Posts by pastors

    Hallo zusammen,

    mein VDR ist ein headless Gerät und bedient einen Raspberry mit der letzten LibreElec Version (8.2.5MR).

    Nun habe ich seit geraumer Zeit ein Problem mit dem Umschalten der Kanäle. Startet LibreElec und ich wechsle in die Kanalansicht, kann ich genau 1x den gewünschten Kanal auswählen. Wechsle ich zu einem anderen Kanal, wird immer RTL Nitro ausgewählt. Ich muß dann LibreElec neu starten (Warmboot) und anschließend wiederholt sich obiges Spiel. Die Kanäle funktionieren bei der allerersten Auswahl alle. Daher denke ich nicht, das es etwas mit der Kanalliste zu tun hat. Mein VDR 2.4.0 ist übrigends mit SAT>IP angeschlossen.

    Hier mal der Auszug des syslogs indem alle Aktiviitäten beim Kanalwechsel drin sind. Vielleicht sieht jemand von Euch woher das Problem kommen kann :)


    Hallo zusammen,

    habe heute meinen VDR Server von Ubuntu 16.04 LTS auf 18.04.1 LTS upgedatet. In diesem Zuge habe ich auch den VDR auf die neue 2.4.0 Version gezogen.

    Die Quellen waren von hier: https://launchpad.net/~seahawk…+archive/ubuntu/vdr-2.4.0



    Nun gibt apt folgende Meldung aus:



    Klar, es fehlt ein Paket, doch habe ich ggf. beim Upgrade auf das neue Ubuntu einen Fehler gemacht?




    Schade das jeder Sender die Möglichkeit hat das EPG frei zu wählen :D

    Sag mal so, es wäre natürlich ein super, sinnvolles Feature gewesen. Habe inzwischen knapp 50 Folgen von TerraX und behelfe mir mit mehrern Browser Tabs um zu prüfen ob die Folge bereits aufgenommen ist. Glaube eine Gruppierung der Serien war im erweiterten Plugin bereits integriert.


    Es ist klasse wie die Software weiterentwickelt wird. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle beteiligten Entwickler und helfenden Hände :)

    Hallo,

    verwende das Live Plugin ständig zum Timer setzen für Aufnahmen. Allerdings mit einem VDR 2.2.0 und somit dem "alten" Live Plugin.

    Was mich persönlich stört ist das fehlen einer Erkennung bereits aufgenommener Serien. Mir geht es häufig so, dass ich erst in meinen Aufnahmen blättern muss, um zu sehen ob diese Serie/Folge etc. bereits aufgenommen ist.

    Besteht die Möglichkeit anhand des Titels plus dem EPG Text eine Erkennung zu implementieren die einen abgleich mit den vorhandenen Aufnahmen durchführt und bei der Suche mit einem Farbknubbel darstellt?

    Hallo zusammen,
    konnte den Fehler selbst lösen. Beim Mount Befehl ist es wichtig die SMB Version anzugeben. Dies geschieht beispielsweise beim Server 2012/2016 mit vers=3.0
    Konnte nun 3 Aufnahmen parallel starten und zudem 2 über VLC ansehen. Alles top soweit. Schönen Sonntag noch und bis zur nächsten Frage :)

    Hallo zusammen,
    mein VDR 2.2.0 funktioniert soweit sehr gut. Es gibt nur noch ein Problem beim speichern der Aufnahmen in eine Windows Freigabe.
    Nachdem eine Aufnahme initiert ist treten nach ca. 30-60s Artefakte bis Bildaussetzer in der Aufnahme auf.
    Zuerst tritt im Syslog folgender Fehler auf:


    vdr: [3172] i/o throttle activated, count = 1 (tid=3172)


    nach 5-6 s folgendes:
    vdr: [3172] buffer usage: 100% (tid=3171)
    vdr: [3172] ERROR: 1 ring buffer overflow (1 bytes dropped)
    ...
    vdr: [3172] ERROR: 17901 ring buffer overflows (3365388 bytes dropped)



    Ich verwende Ubuntu 16.04 LTS mit dem Kernel 4.4.0-78-generic. VDR ist die 2.2.0 mittels apt-get installiert.
    Die Netzwerklast beispielsweise bei der Aufnahme geht nie über 6MBit hinaus. Auf dem Netzwerk ist also noch Luft nach oben.
    Zumal ein kopieren zwischen Linux <-> Windows immer mit fast 90MBit/s in beide Richtungen verläuft.


    Kann mir jemand bei dem Fehler weiterhelfen?


    Grüße an alle helfenden Hände :)

    Hallo zusammen,
    für meinen Ubunto 16.04 headless Server suche ich das Paket "vdr-plugin-restfulapi". Mein RPI mit LibreElec will somit nicht funktionieren :(
    Leider scheint, es exitiert kein fertiges Paket für Ubuntu. Kann ich das Paket manuell kompilieren und die entstehende lib zu den anderen kopieren. Würde dies bereits genügen?

    Hallo seahawk1986,
    Deine Codezeilen waren Gold wert! :tup
    Es funktioniert nun wie gewünscht :)


    Eingetragen werden muss es unter: /lib/systemd/system/vdr.service



    Abschließend mit einem: systemctl daemon-reload
    die Änderungen bestätigen. Nun startet der VDR Dienst problemlos mit skincurses :D

    Hallo zusammen,
    auf meinem Ubuntu 16.04 System installierte ich VDR mit dem skincurses Plugin. Beim Starten über /etc/init.d/vdr start erscheint diese Meldung auf dem Bildschirm:
    root@VDR-Server:/etc/vdr# /etc/init.d/vdr start
    [....] Starting vdr (via systemctl): vdr.serviceJob for vdr.service failed because the control process exited with error code. See "systemctl status vdr.service" and "journalctl -xe" for details.
    failed!



    Im Syslog steht:
    Apr 28 07:34:12 VDR-Server vdr[11985]: Error opening terminal: unknown.
    Apr 28 07:34:12 VDR-Server vdr: [11998] device 2 section handler thread started (pid=11985, tid=11998, prio=low)
    Apr 28 07:34:12 VDR-Server systemd[1]: vdr.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE



    Starte ich VDR manuell aus der Konsole nut mit vdr. Funktioniert die Ausgabe, auch vdr -t /dev/tty2 funktioniert.


    Gibt es eine Möglichkeit direkt im Startskript unter /etc/init.d/vdr das Terminal, beispielsweise /dev/tty2, fest vorzugeben?

    Guten Abend zusammen,
    heute baute ich mir auf einem Hyper-V Host einen MLD Server mit dem SAT-IP Plugin zusammen. Der SAT-IP Server ist eine OctopusNet mit FW vom 18.04.2017.
    Gehäuft viel mir bei HD Sendern immer wieder das erscheinen von Artefakten (Blockbildung) auf bzw. der Ton war kurz für 1s weg. Bei SD Sendern fiel es mir nicht auf, wobei ich nicht so viel Fernsehe.
    Die Octopus mit VLC läuft mit jedem Sender perfekt ohne was zu beanstanden. Daher verdächtige ich mal das SAT-IP Plugin :)
    Wobei ich die Hyper-V Netzwerkkarte (eingestellt auf Ältere Netzwerkkarte, nur 100MBit, weil sonst MLD keine Karte findet) ebenfalls nicht ausschließen möchte.


    Also mein Aufbau ist Sat Schüssel - Multiswitch - 2x an Octopus - LAN Kabel zu Switch - an dem hängt der Hyper-V Server.


    Hat jemand eine ähnlich Konfiguration und kann mir Tipps und ggf. Hilfestellung geben?


    Grüße

    Hallo zusammen,
    verwende MLD5.1 mit einem Raspberry Pi 3. Ich schloß einen TSOP 4838 nach gängigen Anleitungen im Internet an.
    Bei MLD unter Fernbedienungen wählte ich bei Lirc Treiber "rpi on GPIO"
    und unter LIRC Fernbedienung Hauppauge\lircd.conf.hauppauge
    Die drei weiteren Optionen habe ich leer gelassen.
    Scheint nicht zu paßen denn der VDR will die FB nicht anlernen. Also ist bei meiner Einstellung der Wurm drin. Kann hier jemand weiterhelfen?

    Dachte nur ich frage, weil ich mit Sicherheit nicht der einzige mit einem Samsung Fernseher bin.


    Denke ich baue einen TSOP im RASP ein und verwende die silberne Hauppauge FB mittels Lirc.