt auch nichts.


    Es ist relativ heftiges Ruckeln.


    Logs unter Home/User/ hab ich keine gefunden (.xbmc ist nicht vorhanden)


    Jemand nen Tipp für mich?

    Ich versuche gerade meinen WakeUp zu konfigurieren.


    mit Guess-Helper habe ich einmal abgebrochen, weil ich unterbrochen wurde. Versuche ich nun Guess-Helper auszuführen bekomme ich folgende Fehlermeldung:


    Code
    1. ***@VDR:~$ guess-helper
    2. cat_nvram and cat /dev/nvram failed.
    3. /usr/sbin/guess-helper: Zeile 150: Please check the cat_nvram.log for the details, fix the errors and run\n: Kommando nicht gefunden.
    4. /usr/sbin/guess-helper: Zeile 151: guess-helper again.\n: Kommando nicht gefunden.


    Jemand nen Tipp wodran das liegen kann? Biiittte.... ich will nicht mehr rum konfigurieren, ich wills einfach langsam benutzen können -.-



    Hat sich erledigt, Datenmüll war verantwortlich.