Posts by spitzb

    So, jetzt läuft sie!


    Nach dem ich auf Kernel 2.6.30 umgestiegen bin, war es kein Problem mehr, die Karte in Betrieb zu nehmen. Einfach den Treiber, der auf der Media-Pointer-Seite liegt auspacken, compilieren und installieren und schon ist alles gut.


    VDR spielt unter 2.6.30 auch mit den DVB - Treibern des Kernels, so dass es keine weiteren Konflikte gibt.


    Ich habe jetzt im Einsatz:


    - VDR 1.7.0 mit diversen Plugins
    - Extension HD
    - 1x Technotrend FF Karte (DVB - S)
    - 1x Mediapointer Dual DVB - S2


    Femon scheint nicht so richtig zu gehen. Ich glaube nicht, dass die angezeigte Signalqualität (SNR) von 5% für ein stabiles Bild reichen würde. Außerdem zeigt femon auf der FF - Karte mit dem gleichen Antennenkabel 95% an, da fehlt es wohl noch ein bischen.


    Falk


    Vielleicht habe ich mic unklar ausgedrückt. Ich habe Kernel-Sourcen installiert, die perfekt zum laufenden Kernel passen. Ich habe weiterhin in einem separaten Pfad die Treiber von Linuxtv.org und alternativ auch die S2-liplianin - Treiber. Beide Treiberpakete kann ich übersetzen, installieren und die funktionieren dann auch perfekt. Ich betreibe damit eine "alte" FF Karte und/oder ein TT-S2-3xxx (USB). So weit, so gut.


    Wenn ich jetzt den ngene - Treiber original übersetzte, (also mit den Headern aus dem Kernel - Zweig) übersetzt es, aber lädt nicht wegen incompatibilitäten in dvb_core.


    Verbiege ich den -I auf das Verzeichnis mit den Treibern, die ich aktuell nutze, kann ich den ngene-Treiber nicht mehr übersetzten, wegen obiger Fehlermeldung.


    Aktueller Stand:
    Kernelsourcen 2.6.27... in /usr/src/linux
    s2-liplianin in /usr/src/rmmvdr/dvb
    ngene in /usr/src/rmmvdr/ngene


    In der Makefile von ngene habe ich dies geändert:
    EXTRA_CFLAGS = -I/usr/src/rmmvdr/linux/drivers/media/dvb/dvb-core/ -g


    Damit werden die Header aus dem liplianin - Paket genutzt.


    Was mache ich falsch?

    Hat irgendjemand eine Lösung für die Treiber - Problematik?


    Ich habe jetzt zwar die Karte, aber leider keinen funktionierenden Treiber. Mein Problem ist folgendes:


    Wenn ich die Header meines Linux - Kernels nutze, kann ich den ngene Treiber zwar compilieren, kann ihn aber nicht laden, weil er offensichtlich mit anderen Teilen des aktullen v4l-dvb - Pakets nicht zusammenspielt (Siehe Fehlermeldungen, die ich weiter oben gepostet hatte)


    Nutze ich die Header des aktuellen v4l-dvb - Zweigs, kann ich die Treiber nicht mehr kompilieren, folgende Fehlermeldung:


    In file included from /usr/src/rmmvdr/ngene/drxd_hard.c:34:
    /usr/src/rmmvdr/dvb/linux/drivers/media/dvb/dvb-core/dvb_frontend.h:305: warning: 'struct dtv_property' declared inside parameter list
    /usr/src/rmmvdr/dvb/linux/drivers/media/dvb/dvb-core/dvb_frontend.h:305: warning: its scope is only this definition or declaration, which is probably not what you want
    /usr/src/rmmvdr/dvb/linux/drivers/media/dvb/dvb-core/dvb_frontend.h:306: warning: 'struct dtv_property' declared inside parameter list
    /usr/src/rmmvdr/dvb/linux/drivers/media/dvb/dvb-core/dvb_frontend.h:340: error: expected specifier-qualifier-list before 'fe_pilot_t'
    make[4]: *** [/usr/src/rmmvdr/ngene/drxd_hard.o] Fehler 1
    make[3]: *** [_module_/usr/src/rmmvdr/ngene] Fehler 2
    make[2]: *** [sub-make] Fehler 2
    make[1]: *** [all] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.27.21-0.1-obj/x86_64/default'
    make: *** [all] Fehler 2



    Wer kann helfen?

    Quote

    Der patch stamm von Falk Spitzberg, der hier im Forum unter spitzb aktiv ist, glaube ich zumindestens


    Ja, da glaubst du richtig. Ich hoffe, dass ich in Kürze mal wieder etwas Zeit finde, um mich mit dem Patch zu beschäftigen.


    Das würde mir viel leichter fallen, wenn jamand mit C++ - Kenntnissen sich des Themas ExtensionHD und VDR 1.7.4+ annehmen würde. Weil das nicht funktioniert, bin ich momentan auf VDR-1.7.0 mit dem original vdrconvert.


    Falk

    Quote

    - Kann man die auch mit einem "normalen" seriellen lirc Empfänger steuern?


    Man steuert ja nicht die Box direkt per IR, sondern VDR. Das funktioniert natürlich auch noch, wenn ein serieller IR-Empfänger genutzt wird und gleichzeitig die Box angeschlossen ist.


    Falls deine Frage lauten sollte "Kann man die mitgelieferte Fernbedienung mit einem seriellen Empfänger nutzen", lautet die Antwort "ja", kein Problem. Es gibt eine fertige lirc.conf für diese FB.


    Quote

    - Funktioniert mit damit auch femon und das femon-plugin?


    Nur zum Teil. Die Signalstärke-Anzeige und Signal/Rausch - Abstand werden nicht angezeigt.


    Falk

    Was für eine VDR-Version setzt du ein? Was steht im Syslog nach dem Crash?


    Ich nutze VDR-1.7.0 mit skinelchi, aber ohne Extrecordmenu und habe keinerlei Abstürze.


    Probier doch auch mal, die beiden Plugins unabhängig zu nutzen, wenn's dann nur bei einem knallt, hast du den Sünder gefunden.


    Falk

    Das Problem wurde nicht durch eine Kollision verursacht, sondern von einem falsch gesetzten Pfad. Das Zusammentreffen war zufällig.




    Ich habe folgendes Problem:


    vdr-1.7.0 mit div. Plugins (reelbox, osdpip, osdteletext, fritzbox)


    vdr-image-0.3.0
    vdr-radio-0.2.4


    beide Plugins lassen sich problemlos übersetzen und funktionieren einzeln auch wunderbar. Sobald ich aber VDR mit BEIDEN Plugins starte, funktioniert das image-Plugin nicht mehr. Es gibt nur noch Fehlermeldungen "scriptausführung fehlgeschlagen". Das radio - Plugin funktioniert immer.


    Weshalb kollidieren diese beiden Plugins?


    Falk

    Ich habe mal weiter probiert (noch ohne Karte). Ich kann die Module übersetzen und installieren. Sie werden auch bei mir in "/lib/modules/.../extra" installiert. Nach einem depmod -a findet modprobe die Module auch wohl, mag sie aber nicht laden:


    Ausgabe von modprobe:
    FATAL: Error inserting dvb_ngene (/lib/modules/2.6.27.21-0.1-default/extra/dvb-ngene.ko): Unknown symbol in module, or unknown parameter (see dmesg)


    Ausgabe von dmesg:
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_dmxdev_init
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_dmxdev_init
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_register_adapter
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_register_adapter
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_unregister_device
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_unregister_device
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_dmxdev_release
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_dmxdev_release
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_unregister_frontend
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_unregister_frontend
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_register_device
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_register_device
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol stb0899_attach
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol stb0899_attach
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_register_frontend
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_register_frontend
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: disagrees about version of symbol dvb_unregister_adapter
    Jun 17 12:09:38 vdr kernel: dvb_ngene: Unknown symbol dvb_unregister_adapter


    Scheinbar gibt es eine Kollision mit einer anderen Version eines Moduls, dass schon vorher installiert war. Ich nutze die S2-liplianin Treiber.


    ???
    Falk

    Das Problem ist wohl nicht so sehr die Subversion (2.6.27-xx), sondern die Tatsache, dass 2.6.27 generell nicht richtig berücksichtigt wird.


    Ich habe leider null Ahnung von Linux-Treiberentwicklung, und meine C-Kenntnisse sind auch etwas "eingerostet".


    Ich habe aber inzwischen einen Hinweis bekommen, dass ich wohl auf dem richtigen Weg bin. Warten wir mal ab, was passiert, wenn die karte im Rechner sitzt.


    Falk

    Das Problem beim compilieren hatte ich auch. Mir ist aufgefallen, dass die verschiedenen Kernel-Versionen nicht immer richtig abgefragt werden. Daher klappt es z.B. auch bei SuSE 11.1 mit 2.6.27 nicht.


    In der Datei ngene.c steht in Zeile 59 das hier:


    DVB_DEFINE_MOD_OPT_ADAPTER_NR(adapter_nr);


    davor ist eine #IF und danach ein #ENDIF ich habe die beiden Zeilen gelöscht, so dass diese Zeile aktiv wird. Danach konnte ich den Treiber compilieren und installieren. Ob das so ok war und ob der Treiber dann wirklich funktioniert, weiss ich aber noch nicht (mangels Karte).


    Ich hatte das auch schon an Media Pointer gemeldet. Dort wollte man sich kümmern, gehört habe ich allerdings noch nichts.


    Falk

    Quote

    Ich betreibe die eHD unter openSUSE 11.0 mit VDR-1.7.0 und habe mit der eHD nur sporadisch Probleme beim einschalten des PCs. Dann wird scheinbar die eHD nicht richtig initalisiert oder das reelbox Plugin schiesst den hdplayer ab was genau schiefl äuft konnte ich noch nicht feststellen. Ein Neustart der eHD und des VDRs führte bisher immer zum Erfolg.


    Hallo,


    ich habe jetzt auch VDR 1.7.0 mit eHD unter SuSE 11.1 seit einiger Zeit in Betrieb. Läuft angenehm stabil und problemlos.


    Frodo :
    Die Probleme beim einschalten könnten folgende Ursache haben: Wenn VDR zu früh anspringt, kann es sein, dass er versucht, das tun-device anzusprechen, bevor es eingerichtet ist. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass die eHD ziemlich lange braucht, bis sie "aufnahmefähig" ist. Ich hatte das Problem auch, nachdem ich einige unbenutzte Prozesse aus derm Boot-Vorgang gestrichen habe. Dadurch kam VDR so früh hoch, dass noch nichts funktionierte, was er für die Kommunikation mit der eHD braucht. Ein sleep von ein paar Sekunden im VDR-startscript hat das dauerhaft gelöst.


    Gruss
    Falk

    An so was bin ich auch schon mal fast verzweifelt. Zwei Dinge:


    1) Patch für dvb header files
    Den gibt es auf der VDR.Developer seite (link ist in Announce der letzten VDR 1.7.x zu finden)


    2) compiler.h
    Du musst einen link setzen von /usr/src/linux/include/linux/compiler.h nach /usr/src/v4l-dvb/linux/include/linux/compiler.h


    Hoffe, es hilft
    Falk

    Hallo,


    bei meinen verzweifelten Versuchen, meine eHD in Gang zu bekommen ist mir etwas aufgefallen:


    Sie lief mit verschiedenen VDR - Versionen (1.7.0, 1.7.6, 1.7.7) jeweils immer nur ein paar Minuten bis das Bild stillstand. Danach war sie jeweils nur zum Leben zu erwecken, wenn der Rechner ausgeschaltet wurde.


    Irgendwann bin ich dann auf die Idee gekommen, mal einen Lüfter direkt auf die eHD zu richten. Ihr werdet es kaum glauben, jetzt läuft sie schon seit Stunden ohne Probleme.


    Ich werde morgen noch Probeläufe mit den verschiedenen VDR's machen, habe aber mein Hauptproblem wohl gelöst.


    Falk

    Danke, werd ich mal ausprobieren.


    Kannst du was zur Stabilität sagen? Einen Receiver, der bei bestimmten Aktionen vorhersagbar abschmiert, habe ich nämlich schon :(


    Falk