Posts by jarny

    olafhenkel
    Ich kann mich doch ned beschweren, für etwas was man mir umsonst zur Verfügung stellt! Dann fängt das Ganze nämlich so an wie bei der ganzen Windows-DVB-Software da gabs unzählige Bettelthreads und die Softwareautoren haben langsam die Lust verloren. Aber ich weiss wie du es gemeint hast ;-)
    Ich bin ja selber Softwareentwickler und könnte mich mal dransetzen und was machen. Leider hab ich von Linux kaum Ahnung, das C++ bekomm ich hin aber das 'Drumherum' (die ganzen Fremdsourcen) erfordert mir erstmal zuviel Einarbeitungszeit.


    e-PUNK
    Gibts ne Anleitung mit Funktionsbeschreibung für das Plugin? Auf der Website http://www.muempf.de/ hab ich nix gefunden.



    Gruß
    Jarny

    Hallo


    Ich hab mir mal das Mp3-Plugin angeschaut und muss sagen, dass die Bedienführung sehr unpraktikabel ist. Wenn man sich bis zum Menü für die Auswahl der Titel durchgezappt hat vergehen sehr viele Tastendrücke. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn man das nicht jedesmal wiederholen müsste.
    Also wenn man eine Titel abgespielt hat und dann einen anderen aus der Liste abspielen möchte muss man wieder durch ALLE (!) Menüs durch. Das sind allein 5 Tastendrücke um wieder auf der Song-Auswahlebene zu landen.
    Nehmt mir meine Kritik bitte nicht übel aber das ist wohl leicht am Benutzer vorbei entwickelt. Gibts denn nicht die Möglichkeit das Songauswahlmenü auf dem Bildschirm stehen zu lassen?
    Ein weiterer Verbesserungsvorschlag wäre auch, das man (wie bei Winamp in der Playliste) eine Enqueue/Dequeue-Taste einführt, womit man den nächsten zu spielenden Titel markiert. Dieser wird nicht sofort gespielt, sondern erst nach dem laufenden Titel. Wenn man mehrere Titel 'einreiht' werden die in der Reihenfolge der Einreihung abgespielt. Das Konzept hat sich im Alltagsgebrauch und Partybetrieb sehr bewährt.


    Bitte nicht nehmt das als Anregung und nicht als Kritik auf. Ich weiss selbst was das ganze Entwickeln fürn Aufwand bedeutet. Aber evtl. geht hier ja jemand auf die Vorschläge ein.
    Musik (Mp3s) hören ist wahrscheinlich die zweitmeistgenutzte Funktion (nach Fernsehschauen) von einem MediaPortal wie der VDR und deshalb kann man da ruhig noch was an der Usability verbessern ;-) .


    Gruß
    Jarny


    PS: Wenn das Mp3-Plugin irgendwie versteckt die oben genannten Funktionen bietet und ich hab sie übersehen dann schlagt mich bitte sofort.

    Hi


    Ich hab den VDR die ersten Tage mit der normalen PC-Tastatur gesteuert (hab VDR erst ne Woche aus der c't-Distri). Danach hab hab ihn nur noch über den VDR-Admin von meinem Windowsrechner aus gesteuert, die stehen im gleichen Raum.
    Dann hab ich es als Linux-Newbie geschafft mittels apt-get mir das Mp3/Mplayer-Plugin zu installieren. Das Mp3-Plugin funktioniert soweit jedoch hab ich jetzt mal wieder versucht mit der Tastatur den VDR zu steuern. Da hab ich gemerkt, dass einige Tasten nicht mehr reagieren!! Z.B die F1-4 Tasten gehen gar nicht mehr und die Zehnerblock0 reagiert irgendwie doppelt.


    Hat jemand dieses Problem schon gehabt? Woran könnte das liegen?


    Gruß
    Jarny


    PS: Irgendwann hat 'apt-get upgrade' wahrscheinlich auch den VDR aktualisiert. Leider sieht man bei der ganzen Aktion überhaupt nicht was da so getausch und geändert wird. Das ist ja alles schön unübersichtlich in irgendwelchen Verzeichnissen verteilt und setzt sich aus einer Menge Configfiles zusammen. Ich kann noch nichtmal genau sagen welche Version und welche Patches ich jetzt genau auf meinem System habe. Gibts da irgendwelche Tricks um bei den ganzen Patches und Abhängigkeiten untereinander noch durchzusteigen bzw. zu kontrollieren welche man auf dem System hat?

    Danke an alle die geantwortet haben!


    Da ich keine Ahnung von Linux habe (ich beschäftige mich erst seit der c't VDR-Distri damit) ist das mit den zwei getrennten Systemen wohl erstmal die bessere Wahl. Schön ist es aber zu wissen, dass es schon einige Leute geschafft haben einen Router, Firewall und VDR auf einem Rechner zum Laufen zu bringen.
    Im Moment brauch ich noch sehr viel Vorgefertigtes da ich rein garnichts im System ändern kann. Irgendwie seh ich überhaupt nichts, alles ist sehr unübersichtlich und schon gar nicht intuitiv. Ich hab echt nichts gegen Textkonsolen aber unter Linux ist alles so umständlich - und dabei kann ich schon auf über 15 Jahre intensive Computererfahrung (vc20, c64,Amiga,PC nur Windows) zurückgreifen und bin einiges gewöhnt.


    Um die Krönung meiner Unwissenheit hier mal kund zu tun: Ich habs noch nichtmal geschafft den VDR auf der tty7 zu beenden um nach der Anleitung der c't meine Fernbedienung mittels 'irrecord' anzulernen. Das Programm beschwert sich nämlich, dass die Schnittstelle schon in Benutzung ist (wahrscheinlich vom laufenden VDR!).
    Wo gibt es denn mal ein Hinweis wie man das Ding beenden kann. 'halt' geht nicht, weil dann der gesamte Rechner runterfährt. Ich müsste das runvdr-skript abbrechen aber wie???


    Gruß
    Jarny


    Wo lernt man eigentlich schnell Linux-Grundlagen? Stehen die alle in einem Handbuch was bei ner vernünftigen Distri dabei ist oder gibts auch im Internet was einfaches für den absoluten (Linux)-Neuling?

    Hi!


    Ich bin Linuxneuling und wollt einfach mal fragen, ob man auf dem VDR-Rechner auch sowas wie die fli4L-Software (also in meinem Fall eine SoftwareFirewall + SoftwareDSLRouter) installieren kann und ob das Ganze dann problemlos zusammen laufen kann.
    Das Ganze hat den Hintergrund, dass ich einen Rechner dauernd laufen lassen will welcher für alle am Heimnetzwerk angeschlossenen Rechner als DSLRouter und Firewall dient. Auf diesem Rechner will ich auch den VDR installieren. Ich hätte mir somit einen zusätzlichen Rechner + Betriebskosten (24Std. Betrieb) gespart. Der Rechner ist entsprechend leistungsfähig (900 Mhz Athlon, 256 MB)


    Hat jemand so eine Kombination schon im Einsatz?
    Als Router/Firewallsoftware kann natürlich auch ne andere Software etwa IPCop zum Einsatz kommen. Ich bin da für Tipps dankbar.
    Ist so ne Kombination in euren Augen sinnvoll. Ich denk halt jetzt echt mal an die Kosten/Wärme/Platzbedarf etc. die zwei Rechner so produzieren. Ausserdem spart man sich so auch noch ndie Anschaffung eines Hardware DSL-Routers, der für 8Ports+VPNfähig ja nicht gerade günstig ist.


    Gruß
    Jarny


    PS: *lol* ein DSLRouter-Plugin für VDR gibts wohl nicht