Posts by luckyreptile

    Ohne mir die Änderungen in 2.6.27 anzusehen, vielleicht hat sich irgendwas in Richtung IRQ verwändert.
    Ich hatte auch mal nach einem Kernelupgrade IRQ Probleme. Schon mal in /var/log/messages oder /var/log/syslog nachgeschaut, ob da was auftaucht beim Treiberladen??

    Danke vorerst für die Antwort!


    Ich bilde mir ein irgendwo mal gehört zu haben, der VDR benötigt zum kompilieren die DVB-Quellen.


    Denke nicht, dass ich einen Internetbrowser über den VDR brauchen werde, da ich damit nur fernsehen/radio/aufnehmen und DVD schauen möchte.


    Was genau meinst du mit dem 1366er Panel?


    FullHD deswegen, nicht weil ich jetzt DBS-2 oder BlueRay oder dergleichen verwenden möcht, ist mir noch alles zu wacklig und teuer außerdem wie du gesagt hast gibts eh kaum sinnvolle Programme dafür, aaaaber irgendwann bestimmt =). Und auch wenns erst in 5 Jahren ist, möcht ich mir dann nicht wieder nen neuen Fernseher kaufen müssen, um das schauen zu können.


    Also der Fernseher sollte auch für FullHD geeignet sein, gibts da irgendwelche Einschränkungen über RGB-Scart? Ich möchte von xinelib weg, da das ganze doch erheblich mehr Strom frisst bzw. für die Kiste keine Grafikkarte kaufen.


    Welche FF-Karte wäre zu empfehlen für meinen Einsatzzweck als Ein und Ausgabegerät. Bzw. wie kompatibel ist das ganze mit mehreren Bugdetkarten? Gibts da Einschränkungen?


    Grüße Cyril

    vdr läuft vorher schon.
    kann das plugin über das osd-menu ansteuern, also nehme ich an, dass es richtig geladen ist.
    wenn der vdr nicht läugt kann man xineliboutput nicht mit "xinit -e vdr-sxfe" starten, da er gleich abschmiert.

    UPDATE!!!


    Zu meiner Freude und ein wenig zu meinem Entsetzen startet mein VDR und ich bekomme am TV ein Bild!!! (NO SIGNAL)


    Der Fehler lag an 2 falschen Symlinks (Schlampigkeitsfehler).


    Ich empfange wie gesagt über das Plugin pvr-input mein analoges Kabelsignal.


    Offensichtlich funktioniert hier die channels.conf nicht.
    Kann mir jemand vll. eine passende zukommen lassen?


    VDR-Wiki (channels.conf) hat mir nur wenig geholfen.

    Quote

    Original von luckyreptile


    Meine svdrhosts.conf sieht so aus:

    Code
    1. 127.0.0.1 # always accept localhost
    2. 192.168.1.0/24 # any host on the local net
    3. #204.152.189.113 # a specific host
    4. #0.0.0.0/0 # any host on any net (USE THIS WITH CARE!)


    Sollte doch passen?
    Deswegen verwirrt mich diese Fehlermeldung so.

    Hallo!


    Kleines Update:


    Hab den VDR und die notwendigen Plugins wie oben beschrieben aus den Sourcen installiert.


    Wenn ich nun versuche den VDR mit:"xinit -e vdr-sxfe" zu starten, gibt mir mein TV für ca. 5 Sekunden das NVidia Logo aus und dann schmiert er ab.
    Dann hab ich am TV nur die Shell.


    /var/log/messages sagt folgendes:

    Code
    1. May 19 16:31:19 sepp vdr: [13352] [xine..put] Received valid discovery message VDR xineliboutput DISCOVERY 1.0^M Client: 255.255.255.255:37890^M ^M
    2. May 19 16:31:20 sepp vdr: [13352] [xine..put] Client 0 connected: 192.168.1.5:40820
    3. May 19 16:31:20 sepp vdr: [13352] [xine..put] Address not allowed to connect (svdrphosts.conf).
    4. May 19 16:32:45 sepp vdr: [13352] [xine..put] Received valid discovery message VDR xineliboutput DISCOVERY 1.0^M Client: 255.255.255.255:37890^M ^M
    5. May 19 16:32:47 sepp vdr: [13352] [xine..put] Client 0 connected: 192.168.1.5:40822
    6. May 19 16:32:47 sepp vdr: [13352] [xine..put] Address not allowed to connect (svdrphosts.conf).


    Diese ^M erinnern mich an DOS/Unix Konvertierungsfehler, oder irre ich mich?


    Meine svdrhosts.conf sieht so aus:

    Code
    1. 127.0.0.1 # always accept localhost
    2. 192.168.1.0/24 # any host on the local net
    3. #204.152.189.113 # a specific host
    4. #0.0.0.0/0 # any host on any net (USE THIS WITH CARE!)


    Weiß nicht, ob es damit zu tun hat, aber /var/log/syslog sagt folgendes:


    Meine xorg.conf sieht folgendermaßen aus:


    Und die plugin.xineliboutput.conf sieht so aus:

    Code
    1. --remote=37890
    2. --local=sxfe
    3. --display=:0.0
    4. --primary


    Zum Schluss noch den /var/log/xorg.log:


    Wobei er beim abschmieren mir die letzten 2 Zeilen als Grund angibt.


    Habe leider keine Antworten darauf gefunden.
    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich habe gehofft von euch den Schubs in die richtige Richtung zu bekommen.


    Mein Grundsystem läuft unter:


    Ubuntu 8.04 Hardy Heron AMD64 (geladen von: http://ftp-stud.hs-esslingen.d…tu-8.04-desktop-amd64.iso)
    Der folgende Kernel läuft:

    Code
    1. ...
    2. uname -a
    3. Linux sepp 2.6.24-16-server #1 SMP Thu Apr 10 13:15:38 UTC 2008 x86_64 GNU/Linux




    Das Signal kommt vom Kabelfernsehen über meine Hauppauge PVR150 hinein.
    VDR-seitig würde ich dazu das pvrinput-Plugin verwenden.


    Für den Ton würde ich ein einfaches Audiokabel aus der Onboard Soundkarte in den SCART-Stecker vom Fernseher verwenden. (ALSA)


    Ich habe vor den TV-OUT Ausgang (S Video) meiner Nvidia 7xxx (pci-express) mittels Composite für eine Ausgabe am Fernseher zu verwenden. Sind die offiziellen Treiber von NVidia sinnvoll? Wenn ja, würde ich diese verwenden.


    Damit ich die Grafikkarte als Output verwenden kannist, wie ich mittlerweile auch weiß, Software-Dekodierung des MPEG-2 Datenstroms erforderlich. Hier hätte ich das Xine-Plugin verwendet.


    Weiters muss der Datenstrom zu meiner Grafikkarte.


    Dies macht entweder der X-Server oder es läuft über den Framebuffer.
    Prinzipiell erscheint mir X sinnvoller, jedoch weiß ich nicht, wie ich das mittels VDR anstellen kann.
    Framebuffer (/dev/fb) ist bestimmt einfacher, hier würde ich das Xineliboutput-Plugin
    verwenden.


    Diese Grundidee würde ich gerne, sofern das mal funktioniert, erweitern.
    Mit lirc, oder einer DVB-S Karte.
    ISt eine derartige Erweiterung schwierig?


    Dies war meine Grundidee.
    Ist dieses sinnvoll?
    Kann das funkionieren?


    Danke für eure Nerven ;)
    :lovevdr

    Danke mal für die ausführliche Antwort.


    Diese Plugins sind mir bekannt und ich weiß auch schon, wie die zum Laufen zu bringen sind.


    Mein momentanes Problem besteht darin, dass ich nicht weiß, ob mir noch Treiber oder Firmware etc. fehlen, oder ich den VDR schon installieren kann.


    Da mein Kernel offenbar beim Aufsetzen automatisch alle wichtigen ivtv- Treiber mitkompiliert und beim Start intilialisiert hat.


    Fertigdistris würde ich für den Anfang gerne ausprobieren, jedoch hab ich die Befürchtung dass meine relativ neue Hardware nicht Unterstützt wird.


    Abit an-m2 Mainboard Nvidia 7xxxx Graka. Vor allem: AMD 64 Prozessor.


    Wäre jemandem eine Distri bekannt die Obiges unterstützt.
    Hat hierzu jemand Erfahrungen?


    Thema Linux kenne ich mich eigentlich sehr gut aus, nur TV-Karten, TV, VDR, etc.. ist mir neu. Vor allem unter Linux neu.


    Vorerst auch dankefür eure tolle Unterstützung.

    Soweit ich weiß:
    Mehrere Aufnahmen gleichzeitig funktionieren nur mit mehreren TV-Karten. Sprich pro gleichzeitige Aufnahme/Liveansehen brauchst du 1 Karte.


    Xine und X werden nur für die Ausgabe gebraucht, sollte meines Wissens nach funktionieren, solang die Treiber geladen sind und VDR läuft.