Posts by Torsten73

    Quote

    Die Auswertung ist richtig - den Backplanelüfter habe ich mit einem Ein/Ausschalter versehen, damit ich nicht vom leider recht lauten Lüftergeräusch gestört werde (wenn ich im Keller nebenan arbeite) - ich hatte gestern vergessen ihn wieder einzuschalten. Ansonsten habe ich etwa 10-12 Grad weniger.
    Lt. Samsung sollte aber bis 60 Grad kein Problem sein - in einer ct habe ich allerdings auch gelesen, dass die Lebensdauer dann i. d. R. ordentlich abnimmt...


    Soviel in der Theorie. Beim allen elektronischen Bauteilen gilt es die Temperatur niedrig zu halten um eine lange Lebensdauer zu erreichen. Wenn Dich die Lüfter stören, würde ich Dir empfehlen die umzubauen und leisere eventuell Temp. geregelte einzubauen. Z.B. von www.noiseblocker.de, oder anderen Herstellern, 10-12° weniger und trotzdem ein lauter Lüfter wäre für mich auch nicht akzeptabel. Die hätte ich schon längst rausgeschmissen.


    Aber bitte nicht ohne!


    PS: Meine WD 1TB RE3 haben rund 140 Euro gekostet..., Deine Samsung bekommst Du schon für rund 90 Euro, die Differenz ist doch etwas größer.

    Tiroler ,
    was die Kontroller betrifft, da kenne ich überwiegend Adaptec & (selbst 2 im Einsatz u.A. 2820SA. ein echter Raid Kontroller), da ist es bei Adaptec normalerweise so, dass die Controller gegen neuere Modelle getauscht werden können. Obwohl ich das auch nicht blind unterschreiben würde...


    Vielleicht muß ich meine Softraid Definition etwas näher beschreiben, selbst ein Raidcontroller ohne XOR Prozessor (also alle Onboard, Linux oder Betriebsystemgestütze Raids und preiswerten Addon Controller) ist ein Softraid, da er für alle Schreib & Leseoperationen die CPU nutzt.
    Das hat zur Folge, dass bei hohen I/O Traffic (Datenbank, Exchange, oder ähnliches) nicht unbedingt die CPU Last das Problem darstellt, sondern die Zugriffzeit.
    Des weiteren ist bei allen Softraids die Schreibgeschwindigkeit wesentlich langsamer. Man erreicht meistens gerade mal die Performance einer einzelnen Platte. Lesen ist dagegen kein Problem.
    Und viele Programme haben außerhalb des Betriebssystems keine Zugriffmöglichkeit (Acronis True Image, etc). Bei S2k3 darf das Betriebsystem noch nicht mal darauf installiert sein.
    Bei Linux kenne ich mich nicht aus, daher kann ich das unter Linux nicht beurteilen.
    Ich hatte mich für einen echten Harrdwareraidcontroller entschieden, da ich so die Kapazität sehr elegant erhöhen kann.
    Auch im Privatbereich würde ich es nicht nutzen. Platten kosten heute nicht mehr die Welt. Meine Philisophie, 4 Platten rein und Raid 0+1, reicht es nicht mehr, Platten raus und neue rein, Backup zurück und thema gegessen. Die alten Platten gibts dann in der Bucht... mit Restgarantie. Ergibt unter dem Strich ein schnelles und problemloses System.


    Das Problem der Timings liegt an der Fehlerkorrektur. Meldet die Platte einen defekten Sektor, versucht diese den zu korrigieren und als defekt in die interne BadBlockTabelle einzutragen. Dies dauert einen kleinen Moment. Als Singel Platte merkt das niemand. aber wehe ein Raid Kontroller hängt da dran. Der erkennt eine nicht reagierende Platte und schmeißt Sie raus. Anders bei echten Raid Platten (i.d.R. alle Server Class Platten), die haben dort andere Korrekturmöglichkeiten. Deshalb muß die Platte also nicht defekt sein.
    Wenn aber wie bei Dir der SMART intesiv Test Lesefehler feststellt, und das bei 2 Platten ist das Ergebniss eindeutig. Mit dem Hinweis SMART Intensiv Read Error gibt es keine Garantieprobleme.


    Schau Dich mal auf der Western Digital Webseite um. Bei der RE3 Edition wirst Du einiges dazu finden. Aber das gibt es auch bei anderen Herstellern. Solche SATA Platten kosten im Schnitt ca. 10-15% mehr als die Desktop Variante.


    Wie warm werden Deine Platten eigentlich? Wenn das im SMART Protokoll Celsius sind (wovon man ausgehen kann) hast Du sehr bedenkliche 51-57°C an den Platten! Das ist zu viel !!!!!
    Offensichtlich ist Dein Backplane nicht besonders gut belüftet. Das verkürzt die Lebensdauer und könnte eine Erklärung sein. Damit haben auch Server Platten zu kämpfen. Optimal sind Temperaturen um die 40°C. Den Rekord halten unsere 2*40GB Maxtor IDE 7200er Platten (Die ersten mit 7200 die es gab) im NT4 Server am Promise Fastrak als Raid 1. Kein Ausfall in mittlerweile 8 Jahren 24h/365T Betrieb. Auch die Platten sind immer gut belüftet und obwohl früher viel mehr Abwärme erzeugt wurde werden die nicht >30° (steht im Keller).


    Wenn Du mehr zu Raid Systemen erfahren möchtest, schau mal ins Administrator Forum unter meinem Usernamen, oder in der Wikipedia steht auch einiges dazu drin (da aber nicht von mir).

    Hi Zulu,
    Der Tipp von Wolfang mit XDialog über Mirror funktioniert nicht bei mir. Er meldet weiterhin, dass xdialog nicht gefunden wurde oder überflüssig ist. Aber möglicherweise habe ich beim Echo Befehl etwas falsch gemacht.


    Zu meinem xinelibproblem, hat sich nichts mit neukompilieren vom xinelibout ergeben. der Vdr stürzt immer noch sofort ab.


    2. Weg zum Testen, habe nun die Live DVD genommen und getestet. Das dort installierte VDR funktioniert. Die Bildqualität ist aber sehr bescheiden und die Prozessorauslastung mit deinterlace am vollanschlag, so dass es eigentlich nicht genutzt werden kann. Das OSD wird auch nicht geglättet.
    Ich vermute es liegt wohl an der fehlenden Hardwarebeschleunigung der Radeontreiber die Sidux standardmäßig installiert? Das Desktop zeigt auch keine 3D Effekte, nur über apt-get install radeonhd wird nichts gefunden.
    Die Xinelibout ist auch 1.04 so wie bei Dir.
    Als nächsten Schritt, werde ich versuchen noch einmal Dein Script zur Installation zu nutzen. Mal sehen ob es nun funktioniert. Oder gibt es Probleme mit dem bereits installierten VDR von Sidux?

    Hi,
    kurz noch von mir ein paar Infos zu Raid Fehlern, die gerne übersehen werden:
    - Desktop Festplatten auf Raid 5 ist keine gute Idee, da gibt es zu Hauf Timingsprobleme bei der Fehlerkorrektur, Platten fliegen einfach so aus dem Raid ohne Grund, Busblockaden, alles schon erlebt.
    - 2 Platten gleichzeitig mit Read Errors ??? Und das nach noch nicht mal einem Jahr?? Diese Serie würde ich nicht wieder einsetzen.
    - SATA Kabel erneuert ? Kann auch schuld daran sein
    - Controllerbios aktualisiert?
    - Hersteller des Raids auf Freigabe für die Samsungs kontaktiert?


    Was ist das überhaupt für ein Controller?


    Meine Empfehlung, schmeiße alle 3 Platten raus und kaufe Dir gute Platten die für RAID und Serverbetrieb vorgesehen sind. Wie z.B. WD RE3 1TB. Du hast 2 Vorteile dadurch, lange Garantie und ein stabileres Raid. Alles andere ist ein nicht kalkulierbares Risiko und wird Dir immer wieder ärger bereiten!
    Nochmals, Desktop Platten haben in einem Raid 5 nichts zu suchen. Und übrigens ein SoftRaid 5 ist i.d.R. auch keine gute Wahl.
    Kein Profi wird ein Softraid 5 einsetzen. Die paar Euro mehr für eine 4. Platte und statt dessen Raid 10, immer vorausgesetzt, dass es ein Softraid ist.


    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    zulu ,
    dann lag ich ja mit der Idee nicht falsch, dass die Reihenfolge für xinelibout wichtig ist. Ich habe es nämlich nicht danach neu kompiliert.
    Ich habe mal bei mir am Arbeitsplatz die Sidux Full KDE heruntergeladen und gestartet. Zu meiner Überraschung war dort schon der VDR 1.6 drauf. Ich habe zwar keine TV Karte hier zur Verfügung, aber es startet einwandfrei. Damit werde ich, wenn es mit dem rebuild des xinelibout nichts bringt mal testen.


    Setzt Du eigentlich auf die DVD Version auf, oder ist das egal? Ich habe ja nur die Lite installiert.


    Und HD ist noch nicht. Meine aktuelle Sat Karte ist ja nur zum Testen und die kann das eh nicht. Und ich denke zur Zeit bin ich schon froh, wenn ich die Stabel 1.6 zum laufen bekomme ;D

    Guten Morgen Zulu,
    war wieder eine kurze Nacht, aber wohl nicht nur für mich :;)


    Also hätte ich Deine Info genauer gelesen, hätte ich die xine_lib installiert. Hatte ich aber nicht. Schande komme über mich.


    Der build hat meinen Rechner gut beschäftigt. Leider stürzt der vdr beim Starten immer noch ab. (Relais klickt ständig). Der build vom xine_lib wurde lt. Bildschirm abgeschlossen.
    Ich habe die Plugins kontrolliert, es gibt das eine oder andere, welches sich nicht bauen läßt. Aber keines was Xine,xinelibout oder andere wichtige sachen betrifft. Ich habe alle plugins die nicht gebaut wurden wieder entfernt. Sicher ist sicher.
    Eines ist auch sicher. Wenn ich das xinelibout entferne, startet der vdr ohne ständiges Relaisklicken. Was ich noch nicht getan habe ist danach vdrplayer zu starten um zu sehen was da kommt.
    Was muß dann eigentlich passieren? Welche Ausgabe in der Konsole soll da kommen?
    Und wenn es mit xinelibout endlich läuft, auf welchem Bildschirm wäre die Ausgabe, bzw mit welcher Tastenkombi zu erreichen? Das müßte ja eigentlich eine der X-Bildschirme sein, also über SRTG+ALT+F1 bis F10?


    Mir ist übrigens auch aufgefallen, das Alsa schon wieder beschädigt ist. Keine Ahnung warum. Hatte es erst gestern abend repariert (Kernel neu lt. Ubuntu-Wiki Alsa Reparaturhilfe) und auch wieder Ton unter KDE. Nach dem Xine_Lib build, war der Ton wieder weg, was nicht heißen muß, dass es daran gelegen hat.


    Wo finde ich den das Log vom vdr Start ? Unter var/log ist nichts.


    Den Bildschirmtreiber habe ich mir nochmal durchgelesen. Ich nutze lt. xorg "Radeon", nicht Radeonhd oder xfglrx. Reicht das wirklich aus? Wäre es eh nicht besser auf den radeonHD Treiber zu wechseln, da ich auch gerne die 3D Effekte vom KDE aktivieren möchte.


    Nochmals vielen Dank für Dein Engagement!


    Edit: Da ich auch DVDs schauen möchte werde ich auf xinelibout zurückgreifen müssen.

    zulu ,
    schade es klappt nicht. Sobald ich xinelibout aktiviere und den vdr starten lasse, klickt es im 5 sec. takt. Starte ich aus der Konsole, erhalte ich ständig


    Code
    1. logger: runvdr Starting Video Disk Recorder at Di 10. Mär 01:14:01 CET 2009*** glibc detected *** /usr/bin/vdr: double free or corruption (out): 0x0000000001b736b0 ***======= Backtrace: =========/lib/libc.so.6[0x7febe94991b8]/lib/libc.so.6(cfree+0x76)[0x7febe949acf6]/usr/lib/vdr/plugins/libvdr-channellists.so.1.6.0(_ZN19cPluginChannellistsD0Ev+0x4e)[0x7febe26c465e]/usr/bin/vdr(_ZN4cDllD0Ev+0x1f)[0x4b716f]/usr/bin/vdr(_ZN9cListBase3DelEP11cListObjectb+0x4b)[0x4e4acb]/usr/bin/vdr(_ZN14cPluginManager8ShutdownEb+0x5c)[0x4b6c8c]/usr/bin/vdr(main+0xc02)[0x4ea9d2]/lib/libc.so.6(__libc_start_main+0xe6)[0x7febe94455a6]/usr/bin/vdr[0x45d269]======= Memory map: ========00400000-00551000 r-xp 00000000 08:01 1238066 /usr/bin/vdr00750000-00754000 rw-p 00150000 08:01 1238066 /usr/bin/vdr00754000-00760000 rw-p 00754000 00:00 001b6e000-02425000 rw-p 01b6e000 00:00 0 [heap]7febd8000000-7febd8021000 rw-p 7febd8000000 00:00 07febd8021000-7febdc000000 ---p 7febd8021000 00:00 07febdca12000-7febdca13000 ---p 7febdca12000 00:00 07febdca13000-7febdd213000 rw-p 7febdca13000 00:00 07febdd213000-7febdd214000 ---p 7febdd213000 00:00 07febdd214000-7febdda14000 rw-p 7febdd214000 00:00 07febdda14000-7febdda15000 ---p 7febdda14000 00:00 07febdda15000-7febde215000 rw-p 7febdda15000 00:00 07febe26bb000-7febe26c7000 r-xp 00000000 08:01 248479 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-channellists.so.1.6.07febe26c7000-7febe28c7000 ---p 0000c000 08:01 248479 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-channellists.so.1.6.07febe28c7000-7febe28c9000 rw-p 0000c000 08:01 248479 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-channellists.so.1.6.07febe28c9000-7febe28ce000 r-xp 00000000 08:01 1235610 /usr/lib/libXdmcp.so.6.0.07febe28ce000-7febe2acd000 ---p 00005000 08:01 1235610 /usr/lib/libXdmcp.so.6.0.07febe2acd000-7febe2ace000 rw-p 00004000 08:01 1235610 /usr/lib/libXdmcp.so.6.0.07febe2ace000-7febe2ad0000 r-xp 00000000 08:01 1232905 /usr/lib/libXau.so.6.0.07febe2ad0000-7febe2ccf000 ---p 00002000 08:01 1232905 /usr/lib/libXau.so.6.0.07febe2ccf000-7febe2cd0000 rw-p 00001000 08:01 1232905 /usr/lib/libXau.so.6.0.07febe2cd0000-7febe2ceb000 r-xp 00000000 08:01 1236055 /usr/lib/libxcb.so.1.0.07febe2ceb000-7febe2eeb000 ---p 0001b000 08:01 1236055 /usr/lib/libxcb.so.1.0.07febe2eeb000-7febe2eec000 rw-p 0001b000 08:01 1236055 /usr/lib/libxcb.so.1.0.07febe2eec000-7febe2eed000 r-xp 00000000 08:01 1236053 /usr/lib/libxcb-xlib.so.0.0.07febe2eed000-7febe30ec000 ---p 00001000 08:01 1236053 /usr/lib/libxcb-xlib.so.0.0.07febe30ec000-7febe30ed000 rw-p 00000000 08:01 1236053 /usr/lib/libxcb-xlib.so.0.0.07febe30ed000-7febe310f000 r-xp 00000000 08:01 1237737 /usr/lib/libgd.so.2.0.07febe310f000-7febe330e000 ---p 00022000 08:01 1237737 /usr/lib/libgd.so.2.0.07febe330e000-7febe332f000 rw-p 00021000 08:01 1237737 /usr/lib/libgd.so.2.0.07febe332f000-7febe3333000 rw-p 7febe332f000 00:00 07febe3333000-7febe3358000 r-xp 00000000 08:01 1233901 /usr/lib/libpng12.so.0.35.07febe3358000-7febe3557000 ---p 00025000 08:01 1233901 /usr/lib/libpng12.so.0.35.07febe3557000-7febe3558000 rw-p 00024000 08:01 1233901 /usr/lib/libpng12.so.0.35.07febe3558000-7febe365e000 r-xp 00000000 08:01 1235603 /usr/lib/libX11.so.6.2.07febe365e000-7febe385e000 ---p 00106000 08:01 1235603 /usr/lib/libX11.so.6.2.07febe385e000-7febe3864000 rw-p 00106000 08:01 1235603 /usr/lib/libX11.so.6.2.07febe3864000-7febe3874000 r-xp 00000000 08:01 1235619 /usr/lib/libXpm.so.4.11.07febe3874000-7febe3a74000 ---p 00010000 08:01 1235619 /usr/lib/libXpm.so.4.11.07febe3a74000-7febe3a75000 rw-p 00010000 08:01 1235619 /usr/lib/libXpm.so.4.11.07febe3a75000-7febe3b08000 r-xp 00000000 08:01 248460 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-burn.so.1.6.07febe3b08000-7febe3d08000 ---p 00093000 08:01 248460 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-burn.so.1.6.07febe3d08000-7febe3d0d000 rw-p 00093000 08:01 248460 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-burn.so.1.6.07febe3d0d000-7febe3d18000 r-xp 00000000 08:01 248457 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-avards.so.1.6.07febe3d18000-7febe3f18000 ---p 0000b000 08:01 248457 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-avards.so.1.6.07febe3f18000-7febe3f1a000 rw-p 0000b000 08:01 248457 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-avards.so.1.6.07febe3f1a000-7febe3f41000 r-xp 00000000 08:01 248456 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autotimeredit.so.1.6.07febe3f41000-7febe4141000 ---p 00027000 08:01 248456 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autotimeredit.so.1.6.07febe4141000-7febe4149000 rw-p 00027000 08:01 248456 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autotimeredit.so.1.6.07febe4149000-7febe414b000 rw-p 7febe4149000 00:00 07febe414b000-7febe4159000 r-xp 00000000 08:01 248455 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autosort.so.1.6.07febe4159000-7febe4359000 ---p 0000e000 08:01 248455 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autosort.so.1.6.07febe4359000-7febe435a000 rw-p 0000e000 08:01 248455 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-autosort.so.1.6.07febe435a000-7febe4374000 r-xp 00000000 08:01 248454 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-atmo.so.1.6.07febe4374000-7febe4574000 ---p 0001a000 08:01 248454 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-atmo.so.1.6.07febe4574000-7febe4579000 rw-p 0001a000 08:01 248454 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-atmo.so.1.6.07febe4579000-7febe4588000 rw-p 7febe4579000 00:00 07febe4588000-7febe4597000 r-xp 00000000 08:01 248435 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-arghdirector.so.1.6.07febe4597000-7febe4796000 ---p 0000f000 08:01 248435 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-arghdirector.so.1.6.07febe4796000-7febe4798000 rw-p 0000e000 08:01 248435 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-arghdirector.so.1.6.07febe4798000-7febe479c000 r-xp 00000000 08:01 248434 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-adzap.so.1.6.07febe479c000-7febe499b000 ---p 00004000 08:01 248434 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-adzap.so.1.6.07febe499b000-7febe499c000 rw-p 00003000 08:01 248434 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-adzap.so.1.6.07febe499c000-7febe49a5000 r-xp 00000000 08:01 248433 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-admin.so.1.6.07febe49a5000-7febe4ba4000 ---p 00009000 08:01 248433 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-admin.so.1.6.07febe4ba4000-7febe4ba6000 rw-p 00008000 08:01 248433 /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-admin.so.1.6.07febe4ba6000-7febe4bc0000 r-xp 00000000 08:01 179522 /lib/libselinux.so.17febe4bc0000-7febe4dbf000 ---p 0001a000 08:01 179522 /lib/libselinux.so.17febe4dbf000-7febe4dc1000 rw-p 00019000 08:01 179522 /lib/libselinux.so.17febe4dc1000-7febe4dc2000 rw-p 7febe4dc1000 00:00 07febe4dc2000-7febe4dc5000 r-xp 00000000 08:01 1232889 /usr/lib/libgmodule-2.0.so.0.1800.47febe4dc5000-7febe4fc4000 ---p 00003000 08:01 1232889 /usr/lib/libgmodule-2.0.so.0.1800.47febe4fc4000-7febe4fc5000 rw-p 00002000 08:01 1232889 /usr/lib/libgmodule-2.0.so.0.1800.47febe4fc5000-7febe4ff4000 r-xp 00000000 08:01 1235972 /usr/lib/libpcre.so.3.12.17febe4ff4000-7febe51f3000 ---p 0002f000 08:01 1235972 /usr/lib/libpcre.so.3.12.17febe51f3000-7febe51f4000 rw-p 0002e000 08:01 1235972 /usr/lib/libpcre.so.3.12.17febe51f4000-7febe5267000 r-xp 00000000 08:01 1236143 /usr/lib/libgio-2.0.so.0.1800.47febe5267000-7febe5467000 ---p 00073000 08:01 1236143 /usr/lib/libgio-2.0.so.0.1800.47febe5467000-7febe546a000 rw-p 00073000 08:01 1236143 /usr/lib/libgio-2.0.so.0.1800.47febe546a000-7febe552c000 r-xp 00000000 08:01 1235774 /usr/lib/libglib-2.0.so.0.1800.47febe552c000-7febe572c000 ---p 000c2000 08:01 1235774 /usr/lib/libglib-2.0.so.0.1800.47febe572c000-7febe572d000 rw-p 000c2000 08:01 1235774 /usr/lib/libglib-2.0.so.0.1800.47febe572d000-7febe572e000 rw-p 7febe572d000 00:00 07febe572e000-7febe5882000 r-xp 00000000 08:01 1233001 /usr/lib/libxml2.so.2.7.37febe5882000-7febe5a81000 ---p 00154000 08:01 1233001 /usr/lib/libxml2.so.2.7.37febe5a81000-7febe5a8b000 rw-p 00153000 08:01 1233001 /usr/lib/libxml2.so.2.7.37febe5a8b000-7febe5a8c000 rw-p 7febe5a8b000 00:00 07febe5a8c000-7febe5acf000 r-xp 00000000 08:01 1235012 /usr/lib/libgobject-2.0.so.0.1800.47febe5acf000-7febe5ccf000 ---p 00043000 08:01 1235012 /usr/lib/libgobject-2.0.so.0.1800.47febe5ccf000-7febe5cd1000 rw-p 00043000 08:01 1235012 /usr/lib/libgobject-2.0.so.0.1800.47febe5cd1000-7febe5d0c000 r-xp 00000000 08:01 1235784 /usr/lib/libgsf-1.so.114.0.117febe5d0c000-7febe5f0c000 ---p 0003b000 08:01 1235784 /usr/lib/libgsf-1.so.114.0.117febe5f0c000-7febe5f10000 rw-p 0003b000 08:01 1235784 /usr/lib/libgsf-1.so.114.0.117febe5f10000-7febe5f11000 rw-p 7febe5f10000 00:00 07febe5f11000-7febe5f20000 r-xp 00000000 08:01 179757 /lib/libbz2.so.1.0.47febe5f20000-7febe611f000 ---p 0000f000 08:01 179757 /lib/libbz2.so.1.0.47febe611f000-7febe6121000 rw-p 0000e000 08:01 179757 /lib/libbz2.so.1.0.47febe6121000-7febe6128000 r-xp 00000000 08:01 1235930 /usr/lib/libltdl.so.3.1.67febe6128000-7febe6327000 ---p 00007000 08:01 1235930 /usr/lib/libltdl.so.3.1.6

    Xine kann ich nicht aktivieren, es läßt sich nicht installieren. Hat xinelibout mit meinem Grafikkartentreiber eventuell ein Problem? Ich weiß nicht genau welcher hier genutzt wird (steht nur ATI) denn soweit ich weiß soll man ja den fglrx nehmen, den man ja manuell installieren kann, da kein open source?Sonst eine Idee, oder welches Log brauchst Du?

    zulu ,
    Aha, bis dahin war ich noch nicht vorgedrungen. Ich schon mit dem Gedanken gespielt im xorg.conf zu spielen. Gut das ichs nicht getan habe!
    Ich ändere gerade mal die Plugins. Ist den Xine der xinelibout vorzuziehen? Mein Ziel (siehe geänderte Signatur) ist ja später mit neuer Hardware einen echten VDR hinzubekommen. Mit Ausgabe (primär) auf meinen Loewe Aconda Röhren TV. Deshalb auch ATI, weil es da ja einen weg ohne Deinterlacer gibt.


    Wo hole ich das setup von xdialog nach und wofür ist der gut?


    Schon mal vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. Vielleicht kann ich ja heute Nacht dann mal wieder ruhig schlafen !

    Hi Zulu,
    erstmal Danke für Deine toole Arbeit. Nur leider bekomme ich irgendwas als blutiger Anfänger noch nicht hin.
    Ausgangssituation:
    - Sidux KDE 2009-1 mit updates
    - Pinnacle PCTV Sat Xe (low budget hat mit easyvdr funktioniert und mit Kaffein unter Sidux auch)
    - Radeon 3650 am HP w2408 über DVI, sonst erstmal nichts angeschlossen


    Installation ist soweit ich erkennen kann durchgelaufen, ohne große Probleme.
    Mit der Sudoers bearbeitung habe ich mich schon schwer getan,
    root ALL=(ALL) ALL
    vdruser ALL=NOPASSWD: /usr/lib/vdr/scripts/vdr2root,
    /usr/lib/vdr/scripts/vdrsetup, /usr/lib/vdr/scripts/vdrmount,
    /bin/ln
    muß das genau so lauten, oder muß ich anstelle vdruser meinen eigenen usernamen einsetzen?


    Wenn ich den Rechner starte, höre ich das Relais der Sat Karte klicken, ein gutes zeichen, aber die KDE Anmeldung erscheint und auch nach Anmeldung finde kein anderes Bild vor. Die Ausgabe müßte bei mir ja über xineliboutput erfolgen, kann es sein dass da irgendwas noch nicht konfiguriert ist?


    Ich hänge mal das Installationsprotokoll an. Andere Protokolle habe ich bisher nicht gefunden.


    Sorry wenn die Fragen "dumm" sind, aber irgendwie sehe ich momentan vor lauter Bäumen den Wald nicht . Ich bin ein blutiger Linux Umsteiger (Also die ganz schlimme Sorte :doof )
    Es wäre super, wenn wir den VDR zu einer Bildausgabe bringen würden...


    Thx
    Torsten

    Files

    • x-vdrlog.txt

      (30.08 kB, downloaded 177 times, last: )