Posts by timbo2k

    ich würde gerne dauerhaft den port von tntnet ändern. momentan mache ich das indem ich manuell den port in folgenden files ändere:
    nano /etc/tntnet/tntnet.conf
    nano /etc/init/tntnet.conf


    leider ist das aber nach vielen apt-get upgrade wieder verschwunden.


    wie kann ich das dauerhaft fixieren?
    mit process-templates?? könnte mir einer das template posten?

    Ich habe heute ein apt-get upgrade gemacht und nun funktioniert der zugriff auf das webinterace von yavdr nicht mehr.
    der benutzername und das passwort funktioniert unter ssh aber nicht im webinterface.


    ein "sudo passwd user" habe ich schon probiert.


    hat irgendwer eine idee?

    hi eivissa,


    ich nutze acpi wakup und es funktioniert wunderbar mit dem board, solange nur ein den ruhezustand geschalten wird. würde dir das was helfen oder warum willst du nvrm benutzen?


    funktioniert nvrm auch nach einem shutdown?

    ich habe nun vdr-plugin-imonlcd installiert nachdem ich vdr-plugin-lcdproc deinstalliert hatte.
    daraufhin musste ich noch lcdproc deaktivieren.


    nun werden im vdr die Symbole mit angesteuert. nur ist die Darstellung misserabel. was habt ihr dafür im
    vdr eingestellt für zwei Zeilen Darstellung?


    leider ist es aber mit dem neuen Plugin so das in xbmc nun das lcd nicht mehr angesteuert wird. ich vermute da xbmc lcdproc benötigt.


    gibt es dafür eine Lösung das in xbmc auch das lcd wieder funktioniert und die Symbole auch?

    Hallo,


    ich habe ein Silverstone ML02 Gehäuse mit ImonLCD Display.
    Ein lsusb bringt folgendes:
    Bus 003 Device 002: ID 15c2:0038 SoundGraph Inc.


    Ich habe folgende Versionen aus der Paketrepository installiert:
    lircd 0.8.6
    LCDproc 0.5.3
    vdr-plugin-lcdproc


    das Display funktioniert ohne Probleme, nur werden die zusätzlichen Symbole weder in vdr noch in xbmc angesteuert.
    Eigentlich sollte das doch mit der neuesten Version von LCDproc funktionieren oder?
    Hat wer eine Idee wie ich das hin bekomme?

    schneisa danke erstmal für die schnelle Antwort!


    das funktioniert leider nicht. Effekt immer noch vorhanden
    ich habe folgende module in force-reload-modules.list eingetragen: dvb_usb dvb_usb_cinergyT2 lirc_imon


    hat ein Eintrag in "/etc/default/acpi-support --> STOP_SERVICES="...""
    den gleichen Effekt wie in "/etc/yavdr/force-reload-modules.list"??


    wenn ich den Rechner hochfahre aus dem Ruhezustand kommt aber unter dmesg folgende Meldung
    dvb-usb: TerraTec/qanu USB2.0 Highspeed DVB-T Receiver successfully initialized and connected.
    [ 14.765490] usbcore: registered new interface driver cinergyT2


    demnach funktioniert es grundsätzlich oder?


    im syslog steht aber folgendes:
    vdr: [824] registered source parameters for 'A - ATSC'
    vdr: [824] registered source parameters for 'C - DVB-C'
    vdr: [824] registered source parameters for 'S - DVB-S'
    vdr: [824] registered source parameters for 'T - DVB-T'
    vdr: [824] no DVB device found
    ... weiter unten...
    kernel: [ 14.734568] dvb-usb: found a 'TerraTec/qanu USB2.0 Highspeed DVB-T Receiver' in w$
    kernel: [ 14.738108] dvb-usb: will pass the complete MPEG2 transport stream to the softwar$
    kernel: [ 14.738740] DVB: registering new adapter (TerraTec/qanu USB2.0 Highspeed DVB-T Re$
    kernel: [ 14.745233] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (TerraTec/qanu USB2.0 Highspeed$
    ....
    vdr-sxfe[1525]: [1525] [input_vdr] Data stream connected (TCP)
    vdr-sxfe[1525]: [1525] [input_vdr] using custom "no signal" image /usr/share/libxine1-xvdr/n$
    Aug 20 16:08:05 HomeServer vdr-sxfe[1525]: [1525] [demux_vdr] Using decoder "libmpeg2" for mpeg2 video
    vdr-sxfe[1525]: [1525] [demux_vdr] Using decoder "FFmpeg" for H.264 video
    vdr-sxfe[1525]: [1593] [vdr-fe] read_key: read(stdin) failed: no stdin
    vdr-sxfe[1525]: [1593] [vdr-fe] Keyboard thread terminated
    vdr: [1531] Text2Skin: message display update thread ended (pid=824, tid=1531)
    vdr: [824] OSD size changed to 1920x1080 @ 1
    vdr: [824] max. latency time 2 seconds
    vdr: [1597] Text2Skin: channelInfo display update thread started (pid=824, tid=1597)
    vdr: [976] EPGSearch: timer conflict check started
    vdr: [976] EPGSearch: timer conflict check finished
    kernel: [ 22.812022] eth0: no IPv6 routers present
    vdr: [1597] Text2Skin: channelInfo display update thread ended (pid=824, tid=1597)
    vdr-sxfe[1525]: [1592] [input_vdr] No data in 8 seconds, queuing no signal image
    vdr-sxfe[1525]: [1592] [input_vdr] using custom "no signal" image /usr/share/libxine1-xvdr/n$
    vdr: [824] switching to channel 1
    vdr: [824] info: Kanal nicht verfügbar!


    Hast du irgendeine Idee an was das liegen könnte?


    Viele Grüße!

    Hallo zusammen,


    ich habe meinen yavdr 0.2 so konfiguriert das er bei jedem Ausschalten in den Ruhezustand geht.
    So funktioniert die Wakeup on Timer Funktion bei mir zuverlässig. (AT3IONT-I)
    In manchen Fällen ist der Widerstart aber Fehlerhaft, d.h. die über USB angeschlossene TV-Karte (Cinergy T2)
    schaltet sich nicht ordnungsgemäß wieder ein bzw. kann nicht mehr angesprochen werden.
    Das erkenne ich einerseits daran das die in der TV-Karte verbaute LED nicht mehr leuchtet und andererseits das keine Kanäle mehr gefunden werden.
    Dies kann ich beheben indem ich manuel das VDR-Backend über das Webinterface neu starte, was aber nicht praktikabel ist wenn der Rechner für eine Aufnahme aufwachen soll!


    Kann mir dabei einer weiterhelfen wäre sehr wichtig?



    und noch eine weniger wichtige Frage am Rande, ist es möglich gezielt ein am USB angeschlossenes Gerät zu deaktivieren bzw. stromlos zu schalten?