Posts by GTO

    Das einzige Indiz, das dafür spricht, sind meiner Meinung nach die 2100 mAh.
    "Normale" Akkus haben in der Regel mehr.
    Mit dem Support der Firma Reichelt habe ich bisher eigtl. gute Erfahrung gemacht. Daher sind es ja vielleicht "relabeled" R2U, weil der Markt die Stückzahlen nicht hergibt. Hast du denn besonders wenig dafür bezahlt?

    Hallo,


    ich habe ein VDR-System mit Ubuntu-Karmic minimal installiert.
    Mit dem manuellen Aufruf von

    Code
    1. sudo xinit -e vdr-sxfe xvdr+tcp://localhost --video=vdpau --post tvtime:method=use_vo_driver --lirc --audio=auto --fullscreen

    klappt alles, wie es soll.
    Anschließend habe ich nodm per apt-get installiert, in der Konfiguration auf "true" gestellt, damit er gestartet wird, und eingestellt, dass der User vdr angemeldet wird.
    Zusätzlich habe ich dann in /home/vdr/.xsession vdr-sxfe usw. wie oben eingetragen.
    Jetzt zeigt sich folgendes Verhalten beim Rechnerstart, dass der Xserver gestartet wird, der Monitor flackert ein paar Mal, es scheint irgendwas nicht zu klappen, zurück zur Konsole.
    Dann vergeht ein bisschen Zeit und dann startet Xserver + vdr-sxfe korrekt. Leider dauert der Start bis zum Bild dadurch recht lange.
    Syslog und messages habe ich mir schon angeschaut, da konnte ich nichts Auffälliges finden.

    Hallo,


    ich bin jetzt wieder an dem VDR aktiv.
    Habe inzwischen eine PCI-Netzwerkkarte eingebaut und angeschlossen.
    dvbloop lade ich nicht mehr.
    Habe das mcli-Plugin in Version 0.9.0 kompiliert und den vdr neugestartet, Bild läuft jetzt ohne Aussetzer auch mit CnQ. Was ich noch nicht hinbekomme, ist Hotbird-Sender anzutunen. Astra 19.2 geht.

    Hallo,


    ich versuche für einen bekannten einen Netceiver mit einem VDPAU-VDR 1.7.9 aus dem Hotzenplotz PPA in Betrieb zu nehmen.
    Als Hardware kommt wie bei mir ein ASUS M3N78-EM zum Einsatz.
    Ich habe derzeit leider das Problem, dass ich von mcli die Meldung
    "Discontinuity on receiver 0x..." am laufenden Band ausgeworfen bekomme + die passenden Bildfehler.
    Während ich diese Zeilen gerade schreibe fällt mir gerade ein, dass es mit Cool & Quiet zusammenhängen könnte. Er hat einen Athlon 64 X2 4600+ drin. Könnte das sein, oder liegt es an etwas anderem?


    Weiterhin habe ich noch ein paar fragen zur Einbindung des Ganzen in die Systemtiefen. Bin ja eigtl. selber noch ein halber Einsteiger, aber ich will meinem Bekannten gern weiterhelfen, dass er ein lauffähiges System bekommt. Eine Frage ist, wie starte ich mcli passend, vor dem VDR unter Karmic?
    Auch nicht hinbekommen, habe ich bis jetzt Diseqc. Ich habe eine Diseqc.conf von mcli erstellen lassen und auch die A1...A4 rausgelöscht, dennoch scheint der VDR mit dem Format nichts anfangen zu können. Wenn ich Diseqc aktiviere geht gar nichts mehr. Verwende ich eine Standard diseqc.conf ist es das Gleiche. Nur ohne Diseqc bekomme ich ein Bild, aber halt nur die Programme vom ersten Sat.
    Also wie muss das korrekt aussehen?


    Ciao ciao


    gto

    Ich kann mich dunkel erinnern gelesen zu haben, dass die c't einen Stick so lange beschreiben wollte, bis erste Fehler auftreten. Das waren aber theoretisch berechnet und dann auch in der Praxis auf jeden Fall mehr als sechs Wochen, außerdem haben die den wirklich dauernd komplett voll geschrieben und wieder gelöscht.

    Ich habe das Problem auch.
    Möchte aber zusätzlich hinzufügen, dass es bei mir so aussieht, dass kurz vor dem Hänger Audio und Video ganz leicht auseinanderlaufen, und nach dem Hänger passts wieder. Wird dabei anscheinend wieder synchronisiert. Vielleicht hilft das das Problem einzugrenzen.

    Hallo,


    ich versuche den Ton über HDMI auszugeben, da mein Fernseher leider auch keinen anderen Eingang akzeptiert, wenn das Bild über HDMI reinkommt.
    Es ist kein VDR-spezifisches Problem, ich bekomme auch aus xbmc oder rhythmbox überhaupt keinen Ton. Habe per script aus ubuntuforums.com alsa auf 1.0.20 aktualisiert.


    aplay -l zeigt mir folgendes an

    Code
    1. **** Liste von PLAYBACK Geräten ****
    2. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 0: ALC1200 Analog [ALC1200 Analog] Untergeordnete Geräte: 1/1 Untergeordnetes Gerät '0: subdevice #0
    3. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 1: ALC1200 Digital [ALC1200 Digital] Untergeordnete Geräte: 1/1 Untergeordnetes Gerät '0: subdevice #0
    4. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 3: NVIDIA HDMI [NVIDIA HDMI] Untergeordnete Geräte: 1/1 Untergeordnetes Gerät '0: subdevice #0


    aplay -Dplughw:0,3 -fcd /usr/share/sounds/card_shuffle.wav


    zeigt an, dass was abgespielt wird, ich höre aber nichts.
    Ebenso bringt der Parameter xineliboutput.Audio.Port = hw:0,3 keinen Ton zustande.

    Hallo,


    ich habe VDR und XBMC auf Ubuntu 9.04 aus den Repos von gda und hepi laufen.
    Meine Fernbedienung ist eine Ati X10, die auch mit dem VDR ohne Probleme läuft, nur mit Xbmc läuft sie nicht.
    Irw spuckt folgende Infos aus:

    Code
    1. XXX@ubuntu-vdr:~$ irw
    2. 0000001437720000 00 mouse_up ati_remote_wonder_rf
    3. 0000001438730000 00 mouse_down ati_remote_wonder_rf


    Meine Lircmap.xml sieht an den betreffenden Stellen so aus:

    Code
    1. <lircmap>
    2. <remote device="ati_remote_wonder_rf">
    3. ...
    4. <up>mouse_up</up>
    5. <down>mouse_down</down>


    und die Keymap.xml so:

    Code
    1. <keymap>
    2. <global>
    3. <remote>
    4. <up>Up</up>
    5. <down>Down</down>


    Dennoch lässt sich Xbmc einfach nicht mit der Fernbedienung bedienen. Es passiert einfach nichts.

    Hallo,


    nach weiterem probieren, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich ein anderes Problem habe, wegen dem ich dachte VDPAU funktioniere nicht richtig.
    Mein Problem tritt anscheinend nur bei Vollbildausgabe auf.
    Starte ich vdr-sxfe im Fenster, wird die N24 Laufschrift in bester Qualität ausgegeben, so wie ich mir das vorstelle. Starte ich allerdings vdr-sxfe mit Option -f funktioniert das Deinterlacing nicht.
    Woran könnte das liegen? Mein TFT ist ein PC-Monitor mit 1680x1050. Könnte das Problem an der Skalierung auf diese "komische" Auflösung sein? Habt ihr alle 1920x1080er Schirme?

    Dann müßte ich bei mir also ja eigentlich nichts mehr einstellen um SD-Bild genießen zu können.
    Mein konkretes Problem, weswegen ich dachte, dass ich das müsste, ist eben, dass das Bild im Vollbild nicht flüssig läuft und alle paar Sekunden der Deinterlacer aussetzt und ich Kämme sehe.
    Kann das am AMD-Problem mit dem Speichercontroller liegen, wie es in div. Threads zu lesen ist? Da war nur soweit ich mich erinner von HD die Rede. Dachte daher SD müsste auch mit Cool&Quiet flüssig laufen? Oder ist das nicht der Fall?
    Ich probier mal den Takt festzusetzen und melde mich dann wieder, obs hilft.