Beiträge von asshep

    >> Liest Du auch was man schreibt?

    Meist, manchmal ueberles ich was. Zumal wenn es fuer mich nicht von Interesse ist. Es sei mir verziehen.


    >> ... Den Download Link habe ich weiter oben gepostet.

    Ist Dir aufgefallen das mich das in diesem Zusammenhang nicht die Bohne interessiert. Liesst Du auch manchmal was man schreibt ?


    >> Das ist eine für Digital Devices erstellte OEM Version des DVBViewer

    Ach so ja, das war natuerlich auch noch von fundamentaler Themarelevanz


    Wird man eigentlich Supermoderator indem man moeglichst viele ueberfluessige posts in die Welt posaunt ?

    heinbloed

    Nun ja, entweder

    - gibts tatsaechlich zwei version vom DVBViewer Lite

    - oder ich bin zu bloed einen SAT>IP CLient zu konfigurieren

    Wie auch immer, was ich sagen wollte ist das Kabel User genau hinschauen sollten was das Tool, das sie verwenden wollen, kann. Ich bin da ganz schoen reingefallen und hab Fehler gesucht wo keine waren


    Mir gehts aber eigentlich um einen Nachtrag nach einer Woche Test, fuer die, die evtl auch Infos zur Octo suchen


    ich starte das Plugin jetzt mit

    => -P 'satip --devices=3'

    3 deswegen, weil ich einen Tuner freihalten wollte. Fuer mich sieht es so aus als wuerde der VDR die meiste Zeit genau diese Anzahl der Devices locken


    Im startup log findet man dann auch tatsaechlich den Eintrag

    => ... found server 192.168.10.7|DVBC2-4|OctopusNet

    Beachte: DVBC2-4 nicht DVBC-4 !!


    Mit der plugin Option --server=.... hat es zwar funktioniert, ich hatte aber immer nur 2 Tuner zur Verfuegung, egal wie ichs gedreht habe. Beim anfordern eines Programms von einem dritten Transponder kam der Fehler No Provider for Channel ( oder so aehnlich )

    Mit den plugin Optionen --device=4 --server=... hat es gar nicht funktioinert. Es gab zwar keine offensichtlichen Fehler im Log, aber ich bekam kein Bild ( channel not availible )


    EPG Daten werden autom erstellt ( es braucht etwas Zeit, aber keine Stunden wie bei meinem ersten Versuch)

    Mein urspruengliches EPG Problem muss tatsaechlich ein Netzwerkproblem gewesen sein. Dem bin ich nicht weiter nachgestiegen. Die Konstellation sollte eh so nicht bleiben


    channels.conf wird autom erstellt wenn die Option setup.conf::UpdateChannels = 5 gesetzt ist

    Die channels.conf kann leer sein oder muss mindestens einen Eintrag enthalten. Das weiss ich nicht, habs auch nicht ausprobiert. Meine hatte 10 ( ich guck nur oeffentlich rechtliche ) und wurde dann auf 150+ aufgeblasen weil ich in neuer setup.conf vergessen hatte den Parameter zurueckzusetzten


    Das System laeuft jetzt seit drei Tagen voellig fehlerfrei und zufriedenstellend


    Ich wuensch euch allen eine frohes Fest und nen guten Rutsch

    An der Stelle vielleicht auch nochmal besondern Dank an die Entwickler, allen voran Klaus, die mir die Nutzung des VDR erst ermoeglicht haben

    Weil Du wahrscheinlich DVBS und kein DVBC hast

    Beim DVBviewer Lite gibts definitiv keine Auswahlbox "Tunertype - Kabel" unter Hardware ( Manual Seite 12 ) In der Pro version gibts das. Oder Du hast nen andere DVBViewer Lite was ich mir schwer vorstellen kann.

    Ich hab den hier her => http://www.satip.info/products/SAT%3EIP%20Clients und das ist das gleiche Produkt ( sieht zumindest genauso aus )


    Elgato aehnlich. Dort ist unter Tunertype DVBT eingetragen und laesst sich nicht aendern. Und DVBT ist falsch

    So, jetzt tut alles

    Nochmal vielen Dank fuer die Unterstuetzung


    Kurze Zusammenfassung

    Ich verwende diese, von FireFly empfohlene, Startzeile

    -P 'satip --server=192.168.10.7|DVBC-4|OctupusNet'


    Streaming Button im Webinterface bekommt man natuerlich nur wenn auch das stremdev Plugin geladen ist. :wand

    Das hatte ich erstmal rausgenommen. Das tut jetzt auch


    channels.conf kann die eines laufenden VDR genommaen werden

    EPG wird sich autom geholt ( warum auch immer das bei mir ne ganze Zeit nicht ging )


    Wenn jemand Tools zum testen sucht und das Signal ueber Kabel kommt, sollte unbedingt genau lesen, das selbiges das auch kann

    - Elgato Sat>IP zB nicht

    - DVBViewer funktioniert die Lite Version auch nicht. Man braucht die Pro_Demo. Das ist was anderes


    Bis dann

    Peter

    Also ich weiss nicht was ich sagen soll.

    Ich hab eben nochmal draufgeschaut, und, man glaubt es kaum, jetzt ist alles da

    Ich habe die ganze Zeit nach meinem vorherigen Post nichts gemacht ( nicht am PC / hab Nachrichten geschaut und die Kaffemachine saubergemacht ;-)


    Das umbiegen von einem Raspi ( libreelec ) Client auf den SATIP VDR hat auch geklappt


    Das einzige was noch nicht tut: Im VDRAdmin Webinterface - "Was laeuft jetzt" hab ich keinen Streaming Button. Da mach ich aber morgen weiter


    Vielen Dank noch mal

    Ja, hab ich


    Was willst Du ueber das Netzwerk wissen ? Ich denke das ist irrelevant weil die Octo wird

    * von Elgato SAT IP autom erkannt ( geht nur nicht weil nur SAT und DVBT )

    * funktioniert mit VLC + Playlist

    * funktioniert einwandfrei mit DVBViewer unter Windows ( hab ich mittlerweile gecheckt, wir dort auch autom erkannt, einschl EPG )

    * wird als upnp Device im GoodPlayer Android erkannt. Funktioniert auch, allerdings sehr umstaendlich

    * wird als Media Device im Windows Explorer erkennt ( braucht nur ne Playlist )


    Im Netzwerk gibts keine Firewall. Nix geht ueber Wlan. Alle Devices haben die gleiche Netzmaske ( gleiches Subnetz )

    Hmm,


    Parameter -P 'satip -d 4'

    svdrpsend plug satip list

    220 odin SVDRP VideoDiskRecorder 2.3.8; Mon Dec 18 20:06:51 2017; UTF-8

    550 No SATIP servers detected!


    Parameter -P 'satip -d 4 --server=192.168.10.7|DVBC|OctupusNet'

    svdrpsend plug satip list

    220 odin SVDRP VideoDiskRecorder 2.3.8; Mon Dec 18 20:13:38 2017; UTF-8

    900 + 192.168.10.7|DVBC|OctupusNet




    >> Lass doch mal bitte diese "--server" Definition weg

    Ja, hab ich gleich gemacht um zu sehen was passiert. Er aktiviert 4 SATIP# Devices


    >> Nochmals die Frage zur Kanalaktualisierung durch den VDR? Eingeschaltet?

    Ich nehm an Du meinst das: setup.conf::UpdateChannels = 3

    Der Parameter steht seit Jahren so und hab ich nicht angefasst. Sollte ich den mal auf 5 stellen ?


    Um der Frage evtl zuvor zukommen: "EPGDaten im Hintergrund aktualisieren: Ja"


    Ich befuerchte auch das die anderen SATIP Clients tatsaechlich ein SAT Paket erwarten

    * egato satip ( von DD empfohlen ) tut nicht. Bei TunerType steht dort DVB-T und laesst sich nicht aendern. Server findet er sofort

    * Simple IP Client im Kodi geht auch nicht. Ja, ich hab ihm eine exportierte m3u Liste gegeben. Meldet auch das er sie laedt. Senderliste im LiveTV ist leer

    * VDRManager tut auch nicht. Er zeigt die Senderliste, kann aber nix aufrufen


    Aber der VLC tut! Also ist die Octopus im Prinzip OK

    Vielen Dank fuer die Antwort


    >> Fangen wir mal anders an, hast Du im LiveTV am Fernseher vom VDR EPG Daten? Wie sieht es im/mit "vdr-plugin-live" aus?


    LiveTV soweit bin ich noch nicht. Mein Plan ist mein Rasberry, der aktuell mit den TV Karten funktioniert, auf den satip VDR umzuschalten. Ich denke aber das das nix bringt solange ich ueber den VDRAdmin nichts angezeigt bekomme. Das waere fuer mich der erste Step gewesen

    Allerdings sollte ich ueber den VDRAdmin ein Live Signal bekommen, da steht aber obige Fehlermeldung und ich kann auch nix starten


    Ich hab jetzt noch mal die Playlist, die ich mit dem Octopus Cast erzeugt habe, mit dem VLC getestet und kann alle Kanaele durchschalten. Also ist die Octopus OK


    >> vdr-plugin-live

    Verwende ich schon lange nicht mehr. Der VDR Admin leistet mir die gleichen dienste und ist deutlich einfacher gestrickt

    Hallo,


    Habe folgende Konstellation ( keine TV Karten )

    - Octopusnet DVBC 4 ( 4 Tuner )

    - vdr 2.3.8 + aktuelles SATIP Plugin

    - epgsearch

    - vnsiserver


    starte mit

    -P 'epgsearch ...'

    -P 'satip --server=192.168.10.7|DVBC|OctupusNet;192.168.10.7|DVBC|OctupusNet'

    -P 'vnsiserver'

    -P 'vdrmanager'


    VDR scheint normal zu starten

    ...

    SATIP#0 tuner thread started (pid=9550, tid=9554, prio=high)

    SATIP#1 tuner thread started (pid=9550, tid=9557, prio=high)


    Channels.conf ist aktuell von meinem VDR aus der SIG

    EPG Scan auf der Octopusnet hab ich durchgefuehrt

    Octopusnet funktioniert ueber VLC als CLient ( mehr hab ich noch nicht getestet )


    Im VDR Manager Web Frontend bekomme ich bei allen Kanaelen "Es sind keine EPG Informationen vorhanden"

    Was mache ich falsch ?


    Eine zweite Frage ( OT, sorry )

    Bei 4 Tunern in der Octupusnet muss ich da 4mal den Server angeben ( satip --server=... ) ? Wenn ich ihn nur einmal angebe ( oben im Beispiel sinds 2 ) habe ich den Eindruck das ich auch nur einen Tuner habe, oder handelt die octopus das transparent ?


    Vielen Dank im voraus


    Peter

    Ja, ich denke ich werde mal in den unterschiedlichen ffmpeg Versionen / patches fuer Softhddevice suchen
    Ich habe nur festgestellt, das ich drei (?) unterschiedliche Versionen von libav drauf habe ( warum auch immer, ist default installation ). Ich glaube ( kann aktuell nicht nachschauen ) libav-56 / -57 und -58, wobei diese Nummern, glaub ich, SuSE interne Versionen sind. Muss mir die genauen Versionen ueber rpm holen


    Backtrace kann ich nicht erstellen, keine Ahnung von Debug. Wuerde mir eh nix sagen

    Also neu compilierung ( vdr-2.2.0 ) bringt nix. Alles laeuft sauber durch. Beim starten kommt der Fehler. vdr-2.3.1 dito


    - Plugins werden geladen ( streamdev-client, softhddevice, skindesigner )
    - softhddevice wird Primary
    - Connect zum streamdev Server OK ( seh ich auch im serverlog )
    - Stream wird geschickt -> crash ( softhddevice ? )


    Log kann ich im moment nicht pasten ( bin mir aber sicher das nix drinsteht )


    Der AC3 Codec scheint in libav (ffmpeg) drin zu sein. Das ist alles installiert. ( VLC spielt den Stream ab, also ist der Codec auch da )
    ldd auf libvdr-softhddevice.so zeigt keine Fehler
    Pfad irritation mit lib und lib64 scheinen auch ausgeschlossen ( softhddevice sucht ffmpeg libs in /usr/lib64 wo sie auch stehen )


    Was seltsam ist das der VDR komplet crashed. Wenn "frueher" was nicht gepasst hat, dann ist zumindest das OSD angezeigt werden. Kann mich (dunkel) erinnern das bei der Umstellung von 1.6 auf HD mit dem h(x)264 Codec das gleiche war ( fehlende x264 lib )
    Da wurde aber das OSD dargestellt und der Ton lief


    So langsam gehen mi die Ideen aus


    Edit:
    - Plugins sind aktuelle git Versionen. SuSE lep42.1 ist aktuell