Posts by vala

    Ich habe die Box seit ca. nem halben Jahr nun im einsatz und sie hat damals meinen Wohnzimmer VDR abgelöst.


    Was soll ich zu der Box sagen - SD + HD TV anschauen lief bisher relativ problemlos. Aufnahmen soweit ich das beurteilen kann auch, wobei hier wohl abhängig von der eingesetzten Festplatte grössere Probleme auftreten können.
    Was meiner Meinung nach bisher noch nicht wirklich ausgereift ist wären die Mediaplayer funktionen - manche Dateien( vor allem mkv Dateien mit höheren bitraten) machen Probleme beim abspielen. Das äusserst sich manchmal nur in einem stottern das man mit pause und wieder play aber lösen kann, manchmal stürzt aber dann auch die Box einfach ab! Und an den Files liegt das sicher nicht, da mein Popcorn Hour A110 die ohne Probleme alle abspielen kann.


    Alles in allem aus meiner Sicht Probleme die sich innerhalb der Firmware lösen lassen würden - aber hier kommen wir wohl zu der bisher grössten Problematik der Box. Die Firmware ist einfach bisher noch nicht über den Beta-Status drüber hinweg gekommen - da closed source wird sich auch von anderer Seite wohl nicht viel bewegen. Die Hardware hat das Potential jetzt müsste nur noch die Firmware endlich in die pötte kommen.


    Also bisher halte ich noch zu meiner Azbox, hoffe nur das endlich sich an der Firmware noch was verbessert dann wäre die Box perfekt. Alternativen dazu habe ich keine wirklichen gefunden, vor allem nicht in der gleichen Preis Klasse - die anderen Boxen von Octagon, Kathrein etc haben wohl auch noch massive Firmware Probleme bisher und die Dream ist einfach in einer anderen Preisklasse und als Mediaplayer auch nicht wirklich zu gebrauchen.

    Ein Raid schlafen legen ist meiner nach gar nicht so einfach zu bewerkstelligen. mdadm wacht ja als dienst über alle Laufwerke des Raids.
    Das heißt man müsste den Dienst beenden und dann die Platten mit hdparm schlafen legen.
    Aber wer startet dann den Dienst wenn wieder ein Zugriff benötigt wird?
    Ich glaube das Raid läuft im prinzip auch, wenn der Überwachnungsdienst dann nicht läuft - aber wer warnt dann wenn eine Platte kaputt ist?


    Alles in allem würde ich empfehlen ein Raid nicht schlafen zu legen - so extrem ist der Verbrauch aktueller Sata Platten nicht mehr - im idle um die 5W, im sleep ca 1W.


    vala

    Ich habe mir eine Nvidia 8400GS rein, damit gehts 1a egal ob sdtv oder hdtv.


    Probiere alle paar Treiber Versionen obs endlich mit ati sauber funktioniert, aber bisher nicht :( meist habe ich komische streifen im Bild.
    Bin mal gespannt ob sich bei ati da noch was tut in nächster Zeit, zumindest laut diversen Foren soll im Oktober da ein grösseres Update kommen.


    Interessant wäre auf jeden Fall für mich eine TT S2-6400 Dual HD, die ist ja auch für irgendwann ende des Jahres angekündigt - hoffentlich gibts dann wenigstens dafür linux treiber.

    Die Oberfläche sieht mal richtig genial aus - wobei ich von problemen mit AC3 output und auch einschränkungen bzw. Performance problemen wegen dem eingesetzten gstreamer framework gelesen habe.


    Aktuelle Version habe ich gerade versucht zu testen, bekomme leider unter debian lenny mit der aktuellen Elisa .5.10 version nur ein index out of range in einem dbus.py.

    Hallo zusammen,


    VDR(1.7) läuft hier mit einer DVBS2 Karte und xineliboutput als plugin. Oberfläche starte ich mit xinit vdr-sxfe.


    Habe mir Freevo nun angeschaut und macht als einfache Oberfläche für die Medienverwaltung einen sehr guten Eindruck - perfekt wäre eine einfache integration von VDR innerhalb der Oberfläche.


    Hat das schon jemand auf einfache art und weise geschaft? Es gibt zwar für Freevo ein vdr plugin aber das ging nur mit einer alten vdr version + sollte ja eigentlich für vdr-sxfe gar nicht nötig sein. Im prinzip reicht ein punkt in der Freevo Oberfläche "vdr" in dem vdr-sxfe gestartet wird und ein Tastendruck im VDR beendet dann vdr-sxfe und startet wieder die freevo gui.


    Habe versucht die scripte in Gen2Vdr zu verstehen aber auf anhieb bin ich da nicht durchgestiegen - hat jemand evtl eine einfache Konfiguration oder muß ich mich doch mehr mit dem Thema beschäftigen ?


    danke und schönen Gruß,
    Vala

    Hallo zusammen,


    Ich versuche aktuell mkvs mit AAC 5.1 als Audio über xineliboutput zum laufen zu kriegen und bin mir aktuell nicht sicher ob das überhaupt so geht.
    AC3 funktioniert über alsa pass through an den optischen ausgang(G780 Board) ohne probleme.
    Ist es den technisch überhaupt möglich on the fly aus AAC->AC3 zu machen während der Ausgabe, zumindest funktioniert das wohl so unter windows denn mein Verstärker kann nativ kein MP4 aber von Windows aus über VLC und den optischen Ausgang geht die AAC Ausgabe ohne Probleme.
    Oder gibt hier keine andere Möglichkeit als auch weiterhin alles in AC3 zu encoden?


    danke,
    Vala

    Danke, hab mir die Beiträge durchgelesen und funktioniert bei mir soweit einwandfrei mit xinit.


    Habe nur leider die Ausgabe über xv bisher nicht hinbekommen mit meiner HD3200 - scheint mit dem aktuellen ATI Treiber noch nicht das wahre zu sein und RadeonHD unterstützt wohl noch kein xv.
    Hoffentlich tut sich hier noch was - da ich alles immer auf 1280*720 hochskalieren lassen will für meinen Projektor wäre eine skalierung über die GraKa(xv) doch sehr wünschenswert.

    Meine Frage passt hoffentlich auch in dieses Thema.


    Ich mache die Ausgabe auch über vdr-sxfe - haben dann eigentlich die einstellungen innerhalb vom plugin wie Deinterlacing usw auch einfluß auf den vdr-sxfe oder muß ich das dann per --post command immer extra dem vdr-sxfe übergeben?
    Was bietet sich hier an immer eingeschaltet zu haben? Ausgabegerät ist ein projektor mit 1280*720.




    danke,
    vala

    Hallo zusammen,


    hat sich wegen xineliboutput und xv mit den ATI Treibern inzwischen noch was getan? Habe das gleiche Problem mit den Streifen mit meiner Onboard HD3200 GraKa auf einem 780G Mainboard und habe bisher keine Lösung dafür gefunden.
    Mit xshm läufts einwandfrei, allerdings wirds hier trotz X2 5000+ ruckelig mit Hdtv.



    danke,
    vala

    Hallo zusammen,


    habe mir einen VDR mit einem Gigabyte GA-MA78GM-S2H, 780G Mainboard zusammengebaut und bin aktuell am testen der besten Ausgabe über die vorhandene konfiguration. Als Prozessor setze ich einen AMD X2 5000+ und als DVBS2 Karte eine TT3200 ein.


    Das Xineliboutput plugin lasse ich beim starten des vdr ohne eigene ausgabe starten um danach per xinit -e vdr-sxfe das Bild darstellen.


    Was ist hierzu den die beste möglichkeit für das 780G Mainboard mit der ATI-HD3200 Grafikarte onboard für die Bilddarstellung? Ausgabe über x11, xshm, xv, xvmc, xxmc, vidix, XDirectFB, opengl, sdl oder gar über fbfe?
    Aktuell mache ich die Ausgabe über xshm, xv hab ich bisher nicht zum laufen bekommen und xvmc geht ja wohl nur mit einer nvidia Karte.


    Welche Ausgabe wäre den mit dieser Konfiguration am besten, merke aktuell nur das vor allem mit der Ausgabe von HDTV die CPU schon ziemlich an Ihre grenzen kommt.


    danke,
    vala

    Tendiere auch sehr stark zu dem Board. Hat schon jemand den HDMI Port erfolgreich in Betrieb? Funktioniert auch der SPDIF ausgang sauber?
    Reicht die Grafikkarte ohne probleme zur HD wiedergabe?
    Hoffentlich gibt es dafür irgendwann richtige Linux treiber die auch die HW beschleunigung unterstützen.


    danke,
    vala

    Hallo zusammen,


    ich will mir demnächst einen neuen VDR aufsetzen in einer Client/Server Konfiguration. Ich möchte damit auf jeden Fall HDTV aufnehmen/wiedergeben können und ebenso mkvs abspielen bis 1080p.


    Als VDR Server würde mein Router dienen da er eh 24h am tag an ist, im moment "nur" ein AMD64 3800+ - müsste ich vermutlich auf etwas besseres aufrüsten damit er HD Sachen decoden kann - würde hier ein AMD X2 5000+ ausreichen? Ansonsten würde der Server 2Gig Ram haben und eine TT3200 erstmals.


    Als Client würde ich einen günstigen PC zusammenstellen, mir schwebt ein Gigabyte GA-MA78GM-S2H, 780G(vielleicht gibts ja dafür irgendwann linux treiber welche die hw nutzen) vor Augen und ein AMD64 LE 1600 - wichtig ist mir vor allem die Ausgabe über HDMI/DVI-D da ich darüber einen HDTV Beamer ansteuern muß.


    Ist das technisch damit ohne Probleme machbar mit HDTV? Ist auch eine einwandfreie wiedergabe von AC3 dann über den Client möglich um meine DD5.1 Anlage anzusteuern? Gibt es sonst was worauf ich achten sollte? Oder macht es eher Sinn rein auf einen Rechner im Wohnzimmer zu setzen und nicht eine Server/Client Lösung?


    vielen dank,
    vala