Posts by spitzb

    Hallo,


    hat wirklich niemand eine Lösung für die eHD mit VDR ab 1.7.4? Ich habe gerade mal einen VDR 1.7.6 anhand des Wiki zusammengebaut. Läuft mit Live TV halbwegs, aber sobald man eine Aufzeichnug abgespielt hat, ist sowohl das Plugin, als auch die eHD komplett "durch den Wind".


    Leider kenne ich mit mit C++ genau so gut aus, wie eine Kuh mit dem Seiltanzen. Welcher Spezi könnte sich mal daran machen?


    Wenn's partout nicht geht, wie kann man eine funktionierende Version basierend auf älterer Software bauen?


    Falk

    Ich habe auch festgestellt, dass Pro7 sogar im Live-Betrieb probleme macht, das allerdings mit VDR-1.7.5. 1.7.6 habe ich noch nicht getestet.



    Hat noch niemand eine Lösung für diese Probleme gefunden? Ich würde mich ja da 'reinhängen, allerdings ist C++ nicht meine Sprache :((


    Falk

    Temperaturproblem ist wahrscheinlich. Kann aber auch RAM sein. Ich würde mal, die Speicherriegel tauschen. Wenn du 2 RAM Module hast, kannst du testhalber mal mit dem einen und dann mit dem Anderen testen. Dass beide kaputt sind, ist eher unwarscheinlich.


    Dass du bei FTA Sendern ein Bild hast, wenn VDR hängt, kann sein, wenn du eine FF Karte hast. Wenn die Ihr eigenes Bild wiedergeben muß, ist Sie nicht auf die Mitarbeit von VDR angewiesen. Bei den verschlüsselten Programmen muß VDR aktiv mitarbeiten.


    Falk

    Ob die Karte von VDR gefunden wurde, kannst du an den Meldungen erkennen, die VDR beim Start ausgibt. In /var/log/messages protokolliert er alles.


    Dass du kein Bild hast, wenn du einfach das Antennenkabel umstöpselst, ist völlig normal, weil VDR erst dann auf die 2. karte zugreift, wenn er einen zweiten Tuner benötigt, um z.B. eine Aufnahme parallel zum Life-Programm zu machen.


    Wenn die Karte nicht vom VDR gefunden wird, wäre es hilfreich, wenn du schreibst, was für eine Karte du eingebaut hast.


    Falk

    Quote

    nochmal für alle die es noch nicht gelesen haben - aufnahmen im ts format lassen sich mit der ehd im moment nicht abspielen, nach wenigen minuten bleibt das replay stehen, live tv ist kein problem


    Bist du sicher, dass das nicht ein Problem von vdr-1.7.4 ist? Ich hatte mit dem auch jede Menge Hänger, auch ohne eHD. Hast du die Aufnahmen mit 1.7.5 gemacht, oder sind es welche von 1.7.4, mit 1.7.5 abgespielt.


    Wenn ich etwas mehr Zeit habe, werde ich das auch noch einmal testen.


    Falk

    Quote

    Brauche ich unbedingt die Treiber von http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb ? Wenn das so ist, funktioniert denn die Skystar HD2 mit diesen Treibern? Mit den v4l-Treibern will sie ja nicht, habe sie bisher nur mit den liplianin-Treibern in Gang gebracht...


    Ich benutze auch die liplianin Trreiber. Ich habe einfach mal die Dateien
    av7110_av.c av7110.c av7110.h budget-ci.c aus dem Unterverzeichnis ttpci in das liplianin Paket kopiert und, siehe da, schon kann ich meine TT S2-3600 und meine FF ä Karte gleichzeitig mit VDR 1.7.5 nutzen.


    Ist zwar nicht ganz sauber, aber der Zweck heiligt die Mittel


    Falk

    das mit dem Symlink hatte ich mir auch schon gedacht. Wenn ich den setze kommt das:


    make -C /usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l
    make[1]: Entering directory `/usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l'
    creating symbolic links...
    Kernel build directory is /lib/modules/2.6.27.19-3.2-default/build
    make -C /lib/modules/2.6.27.19-3.2-default/build SUBDIRS=/usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l modules
    make[2]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.27.21-0.1'


    WARNING: Symbol version dump /usr/src/linux-2.6.27.21-0.1/Module.symvers
    is missing; modules will have no dependencies and modversions.


    CC [M] /usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l/tuner-xc2028.o
    /bin/sh: scripts/genksyms/genksyms: No such file or directory
    make[3]: *** [/usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l/tuner-xc2028.o] Error 1
    make[2]: *** [_module_/usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l] Error 2
    make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.27.21-0.1'
    make[1]: *** [default] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/vdr175/v4l-dvb/v4l'
    make: *** [all] Fehler 2


    Ist Kernel 2.6.27 eventuell zu alt?


    Falk

    Quote

    You need the DVB driver version from


    http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb


    Hat schon jemand versucht, diese DVB Treiber unter SuSE 11.1 zu übersetzten? Bei mir hagelt es da nur Fehlermeldungen, weil diverse Dateien unter /usr/lib/modules<kernelversion>/build fehlen. Dieses Verzeichnis gibt es bei mir gar nicht.


    Ich habe die Kernelsourcen unter /usr/src/linux.


    Bisherige DVB - Treiber z.B. S2-liplianin konnte ich immer problemlos bauen.


    Falk

    Quote

    Gestem hatte ich allerdings mit Kabel1 Probleme, da hier ein Film scheints im Format 16:9 ausgestrahlt,


    Die SAT1/Pro7 - Gruppe (also auch Kabel1 sendet noch längst nicht alle Spielfilme oder Serien in 16:9. Alles, was schon einmal in der Gruppe lief, wird weiterhin in 4:3 Letterbox ausgestrahlt. Offensichtlich liegt das Material so vor und es wäre wohl zu teuer es neu zu scannen, damit es dann in 16:9 gesendet werden kann.


    Schade eigentlich.
    Falk


    Warum 1.7.4? Du hast es selbst gesagt: der 1.7.4 rückt näher an rmm, wahrscheinlich, weil Klaus auch eine eHD hat (Hab ich mal irgendwo gehört). Außerdem ist TS der Weg, den VDR zukünftig nehmen wird.


    Ich kann aber auch mal 1.7.0 ausprobieren. Kannst du mir sagen, welche patche man da wirklich braucht?


    Falk

    Ich habe meinen HD - VDR jetzt auch zum Laufen bekommen:


    - SuSE 11.1
    - S2-liplianin DVB Treiber
    - TT S2-3600
    - Extension HD
    - VDR-1.7.4
    - Zulu - Patches
    - Reebox - Software svn 11211


    Soweit so gut. Auf den ersten Blick läuft das ganz ordentlich. Will ich aber beim Abspielen einer Aufzeichnung springen oder spulen, friert das Bild ein und VDR hängt.


    Ich kann die selbe Aufzeichnung (Pro/7) mit dem selben VDR über das xine - Plugin und Xine problemlos abspielen und auch beliebig springen.


    Ist das normal, oder hat einer 'ne Idee dazu?


    Falk

    Endlich kann ich auch mal helfen, statt immer nur Hilfe in Anspruch zu nehmen.


    Für die TT USB-Box braucht man den Liplianin - Treiber. Den bekommt man mit:


    (Alles als root ausführen)


    cd /usr/src
    hg http://mercurial.intuxication.org/hg/s2-liplianin


    wenn man vorher das Paket mercurial installiert hat. Ferner müssen die Kenelquellen installiert sein (Schema Kernel -Entwicklung). In /usr/src/linux zunächst die Kernelkonfiguration vorbereiten:


    cd /usr/src/linux
    make cloneconfig
    make prepare


    Dann im S2-liplianin - Verzeichnis einfach make aufrufen
    danach kann man die Module mit make insmod laden und schon funktioniert die TT Box.


    Wenn alles gut ist, kann man die Treiber auch per "make install" in das standard Modulverzeichnis installieren. Danach kann man das dvb - System auch wieder mit rcdvb starten.


    Falk

    Ich habe ein ganz anderes Problem mit dem osdpip Plugin. Ich versuche, es mit ver-1.7.4 zum laufen zu bekommen, scheitere aber an folgender Fehlermeldung beim übersetzen:


    osd.c: In member function 'virtual void cOsdPipObject::Action()':
    osd.c:521: error: 'B_FRAME' was not declared in this scope
    make[1]: *** [osd.o] Fehler 1



    Hat dazu jemand eine gute Idee?


    Falk