Posts by NullP

    Aber dieses MSI Bild wo unten F11 Boot Menü erscheint nicht mehr

    Vielleicht hast du quiet-boot eingeschaltet? Dann müsste du halt blind tippen, um ins BIOS zu kommen.

    Evtl Prozessor zerschossen durch das häufige cutten ausgeschaltet habe ich ja immer durch halten des Power botton (ohne OS bleibt ja auch nichts anderes übrig)

    Warum sollte das der CPU etwas ausmachen? Der ist es völlig wurscht, wie sie ausgeschaltet wird. Das berühmte saubere runterfahren brauchen nur die Betriebssysteme - solang also keins installiert ist, kann ein direktes ausschalten nicht schaden.

    resete ich dann kommen die Bunten Balken.

    Das kann allerdings auf einen Hardwaredefekt hindeuten (muss aber nicht), da ist eine Ferndiagnose schwierig.
    Prüf mal, ob sich bei deinen Basteleien irgendwas gelockert hat (Kabel, RAM, Kühler etc.)

    Ich weiß ja nicht, welche Anleitung du gelesen hast (davon kursieren hier mehrere), aber normalerweise sollte die mit einer Liste der dazu benötigten, und daher vorher zu installierenden, Hilfsmittel beginnen.
    Der Befehl hg gehört z.B. zu mercurial - wenn du das nicht installiert hast, kann das nicht funktionieren. Vermutlich brauchst aber noch ein paar andere Pakete.

    Zu Punkt 1 (incl.3): bei mir tritt dieseser Effekt wegen eines BIOS-Fehlers auf, der sich im syslog mit einer Meldung über falsche/überlappende Adresszuordnungen für I2C und ACPI niederschlägt. Da ich aber komplett andere Hardware habe, kann das auch eine falsche Fährte sein.

    Letzte alternative für mich die mir noch in den sinn kommt ist morgen abend komplett neu installieren und hoffen das es dann out of the box läuft?!

    Gerade gelesen: im Announce-Thread für yavdr-0.5-alpha schreibt jemand, dass seine 471 damit ootb läuft. Ist natürlich noch keine stabile Version mit entsprechend wenig verbreitetem Fachwissen...

    Der entscheidende Fehler ist gleich in der ertsen Zeile deines ersten Zitats, da wird eine Datei nicht gefunden - wieso, kann ich dir leider nicht sagen. Bei älteren liplianin-Paketen gab's so was ähnliches, da konnte man es beheben, indem man den betreffenden Treiber per make menuconfig abwählte. Damals ging es übrigens nicht, nur genau den Treiber auszuwählen, den man haben wollte, weil es da wohl kreuz und quer Abhängigkeiten gab - keine Ahnung, ob das immer noch so ist. Im Klartext: du müsstest herauszufinden versuchen, wozu dieses noon* gehört und dann den betreffenden Teil per (menu)config abwählen.
    Oder den Tevi-Support befragen, das Problem müssten ja noch ein paar Kunden haben.

    Ansonsten kann ich auch mein image nochmal zurückspielen, das sollte schnell gehen.

    Wenn du's schon freiwillig so siehst, würd ich mich dem gern anschließen, bevor ich dir was falsches sage...
    Normalerweise solltest du aber nichts "in den Kernel reinkompiliert" haben, sondern nur Kernelmodule, oder nicht?

    Ich hänge mal die letzten Atemzüge des VDR(-Logs) hier rein:

    Ähm, das sind aber nicht wirklich die letzten Atemzuge, zu dem Zeitpunkt ist doch das System noch gar nicht weit genug für putty. Was da zuletzt angezeigt wird, dokumentiert nur den Abbruch deiner Ausgabeschleife, nicht den tatsächlichen Systemzustand zu dem Zeitpunkt, hat also keinen besonderen Wert für die Fehleranalyse.

    Ich hatte zuvor versucht das PID-Addon zu installieren.

    Meinst du vielleicht PIP?
    Das hab ich unter 0.4 auch nicht ans rennen bekommen. Da half nur deinstallieren des addons.


    Edit: dann hast du mit der Behauptung, dass der Fehler nach einem update auftrat, aber boshaft eine falsche Fährte gelegt.

    Was hast du denn runtergeladen? Das von der Tevi-Supportseite, oder das aus dem Post von Ofenheizer?
    Letzteres hab ich mir grad mal angesehen: das ist steinalter Kram. Das von Tevi angebotene ist zuletzt vor zwei Wochen aktualisiert worden, da dürften deine Chancen besser mit stehen (aber erst das zuletzt installierte wieder runterschmeißen, sonst gibt's Kuddelmuddel).

    Und wie kompiliere ich die Dateien denn unter yavdr so das es funktioniert, kenne mich damit leider nicht aus.

    Auswendig weiß ich das auch nicht mehr. Gab aber schon Anleitungen dazu im Forum. Das linuxmedia-dkms wirst du vorher deinstallieren müssen, sonst dürfte sich das beißen.


    Hast du schon mal einen einfachen Sendersuchlauf probiert?

    Nicht unbedingt. Mein System kann ich auch 'Osterhase' nennen und taucht dann auch als 'root@Osterhase' auf...


    BJ1

    Stimmt, in dem Fall würde ich dich natürlich fragen, ob es um Osterhase 0.1 oder 0.2 geht und warum du damit im Unterforum yavdr rumtollst...



    Aber im Ernst: arbeiten wir hier an einem "echten" yavdr oder an einem ubuntu mit nachinstallierten yavdr-Paketen? Und ist es 0.4?

    s2-liplianin-v35 verwiesen über http://pikacode.com/liplianin/s2-liplian…a7ea64dc#diff-1


    verwiesen - dieser müsste doch auf dem system schon sein?!


    Falls das drauf war, dürfte es vom linux.media-dkms ersetzt worden sein. Ob das für die Karte die richtige Wahl ist, weiß ich aber nicht (vielleicht hilft da die SuFu weiter).
    Hast du an deiner channels.conf oder diseq.conf rumgebastelt, was evtl. nicht zur neuen Karte passt?
    Stell doch mal ein syslog von einem frisch gebooteten System hier ein (am besten als Anlage, sonst scrollt man sich 'nen Wolf).