Posts by bernie63

    Hallo,


    nachdem meine 18 Jahre alte Loewe-Röhre jetzt komplett ihren Geist
    aufgegeben hat, habe ich mir ein Panasonic Viera Plasma TV zugelegt (TX-P42GW20)
    und sehe über HDMI nur schwarz, solange ich den nvidia-Treiber verwende.


    Weder Ubuntu 9.10, noch 10.04 liefern ein Bild, egal, welchen nvidia-Treiber
    ich verwende . Getestet habe ich den 195er und den 265er.(?)
    Grafikkarte ist eine MSI NX8400GS mit 512 MB RAM, angeschlossen über DVI to HDMI-Kabel.
    Der Fernseher meldet als Signalinfo 1080p mit 50Hz, bleibt aber dunkel.
    POST, Grub-Menu und Ubuntu-Splash-Screen werden angezeigt, ebenso liefern der nv-Treiber mit pmagic oder der nouveau-Treiber ein Bild.
    Diverse Anpassungen an der xorg.conf , die google vorschlägt, habe ich auch schon probiert.
    Auch yavdr 0.3.0a liefert zwar Ton (nicht über HDMI), aber kein Bild.
    Logfiles sehen ähnlich aus, wie die meines Vorredners.
    Ohne nvidia-Treiber ist das Ganze ziemlich sinnlos....


    Hat irgendjemand dieses Problem gelöst ?
    Vielen Dank
    bernie63

    vermutlich ...
    ~/xine --version
    Dies ist xine (X11 gui) - Ein freier Video-Player v0.99.6cvs.
    (c) 2000-2007 Das xine Team.


    Es gibt da zwar dieses Bedienpult und den Navigator, aber das kann ich im Moment nur mit der
    Maus bedienen..

    Hallo,


    mag sein, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, aber trotzdem mal die Frage:
    Gibt es, *unabhängig vom VDR*, eine OSD-ähnliche Bedienoberfäche für xine ?


    Hintergrund ist: Ich habe einen Rechner mit MyMediaSystem aufgesetzt und benutze xine zur
    Video-Wiedergabe. Wenn ich jetzt z.B. die Tonspur wechseln will, kann ich den Befehl auf eine
    Taste der Fernbedienung legen, was auch funktioniert, nur ist die Anzahl der Tasten ja begrenzt.
    Alternative wäre Maus oder Tastatur, was aber den WAF drastisch senkt.


    Gibt es für xine eine Steuerung per OSD, für die Im Notfall mit den Tasten Menu, rauf, runter, links, rechts und OK auskommt ?


    Wie gesagt, die Frage ist Off-Topic und hat erstmal mit VDR nichts zu tun. Google liefert zwar viel, aber
    bislang habe ich nichts zu genau diesem Problem gefunden, oder es ist mal wieder so naheliegend,
    dass ich es nicht sehe ;-)


    Danke
    bernie63

    Hi,
    Es ist keine Dual-Karte !
    Zumindest habe ich die hier bestellt http://www.dvbshop.net/product…-H-264--CI-Connector.html


    Was habe ich dann bekommen ? Es war eine Bulk-Verpackung mit einer weißen CD !


    Immerhin liefert
    w_scan -fs -s S19E2 -o 7
    mal eine Liste von HD-Sendern, die, sofern unverschlüsselt, auch im VDR laufen.
    Fehlen nur noch knapp 1000 Radio und SD-Fernsehsender ....


    Kann die Karte etwa nur HD-Sender empfangen ?


    Gruß
    bernie63

    Hallo,


    ich habe für einen Verwandten einen VDR mit einer Mystique Cabix aufgesetzt und ohne Probleme
    zum Laufen gebracht.
    Jetzt wollte ich das Teil mit einer Mystique Satix S2 ausliefern und habe in meinem jugendlichen Leichtsinn gedacht: Karte tauschen, Wirbelscan aufrufen und die Sache läuft. Sch--- wars ...


    Die Signalstärke beim Scan ist immer 0%


    Am Kabel und LNB liegt es nicht, da ein Digitalreceiver ohne Probleme funktioniert (Signalsärke 90%, Anlage wurde von einem teuer bezahlten Profi installiert). Das Kabel geht direkt zum LNB, kein Sharing.
    LNB ist ein Quad LNB Chess Edition III.


    Ein paar Details:
    * OS: Ubuntu 10.04 mit yavdr-Repos


    * vdr --version
    vdr (1.7.16/1.7.16) - The Video Disk Recorder
    xineliboutput (1.0.90-cvs) - X11/xine-lib output plugin
    wirbelscan (0.0.5) - DVB and pvrinput channel scan for VDR
    femon (1.7.7) - DVB Signal Information Monitor (OSD)


    * Device ist da: ls /dev/dvb/adapter0/
    ca0 demux0 dvr0 frontend0 net0


    * Kernel 2.6.32-25-generic-pae #45-Ubuntu SMP


    * DVB-Karte:
    03:05.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7146 (rev 01)
    Subsystem: KNC One Device 0019
    Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
    Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
    Latency: 32 (3750ns min, 9500ns max)
    Interrupt: pin A routed to IRQ 20
    Region 0: Memory at febffc00 (32-bit, non-prefetchable) [size=512]
    Kernel driver in use: budget_av
    Kernel modules: budget-av


    * Versuche mit und ohne diseqc sowie verschiedene Einstellungen in der default diseqc.conf waren erfolglos


    * /var/log/messages wird vollgemüllt mit
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.311755] tda8261_get_bandwidth: Bandwidth=40000000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.315667] tda8261_get_bandwidth: Bandwidth=40000000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.317233] tda8261_set_state: Step size=1, Divider=1000, PG=0x633 (1587)
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.317445] tda8261_set_state: Waiting to Phase LOCK
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.340489] tda8261_get_status: Tuner Phase Locked
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.340493] tda8261_set_state: Tuner Phase locked: status=1
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.340495] tda8261_set_frequency: Frequency=1587000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.340496] tda8261_get_frequency: Frequency=0
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.348356] tda8261_get_bandwidth: Bandwidth=40000000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.909419] tda8261_get_bandwidth: Bandwidth=40000000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.915166] tda8261_get_bandwidth: Bandwidth=40000000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.917505] tda8261_set_state: Step size=1, Divider=1000, PG=0x633 (1587)
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.917715] tda8261_set_state: Waiting to Phase LOCK
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.940673] tda8261_get_status: Tuner Phase Locked
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.940675] tda8261_set_state: Tuner Phase locked: status=1
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.940677] tda8261_set_frequency: Frequency=1587000
    Nov 2 19:22:25 -02 kernel: [ 18.940678] tda8261_get_frequency: Frequency=0


    * /var/log/user.log wird vollgemüllt mit
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5533] switching to channel 2
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5533] LNB 1: Request for channel 2 on device 0. MaxBadPriority is -2
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5533] LNB 1: Request for channel 2 on device 0. MaxBadPriority is -2
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5736] femon receiver thread ended (pid=5533, tid=5736)
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5533] LNB -8: Switching device 1 to channel 2
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5533] LNB 1: Switching device 0 to channel 2
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5685] TS buffer on device 1 thread ended (pid=5533, tid=5685)
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5684] buffer stats: 0 (0%) used
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5684] receiver on device 1 thread ended (pid=5533, tid=5684)
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5738] receiver on device 1 thread started (pid=5533, tid=5738)
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5739] TS buffer on device 1 thread started (pid=5533, tid=5739)
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5740] femon receiver thread started (pid=5533, tid=5740)
    Nov 2 20:51:20 -02 vdr: [5538] ERROR: frontend 0/0: Invalid argument


    Hat irgendjemand eine Idee ?
    DVB-S ist für mich leider Neuland.


    Vielen Dank!
    Bernie63

    Hi,


    als Quelle benutze ich eine Mystique Cabix DVB-C Karte.
    Die Signalinformationen sehen gut aus laut femon.


    Ich habe mal versucht, mit XBMC auf den VDR-Server zuzugreifen.
    Hier sehe ich unter Video zwei Unterordner "TV" und "Records". Am
    WD TV Live sehe ich auch zwei Ordner, aber der zweite Ordner hat keinen
    Namen und ist angeblich leer. XBMC sieht aber eine Aufnahme, aber
    abspielen geht nicht, was aber vermutlich an meiner XBMC Installation liegt.
    Live-TV mit XBMC liefert alle 30 Sekunden mal für 2 Sekunden etwas, aber, wie gesagt,
    vermutlich Murks installiert.


    Hier noch ein Auszug aus dem user.log, beim Versuch mit dem WD TV Live ARD zu schauen:


    Feb 13 21:29:02 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] buffer usage: 90% (tid=2824)
    Feb 13 21:29:02 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] buffer usage: 100% (tid=2824)
    Feb 13 21:29:02 VDR-Server2 vdrdevel: [2836] buffer usage: 0% (tid=2835)
    Feb 13 21:29:02 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2836] buffer usage: 70% (tid=2835)
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2836] buffer usage: 80% (tid=2835)
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2836] buffer usage: 90% (tid=2835)
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2836] buffer usage: 100% (tid=2835)
    Feb 13 21:29:03 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:04 VDR-Server2 vdrdevel: [2836] ERROR: 26027 ring buffer overflows (4887565 bytes dropped)
    Feb 13 21:29:04 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet
    Feb 13 21:29:04 VDR-Server2 vdrdevel: [2835] ERROR: skipped 90 bytes to sync on start of TS packet


    Zumindest füllt sich mal der Buffer ..(Vielleicht war der andere Sender doch zu Inhaltsleer..)


    Grüße
    Bernie63

    Hi,


    nachdem ich alle ISO-8859-15 Umlaute aus der channels conf entfernt habe,
    sehe ich auf dem WD-TV Live eine Liste mit den gerade laufenden Sendungen.
    Soweit, so gut...


    Nach beherztem Druck auf die Play-Taste füllt sich der
    user.log am Server mit


    Feb 12 20:09:34 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Too few data, waiting...
    Feb 12 20:09:34 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Only 0 bytes available, need 209715,000000 more bytes.
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Too few data, waiting...
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Only 0 bytes available, need 209715,000000 more bytes.
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2861] UPnP server error:Cannot sync to stream
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2861] UPnP server error:Cannot sync to stream
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2861] UPnP server error:Cannot sync to stream
    .
    .
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Too few data, waiting...
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Only 199280 bytes available, need 10435,000000 more bytes.
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Too few data, waiting...
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Only 199280 bytes available, need 10435,000000 more bytes.
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] buffer stats: 237068 (22%) used
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] buffer stats: 133292 (12%) used
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Too few data, waiting...
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Only 0 bytes available, need 209715,000000 more bytes.
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Too few data, waiting...
    Feb 12 20:09:35 VDR-Server2 vdrdevel: [2844] UPnP server warning: Only 0 bytes available, need 209715,000000 more bytes.


    Der Bildschirm bleibt schwarz ....


    Noch eine Idee ?


    Danke
    Bernie63

    Hi,


    ich habe jetzt die Version von http://projects.vdr-developer.…vdr-upnp-0.0.2-alpha2.tgz zum laufen gebracht, aber das WD TV Live sieht den VDR gar nicht.
    Zum Übersetzen musste ich libavcodec-dev und libavformat-dev von debian-testing nehmen.


    http://192.168.0.123:49152/description.xml liefert


    etc.
    Stimmt die URL-Base ?


    Das WD TV Live schickt Anfragen an die Multicast-Adresse 239.255.255.250 Port 1900,
    wo der vdrdevel auch hört und Antwort gibt



    Und wie man sieht, versuchen die beiden auch miteinander zu reden.


    Kannst du aus dem Dump sehen, ob ich den libupnp-Patch brauche oder nicht ?


    Nochmal die Versionen:
    VDR-Server2:/var/lib/vdrdevel/plugins/upnp# vdrdevel --version
    vdrdevel (1.7.12/1.7.12) - The Video Disk Recorder
    xineliboutput (1.0.90-cvs) - X11/xine-lib output plugin
    wirbelscan (0.0.4a) - dvb c/t/s/analog scan
    streamdev-server (0.5.0-pre) - VDR Streaming Server
    femon (1.7.6) - DVB Signal Information Monitor (OSD)
    upnp (0.0.2) - UPnP/DLNA compliant Media Server functionality for VDR



    Ich habe gerade gesehen, es gibt eine neue Firmware von WD...


    Am Freitag mehr ..


    Danke
    Bernie63

    Hi methodus,


    erst mal vielen Dank für deine Antworten.


    Ich habe im Moment unter Debian Lenny (c't-Version) folgende Versionen:
    VDR-Server2:~# vdrdevel --version
    vdrdevel (1.7.12/1.7.12) - The Video Disk Recorder
    xineliboutput (1.0.90-cvs) - X11/xine-lib output plugin
    wirbelscan (0.0.4a) - dvb c/t/s/analog scan
    streamdev-server (0.5.0-pre) - VDR Streaming Server
    femon (1.7.6) - DVB Signal Information Monitor (OSD)
    upnp (0.0.1) - UPnP/DLNA compliant Media Server functionality for VDR


    Dank der Anleitung habe ich das Plugin
    auch übersetzt bekommen, nur startet jetzt der vdrdevel im Dauerloop.
    Im Anhang ein Auszug aus user.log. Außer, dass ich keinen lirc-Support habe,
    kann ich nichts gravierendes entdecken.
    Auf dem WD TV Live sehe ich natürlich nichts mehr.


    Welches Linux benutzt du zum Entwickeln? Es könnte hilfreich sein, wenn
    ich das gleiche zum Testen nehme.


    Danke
    Bernie63

    ah ja ..


    ich bin nach der Anleitung im VDR-Wiki
    für die Version bis 1.73 vorgegangen, da ich ja mit 1.6 testen wollte. Ich denke, es ist die
    Jamm-Version.


    Ist dann unter git clone git://projects.vdr-developer.org/vdr-plugin-upnp.git
    die DLNA-Version zu finden ?


    Sorry, wenn ich nerve, aber gibt es noch weitere aktuell Dokumentationen zum VDR außer
    dem o.g. VDR-Wiki und der Developer-Seite?


    Gruß
    Bernie63

    Hi,


    VDR 1.7.12 läuft bereits, nur das UPnP-Plugin habe ich noch nicht eingebaut.
    Kann ich am UPnP-Plugin irgendwas konfigurieren, wenn ja, wo kann ich das nachlesen?
    Muss ich den streamdev-Server eigentlich auch installieren, oder geht das auch ohne ?
    Oder habe ich da, wie so oft, etwas völlig falsch verstanden ?


    Zumidest schickt doch laut Dump der WD TV Live eine http-head Anfrage an den VDR-Server (192.168.0.123) Port 3000, die dann mit Bad request beantwortet wird,
    genau wie bei dem Versuch das Problem über eine Playlist im Mediatomb zu lösen (Kopfkratz ..))
    Und ein http-get sehe ich in dem Dump nicht (oder steht das irgendwo weiter hinten im Paket?)


    Ich werde mal weiter forschen und mich dann wieder melden.


    Gruß
    Bernie63

    Hi,
    war spät gestern...
    Solange habe ich make, gcc etc. vor 20 Jahren zum letzten mal gequält..
    was man so alles vergisst, erstaunlich ..


    Aber hier mal die Forschungsergebisse
    - UPnP läuft
    - "WD TV Live" sieht einen Media-Server mit Namen "Video Disc Recoder"
    - Es werden die Inhalte "Live TV" und "Recordings" angezeigt
    - unter "Live TV" ist die Senderliste zu sehen
    - kurz nach einer Senderauswahl sagt das "WD TV Live", dass es den Datenstrom nicht unterstützt.
    - tcpdump sagt etwas anderes (reicht der UPnP-Server nur an den stremdev-server weiter?)
    - Bad request, genau wie bei dem Versuch über die Playlist im mediatomb...


    Hier der Dump:


    Wenn noch mehr Dump benötigt wird, bitte melden!
    Der Anfang war zumindest mal vielversprechend ..


    Hier noch die Versionen:
    VDR-Server2:~# vdr --version
    vdr (1.6.0-2/1.6.0) - The Video Disk Recorder
    upnp (0.0.1) - Expose VDR's capabilities to UPnP-AV
    streamdev-server (0.5.0-pre) - VDR Streaming Server
    femon (1.6.7) - DVB Signal Information Monitor (OSD)


    Ich bin nach der Anleitung im VDR-Wiki vorgegangen.


    Danke
    Bernie63


    P.S.: Ist das hier überhaupt das richtige Forum, um so etwas auszubreiten ?

    Hi Leute,
    ich schraube mal einen Rechner zusammen und probiere das UPnP-Plugin aus (damit
    ich meinen Produktions-VDR nicht schrotte) ....(gibt Ärger mir dem Rest der Familie ;-))
    Ich melde mich dann wieder, kann aber ein paar Tage dauern.


    Gruß
    Bernie63

    Hi,


    Der WD TV Live kann zumindest mit Hilfe von mediatomb und Playlisten Internet-Radio
    abspielen. Also sollte man auch den streamdev-Server anzapfen können.
    Klappt aber nicht, da der WD TV Live als erstes ein http-head-request abschickt,
    für den der streamdev-Server nur ein "400 bad request" übrig hat.


    Muss ich jetzt noch ein Proxy bauen, oder gibt es Bestrebungen, dem streamdev-Server
    beizubringen, auf ein http-head zu antworten ? Im Developer-Forum habe ich
    dazu nur ein bereits in die Jahre gekommenes Ticket gesehen, das immer noch offen ist...


    Gruß
    Berni63

    Hi,


    ich denke auch darüber nach, mir so ein WD-Teil zuzulegen...
    Funktionierts zusammen mit mit VDR ? Wo gibt es die Anleitung für die Playstation 3?


    Update:
    Anleitung für die PS3 funktioniert leider nicht :-(


    Der Transcoder wird mehrfach aufgerufen, also habe ich mal das
    killen der laufenden Transcoder auskommentiert. Jetzt gibt es ein Bild mit heftigen
    Aussetzern.
    mplayer -dumpstream -dumpfile $2 $URL liefert das gleiche Ergebnis.
    Aber cat Shaun_das_Schaf.mpg > $2 funktioniert, wird aber auf Dauer langweilig und kann man auch
    einfacher haben . Außerdem will ich Live-TV und keine Konserven schauen.
    Der mediatomb startet aber dann auch mindestens dreimal den Transcoder, zumindest laufen soviele
    cat-Prozesse.


    Hat noch jemand eine Idee ?



    Gruß
    Bernie63