Posts by ardi


    Ja genau:

    O.k. Danke. Ich habe gerade eine neue Version hoch geladen. Damit sollte's gefixt sein.


    ardi : In meinem letzten Post zwischen den Zeilen ist es möglicherweise untergegangen, deshalb nochmal als eigenes Posting:
    Wann kann man mit einem Sourcecode-Archiv rechnen?

    Was willst du mit den Sourcen? Das ist z.Z. nur unaufgeräumter experimenteller Kram der sich laufend ändert. Um auf deine Frage zurück zu kommen: vorerst keine Sourcen


    ardi


    Die Farben stimmen jetzt, solange man für das OSD als Farbtiefe LUT8 auswählt. Mit Auto/TrueColor werdem die Farben bei LCARS und ST:TNG noch nicht richtig dargestellt.

    Was genau bedeutet "nicht richtig dargestellt"? Farben vertauscht?


    LUT8 und Auto funktioniert bei mir richtig. Mit TrueColor bekomme ich gar kein OSD (auch auf meinem yaVDR 0.4.0 nicht). Ich hab gesehen, dass phintuka diesbezüglich im Jan.2013 was an xineliboutput gedreht hat. Mein xineliboutput-Zeugs (RPI und yaVDR) ist alles vom Dez.2012.
    Hast du xineliboutput für RPI selbst gebaut?


    Achso ... eine neu Version ist raus.


    Das OSD sollte jetzt richtig skaliert sein.


    Download:


    ardi


    Bei mir wird das Bild jetzt immer unskaliert in der linken obere Ecke dargestellt (egal ob und was ich für aspect angebe), das OSD aber auf den kompletten Bildschirm skaliert. (Die OSD-Skalierung ist auch noch etwas merkwürdig, aktuell scheint da die Skalierung immer um den Faktor 2 erhöht zu werden (bei 1280x720 passt es nicht auf den 1280x1024 Bildschirm).

    Da muß ich doch mal ein LAN-Kabel quer durch's Haus legen und den RPI am HDMI-TV anschließen.



    Die Farben stimmen jetzt, solange man für das OSD als Farbtiefe LUT8 auswählt. Mit Auto/TrueColor werdem die Farben bei LCARS und ST:TNG noch nicht richtig dargestellt.

    Werd ich testen



    Danke für deinen Report


    ardi

    Hi,


    es ist schon spät, darum nur kurz.


    Neue Version.


    • sollte wieder mit 256MB-RPI's laufen (mit ~/.xine/config_xineliboutput --> engine.buffers.video_num_frames:15 oder kleiner)
    • vdr-fbfe --aspect
    • autocrop funktioniert jetzt
    • OSD hat richtige Farbe
    • OSD - Fehler (z.B. mit ST:TNG) sollten behoben sein (konnte ich nicht testen, da ich den Fehler nicht hatte seahawk1986 bitte mal testen)
    • feste Download-Adresse für die jeweils letzte Version http://xineplug-rpi.ardisoft.de/xineplug_rpi.so.gz


    Gute Nacht

    Ich bin begeistert! Es wird wohl Zeit, das ich wieder nen MLD Image mit xineliboutput raus bringe :) (und ich brauche dringend nen zweiten RPI damit ich einen zum testen habe :)) )
    Wäre es eventuell ohne all zu großen Aufwand möglich, das Du die aktuellste Version unter einem festen Namen veröffentlichst? das wüde mir nen automatischen Build ermöglichen.


    Claus

    Was meinst du mit "festen Namen"? Eine feste Downloadadresse? Wenn ja, .rar,.zip oder .so ?


    Bei Sendern mit Digitalton bekomme ich mit analoger Ausgabe keine Audio-Ausgabe.
    Dummerweise wirft Kabel D die normalen Stereo-Audiospuren bei den HD-Sendern weg, so dass man da nicht einfach über die Einstellungen des VDR gehen kann - gibt es evtl. eine Möglichkeit das wie in XBMC auf normales Stereo runterrechnen zu lassen?

    Haben nicht alle DVB-Sender "Digitalton"? :D
    Da kann ich dir im Moment nicht helfen. Da habe ich noch nichts getestet. Vielleicht kann man mit der -A Option was drehen.

    Hübsch, es gibt ein OSD :) - bei mir klappt die OSD-Aktualisierung das allerdings mit anderen Skins als classic (STTNG, LCARS) nicht so richtig. Die Farben des OSD scheinen auch noch etwas durcheinander zu sein: Rot ist Blau, Gelb is Türkis und Blau ist Rot. Die Grab-Funktion liefert auch noch invertierte Farben (und kein OSD):

    Da hab ich wohl Rot und Blau vertauscht (wird in v5T gefixt).
    Was meinst du genau mit "die OSD-Aktualisierung klappt allerdings mit anderen Skins als classic (STTNG, LCARS) nicht so richtig" ?




    Damit bleibt aber für 256 MB Raspi's nichts mehr übrig Läufts mit 128 MB nicht bzw. wirst du das nicht supporten?


    mit 128MB wirds für HD eng. Im Moment bin ich noch "am Schrauben". Abwarten und Tee trinken ...


    ardi


    Über HDMI (Sound + VIdeo).


    Gruß Uwe

    Memory-Split?



    Ich habe grade gesehen, dass die Datei auch mit anderen Playern Fehler produziert - interessanterweise fängt das XBMC so gut ab, dass man es kaum bemerkt, aber da die Meldungen z.B. beim VLC-Player auch auftauchen scheint es nicht an deinem Plugin zu liegen. Den Link bekommst du gleich per PM.

    Dein Mpeg-Header sagt 50fps, es sind aber nur 25fps. Außerdem enthält die Datei einige Fehler. Ich habe das Plugin mal fest auf 25fps eingestellt und dann lief es (halbwegs)


    ardi


    Nabend ardi,


    hier kommt es bei HD auch wieder zu abbrüchen..., SD funktioniert, aber mit sporadischen flackern im Bild nachdem das OSD sich ausgeblendet hat.
    Ich starte das ganze über eine ssh putty Session .... also nicht direkt auf dem rpi mit usb tastatur .... Ist doch ok oder?

    über ssh und putty ist o.k.

    Code
    1. vdr-fbfe: rpi_osd.c:79: rpi_osd_init: Assertion `this->surface != ((EGLSurface)0)' failed.
    2. Abgebrochen

    Monitor über HDMI oder Analog?


    Was sind denn die erwarteten Verbesserungen? HD-Material läuft wie gehabt noch nicht und ich habe mit fbxine immer noch Bildhänger bei mpeg2-Dateien

    Ich habe nur etwas am Buffer-Handling geschraubt. Kannst du mir mal einen Ausschnitt (ca.1-2 min) aus deiner mpeg2 Datei irgend wo hochladen?


    ardi

    Bei HD-Sendern (720p) bekomme ich weder Bild noch Ton. Beim Umschalten auf Radiokanäle gibt es einen Segfault von vdr-fbfe.
    Die Lautstärkeregelung muss ich noch über den alsamixer vornehmen, beim Beenden wir sie immer auf ein sehr niedriges Level zurückgesetzt.
    Ich sehe das eingeblendete Test-OSD, aber nicht das des VDR (weder mit LCARS noch mit classic).

    Außer das Test-Osd gibt's noch keins

    Hallo,


    hier also die versprochene 2. Testversion.


    Alle Gestern versprochenen Features sind drin.


    Das Autocrop konnte ich nicht testen, denn wenn man mal eine 4:3 Sendung in Letterbox braucht, dann kommt keine (sollte aber theoretisch funzen).


    Auch der assertion-failure-Fehler wurde gefunden und behoben (ulkige Sache das :rolleyes: )


    Viel Spaß beim Testen


    ardi


    PS: wie gestern bereits gesagt, bin ich ab Morgen bis Sonntag nicht erreichbar.

    Hier mal eine kleine Ankündigung (ich hoffe ich nehm den Mund nicht zu voll) ;D.


    Die 2. Testversion wird (vorausgesetzt der komische assertion-failure-Fehler ist dann weg):

    • sich umschalten lassen
    • aspect ratio wird beachtet
    • TV-ratio (16:9 bzw. 4:3) wird einstellbar sein. (Hintergrund: Ausgaben über TV-Out (PAL) sind immer 720x576 = 4:3 auch wenn ein 16:9 TV angestöpselt ist)
    • autocrop wird funktionieren (4:3 Sendungen in Letterbox werden auf 16:9 geschnitten)
    • Software-Deinterlacer können aktiviert werden (obwohl ich bezweifle, dass der RPI das schaffen wird)


    Für die 3. Testversion ist dann geplant:

    • Hardware-Deinterlacer
    • natürlich ganz wichtig, das OSD
    • evtl. schon der Hardware-Sound-Decoder


    Ich werde die 2. Testversion Heute oder Morgen bereitstellen.


    Ab Mittwoch bin ich dann erst einmal bis Sonntag im Urlaub.




    ardi

    Ich gehe dabei einen etwas anderen Ansatz.
    Bei mir läuft ein voller VDR auf dem Raspi der via streamdev device mit meinem Server redet.
    Das vdr-fbfe spricht dann also mit dem local vdr.
    VDR selber braucht ca 12% CPU

    So ähnlich will ich das später auch einrichten.


    Bei SD vdr-fbfe ca 88%
    Ton hat hin und wieder aussetzer ;(

    Dann muß ich doch noch die Sound-Decodierung über HW machen.


    Bei HD vdr-fbfe ca 48% :rolleyes: :rolleyes:

    weniger als bei SD ???


    Umschalten führte bei mir dazu das das System nicht mehr reagiert


    assertion failure:ilclient.c:996:ilclient_disable_port_buffers():error == OMX_ErrorNone
    Aborted

    Was soll der Sch??ß. Wo zum Geier kommt das assertion failure her??? :wand


    Ok. Warten wir mal die 2. Testversion ab. Hoffentlich ist es dann weg.


    Ich habe aber auch nur 256MB und habe es bis jetzt mit 128/128 versucht.
    Bin echt gespannt wie es weiter geht. :] :tup

    Es wird weiter gehen.


    Da ist nichts großartig konfiguriert.
    Server: yaVDR (xineliboutput für externe Clients freigegeben)
    Client: Standard RPI mit Rasbian-Image + Hexxey-Update


    Ich hab die 2. Testversion fast fertig. Warte mal auf die und teste dann weiter

    Probleme beim Umschalten.


    • Firmware ist aktuell?
    • genügend Video-Ram (in /boot/config.txt gpu_mem=???

    Bei mir funktioniert das Umschalten (Problem nur wenn der neue Sender eine andere Auflösung hat z.B. von 720x576 auf 480x576).
    Ein assertion failure hab ich noch nicht zu sehen bekommen.


    PS: ich halte meine Firmware so aktuell: https://github.com/Hexxeh/rpi-update


    PS-2: vorerst nur Frame-Buffer