Posts by HagenS

    Ich habe ein Paket mit den von wirbel vorgeschlagenen Änderungen bauen lassen - auf meinem Testsystem funktioniert menuorg damit wieder.

    Toll...! :thumbup:


    Bin wieder einmal begeistert, wie schnell bei so etwas reagiert wird und direkt leicht nachnutzbare Lösungen bereitgestellt werden. Ganz großes Kino hier - nur falls das sonst vielleicht zu kurz kommen sollte. Dank an alle. Bei mir läuft es jetzt mit aktiviertem Plugin ohne Probleme.

    Seit dem Update auf die neue VDR git in Seahawks vdr-2.4.5-patches ppa crasht bei mir der vdr, wenn das menuorg Plugin aktiviert ist:


    Mit deaktiviertem Plugin startet er normal.


    Gruß...


    ...Hagen

    Hab eben auf 2.4.5-patches gewechselt und bekomme jetzt beim VDR-Start Segfaults beim Boblight- und beim Skindesigner-Plugin. Hier mal exemplarisch:

    Code
    1. Oct 26 17:13:46 yavdr vdr: BOBLIGHT: boblight Thread started (pid=3517)
    2. Oct 26 17:13:46 yavdr vdr: BOBLIGHT: Connected to boblight
    3. Oct 26 17:13:46 yavdr kernel: [ 331.774265] vdr[3544]: segfault at 0 ip 00007f254c4d4848 sp 00007f251e7fbce0 error 4 in libvdr-vdrboblight.so.2.4.5[7f254c4d2000+5000]
    4. Oct 26 17:13:46 yavdr kernel: [ 331.774271] Code: 00 00 48 89 ef e8 58 de ff ff 49 8b 74 24 68 4c 8d 64 24 20 4c 8d 44 24 0c 48 8d 0d e5 29 00 00 48 8d 15 df 29 00 00 4c 89 e7 <48> 8b 06 ff 90 98 00 00 00 4c 89 e6 48 89 ef e8 e4 dd ff ff 4c 89
    5. Oct 26 17:13:46 yavdr boblightd[710]: (CClientsHandler::Process) 127.0.0.1:44628 Connection closed
    6. Oct 26 17:13:46 yavdr boblightd[710]: (CClientsHandler::RemoveClient) removing 127.0.0.1:44628

    Was kann das sein?

    Ok - Ursache gefunden. Wie so oft etwas ganz triviales - bei Umstellen ist (warum auch immer) kein softhddevice-Plugin aus dem neuen PPA installiert worden. Es war zumindest keins vorhanden (was mir im Remote-Zugriff nicht sofort aufgefallen war), so dass es für boblight und skindesigner eher schwer war am Leben zu bleiben.


    Leider gibt es in dem Fall keine aussagekräftige Fehlermeldung - deswegen hat es etwas länger gedauert. Läuft jetzt aber wieder...!

    Hab eben auf 2.4.5-patches gewechselt und bekomme jetzt beim VDR-Start Segfaults beim Boblight- und beim Skindesigner-Plugin. Hier mal exemplarisch:

    Code
    1. Oct 26 17:13:46 yavdr vdr: BOBLIGHT: boblight Thread started (pid=3517)
    2. Oct 26 17:13:46 yavdr vdr: BOBLIGHT: Connected to boblight
    3. Oct 26 17:13:46 yavdr kernel: [ 331.774265] vdr[3544]: segfault at 0 ip 00007f254c4d4848 sp 00007f251e7fbce0 error 4 in libvdr-vdrboblight.so.2.4.5[7f254c4d2000+5000]
    4. Oct 26 17:13:46 yavdr kernel: [ 331.774271] Code: 00 00 48 89 ef e8 58 de ff ff 49 8b 74 24 68 4c 8d 64 24 20 4c 8d 44 24 0c 48 8d 0d e5 29 00 00 48 8d 15 df 29 00 00 4c 89 e7 <48> 8b 06 ff 90 98 00 00 00 4c 89 e6 48 89 ef e8 e4 dd ff ff 4c 89
    5. Oct 26 17:13:46 yavdr boblightd[710]: (CClientsHandler::Process) 127.0.0.1:44628 Connection closed
    6. Oct 26 17:13:46 yavdr boblightd[710]: (CClientsHandler::RemoveClient) removing 127.0.0.1:44628

    Was kann das sein?

    Das Template für das Skript, das die Mountpunkte ins Aufnahmeverzeichnis des VDR verlinkt, sieht so aus: https://github.com/yavdr/yavdr…iskie_vdr_mount_helper.j2 - das sollte aufgrund von https://github.com/yavdr/yavdr…e_vdr_mount_helper.j2#L13 ff. eigentlich alles in Ruhe lassen, was nicht in einen Unterordner von /media/vdr gemountet wird.

    Ok - das ist schonmal ein Anhaltspunkt. In meiner /var/lib/vdr/bin/udiskie_vdr_mount_helper hatte der Check vor dem mount - aus welchem Grund auch immer - gefehlt Ein nochmaliges Ausführen der udiskie-Rolle mit Ansible nach dem Vorbild der xorg-Rolle hat die Datei leider nicht mit dem aktuellen Stand überschrieben - da habe ich die Änderung mal manuell eingefügt und beobachte jetzt mal, ob das schon reicht.


    Danke jedenfalls schonmal für die Hinweise...!

    Wie kann ich denn erreichen, dass nicht immer sämtliche Mounts noch einmal unter /srv/video (o.ä.) erscheinen - vor allem und insbesondere auch die über die fstab eingehängten zusätzlichen Disks...? Für während des Betriebs angesteckte USB- (!!) Datenträger finde ich die Funktion ja noch recht nützlich (wobei ich auch da gern meine Backup-Platte ausnehmen würde), aber für meine ohnehin bereits beim Start gemounteten Daten-Disks ist das eher hinderlich.


    Ich hab auch die Logik hinter dem udiskie-Mechanismus noch nicht wirklich verstanden, um darauf einwirken zu können - gebe ich zu...


    VG Hagen

    Sieht so aus, als hättest du für die Variable vdr in deiner host_vars/localhost nicht alle Inhalte übernommen - kopier die mal vollständig aus der group_vars/all und pass dann die benötigten Werte an.

    Perfekt..:! Läuft jetzt... Hatte tatsächlich nur die Zeile für den Charset_Override drin (und ich glaube sogar den Fehler vor zig Monaten schon einmal gemacht zu haben :wand). Danke für den schnellen Tip...!

    Du musst den focal-Branch nutzen (vgl. README.md im focal Branch bzw. nachträglich git checkout focal) und dann noch die Einträge für das PPA yavdr:ansible-2.8 aus /etc/apt/sources.list.d/ entfernen, weil das Install-Skript das nicht selbst gerade biegen kann.

    Aber auch damit bleibe ich hier hängen:

    Noch was vergessen...? <grübel>

    Ganz ehrlich: Ich würde es auch nicht einsehen warum für UHD jetzt auch noch Gebührengelder verballert werden sollen. Bei einem "durchschnittlichen" Fernseher (also so bis 60") kann keiner behaupten das er von 3 Metern Entfernung noch den Unterschied zwischen Full-HD und UHD ausmacht. Und wer ernsthaft einen 4k-Beamer angeschafft hat, der will auch andere Quellmaterialien. Netflix hat z.B. bereits 4k im Angebot. Auf Blu-Ray gibt es auch 4k-Material.

    Zumal dafür ja auch erst einmal in 4k produziert werden müsste, um 'natives' 4k-Material senden zu können... Dafür wären aktuell erhebliche Investitionen in die gesamte Produktionstechnik nötig (immerhin reden wir hier von erheblichen Bandbreiten und Datenmengen), die sicher auch niemand witzig finden würde (für eine aktuell derart kleine Zielgruppe). Zudem kostet ein 4k-Transponder eben einfach mal 4x soviel wie ein HD-Transponder (so über den Daumen gepeilt) - das wird wohl noch dauern.

    Quote

    Vor allem lachhaft das man jetzt Rücklagen in SD-Ausstrahlung buttert. Auf der anderen Seite aber Gebührenerhöhung fordern. Wenn so viele Rücklagen geschaffen werden konnten das man jetzt die SD-Ausstrahlung damit finanziert, dann wäre eher eine Gebührensenkung sinnvoll.

    Hier wäre ich vorsichtig der einzigen Quelle zu glauben, die so etwas sagt. Vielleicht gab es ja auch einfach nur die SD-Transponder von Astra "on top" zu den HD-Transpondern, weil die ja eh oben am Himmel sind und kaum noch verkauft werden können? Letztlich wird die KEF auch das wohl sehr genau betrachten und entsprechend reagieren...