Posts by Ralfi1982

    Schönen guten Abend,


    Zu Anfang: Ich bein ein absoluter Linux-Noob... leider!


    Ich hatte seit ca. 2009 Gen2VDR auf einer Activy 300 mit einer FF DVB-S laufen - Ideal für Leute wie mich mit einer Activy im Standard-Ausbau und keinerlei Ahnung von Linux.
    Nun ist mir vor einiger Zeit die HD gecrasht - Also dachte ich - neues G2V ziehen, installieren, fertig... Denkt'de!


    Die Installation verlieft wie gewohnt reibungslos - Und nach dem Neustart zeigt er mir das OSD auch an, nur kommt eben kein TV-Bild.
    Ich habe die Channels.conf auch schon mal gegen die /etc/vdr/channels.conf.sat ausgetauscht - natürlich ohne erfolg.
    Auch ein Sendersuchlauf mit Wirbelscan (per GUI aufm TV) brachte keinen Erfolg.


    Da sich meine Linux-Kenntnisse auf den Umgang mit SciTE und die idiotensichere Installation von G2V beschränken, brauche ich hier wirklich Eure Hilfe!!! :angst


    Danke schon mal und schönen Abend


    Ralf.

    Moin zusammen.


    Ich bin neu hier im Forum, obwohl ich schon seit Wochen fleißig mitlese und nach und nach einige Probleme mit dem VDR ausmerzen konnte.


    Ich weiss, dass diese Frage hier schon oft diskutiert worden ist, aber bisher hat nichts zu einem brauchbaren Ergebnis geführt :-(


    Ich hab nen Activy 300 (DVB-S) mit ner 1,1 GHz-CPU und 256 MB RAM. Leider schaffe ich es nicht, DivX-/Xvid-Files von meinem NAS ruckelfrei abzuspielen (lokal von der HD läufts auch nicht besser).
    Mein Vorhaben, mit dem Activy + Gen2VDR EINE Kiste für ALLES zu bauen, scheitert nur an diesem Punkt (außer auch noch den AC3-Stream in den DivX-Files zum laufen zu bringen) ;-)


    Die SLOW-CPU-Variante in der mplayer-Konfigurationsdatei funktioniert bei mir nicht; wenn in der Datei Änderungen vornehme und dann neu starte sehe ich, wenn ich einen Film starte 3 Sek. lang ein Schwarzes Bild und anschließend wieder das TV-Bild.


    Ohne Änderungen stocken bei manchen Filmen Bild und Ton ca. 2 Sekunden lang, und dass mit einem Abstand von 1 Sek.


    Ich wäre euch echt für Hilfe dankbar.


    Ralfi.