Posts by Grindo

    Der emergency exit kommt direkt vom Standard VDR und soll den VDR beenden falls der Empfang gestört ist damit man z.B. mit dem runvdr Script die DVB Karten Module neu laden kann oder andere Fehlerbehebungen.


    Du kannst den emergency exit auch einfach abschalten.


    Und hier der Link zu dem alten Thread.


    Dort könntest du noch mal ein Logfile posten, dann kann dir vielleicht auch geholfen werden mit dem Problem.

    Ich kenne mich mit den FF Karten nicht aus aber ich dachte immer das man die auch "nur" für die Ausgabe verwenden kann.
    Vielleicht hat er ja auch noch mehr Karten für den Empfang im Rechner.

    Hallo,


    "video data stream broken" heißt das der vdr mit der DVB Karte nichts empfängt und einen "emergency exit" auslöst.
    Was verwendest du für eine Karte?
    Sind die Kabel richtig angeschlossen?


    den emergency exit kannst du in der setup.conf ausschalten. EmergencyExit = 0 setzen (vdr vorher komplett stoppen)


    Mfg Andreas


    Edit:

    Quote

    Ich hatte das Problem dass die FF eine Minute braucht um Bild zu liefern schon frueher im Forum beschrieben aber nie eine Antwort darauf bekommen.


    Da hättest du die Antworten vielleicht auch lesen sollen, es wurde um ein Log gebeten vom Start des VDR. :)

    hab dbus2vdr mal installiert.


    das bekomme ich als Antwort:

    Code
    1. method return sender=:1.30 -> dest=:1.43 reply_serial=2
    2. int32 250
    3. string "vdr is ready for shutdown"
    4. int32 0
    5. string ""


    müsste der Befehl "vdr-dbus-send.sh /Shutdown shutdown.SetUserInactive" nicht auch einen Shutdown auslösen?


    Hab das grade auch getestet, wenn ich den Befehl "shutdown.SetUserInactive" absetze schaltet das Plugin uactivity den Fernseher aus (irsend) und macht ein softhddevice susp bzw. deta (hab beide Befehle getestet).
    Der VDR führt dann aber keinen Shutdown durch. Ich hab auch immer ca. > 7 Minuten gewartet und geschaut ob noch was passiert.


    Werde das auch gleich mal ohne susp bzw. deta testen.


    Edit:
    Meldung auf dem Bildschirm "VDR wird in ... Minuten abgeschaltet"
    Und nach 5 Minuten wird der shutdown ausgelöst


    Muss also irgendwie an dem susp bzw. deta liegen.

    Hi


    ist zwar schon ein etwas älteres Thema aber ich habe ein ähnliches Problem.


    Ich habe einen VDR (Server) im Wohnzimmer und einen im Schlafzimmer (streamdev-client).


    Wenn ich den Schlafzimmer VDR Herunterfahre macht der folgendes

    Code
    1. svdrpsend -d wohnzimmervdr hitk power
    2. sleep 5
    3. killall runvdr vdr
    4. sleep 10
    5. shutdown


    Der Wohnzimmer VDR bringt dann auf dem Fernseher die Meldung das später heruntergefahren wird weil noch ein Streaming läuft.
    (streaming zum Schlafzimmer VDR weil der erste beendet wird nach dem der Wohnzimmer VDR hitk power bekommen hat)


    Das mache ich für den Fall das meine Frau im Schlafzimmer den VDR aus macht und ich noch im Wohnzimmer bin und was anderes schaue.
    Weil ich erst hitk power sende und dann den Schlafzimmer VDR beende habe ich im Wohnzimmer 5 Minuten Zeit die Fernbedienung in die Hand zu nehmen und eine Taste zu drücken. Sonst hat man ja nur 5 Sekunden und der VDR fährt direkt runter weil nichts mehr den shutdown verhindert.


    Wenn der Wohnzimmer VDR hitk power bekommt wird der Fernseher per irsend abgeschaltet und mit "svdrpsend plug softhddevice deta" das Bild und der Ton. (erfolgt durch das Plugin uactivity)


    Leider fährt dann der Wohnzimmer VDR nicht mehr runter wenn ich das deta mache. Nicht nach den 5 Minuten wie es sonst immer war und auch nicht nach dem User inactive Timer vom VDR (bei mir 3 Stunden) also läuft die Kiste Frühs noch wenn wir wieder aufstehen. Nicht so schön.


    Wenn ich dann nach dem deta noch mal per Konsole eine "hitk power" sende fährt der VDR ganz normal herunter.


    Kann man das irgendwie ändern/korrigieren das der deta Befehl das Herunterzufahren nicht mehr verhindert oder hat einer eine Idee warum der VDR sich dann so verhält?


    Sig stimmt nicht mehr, bin auf Debian 7 mit VDR 2.1.4 umgestiegen (endlich eine SSD).
    ich starte softhddevice mit -D -f -d ":0"


    Mfg Andreas

    So


    hab das gleiche grade bei meinem Vater eingebaut, komplett so übernommen wie ich das Script schon hier eingefügt hatte (nur den Namen andreas ausgetauscht).
    Und in die commands.conf das hier eingetragen
    "XBMC : /usr/local/bin/runxbmc.sh"


    Und es funktioniert.


    Vielleicht auch einfach mal so komplett übernehmen zum testen wie ich es gepostet hatte (aber den namen austauschen).


    Und wenn die Zeile "/usr/src/VDR/svdrpsend plug softhddevice deta" nicht funktioniert ist vielleicht der Pfad falsch?
    Den kannst du mit "which svdrpsend" rausfinden.


    Mfg Andreas

    Hier mal mein Script zum starten von XBMC


    bei mir ist noch ein sleep 2 drin bevor svdrpsend aufgerufen wird, vielleicht muss man das machen, hab grade keine Zeit zum testen.


    die exports musste ich glaube nur wegen XBMC machen damit der alles findet.
    Das wurde aber glaube in irgendeiner VDR Version angepasst damit man das nicht mehr machen muss.



    Mfg Andreas

    Ich habe das jetzt auch mit ACPI Wakeup gelöst.


    Das Display läuft mit lcdproc und dem dazu passenden lcdproc Plugin für den VDR.


    Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich das Display auch weglassen können :)

    Funktioniert ACPI Wakeup mit jedem Board? Ich dachte immer das es damit auch Probleme geben kann.


    Das Display kann so eingestellt werden das es zu einer bestimmten Zeit den Rechner über das Powertaster Kabel anschaltet.

    Ich hatte von Anfang an das Gehäuse mit einem Display und das hat immer super funktioniert.


    ACPI Wakeup würde ich Probieren wenn es mit dem Imon Display garnicht geht.


    Aber so ein großer Unterschied kann es doch nicht sein zwischen den Displays um die Aufwach Funktion zum laufen zu bekommen.

    Hi,


    ich hätte eine Frage zum Imon VFD Display 15c2:0036, das wird ja von imonlcd Plugin leider nicht unterstützt.


    Hab auch schon gelesen das man mit dem lcdproc Plugin eine Anzeige auf das Display bekommt.


    Was mir aber wichtiger wäre ist die Aufwach Funktion von dem Display.


    Ich habe hier schon eine Gehäuse mit dem 15c2:0038 am laufen und das funktioniert wunderbar.


    Kennt jemand eine Möglichkeit die Wakeup Funktion auch mit dem 15c2:0036 Display zu nutzen?


    Mfg Andreas

    Hi


    ich hatte hier im Forum mal irgendwann das hier gefunden


    Code
    1. ffmpeg -y -threads 2 -i mein_video.mkv -ab 128k -b 2500k -r 25 -maxrate 8000k -bufsize 1000k -vcodec mpeg2video -s 4cif -acodec mp2 -ac 2 00001.ts


    Damit kann man alle möglichen Videos/Formate in ein VDR taugliches .ts umwandeln (SD)


    Du musst nur mit den Audiospuren aufpassen, ich hab schon einen Film gelöscht und dann erst gemerkt das ich die falsche Audiospur in der .ts Datei hatte :(


    Mfg Andreas

    Müssen wir mal schauen ob wir ein Bild machen können, die Schüssel ist leider schlecht erreichbar.


    Das ist ja verwirrend mit dem digital und analog Empfang, die Bezeichnung ist ja "komplett" falsch. Muss man auch erstmal wissen.


    Soweit ich das mitbekommen habe geht das Kabel direkt vom lnb an den Fernseher.

    Hi,


    Genau genommen braucht mein Bruder Hilfe.


    Er hat eine Sat Schüssel auf dem Dach die schon etwas älter sein dürfte (Haus vor einem Jahr gekauft).
    Jetzt hat er sich einen Fernseher mit einem dvbs Empfänger gekauft und bekommt wohl nur Sender im lowband(?) Bereich.


    Woran kann das liegen? Am lnb oder vielleicht am Kabel?
    Bei den Sendern die er empfängt hat er auch nur ca. 40% signalstärke.


    Kann es vielleicht auch sein das die Schüssel nicht richtig ausgerichtet ist und er deshalb keine Sender auf dem High Band(?) empfängt?


    Kenne mich mit dem ganzen Sat Kram überhaupt nicht aus.


    MfG Andreas

    Hi


    schau mal ins syslog ob live alle Dateien findet die es braucht.


    Das kannst du mit dem hier beheben.


    Code
    1. cd /usr/local/src/vdr-1.7.31/PLUGINS/src/live/
    2. cp -r live/* /usr/local/share/vdr/plugins/live/


    Das Live Plugin sucht die Dateien nicht im normalen Plugin Config Verzeichnis (bei mir wäre das /etc/vdr/plugins/live/), sondern in /usr/local/share/vdr/plugins/live/.
    Ich hab noch nicht rausgefunden wo man das umstellen kann, also wenn da jemand was weiß kann er das hier gern schreiben. Ich hab eientlich lieber alles an einem Ort.


    Mfg Andreas