Beiträge von seahawk1986

    Zitat

    Original von mk75
    Hi Seahawk,
    Ich hab probiert die tvm2vdr_channelmap.conf zu bearbeiten weil die bei einem Upgrade immer mit der Satellitenversion überschrieben wird.
    Anscheinend ist diese Datei aber nicht getemplated.


    Das ist mir auch schon passiert und ist ein gemeldeter Bug, siehe https://bugs.yavdr.com/issues/331
    Ich weiß nicht, ob es so klug ist mein Skript soweit auszubauen, dass es selbst Original-Template-Verzeichnisse aufbauen kann... Immerhin sind die auch nicht updatesicher :whatever

    Zitat

    Original von marcusfischer
    1) ich habe eine neue, zusätzliche Datei angelegt mit deinem Tool.
    Die wird aber ausschließlich bei den Standard-Templates abgelegt.
    (du schriebst was von "bekommen einen Dummy als Referenz", ich hätte an dieser Stelle erwartet dass die neuen Dateien dann in beiden Pfaden liegen.


    Ja stimmt, das hatte ich vergessen einzubauen - ist jetzt ergänzt.
    Meine Idee dazu ist, dass er nur mit touch eine leere Datei im Pfad der originalen Templates erzeugt (denn aus dem Verzeichnis liest das Skript die Dateinamen) und die bearbeitete Datei als angepasstes Template im entsprechenden Verzeichnis landet, da die originalen Templates (da nicht updatesicher) sowieso nicht verändert werden sollten.
    So kann man auch den Originalzustand schnell wiederherherstellen, indem man das Verzeichnis mit den angepassten Templates mal schnell woanders hin verschiebt.


    Zitat

    Original von marcusfischer
    2) wenn ich "p" wähle, wird eine Datei generiert.
    Gehe ich danach mit "q" raus, dann erzählt er mir, dass KEINE Datei generiert wurde. Das ist etwas verwirrend.
    Aber das ist wohl nur Kosmetik und nicht weiter schlimm.


    Ist korrigiert.


    Zitat

    Original von marcusfischer
    3) ein bisschen mehr Geschwätzigkeit fände ich gut.
    z.B. könnte der Pfad (oder zumindest ein Hinweis "custom" vs. "default" hinter den jeweiligen Dateien stehen, dann wüßte man besser wo man gerade rumschraubt. (auch wenn's eigentlich klar sein sollte!)


    Man schraubt immer an Dateien im Verzeichnis für die angepassten Templates. Existiert noch keine angepasste Datei, wird sie aus dem Verzeichnis der Originaldateien kopiert. Das sagt er jetzt auch - aber der Editor geht zu schnell auf, als dass man es lesen könnte :unsch (wie wärs mit einem extra sleep x)?


    Zitat

    Original von marcusfischer
    4) könntest du evtl. eine Art "Diff"einbauen für die selbst angepassten Files.
    Damit könnte man dann immer zügig schauen, wo man vom Distributionsstandard abweicht.


    Das überlege ich auch, momentan vergleicht er nach der Bearbeitung einer Datei nur, ob sie sich vom Original-Template unterscheidet - falls nicht, wird sie aus dem Verzeichnis für angepasste Templates gelöscht. Ich habe jetzt mal einen Versuch mit diff gemacht (d): Damit erstellt er eine temporäre Datei /tmp/templatediffs in der die Unterschiede der vorhandenen angepassten Templates von den Originalen auflistet werden und öffnet sie mit dem eingestellten Editor.


    Zitat

    Original von marcusfischer
    Das alles ändert nichts, du hast eine sehr coole Idee umgesetzt.
    Super!

    Freut mich, wenn es dir gefällt :]


    Zitat

    Original von marcusfischer
    PS: Wie nennen denn diejenigen Leutchen ihr Skript, die nano oder so als Editor verwenden ? :unsch


    Vielleicht nanokaboom oder emacsmagic oder joedoe ... :unsch

    Dateien

    • simsalavim.txt

      (4,57 kB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo,


    Ich möchte einen Atric IR-Einschalter Rev.5 mit meinem POV ION330-1 in einem Silverstone LC19 einsetzen. Wo greift man da idealerweise die 5V Standby-Spannung ab?


    Gestern habe ich die Pins des Boards mal mit einem Voltmeter ausgemessen und frage mich, ob man z.B. einen Pin am Jumper JP1 für das PS/2 Wakeup dafür verwenden könnte - der wäre leichter zugänglich als die 5V-Leitung des Netzteils. Sind da irgendwelche Probleme durch Überlastung der Zuleitungen zu erwarten?


    Mich würde interessieren wie andere mit dieser Hardware-Kombination das Problem gelöst haben. Hier wird der Anschluss des Artic an die Spannungsquelle leider nicht im Detail beschrieben.

    Zitat

    Original von Bumblebee
    So sollte es gehen:
    1. Einschalten von TV und das Bild ist VDR (oBdA: VDR ist 24/7 an)
    2. Tastendruck auf Tastatur oder FB (nur einer und nichts mit Befehl eingeben) dann PC mit Graphischer Benutzeroberfläche


    1) musst du mit deinem TV ausmachen, normalerweise merken die sich den zuletzt gewählten Eingang
    2) Wenn du bereits eine Desktopumgebung laufen hast, kann das Frontend problemlos on top laufen. Das Beenden funktioniert bei vdr-sxfe bequem mit Escape, man kann einen entsprechenden Befehl aber auch leicht auf die FB legen.


    Zitat

    Original von Bumblebee
    Weitere Fragen liegen etwas tiefer:
    1. Welche Distribution ist NCIHT sinnvoll auch auf weitere Aufgaben (samba, radius,... ) erweiterbar (Welche ist besonders prädestiniert dafür?)
    2. Wie wird die Ausgabe auf den HDMI gebracht? (xineoutput)
    3. Wie benutze ich die HW Beschleunigung?
    4. Wie mache ist das mit dem Umschalten?


    zu 1) Samba kann eigentlich jede aktuelle Distribution, für weitere Funktionen muss man sich die Ursprungs-Distribution mal ansehen - so hat z.B. yaVDR Zugriff auf alle Ubuntu-Pakete. Alternativ kann eine normale Ubuntu-Installation mit den yaVDR-Paketen aus dem PPA verwendet werden, was insbesondere Sinn macht, wenn man flexibel bei der Auswahl des Desktops und der restlichen Software-Konfiguration bleiben möchte.
    zu 2) über das xine- bzw. xineliboutput-Plugin gehts an ein passendes Frontend (xine oder vdr-sxfe), das einen X-Server braucht.
    zu 3) Mit ATI-Karten sieht es noch schlecht bei der Hardwarebeschleunigung aus, momentan funktioniert die Ausgabe über VDPAU (nVidia-Grafikkarte >Geforce 8300) am besten.
    zu 4) Wenn das Frontend auf deinem Desktop läuft, genügt es dieses einfach zu beenden. (Bei vdr-sxfe einfach Escape-Taste drücken, ein entsprechendes Kommando kann man aber auch leicht mit der Fernbedienung umsetzen)

    Und das Streaming erfolgt dabei über das Streamdev-Server Plugin.
    Damit das bei einem Rechner im Netzwerk klappt, musst du bei gestopptem VDR ( sudo stop vdr ) die Dateien /etc/vdr/plugins/streamdev-server/streamdevhosts.conf und /etc/vdr/svdrphosts.conf entsprechend anpassen. Dann den VDR neu Starten ( sudo start vdr )
    Für die Aufnahmen brauchst du dann noch eine Samba-Freigabe für das Aufnahmeverzeichnis.

    Zitat

    Original von vdrdream
    Hallo yavdr User,


    mir gelingt es nicht aus dem Heimnetzwerk das Webinterface zur Konfiguration aufzurufen.

    Was genau klappt nicht? Gibt es im Browser eine Fehlermeldung oder wird nur kein Inhalt angezeigt?
    Hast du evtl. Javascript deaktiviert?


    Zitat

    Original von vdrdream
    Habe nun bereits yavdr zum 3. Mal komplett neu installiert


    Nicht schlecht für ein angeblich deterministisches Betriebssystem :unsch

    Zitat

    Original von vdrdream
    Zugriff mit Opera,IronPortable und IE8 versucht.


    Wie wäre es mit einem Versuch mif Firefox oder Chrome ohne Zusätze?