Posts by msv

    Ich nutze jetzt schon seit 3 Jahren https://www.jazzradio.com/ . Das kannst du erstmal testen, dann allerdings mit Eigenwerbungsjingels. Ich bin seit 2 Jahren "primary" Hörer (ca 80$ im Jahr) völlig ohne irgend ein BlahBlah. Außerdem sind noch mehere andere Radiostationen angeschlossen mit vielen Spartenchannels. Du kannst das über deinen Browser laufen lassen oder dir die entsprechende App installieren. Ich lass das über playlists per mpd in meiner Wohnung verteilen und in meinen AVR einspeisen.


    Keine nervigen, primitiven Morning-Shows mehr! Kein Gesabbel! Und immer Musik deinem jeweiligen Bedürfnis angepasst.


    mfg

    msv

    (ich werde nicht von denen bezahlt)

    Also bei mir habe ich folgendes eingestellt, um auch mal meinen Kopfhörer nutzen zu können ohne die Nachbarn zu stören, wenn mal wieder irgendwelche ausgeflippten Tonmischer den Dolby-Hintergrundlärm 5mal so laut gemacht haben, wie den Centersound.



    Du musst eigentlich nur deine Geräteadressen bei den entsprechenden Stellen einsetzen. Dann sollte es laufen.


    gruß

    msv

    Melde dich doch mal mit deinem Key bei epgdata manuel an und versuche einen Download. Nach einem Jahr kann man schon mal vergessen, daß man für den Service auch mal 'ne Mark springen lassen muß. Ist mir so passiert.


    gruß

    msv

    kann ich bestätigen:

    Kann es sein, dass irgend ein Sender mal wieder "krumme" Zeichen sendet, die den daemon zum Absturz bringen?


    gruß

    msv

    hallo Klaus,

    Hast du mal versucht HDMI einfach zu resetten?

    Code
    1. xrandr -display :0.0 --output HDMI-0 --off
    2. xrandr -display :0.0 --output HDMI-0 --auto

    ich hatte das Problem, daß sich mein HDMI-Port immer aufgehängt hat, wenn ich den AVR (Denon) eingeschaltet habe. Ist allerdings jetzt erledigt. Aber die Kommandos in einem Script in die commands.conf rein und du kannst den Reset direkt über den VDR machen. Nicht erschrecken, nach dem ersten Befehl ist auch das Bild weg.


    Gruß

    msv

    hi,

    Auf meinem Handy und meinem Tablet sieht das neue Design ja ganz schick aus. Aber auf dem Desktop ist das Ganze ja noch etwas gewöhnungsbedürftig. Um den Inhalt einer Seite zu erfassen müssen die Augen schon ganz schön über viele weiße Flächen schwenken.


    Was ich noch nicht gefunden habe ist der Einstieg ins Wicki. Oder ist es Absicht, das Ding sterben zu lassen? Ist ja auch nicht wirklich regelmäßig gepflegt worden, enthielt aber doch eine Menge an nützlichen Infos.


    Oder hab ichs nur übersehen?


    Gruß

    msv

    Nur mal so interessehalber: was macht eigentlich das epgsearch Timer-Menü so toll anders als VDR, daß es den ganzen Aufwand wert ist?


    Klaus


    naja, wenn ich weiß, was ich programmieren will (z.B. etwas im epg gefunden, was es wert ist aufgenommen zu werden) dann reicht sicherlich der Klick auf den entsprechenden Button im VDR Menu (rot?). Wenn ich aber Serien programmieren möchte oder einfach mal Sherlock nicht verpassen will, kann ich hier beliebig nach keywords aus dem EPG automatisch suchen und programmieren lassen. Speziell als Anhängsel zum VDRAdmin - Webtool möchte ich es nicht missen. Das ist ein riesiger Komfortgewinn für mich und eines der "must have" Plugins. Ein Update des VDR kann für mich immer nur funktionieren wenn auch EPGSearch die neue Version unterstützt.


    Aber laß dich nicht kirre machen. Auch das Timermenu im VDR benutze ich oft. Es hat einfach beides seine Berechtigung.


    mfg
    msv

    Hi,
    ich hab auf meinem Server (7*24) den MPD und icecast2 installiert. Von JAZZRADIO.com habe ich einen Prime Account und damit Zugriff auf relativ hochwertige Streams der verschiedenen Jazzkanäle. Inklusive war dann noch Rockradio, Radiotunes, irgendwas Digitales und ein Classicradio. Insgesamt so ungefähr 300 Channels verschiedenster Sparten. das ganze kann man dann über verschiedenste Clients wiedergeben. Auf meinem Desktop lauft "gmpc". Mein Denon bekommt das als eine hinzugefügte Radiostation in seine Internetradio funktionalität eingespeist (RTFM) und wird dann per "MPDroid" vom Handy oder Tablett gesteuert. Damit habe ich dann an den Orten, wo ich in der Wohnung hauptsächlich lebe, immer tolle Musik von Herbie Hancock über "Hits der *0er" bis Vivaldi in bester Qualität. Da bricht auch nicht weg oder so. Es sei denn, Internet ist mal kaputt oder so. Aber dann bricht das Leben2.0 ja sowieso zusammen... :D


    Vielleicht hilfts ja
    msv

    Telekom hat den Nachteil der möglichen Drosselung


    Sowie ich das verstanden habe, hat doch das deutsche Online Volk das bisher durch entsprechenden "Druck" verhindern können. Bei O2 heißt diese Drossel "Fair-Use-Technik" und schlägt bei allen Neuverträgen sofort zu.


    Gruß
    msv

    Hallo Leute,


    ich hoffe daß ich ein wenig von Euren frischeren Erfahrungen mit dem "lila Riesen" lernen kann:


    Ich habe schon ein wenig Geschichte mit der Telekom hinter mir. Das ist allerdings viele Jahre (15-20 Jahre ?) her. Damals haben die die Umstellung meiner alten analogen Wählscheibe auf ISDN + DSL ziehmlich "versemmelt". Erst gabs schon gelegte Nummern und dann ging erstmal gar nichts bei völliger Abwesenheit jeglicher Kompetenz der jeweils beteiligten Mitarbeiter. Naja, nach 500 Jahren unterm Posthorn werden eben aus den damals vom Bundespost-Beamten über den Angestellten der Post per Mutation zum Telekomiker nicht unbedingt die technischen Experten am Telefon. Ich bin dann damals so schnell es ging zu Hansenet (in Hamburg) gewechselt Der entsprechende Vertrag hieß damals "Hansenet-Speed-comlete". Hatte damit auch nie Probleme. Nun dem Lauf der profit orientierten Welt folgend wurde das Ding dann zu "Alice" (...und wenn Gaddafi nicht so Söhne gehabt hätte würde Vanessa uns immer noch mit Ihrem Lächeln erfreuen...) und danach zu Telefonica, bzw dann zu O2 (O2 DSL Comfort).


    Dies ist ja noch ein echter Flatratevertrag, allerdings nur "bis zu" 16000KBit/s (~9000 KBit/s). Nun bietet ja der Markt mehr für den Endverbraucher an. Wenn ich ca 5Euro mehr ausgebe bei O2 per zusätzlicher "Seed Option" könnte ich das Ganze zu gleichen Bedingungen mit 50KBit/s haben (ISDN+DSL). Die Frage ist allerdings, wie lange das noch so geht. Die Telekom kündigt ja auch die ISDN Verträge um VOIP besser zu verkaufen. Wenn ich jetzt wieder zur Telekom wechseln würde hätte ich 100MBit und eine recht hohe Uploadrate und würde im Monat auch nur ca 5Euro mehr wie jetzt bezahlen (und wenns per Verifox passiert gibts die ersten 2 Jahre noch Rabatt). Gut, den Wechsel von ISDN auf VOIP sollte ich technisch verschmerzen können. Per Fritzbox und S0 Bus sollte ich ja sogar meine alte Euracom180 Telefonanlage weiter betreiben können.


    Was mich im Moment wirklich abhält, diese Idee weiter zu verfolgen sind meine wirklich schlechten Erfahrungen mit diesen Ärmelschoner tragenden Telekomikern. Ich hatte einmal in diesen vielen Jahren Telekom Abstinenz ein Problem mit meinem Alice Anschluß. Und da wurde mir per Telefon sofort und wirklich kompetent an einem Samstag Vormittag durch Reset der notwendigen Komponenten auf Provider Seite innerhalb von wenigen Minuten geholfen. Auch mein Wechsel von O2 als Mobil Provider zu WinSim hat anstandslos geklappt.


    Also, was meint Ihr? Kann man den Wechsel zurück zur Telekom wagen oder begebe ich mich da wieder auf sehr dünnes Eis? Inzwischen dürfte da ja auch einen neue Generation von Mitarbeitern herangewachsen sein und diejenigen, die dort Ihre Versorgunglücke aussitzen wollten, sollten ja jetzt ihr Pensionsalter erreicht haben.


    Für Eure Erfahrungen wäre ich Euch dankbar


    Gruß
    msv

    ich hab jetzt nochmal diverse Konfigurationen getestet.


    estuary breit -> crash
    estuary schmal -> OK
    estuary breit -> OK
    VDR neustart
    estuary breit -> crash
    estuary schmal -> OK
    VDR neustart
    estuary schmal -> OK
    estuary breit -> OK
    VDR neustart
    estuary breit -> OK


    auch nach 3xNeustart noch OK :wow


    MetrixHD ist immer OK (Horizontal sowie vertikal)


    Ansonsten habe ich die gleiche Konfiguration wie INOB, also epg2vdr und scraper2vdr. epgd liegt auf meinem Server.


    Gruß
    msv

    Ja, benutze ich. Hab dein estuary Skin allerdings noch um die Spalte für die Duration erweitert. Du kümmerst dich ja in dem drübergelegten Skin nicht um das, was mal im extrec an Spalten eingestellt war. Ist ja auch nicht schlimm. Kann man ja, dank der flexibilität der XML Files, selber erweitern.Die Tags sind ja da.


    gruß
    msv

    Hi,


    das Problem kenne ich. Auf meinem Desktop VDR zum Nachbearbeiten habe ich das Gleiche (manchmal - momentan wieder immer). Wenn ich das Aufzeichnungsmenu aufmache gibts einen Crash. Bin hier inzwischen wieder auf LCARS gegangen. Hatte das immer auf meine Xineliboutput Ausgabe geschoben (wegen der anderen Probleme damit allerdings nur ein Bauchgefühl...). Aber da fragte Louis sich ja schon selber, ob er da Lust hat zu debuggen. Scheint aber wohl nicht nur mein Problem zu sein...


    Gruß
    msv

    Hallo,


    hat schon jemand das mailbox-plugin unter GCC6 zum laifen gebracht? Ich bekomme immer Fehler, wie diese:


    Code
    1. ...
    2. AxPluginSetup.cpp: In Elementfunktion »bool AxPluginSettings::parseSetup(const char*, const char*)«:
    3. ./AxLib/include/Ax/Tools/Trace.h:44:37: Fehler: literaler Operator für Zeichenketten »operator""Y« mit Argumenten »const char [10]«, »long unsigned int« konnte nicht gefunden werden
    4. #define wswarnsyslog(Y...) isyslog("mailbox: "Y)
    5. ... ^


    oder, wenn ich das durch einen per google gefundenen Tipp in dem File AxLib/include/Ax/Tools/Trace.h von


    Code
    1. ...
    2. //-----------------------------------------------------------------------------
    3. // define macros for users
    4. //-----------------------------------------------------------------------------
    5. #define wsdebugsyslog(Y...) dsyslog("mailbox: "Y)
    6. #define wswarnsyslog(Y...) isyslog("mailbox: "Y)
    7. #define wserrorsyslog(Y...) esyslog("mailbox: "Y)
    8. ...


    nach

    Code
    1. ...
    2. //-----------------------------------------------------------------------------
    3. // define macros for users
    4. //-----------------------------------------------------------------------------
    5. #define wsdebugsyslog(Y...) dsyslog("mailbox: " Y)
    6. #define wswarnsyslog(Y...) isyslog("mailbox: " Y)
    7. #define wserrorsyslog(Y...) esyslog("mailbox: " Y)
    8. ...


    geändert habe kommt dann dies hier:



    ... und hier reicht mein rudimentäres Verständnis für C++ nicht aus....


    Gruß
    msv

    Das hört sich doch gut an. Werde ich mal nächstes Jahr ausprobieren.


    Ich hatte bisher Quicksteuer am Start in einer Virtualbox mit Win7. Hab schon mal ein verordnetes Update durch Lexware von Win2000 auf Win7 gemacht. Aber den Blödsinn will ich nicht wiederholen, wenn die auf die Idee kommen sollten, das Ganze nur noch auf Win10 laufen zu lassen. Und das kommt bestimmt... $$$


    Danke und Gruß
    msv