Posts by oTTo001

    You made my day :-)

    seit Tagen hab ich mich herumgeplagt, weil kodi 19 mit vnsi bei manchen channels gecrasht ist.

    Hatte sogar schon tvh (lokal) installiert, obwohl ich seit 20 Jahren vdr nutze....


    Hab alles mögliche probiert - der patch von micclass hats gebracht. DANKE!

    Hallo,


    nach langem hin und her habe ich mir endlich eine DuoFlex gegönnt.

    Leider tut das nicht so, wie ich mir das vorstelle, die Duoflex-Karten werden in devstatus als terrestrische Karten erkannt (DRXK).

    Ich betreibe vdr auf einem virtuellen debian-System unter proxmox.

    Soweit funktioniert alles seit Jahren prächtig, aber hier komme ich irgendwie nicht weiter.

    Das Ganze läuft auf einem Unicable-System, als Treiber habe ich ddbridge 0.9.33 im Einsatz.

    modinfo liefert:

    Hat hier jemand zweckdienliche Hinweise?

    Kann es evtl sein, dass ich den Pfostenstecker verpolt habe?

    Beste Grüsse und vielen Dank im voraus!

    Otto

    Klar, sehr gerne:

    cat scr.conf

    2 1680


    cat diseqc.conf

    S19.2E 11700 V 9750 t v W10 S0 [E0 10 5A 00 00] W50 v

    S19.2E 99999 V 10600 t v W10 S1 [E0 10 5A 00 00] W50 v

    S19.2E 11700 H 9750 t v W10 S2 [E0 10 5A 00 00] W50 v

    S19.2E 99999 H 10600 t v W10 S3 [E0 10 5A 00 00] W50 v



    Sollte für Astra eigentlich passen, denke ich.

    Auf dem Produktionssystem ist das eigentlich gleich, bis auf die W10 am Ende jeder Zeile in der diseqc.conf und andere Frequenzen in der scr.conf.



    Hi,

    eigentlich sind die Frequenzen recht einfach und eindeutig:

    0 1210

    1 1420

    2 1680

    3 2040



    die ersten beiden sind auf dem server mit der cine s2 belegt.

    die 2 und 3 hätte ich auf dem testsystem versucht....

    danke für die tips mit der diseqc.conf - das werde ich aber leider erst am donnerstag oder so testen können...

    lg

    Otto

    Hallo,


    also wegen der Frequenz bin ich mir nicht ganz sicher. Bist Du sicher, daß hier die Unicable-Frequenz angezeigt wird und nicht die von dem Sender?

    Du beziehst Dich wahrscheinlich auf den Thread im sundtek-support, oder? https://support.sundtek.com/in…ic=2438.msg19213#msg19213

    Werde im Sinne von möglichen Doppel-Postings dort nicht mehr schreiben, sondern hier weitermachen.


    HelmutB : Vielen Dank für den Tip, das leider auch nicht geholfen:


    Ja, ich weiß, es ist VNSI, aber meine VDR-Server sind alle headless....

    Für mich ist sundtek leider völliges Neuland. Mir sind daher die Zusammenhänge was Unicable betrifft im sundtek-Treiber und in vdr nicht wirklich klar.

    es sieht für mich schon so aus:

    Code
    1. ll /dev/dvb/*
    2. crwxrwxrwx 1 root root 212, 1 Jän 31 23:22 demux0
    3. crwxrwxrwx 1 root root 212, 2 Jän 31 23:22 dvr0
    4. crwxrwxrwx 1 root root 212, 0 Jän 31 23:22 frontend0

    auf dem system mit der cine S2 sieht das so aus (aber da heissen die dinger einfach anders denke ich):

    Code
    1. ll /dev/dvb/
    2. insgesamt 0
    3. drwxr-xr-x 2 root root 120 Jän 20 15:15 adapter0
    4. drwxr-xr-x 2 root root 120 Jän 20 15:15 adapter1

    Hi nochmal.

    Ich jetzt die Sticks von don-baba bekommen. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle!


    Jetzt stehe ich vor dem Problem, daß ich die Karte bei mir bis jetzt nur mit unicable zum laufen bekommen habe, wenn ich das in dem Treiber direkt einstelle und in vdr diseqc deaktiviere. Dann funktioniert aber die ebenfalls verbaute cine S2 nicht mehr (mit unicable).

    Da das Thema für mich in dieser Form neu ist: Gibt es in vdr eigentlich eine Möglichkeit, diseqc pro tuner ein und auszuschalten?

    lg,

    Otto

    Hallo,


    ich würde gerne (wieder) einen Status-Bericht zu den verwendeten Tunern abrufen können.

    Früher ging das mit dem devstatus-plugin recht komfortabel.

    Leider lässt es sich mit vdr-2.4.1 nicht bauen, es kommen Fehler wie diese:

    Code
    1. devstatus.c:58:37: error: 'Channels' was not declared in this scope
    2. for (channelNo = 1; channelNo <= Channels.MaxNumber(); channelNo++) {
    3. ^~~~~~~~
    4. devstatus.c:58:37: note: suggested alternative: 'kChannels'
    5. for (channelNo = 1; channelNo <= Channels.MaxNumber(); channelNo++) {
    6. ^~~~~~~~
    7. kChannels
    8. devstatus.c: In function 'cChannel* nextTransponderChannel(cDevice*, int)':
    9. devstatus.c:81:37: error: 'Channels' was not declared in this scope
    10. for (channelNo = 1; channelNo <= Channels.MaxNumber(); channelNo++) {

    und so weiter.

    Gibts hier evtl schon einen Patch? Oder wie findet ihr den aktuellen Status der Tuner heraus?

    lg,

    Otto

    Ah, ok! Danke für die rasche Antwort!

    habe dazu folgendes festgestellt:

    irgendwie liegt es an den time-markern von dem ts-file.

    wenn ich das original-ts mit mplayer abspiele, beginnt die zeitspur irgendwo bei 9 stunden (anstatt bei 0).

    nach einem durchlauf wie dem oben (aufruf wurde von vt erzeugt):

    Code
    1. ffmpeg -hide_banner -ss 00:03:53 -to 01:45:05 -i concat:00001.ts -map 0:v:0 -map 0:1 -map 0:2 -map 0:3 -map 0:4 -c:v copy -c:1 copy -c:2 copy -c:3 copy -c:4 dvd_subtitle -metadata creation_time=2017-12-24T13:25:00 ../test.mp4

    stimmen die timestamps dann. Dann kann man einen zweiten durchlauf starten (mit dem durch vt erzeugten file als eingabe) und es passt.

    ist ziemlich eigenartig bei streams und ffmpeg...

    lg

    Otto

    Mal eine andere Frage...

    Ich habe mit

    Code
    1. vt -o mp4 -mp2 copy -ss 00:03:53 -to 01:45:05

    versucht, ein Video zu schneiden. Das mit dem Anfang hat super funktioniert, aber am Ende ist kein Schnitt passiert, sondern das Original wurde bis zum Ende kopiert.

    Habe ich hier irgendwo einen Denkfehler?

    Hier sollten doch eigentlich am Ende noch ein paar Minuten geschnitten werden?

    lg,

    Otto