Posts by Harrybo1de

    Hallo yaVdr - User und Entwickler,
    ich probiere schon sehr lange das Problem zu lösen. Ich habe verschiedene Lösunsansätze hier im Forum gefunden und ausprobiert. Leider ohne Erfolg. Ich habe jetzt neue Erkentnisse:
    Wenn der VDR mit einem Dolbykanal (egal ob 2.0 oder 5.1) startet, fuktioniert der Ton einwandfrei. Ich kann zwischen Kanälen mit Dolby hin und her schalten, der Ton bleibt. Sobald ich auf einen Kanal ohne Dolby schalte ist der Ton auch OK. Sobald ich dann wieder auf einen Kanal mit Dolby zurückschalte fehlt da der Ton und kommt nicht mehr wieder. Nach einem Neustart des VDR geht das ganze von vorne los.
    FRAGE: Was geschieht beim umschalten mit dem Ton? Wo muß ich hinschauen um mehr Informationen für diese Fehlfunktion zu erhalten. GIbt es noch mehr Leidensgenossen ?

    Hi,
    ich habe genau das gleiche Problem: alle Einstellungen bringen entweder keinen Ton oder nur Stereo. Der Sender "Deluxe Music" sendet immer in Dolby 5.1 Ideal zum testen. Wenn ich in Xmbc den Sender "Deluxe Music" anwähle und in Xmbc HDMI-Passthrough angewählt habe erhalte ich an meinem Denon "Dolby" angezeigt. Bende ich Xmbc bleibt Dolby noch ein paar Minuten und verabschiedet sich dann :wand . Ich hoffe das irgend jemand da draussen eine weiterführende Idee hat.
    Grüße
    Harrybo1de

    Hallo Buddy,
    ich hatte vor einiger Zeit das gleiche Problem: DMA error an der CF Karte.
    Prüfe auf deinem CF _Adapter ob die Kontakte 43 (DMAREQ CF-Karte) mit dem Kontakt 21 (DMAREQ IDE-Anschluß) und ausserdem der Kontakt 44 (DMACK CF-Karte) und 29 (DMACK IDE-Anschluß) verbunden ist. Bei mir fehlten die Verbindungen. Ich habe mit sehr feinen Drähten diese Verbindungen hergestellt. Achtung an der CF-Karte sind die Kontaktabstände so gering, das das Löten seeehr schwierig ist ! :mahlzeit

    Hi,
    ich hatte auch diverse Störungen im Bild. Nach monatelanger Forschungsarbeit bin ich dahinter gekommen: Die Lösung war ein Wandler von SPDIF auf Optisch. Damit sind alle Störungen im Bild (FBAS) verschwunden. Es gibt nur noch eine Masseverbindung (Schirmung des FBAS Signals zum Receiver). Erstaunlicherweise sind alle Probleme mit dem Digitalton auch verschwunden. Dolby mit 5.1 geht jetzt einwandfrei. Vorher hatte ich bei Dolbysendungen nur ein zischen in den Lautsprecher.
    Grüße
    Harry


    Tach,
    genau mit diesem Problem verbringe ich meine schlaflosen Nächte -)
    - Kann man Grub z.Zt updaten -> apt-get .... (habe ich probiert, kein Erfolg)
    - Ist es möglich auf Lilo umzustellen in LinVDR 0.5


    Gruß
    Harry

    Hallo Taipan,


    ich glaube, dass dein Board einen Reboot braucht nachdem nvram die Zeit in das Bios geschrieben hat. (Mein Board EPIA-M hat auch dieses Problem).
    Du solltest in die VDRSHUDOWN in der 1) Sektion das Poweroff gegen ein REBOOT tausche.
    z.Bsp:
    1) # all went ok - new date and time set.
    #
    # *** but we need to reboot. ***
    #
    # for some boards this is needed after every change.
    #
    # for some other boards, we only need this after changing the
    # status flag, i.e. from enabled to disabled or the other way.



    # For plan A - (Plan A is not supported anymore---see README)
    #
    # For plan B - (don't forget to install the modified kernel image first)
    #


    # lilo -R PowerOff


    # shutdown -r now
    reboot
    EXITSTATUS=0


    Das führt dazu, dass jedesmal dein Board neu bootet, wenn NVRAM eine neue Zeit in das BIOS schreibt. danach geht (durch Fernbedienung oder untätigkeit des Benutzers) geht der Rechner richtig aus. Wenn die im Bios eingestellte Zeit dann gekommen ist, startet der Rechner zuverlässig. Das ist alles dann auch super, bis auf:


    Das ganze hat den Schönheitsfehler, dass bei jedem neuen Timer der Rechner rebootet und die Eingestellte Zeit "Benutzer inaktivität" (hab den richtigen Namen für den Parameter nicht parat) an bleibt. Das ist eine gnadenlose Stromverschwendung.
    Das könnte behoben werden, Grub in dieser scheinbar sehr speziellen Linvdr-Version den Befehl "savedefault" beherschen würde (siehe weiter oben in den Beiträgen)


    Zur Zeit lebe ich mit diesem "Schöheitsfehler" -> kostet nur Strom. -)

    Hi,


    ich habe mein Problem mit dem notwendigen Reboot für mein EPIA-M Board.
    es rebootet zwar richtig, aber der Rechner läuft dann ganz hoch und wartet den Nächsten Shutdown wieder ab, um dann richtigerweise ganz "schlafen zu gehen".
    An anderer Stelle in diesem Board habe ich folgenden Hinweis entdeckt:


    #!/bin/bash
    echo | /sbin/grub --batch <<EOF
    root (hd0,0)
    savedefault --default=1 --once
    quit
    EOF



    Mit diesem Script ist es möglich den Ersatzkernel für das sofortige Abschalten des Rechners einmalig zu Starten. Damit geht der Vorgang sehr schnell !


    Leider erhalte ich bei den Befehl "savedefault" eine Fehlermeldung die auf ein fehle dieses Befehls schließen lässt.


    Hat jemand eine Idee, warum dieser Befehl unter Linvdr nich funktioniert ?