Posts by Wrnr09

    seahawk1986 :
    Danke für den Hinweis zum Speicher.
    Bei Deiner Asus-Karte habe ich Bedenken, weil sie ziemlich dick ist (auf dem übernächsten Slot sitzt meine TeVii TV-Karte).
    Auf jeden Fall werde ich eine Karte mit mehr Speicher nehmen.


    halbfertiger :
    Danke für den Hinweis zu den Stream-Processoren.
    Wie wirken sich die denn genau aus? In der Bildqualität oder im Ruckeln?
    Und wieviele sollten es sein, um ein optimales Bild zu bekommen?


    Übrigens: Mein Gehäuse hat 2 Lüfter, das sollte also nicht das Problem für eine passive Karte sein. Zusätzliche Geräuschentwicklung durch noch einen Lüfter aber schon.



    Und villeicht könnt Ihr noch was zu den übrigen Fragen aus dem Thread anmerken?

    Hallo zusammen,


    kann mir jemand sagen, ob eine "Point of View GeForce 8400GS" ok für HD mit yaVDR ist?
    Beispiele gibt es hier:
    http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?artNo=JAXP04&
    http://www.amazon.de/dp/B004AK64ZG/?smid=AOT9MO389M5IR&tag=mainseek-new-21&linkCode=asn&creative=6742&camp=1638&creativeASIN=B004AK64ZG
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=823452&checksum=JRkl4XmG3AU4VneYdl8NuvOiOVCYGy2YUuJkf3l9yp4%3D&
    http://direkt.jacob-computer.de/_artnr_837968.html?ref=109


    Was mich stutzig macht, sind die Angaben zur Auflösung:
    1024x768x32Bit 200 Hz
    1280x1024x32Bit 170 Hz
    1600x1200x32Bit 120 Hz
    2048x1536x32Bit 85 Hz


    Wie geht das mit 1080p alias 1920 × 1080 Pixel zusammen?


    UND:
    Wie bekomme ich den Ton auf die HDMI-Leitung?
    Was brauche ich da für extra Kabel?
    Mein M4A88TD-M/USB3 Board hat einen 10-poligen AAFP Front Panel Audio Connector und einen 4-poligen SPDIF Audio Connector.


    Kann jemand eine bessere Lösung vorschlagen (passiv gekühlt, Low-Cost)?


    Danke im Voraus.

    Danke zusammen.
    Dann werd ich mir demnächst so ein Ding bestellen und vorerst alles unverändert lassen.


    Jetzt würde mich blos noch interessieren, wie man die beiden Lüfter mit einem einzelnen Anschluss am Motherboard steuert.
    Genügt ein y-Kabel? Ziehen die dann nicht zu viel Strom?

    Hallo Antec Fusion Remote-Besitzer,


    eigentlich würde ich mir gerne ein Antec Fusion Remote zulegen.
    Aber bei den unterschiedlichen, teils widersprüchlichen Infos in verschiedenen Foren blicke ich nicht mehr durch.


    Stimmt es, dass das Display eher mau ist und man es besser gegen ein anderes tauscht? Wenn ja, welches?


    Stimmt es, dass die FB schlecht ist und nicht mit anderen FBs kompatibel ist?
    Warum benutzen so viele User eine andere FB?


    Taugt der IR-Empfänger was?


    Taugen die beiden Gehäuselüfter was ? Sind sie leise? (Manche scheinen sie gegen andere auszutauschen).
    Wie kann ich beide Lüfter an einem einzigen Motherboard-Anschluss betreiben und regeln?


    Danke im Voraus für Eure Erfahrungen und Tipps.

    Quote

    Original von hurtme
    Google mal nach Mikrocontroller (MC, µC) mit IR. da findest du etwas.


    Danke, Hurtme, für den Tipp. Sehr freundlich. :tdw ;-)


    Quote

    Original von lola
    Fertige Lösungen, wie Du es umrissen hast, fallen mir auch keine ein. Vielleicht kann man mit diesem Teil als programmierbare Uhr was anfangen


    Frank, Du meinst wohl diese ZEITSCHALTUHR DIGI-SU PROFI 1KANAL 230V hier? Aber was hat das mit meinen Anforderungen zu tun? (Vielleicht stehe ich auf der Leitung?)


    Microcontroller.net und andere habe ich auch schon abgegrast (ach ja, Hurtme nennt das ja Googlen ;-)) und hab mich gewundert, dass ich keine Ergebnisse von ähnlichen Projekten gefunden habe. Obwohl ich dachte, das müsste doch eigentlich der aktuelle Mainstream sein.


    Also OK: "µC mit IR Code-Set" gibts in verschiedenen Versionen auch hier im Forum.
    Aber warum "Triac, Mosfet oder SSR Output"? Ich lese immer mal, dass es mit SSRs auch Probleme gibt, weshalb ich eher zu einem Relais tendiere. Falsch?


    Schätze, da werd ich mir ne Weile die Zähne dran ausbeißen müssen und ab und zu hier nochmal zurückfragen.



    PS: Mit dem Zitieren hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. Genau den Button hab ich gesucht und nicht gesehen.

    Hi Lola,


    na, da bin ich ja beruhigt!
    Ich wollte mich noch für Deinen Link bedanken. Der Punkt ist genau, dass es zu dem Thema Diskussionen gibt, ich finde aber keine halbwegs fertige Lösung.
    Du schreibst: "Was Du brauchst, wäre ein µC mit IR Code-Set und Triac, Mosfet oder SSR Output. Versorgt kann das dann entweder durch Knopfzelle und nachladen wenn PC an ist - oder anzapfen vom Netz....."


    Stimmt, das ist genau, was ich suche. Aber wie mach ichs?
    Hast Du da Tipps, wie man das umsetzt?


    PS: Wie zitiert man denn in diesem Forum korrekt, damit es als Zitat sichtbar wird?

    Hallo SHF,
    Dachte ich mir, dass Du so was meinst. Ich wette, da ist kein Übertrager drin sondern ein Kondensator und ein Z-Diode oder so was - und damit keine Potentialtrennung. Wenn ich jetzt die IR-Elektronik damit versorge und über RS232 und über WOT verbindungen zum Mainboard ziehe, befürchte ich früher oder später könnte was abrauchen, oder sehe ich das falsch?
    Hast Du das Netzteilchen extern oder im Rechner verbaut?
    Schaltest Du es ab und auf das reguläre Netzteil um, wenn der rechner startet?
    Ich überlege noch, ob ich nicht eher auf so was setze ECO 1,5S8 oder auf den hier: ECO 3,2S8


    PS: Was ist ein UC-Projekt?

    Hallo zusammen!


    Trotz vielem Suchen habe ich noch nicht die richtige Lösung für mein Vorhaben gefunden, obwohl sie doch eigentlich schwer im Trend liegen müsste, oder?
    Vielleicht hat jemand ein paar Tipps für mich.


    Anforderungen:


    1 Abschaltung des Netzteils ferngesteuert per Stromstoß-Relais (oder SSR), das normalerweise stromlos ist
    1a Wenn aus, dann einschalten mit Infrarot-Steuerung, die das Relais auslöst
    1b Wenn an, dann KEIN "hartes" Abschalten des Netzteils, sondern normales herunterfahren des Systems und anschließend Netzteil per Relais vom Netz trennen
    2 Wake-on-Timer, um programmierte Sendungen aufnehmen zu können
    3 Sehr stromsparende IR-Schaltung
    4 Stromversorgung der IR-Schaltung durch zusätzliche BIOS-Batterie / Knopfzellen oder durch separate Stromsparende Netzteil-Lösung (im letzteren Fall ist es eben nur fast ein 0-Watt-HTPC)
    5 Abschalten der IR-Schaltung, wenn der Hauptschalter des Rechners betätigt wird.
    Wake-on-LAN ist derzeit nicht relevant


    Meine Wohnzimmer-Komponenten (Denon AV-Anlage, Sony-Fernseher) funktionieren so ähnlich, aber ich habe bisher keine Lösung zum Nachbauen gefunden.


    Die Anforderungen zeigen, dass eine separate Infrarot-Steckdose nicht in Frage kommt und die IR-Lösungen, die ich gefunden habe, benutzen entweder eine Stromversorgung vom MotherBoard, vom Rechner-Netzteil oder aus dem USB-Bus. Ich möchte aber das reguläte Netzteil völlig abschalten.


    Hat jemand Vorschläge und Ideen dazu?

    Na, das ist ja schon 'ne ganze Menge und sehr viel brauchbares.
    Vielen Dank erst mal.


    Wenn ich das richtig sehe, wird sich meine Wahl wohl auf c't- oder easy- oder freeVDR einschränken. Die sehen mir am aktuellsten und vollständigsten aus.


    Wenn möglich, würde ich zum VDR noch XMBC dazu nehmen.
    Das ganze soll im Aufnahme-Modus möglichst sehr schnell starten (der Rest der Software kann gerne nachträglich per Knopfdruck gestartet werden).
    Au0erdem soll HDTV mit Onboard Grafik-Decoder unterstützt werden.


    Ist damit schon ein Distibutions-Kandidat eingekreist?