Posts by origin_de

    Hallo Zusammen, nachfolgendes Post habe ich auch bei Kodinerds eingestellt.
    Da hier in diesem Thread die gleichen Themen, jedoch mit yavdr Fokus diskutiert
    werden, hoffe ich auch hier auf Ideen:


    erst einmal ein großes Dankschön an Sandmann aber auch an die Techposter hier, die
    immer wieder weiter helfen! Bin schon seit geraumer Zeit "Mitleser" und hatte mich
    nun doch entschlossen meine Altinstallation (yavdr 0.5+xbmc) neu zu machen, soll
    heißen:


    - yavdr 0.6.1: Linux yavdr 3.13.0-101-generic #148-Ubuntu SMP Thu Oct 20 22:08:32 UTC 2016 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
    - Kodi 17.0-BETA5 GIT:20161028 (team-xbmc ppa)
    - Google Chrome Stable 54.0.28.40.100 (.deb packet direkt von Google)


    Amazon Addon läuft mit inputstream (git version, selbst gebaut) und Fallback (Browser) Google Chrome.
    Abspielen sowohl mit inputstream als auch Chrome funktioniert.


    Herausforderung:


    1) Fernbedienung steuert Chrome nicht, obwohl im Addon aktiviert.
    2) Chrome spielt video ab, aber keinen Ton. Starte ich Chrome aber via xterm habe ich auch Ton. Soll heißen, nur wenn ich Chrome aus dem Addon heraus starte, geht der Ton nicht.


    Da ich in der /var/log/syslog und kodi.log nichts sehe, hoffe ich nun, dass mich einer von Euch an die richtige Stelle schubst.
    Beste Grüße ...

    Hallo Zusammen,


    habe heute ein update gemacht mit:

    Code
    sudo apt-get update; sudo apt-get dist-upgrade


    und nun gehen die SD Sender nicht mehr.


    /var/log/syslog zeigt erst ein Umschalten auf channel 1 == ARD HD,
    dann auf channel 14 == Arte HD und dann auf channel 2 == ARD SD.


    Während ARD HD und Arte HD in Bild und Ton funktionieren, hat ARD SD
    weder Bild noch Ton.


    Für einen Hinweis, wo ich suchen kann bin ich äußerst dankbar.


    Hallo Zusammen,


    meine Dank an das yavdr Team für diese super Distribution!
    Installation problemlos. Im Forum noch die ALSA settings für
    HDMI gefunden und dann ging alles schon ganz gut.


    Derzeitige Herausforderung: yavdr erkennt TV_Karte als eine
    tt-s2-1500 obwohl es eine tt s2-3200 ist.


    Code
    # sudo ir-keytable
    Found /sys/class/rc/rc1/ (/dev/input/event6) with:
    Driver budget_ci, table rc-tt-1500
    Supported protocols: 
    Enabled protocols: 
    Repeat delay = 500 ms, repeat period = 125 ms


    Damit ist dann in /etc/rc_maps.cfg folgender Eintrag zu finden:

    Code
    saa716x rc-tt-1500 /lib/udev/rc_keymaps/rc-tt-1500


    Leider stellt diese keymap nicht alle Tasten zur Verfügung. In /lib/udev/rc_keymaps/
    kann ich aber auch keine passende finden und bevor ich jetzt meine eigene keymap
    bastle, wollte ich mal fragen ob nicht jemand hier im Forum schon eine hat und
    mir die zur Verfügung stellt.


    Besten Dank im Voraus - Thomas

    Hi,


    ich habe ein Problem mit Klötzchenbildung unter XMBC. Egal, was ich dort an Videos abspiele, kommt es immer dazu.
    Unter vdr habe ich nur manchmal Klötzchenbildung.
    Mit was hat das zu tun? Wie löse ich dieses Problem?


    Vielen Dank für Antworten.

    Hallo Gerald,


    vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht verwechsele ich auch hier etwas. Auf den NVidia Seiten werden explizit GPUs zusammen mit kompatiblen Fersehgeräten in deren Kombination
    3D Wiedergabe unterstützt wird. Also war ich der Annahme, ggf. eine derartige GPU verwenden zu müssen um 3D TV/Blu-Ray wiedergeben zu können.
    Hier der Link dazu: http://www.nvidia.de/object/3dtv-play-requirements-de.html


    Liege ich hier total daneben?


    Thomas

    Hallo Zusammen,


    Ich habe ein M3N78-EM. Dabei habe ich mit dem Wakeup zwei Probleme:
    1) Das Tonproblem
    2) S3 Shutdown geht nach richtigem Reboot nur einmal. Startet man
    aus dem S3 Mode und versucht den VDR dann wieder schlafen zu
    legen fährt er runter und rebootet gleich wieder.


    ad1) Wenn ich hier in /etc/modeprobe.d/sound.conf den Eintrag
    options snd-hda-intel enable_msi=0 index=0
    mache, ist das Tonproblem dauerhaft gelöst.


    ad2)
    a) GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="vmalloc=256m quiet noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax pci=nomsi usbcore.autosuspend=-1"
    S3 ok / kein Ton
    b) GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="vmalloc=256m quiet noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax pci=nomsi"
    S3 beim schlafen legen sofortiger reboot / kein Ton
    c) GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="vmalloc=256m quiet noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax usbcore.autosuspend=-1"
    S3 ok / kein Ton
    d) GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="vmalloc=256m quiet noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax"
    S3 beim schlafen legen sofortiger reboot / Ton ok


    Also mit anderen Worten, nachdem ich so ziemlich alles probiert habe,
    was ich im Forum gefunden habe, geht bei mir entweder S3 oder Ton.


    Hat jemand bessere Ergebnisse erzielt und wenn ja wie?

    Also nach einiger Recherche und rum probieren:


    1) Will man VDR und XBMC mit einer Fernbedienung bedienen,
    kommt man um lirc nicht herum. Alle Verweise auf das remote-plugin
    führen zwar zu einer funktionierenden VDR Bedienung, nicht aber
    für XBMC
    2) Bin zwischenzeitlich auf yavdr 0.3 gegangen. Hier lirc via
    System->Fernbedienung->Linux input layer (/dev/input/eventX)
    aktivieren.
    3) yavdr legt ein input device /dev/input/irbudget an. Dieses device ist
    in /etc/lirc/hardware.conf als REMOTE_DEVICE="/dev/input/irbudget"
    eintragen.
    4) vdr neu starten und Fernbedienung neu anlernen
    5) In /etc/lirc/lircd.conf den name eintragen
    6) Wie an anderen Stellen auch beschrieben die Lircmap.xml aus
    /usr/share/xbmc/system nach /var/lib/vdr/.xbmc/userdata kopieren.


    An die Entwickler nochmals ein herzliches Dankeschön. yaVDR ist meine
    Distribution geworden und wird es bleiben.

    Hallo zusammen,


    ich bin nun schon einige Zeit am rummachen die Fernbedienung meiner
    s2-3200 ans laufen zu bringen. Mit remote plugin funktioniert vdr auch
    mittlerweile aber für xbmc habe ich keinen Plan.


    Wer kann mir hier weiterhelfen? Die Config entpricht meiner Signatur.


    Besten Dank im Voraus.


    Vielleicht besser konkretsiert: ich habe mit Hilfe dieses Forums für den VDR die Fernbedienung mit dem remote plugin komplett am laufen. Für XBMC aber scheint es nur mit lirc zu gehen. Aber parallel mit dem remote plugin scheint es nicht zu gehen. Also sehe ich derzeti nur die
    Möglichkeit auch VDR mit lirc und der Fernbedienung an s2-3200 ans laufen zu bringen.


    Wer hat also eine ähnliche Konfig und kann hierzu einen Rat geben?

    An das yaVDR Team ein aufrichtiges Dankeschön!
    Wenn ich noch ein paar Dinge geregelt bekomme
    ist das meine VDR Distribution.


    Wie aus der Signatur zu erkennen, experimentiere ich
    auch mit freevdr 2.1b und vergleiche ggf. Einstellungen.


    Nun zu meiner Herausforderung. Ich benutze xine@vdr-plugin-xine,
    schlichtweg weil vdr-sxfe@vdr-plugin-xineliboutput bei mir nicht läuft.


    Dazu benutze eine xorg.conf (ja - muss templates draus machen,
    wenn dauerhaft), die einwandfrei unter freevdr 2.1b funktioniert
    und das max. aus meinem Samsung LE40N7 (TV) 1360x768 ausholt.


    --------------------------------------------------------------------------
    # nvidia-xconfig: X configuration file generated by nvidia-xconfig
    # nvidia-xconfig: version 1.0 (buildmeister@builder75) Tue Dec 8 21:04:28 PST 2009


    Section "ServerLayout"
    Identifier "Layout0"
    Screen 0 "Screen0"
    InputDevice "Keyboard0" "CoreKeyboard"
    InputDevice "Mouse0" "CorePointer"
    EndSection


    Section "Files"
    EndSection


    Section "InputDevice"
    # generated from default
    Identifier "Mouse0"
    Driver "mouse"
    Option "Protocol" "auto"
    Option "Device" "/dev/psaux"
    Option "Emulate3Buttons" "no"
    Option "ZAxisMapping" "4 5"
    EndSection


    Section "InputDevice"
    # generated from default
    Identifier "Keyboard0"
    Driver "kbd"
    EndSection


    Section "Monitor"
    Identifier "Monitor0"
    VendorName "Unknown"
    ModelName "Unknown"
    DisplaySize 885 500
    HorizSync 31.5 - 60.0
    VertRefresh 60.0 - 75.0
    ModeLine "1360x768_60" 72.00 1360 1408 1440 1520 768 771 781 790 +hsync -vsync
    Option "DPMS"
    Option "ExactModeTimingsDVI" "TRUE"
    EndSection


    Section "Device"
    Identifier "Device0"
    Driver "nvidia"
    VendorName "NVIDIA Corporation"
    Option "ModeValidation" "NoEdidModes"
    Option "UseEvents" "True"
    Option "NoLogo" "True"


    EndSection


    Section "Screen"
    Identifier "Screen0"
    Device "Device0"
    Monitor "Monitor0"
    DefaultDepth 24
    SubSection "Display"
    Depth 24
    Modes "1360x768_60"
    EndSubSection
    EndSection


    Section "Extensions"
    Option "Composite" "Disable"
    EndSection
    --------------------------------------------------------------------------


    Hier unter xine@vdr-plugin-xine ist das Bild aber größer als der
    Bildschirm. Ich habe dann natürlich mit im xine gui versucht
    entsprechend zu skalieren, das wirft aber zwei Fragen auf:


    1) Das Bild ist nicht mittig, also kann man mit der xine-Skalierung das
    Bild auf die richtige Größe bringen aber nicht in x oder y Richtung
    verschieben. Wer weiss hier Rat.
    2) Selbst wenn man 1) löst, hat man das Problem immer noch für die
    Applikationen Terminal und Internet.


    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe,


    T

    Hab mich für freevdr entschieden und der
    Start lief eigentlich ganz vielversprechend.


    Dann folgt noch ein bischen Detailarbeit:
    - tv monitor auflösung konfigurieren; schon lange nicht mehr
    so viel xorg.conf gespielt.
    - /etc/asound.conf für analog sound.
    - nfs nachinstalliert


    Aber die Fernbedienung, Empfänger angesteckt an einer der S2-3200, hat's wirklich in sich.


    cat /proc/bus/input/devices:
    ---------------------------


    I: Bus=0001 Vendor=13c2 Product=1019 Version=0001
    N: Name="Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0)"
    P: Phys=pci-0000:01:06.0/ir0
    S: Sysfs=/devices/pci0000:00/0000:00:08.0/0000:01:06.0/input/input4
    U: Uniq=
    H: Handlers=kbd event4
    B: EV=100003
    B: KEY=1b0c4004 31 0 0 0 0 18000 4180 4000801 9e1680 0 14000 50000ffc


    I: Bus=0001 Vendor=13c2 Product=1019 Version=0001
    N: Name="Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (1)"
    P: Phys=pci-0000:01:07.0/ir0
    S: Sysfs=/devices/pci0000:00/0000:00:08.0/0000:01:07.0/input/input5
    U: Uniq=
    H: Handlers=kbd event5
    B: EV=100003
    B: KEY=1b0c4004 31 0 0 0 0 18000 4180 4000801 9e1680 0 14000 50000ffc


    In den einschlägigen Foren wir auch davon gesprochen, das ggf. die Hal
    Zeichen der IR abfängt. Dazu muss man dafür sorgen, dass die Hal das
    device ignoriert. Nachfolgende Ausgabe von lshal zeigt, dass das der Fall ist:


    udi = '/org/freedesktop/Hal/devices/temp/124'
    info.ignore = true (bool)
    info.parent = '/org/freedesktop/Hal/devices/pci_1131_7146_0' (string)
    info.product = 'Ignored Device' (string)
    info.subsystem = 'input' (string)
    info.udi = '/org/freedesktop/Hal/devices/ignored-device' (string)
    input.device = '/dev/input/event5' (string)
    input.originating_device = '/org/freedesktop/Hal/devices/pci_1131_7146_0' (string)
    input.product = 'Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (1)' (string)
    linux.device_file = '/dev/input/event5' (string)
    linux.hotplug_type = 2 (0x2) (int)
    linux.subsystem = 'input' (string)
    linux.sysfs_path = '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:08.0/0000:01:06.0/input/input4/event4' (string)


    udi = '/org/freedesktop/Hal/devices/temp/72'
    info.ignore = true (bool)
    info.parent = '/org/freedesktop/Hal/devices/pci_1131_7146' (string)
    info.product = 'Ignored Device' (string)
    info.subsystem = 'input' (string)
    info.udi = '/org/freedesktop/Hal/devices/ignored-device' (string)
    input.device = '/dev/input/event4' (string)
    input.originating_device = '/org/freedesktop/Hal/devices/pci_1131_7146' (string)
    input.product = 'Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0)' (string)
    linux.device_file = '/dev/input/event4' (string)
    linux.hotplug_type = 2 (0x2) (int)
    linux.subsystem = 'input' (string)
    linux.sysfs_path = '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:08.0/0000:01:07.0/input/input5/event5' (string)



    So nun also mal


    lircd -n -H devinput -d /dev/input/event4 /etc/lirc/lircd.devinput


    gestartet und mit irw die Ausgaben protokolliert:
    <taste> <ausgabe>
    Mute: keine
    Power: 0000000080010002 00 KEY_1 devinput
    1: 0000000080010004 00 KEY_3 devinput
    2: 0000000080010005 00 KEY_4 devinput
    3: 0000000080010006 00 KEY_5 devinput
    4: 0000000080010007 00 KEY_6 devinput
    5: 0000000080010008 00 KEY_7 devinput
    6: 0000000080010009 00 KEY_8 devinput
    7: 000000008001000a 00 KEY_9 devinput
    8: 000000008001001c 00 KEY_ENTER devinput
    9: 000000008001018e 00 KEY_RED devinput
    0: 0000000080010074 00 KEY_POWER devinput
    <>: 0000000080010003 00 KEY_2 devinput
    tv/rad: keine
    vol-: 000000008001009a 00 KEY_CYCLEWINDOWS devinput
    vol+: 0000000080010160 00 KEY_OK devinput
    text: keine
    up: 0000000080010071 00 KEY_MUTE devinput
    down: 0000000080010072 00 KEY_VOLUMEDOWN devinput
    left: keine
    right: 0000000080010073 00 KEY_VOLUMEUP devinput
    ok: 000000008001001e 00 KEY_A devinput
    red: 0000000080010030 00 KEY_B devinput
    green: keine
    yellow: keine
    blue: keine
    rec: 000000008001002e 00 KEY_C devinput
    play: keine
    stop: 00000000800100ae 00 KEY_EXIT devinput
    i: keine
    rew: 0000000080010164 00 KEY_POWER2 devinput
    pause: 0000000080010182 00 KEY_TUNER devinput
    ffw: keine
    epg: 000000008001019c 00 KEY_PREVIOUS devinput



    Wie man sieht ergeben sich folgende Herausforderungen:
    1) Die Tasten-Eingaben entsprechen nicht den dekodierten Ausgaben
    2) Einige Tasten werden überhaupt nicht erkannt.


    Für 2) kann man aber in /var/log/syslog sehen, dass sie empfangen werden:


    Mute: May 30 21:48:16 freevdr kernel: [14192.803300] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x18 raw=0x3518 down=1
    tv/rad: May 30 21:49:24 freevdr kernel: [14260.923208] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x1a raw=0x151a down=1
    text: May 30 21:50:42 freevdr kernel: [14338.620647] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x19 raw=0x1519 down=1
    left: May 30 21:51:23 freevdr kernel: [14379.597902] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x0e raw=0x150e down=1
    green: May 30 21:51:59 freevdr kernel: [14416.496744] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x15 raw=0x3515 down=1
    yellow: May 30 21:52:35 freevdr kernel: [14451.919208] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x16 raw=0x1516 down=1
    blue: May 30 21:53:03 freevdr kernel: [14480.471190] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x17 raw=0x3517 down=1
    play: May 30 21:53:40 freevdr kernel: [14517.107147] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x3b raw=0x153b down=1
    i: May 30 21:54:15 freevdr kernel: [14552.281733] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x12 raw=0x1512 down=1
    ffw: May 30 21:54:50 freevdr kernel: [14586.969456] Budget-CI dvb ir receiver saa7146 (0): unknown key: key=0x3f raw=0x353f down=1



    Hat jemand das bereits ans Laufen gebracht, sprich richtiges Mapping und alle Tasten?


    Vielen Dank im voraus,


    T