Posts by nanohcv

    Hallo,


    so bei Fedora gabs nun ein Kernel-Update auf 4.14.

    Seitdem funktioniert mein FlexCI nicht mehr.


    Mit 4.13 und dddvb 0.9.32 funktioniert es noch...


    Unter 4.13 und dem aktuellen dddvb git (87246de124e4a7939dee4b4b71248a52c9c6893) geht es aber auch nicht mehr.

    Hast du unter 2.2 auch das Plugin aus dem dev Branch gebaut?


    Falls nicht, dann mal unter 2.3 die config files neu erstellen lassen.

    Das geht wie folgt:

    - xmlapi.conf und die ini Dateien aus /var/lib/vdr/plugins/xmlapi löschen

    - vdr neustarten damit die Dateien neu erstellt werden

    - ggf. config Dateien nach den eigenen Bedürfnissen anpassen

    - in der xmlapi.conf folgendes setzen:

    Code
    1. RelativeLogoUrl=0

    - vdr nochmal neustarten

    Tja vielleicht ein Grund um auf die aktuelle VDR Version zu wechseln.


    Mit nem Digital Devices CI und VDR ab 2.3.5 werden die PIN-Abfragen komplett umgangen, da VDR dem Cam manipulierte EPG Daten schickt. Da ist es also egal ob sich die Pin im Cam abschalten lässt oder nicht.


    Bei anderen TV-Karten bietet VDR ab 2.3.7 die Möglichkeit auf solche PIN-Abfragen automatisch mit einer Pin zu antworten.

    Hallo,


    wie hier und hier beschrieben, hat leider auch der skinflatplus Skin dieses Problem mit dem Locking.

    Bei mir kam es auch schon einige Male zum Deadlock :-(


    Neben den oben beschriebenen Problem ist mir noch ein weiterer Lockingfehler aufgefallen.


    Ich hab mich mal an der Beseitigung der Probleme versucht. Ist sicherlich nicht die schönste Lösung, aber mit dem angehängten Patch scheint es erstmal zu gehen.

    skinflatplus_locking.patch.zip


    Vorher hab ich nur den Patch angewandt, damit skinflatplus mit VDR 2.3.8 läuft.


    VG

    Karl


    @Admins:

    Vielleicht sollten hier im Forum Dateianhänge mit der Endung diff oder patch erlaubt werden.

    Das wird so enden wie fast immer in der Opensource-Welt.


    Es gibt viele gute Ideen, doch man zerfleischt sich so lange bis allen Seiten die Lust vergeht oder wieder jeder sein eigenes Süppchen kocht und niemand mehr in dem Patch- und Forkchaos durchsieht.
    Ich denke die Nutzerzahlen für lineares Fernsehen und speziell lineares Fernsehen am PC sind rückläufig. Da sollte man durchaus mal mehr an die Nutzer denken.


    Irgendwie liegt hier der Fokus viel zu sehr bei den Entwicklern.
    Ich denke in der heutigen Zeit, wo das Internet quasi überall verfügbar ist, kann man durchaus von einem Entwickler erwarten, innerhalb von 2-3 Monaten eine E-Mail mit ja oder nein zu beantworten (Koma-Patienten mal ausgenommen)
    Wenn ich hier lese, dass über Anwortzeiten von einem Jahr nachgedacht wird, greife ich mir an Kopf.


    Ich denke die wenigsten Opensource-Entwickler wollen einem anderen Entwickler irgendwas wegnehmen.
    Aber wenn ich als Entwickler nicht mehr wirklich aktiv bin (warum auch immer), dann hab ich doch überhaupt nichts dagegen, wenn sich jemand "meiner Idee/Software" annimmt und sie am Leben hält. Das ist doch die Stärke von OpenSource.
    Wenn einem das nicht gefällt, wähle ich halt keine Opensource-Lizenz oder lasse es halt bleiben.
    Wie gesagt, auf eine einfache Mail innerhalb von 2-3 Monaten zu antworten, ob man sein Projekt noch selber verfolgen will, kann man heute durchaus von einem Entwickler erwarten.

    Hi,


    sehr interessant.


    Ich hab noch irgendwo auf meinem Dachboden ein Mascom CI Programmer.
    Soweit ich weiß, sind die baugleich zu den WinTV-CI's.
    Ich werde den mal rauskramen. Wenn der kompatibel ist, würde ich dich gerne unterstützen.


    Gruß
    Karl

    Hallo,


    hat das rpihddevice irgendwo eine Option, um ein benutzerdefiniertes Display Aspect Ratio zu setzen?


    Hintergrund ist folgender:
    Der offizielle Raspberry Pi 7" Touchscreen (welcher über die DSI Schnittstelle angeschlossen wird), hat keine quadratischen Pixel.
    Das Display hat eine Auflösung von 800x480, was bei quadratischen Pixel ein Seitenverhältnis von 15:9 (1,6667) ergeben würde.
    Tatsächlich hat das Display einen sichtbaren Bereich von 155x86mm oder genauer die Pixelabmessungen 0,19x0,175mm, was ein Seitenverhältnis von 9:5 (864:480 = 1,8 ) bzw. genauer 217:120 (868:480 = 1,80833) ergibt.
    Dementsprechend ist das Bild gestreckt, was besonders bei 4:3 Sendungen auffällt und stört.


    Nun die Frage, gibt es eine Option ein benutzerdefinierten DAR Wert anzugeben?


    Momentan helfe ich mir, indem ich das Aspect-Ratio fest in der Funktion "int cRpiDisplay::GetSize(int &width, int &height, double &aspect)" der display.c setze.


    Gruß
    Karl