Posts by N-Tense

    Moin Stefan!

    Hi,

    warum machs du nicht, was Wolfgang schreib:

    GELÖST: yaVDR-06 - Kernelupdate auf Version 4.8

    Das habe ich heute mal getestet, d.h. den oben erwähnten Kernel wieder deinstalliert und gcc4.8 wieder als Compiler ausgewählt.


    Dann das PPA von B-rad-Love eingebunden und den Kernel installiert.


    Ergebnis:

    Die Karte wird mit beiden Tunern erkannt, aber der ATRIC IR kann nur noch zum Ein- und Ausschalten benutzt werden, alle anderen Eingaben der FB werden ignortiert.


    Bild habe ich aber noch keines, ebensowenig werden EPG Daten angezeigt.
    Gruß

    Klaus

    Hallo zusammen!


    Vielen Dank für all Eure Rückmeldungen. Ich werde mich mal durch die einzelnen Posts und Anleitungen durcharbeiten.


    Noch eine Frage:

    Ich habe einen über COM angeschlossenen ATRIC Einschalter im Betrieb.

    Damit der auch mit Kerneln größer 4.10 weiterhin funktioniert muss ich dann wie >HIER< beschrieben die Konfiguration anpassen, oder?


    Danke und Gruß

    Klaus

    Hallo zusammen!


    Ich steh gerade ein wenig auf dem Schlauch und benötige Unterstützung.


    Es geht um folgendes: Ich habe seit langer Zeit yaVDR 06 mit zwei DVB-T Karten am laufen gehabt.


    Jetzt habe ich einen WinTV Dual HD USB DVB-T2 Stick (ID 2040:0265) bekommen und würde den gerne mit yaVDR ans fliegen bekommen.


    Über

    Code
    1. sudo apt-get install linux-generic-lts-xenial linux-headers-generic-lts-xenial linux-image-generic-lts-xenial


    habe ich den Kernel, wie hier im Forum beschrieben, bereits auf die Version 4.4 gebracht. Damit funktioniert der Stick allerdings noch nicht, denn es wird mindestens die Version 4.7 benötigt. Wenn es geht würde ich daher gerne auf die Version 4.8 upgraden.


    Funktioniert yaVDR mit der Kernelversion 4.8?

    Falls ja, wie bekomme ich den Kernel 4.8 z.B. aus xenial installiert?


    Lösung (s.u.): Anleitung aus dem easyVDR Wiki.


    Danke und Gruß

    Klaus

    Hallo Gerald!


    ACPI hatte ich unter yavdr 0.2 in allen denkbaren Variationen getestet und nicht ans laufen bekommen. Egal was ich probiert habe, der Rechner wollte nicht abschalten.
    Aus diesem Grund hab ich nvram-wakeup getestet. Das funktioniert und so bin ich dabei geblieben.


    Grüße
    Klaus

    Hallo zusammen!


    Ich habe mir einen neuen VDR auf Basis des Gigabyte GA-870A-UD3 (rev.2.1) AM3 Mainboards aufgebaut.


    Für das Wakeup mit yavdr und dem PowerOff Kernel nutze ich nvram-wakeup welches einwandfrei funktioniert.


    Für alle Interessierten hier die nvram-wakeup.conf für die verschiedenen BIOS-Versionen:


    BIOS F5:


    BIOS F4:


    BIOS F3:


    BIOS F3D (BETA):


    BIOS F2:

    WICHTIG:
    Sowohl im BIOS als auch in der grub-config muss HPET auf DISABLED gesetzt werden! Falls dies nicht getan wird, so gibt es nach dem Reboot einen CMOS-Checksum Error.


    /etc/default/grub (yavdr 0.3):

    Code
    1. GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="vmalloc=256m quiet noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax acpi=force hpet=disabled"

    Hinzugefügt wurden "acpi=force hpet=disabled".


    Specialshutdown:
    /etc/vdr/vdr-nvram-wakeup-conf

    Code
    1. SPECIALSHUTDOWN="grub-set-default PowerOff ; reboot"

    Viele Grüße
    Klaus


    EDIT:
    * Layout + ergänzende Info.
    * nvram-wakeup-conf für BIOS Version F5 hinzugefügt

    Hallo Lincoln,


    ich kann zwar nichts zu der Rebach Erweiterung sagen, habe aber selber den 42er V20 von Pana und sitze auch ca. 3 bis 3,5 m davon weg.


    Anfangs hatte ich meinen VDR via VGA2Scart an den Pana angeklemmt. Als Graka werkelt bei mir eine 9200er Radeon mit der ich vorher ebenfalls eine Röhre befüttert habe.


    Auf die von Dir genannte Entfernung ist das SD Bild auf dem TX-P42V20 IMHO ganz OK. Gehst Du näher ran oder setzt Dich gar direkt davor, so ist es natürlich nicht so doll, d.h. kein Vergleich zum HD Bild des Pana.


    Momentan nutze ich das VGA2Scart Kabel aber nicht mehr,stattdessen verwende ich den PC-Eingang. Damit finde ich das Bild besser als über VGA2Scart.


    Allerdings ist das Bild bei analoger Einspeisung schlechter als bei digitaler Zuspielung z.B. über den internen Tuner. Aus diesem Grund steht bei mir gerade der Aufbau eines neuen VDR mit HDMI an.


    Grüße
    Klaus

    Hallo zusammen,


    ich wollte meinem neuen VDR eine neue Platte gönnen und habe mir eine Western Digital Caviar Green WD15EADS zugelegt. Nun habe ich wohl eine "alte" Version mit der Revisionsnummer 00R6B0 geliefert bekommen in der vier Plattern verbaut sind. Herstellungsland Thailand, produziert im Januar 2010.


    Nun gibt es von der Platte auch eine neuere Revision mit nur drei verbauten Plattern die leiser und kühler sein soll (Rev. 00P8B0).


    Wer von Euch hat eine WD15EADS der Rev 00R6B0 im Einsatz?
    Seid Ihr zufrieden mit der Platte oder habt Ihr Probleme mit der HDD (mal abgesehen von der Load Cycle Count Problematik)...


    Danke und viele Grüße
    Klaus


    Edit: Beitrag etwas gekürzt und Typo gefixt.

    Hallo!


    Ich habe einen Budget-VDR auf Debian Etch am laufen und möchte diesem eine neue 5.1 fähige PCI-Soundkarte sowie ein Display verpassen.


    Welche günstige 5.1 PCI Karte könnt Ihr mir empfehlen?


    Ich bin bei meinen Recherchen auf das 240x128 Pixel große SDC Megtron bzw. das Alphacool gestoßen. Hat jemand das Megtron bei sich am laufen? Gibt es Probleme im Betrieb mit VDR?


    Danke und Gruß
    N-Tense


    Edit: Anfrage gekürzt, Typo