Beiträge von xpix

    Hallo Thorsten,


    sorry das ich mich jetzt erst melde, arbeite bei SAP und hab den Kopp voll ;)


    Ich seh mir deine Sachen mal genauer an und werd dann eine neue Revision veröffentlichen. Ich benutze den Standard-mencoder aus dem debian repository, ausserdem noch die libaac usw. ...


    Wenn du willst kannst du ja in dem File xconvert nach der Option 'i_certify_that_my_video_stream_does_not_use_b_frames' Ausschau halten und diese bei dir lokal löschen. Ich werde mal sehen ab welcher Version der mencoder diese Option nicht mehr benötigt.


    Die einfachen Anführungszeichen nehm ich mir auch noch vor. Es existiert übrigens ein Update seit heute ;)


    cu
    xpix

    Die Idee für dieses Programm ist mit beim Fitnesstraining gekommen, ich wollte nicht nur auf mit meinem Ipod Touch (jetzt Iphone) auf die frei verfügbaren Videopodcasts angewiesen sein.


    Es wäre doch wesentlich besser, selber einen personalisierten Videopodcast zu erstellen, der bestimmte Sendungen oder auch ganze Serien mir auf meinem IPhone natürlich offline immer aktuell zur Verfügung stellt. Gesagt getan, also hab ich mich mal eine Nacht hingesetzt und dabei ist xipodcast herausgekommen.


    http://code.google.com/p/xipodcast/


    Habt Spass damit ... für Fragen und Anregungen, einfach schreiben.


    Vielleicht sollzte ich noch anmerken, bei mir läuft das Teil jetzt gut seit einem halben Jahr stabil. Trotzdem hat es noch Beta-Status und ist deshalb nur per subversion zu beziehen ;)


    http://code.google.com/p/xipodcast/source/checkout


    Hatte ich auch, ich musste die Karten tauschen. Wenn du mal

    Code
    1. lspci

    aufrufst, dann sollte die ReelHD dort auftauchen. Wenn nicht haste ein grösseres Problem ...


    Kannste (glaube ich) ignorieren und einfach ein

    Code
    1. make x86

    hinterherschicken.

    Zitat

    Original von sewn4
    [quote]Original von xpix
    [quote]Original von sewn4
    wenn ich das runterlade bekomme ich die Fehlermeldung:


    svn: Failed to add file 'src/kernel/linux-2.6.20/include/config/w1/con.h': object of the same name already exists


    Dann musste wohl doch in den sauren Apfel beissen und die kompletten 1,3 GB runterholen mit


    Code
    1. svn co svn://reelbox.org
    Zitat

    Original von sewn4
    Hi,


    mal eine Frage muss ich eigentlich immer das komplette SVN runterziehen? Oder könnte man die Downloads auf das beschränken was ich wirklich brauche?


    Eigentlich sollte der Pfad reichen:


    svn co svn://reelbox.org/testing/src

    Zitat

    Original von MatthiasK
    Hallo xpix,


    das hdboot muss in neueren Versionen mit dem Parameter i (für's linux.bin) aufgerufen werden.


    Code
    1. <...>/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/hdboot/hdboot -i <...>/reelbox.org/linux.bin


    Grüsse
    Matthias


    Das war der entscheidene Tipp!!


    Vielen Dank MatthiasK.


    Es erscheint jetzt bei mir ein Logo von ReelBox mit der SVN Kennung:


    Code
    1. HDE-Build: SVN659/2008-03-25


    Wenn ich den vdtr starte passiert noch nichts. Aber da muss ich wohl noch ein wenig fummeln ;)

    Startadresse rausgenommen.


    Mein Startskript sieht jetzt so aus:

    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. modprobe tun
    3. sleep 2
    4. insmod /home/xpix/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/driver/hdshm.ko
    5. sleep 2
    6. /home/xpix/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/hdboot/hdboot
    7. /usr/bin/screen -d -m /home/xpix/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/shmnetd/shmnetd


    Er lädt tun und führt auch den anderen Rest ohne mucken aus. Aber ein Netzwerkinterface existiert nicht ;(

    Zitat

    Original von Maniac
    Edit: Das hdboot mit dem KERNEL_ENTRY brauchst du übrigens bei aktuellen SVN Versionen nicht mehr. Der Entry Point wird automatisch erkannt.


    Also ich hab die start_hd jetzt mal so geändert:


    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. modprobe tun
    3. sleep 2
    4. cd /home/xpix/reelbox.org
    5. . /home/xpix/reelbox.org/testing/src/etc/default/hdboot
    6. insmod /home/xpix/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/driver/hdshm.ko
    7. sleep 2
    8. /home/xpix/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/hdboot/hdboot -e $KERNEL_ENTRY
    9. /usr/bin/screen -d -m /home/xpix/reelbox.org/testing/src/utils/hdshm/x86/shmnetd/shmnetd
    10. sleep 20


    Code
    1. dmesg
    2. tun: Universal TUN/TAP device driver, 1.6
    3. tun: (C) 1999-2004 Max Krasnyansky <maxk@qualcomm.com>
    4. hdshm_init_struct: Phys start d3000000, start f8d80000, nc-start f9100000
    5. hde_fb: init 0


    Ohne Erfolg ...


    Ich werd jetzt noch die Startadresse rausnehmen und nochmal rebooten. Wie wird man eigentlich das hdshm wieder los? :


    Code
    1. hermes:~# lsmod | grep hdshm
    2. hdshm 14756 2
    3. hermes:~# rmmod hdshm
    4. ERROR: Module hdshm is in use


    Ich muss jedesmal den Rechner neu starten, wenn ich das start_hd einmal gestartet habe ;)

    Ich glaube das ist es nicht, ich habe ja ein Laptop mit 1920x1200 an DVI dran. Das funzt super. Das iTest Menu taucht bei mir auch nicht auf:


    - + und <-' gleichzeitig gedrückt halten. Dann Power taste
    - loslassen wenn monitor an ist
    - '-' Taste gedrückt
    - Menü erscheint mit Helligkeit und Kontrast.


    Mach ich was falsch?

    Hallo Leute,


    ich habe auf meinem Testvdr die ReelHD sowie eine TT FF DVB-T eingebaut und habe alles nach der Anleitung von KK


    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…eitung_%28Achtung_Beta%29


    kompiliert und installiert.


    Leider lässt sich die ReelHD nicht starten. Das heisst, es kommt kein Schriftzug. Mein Monitor (DVI DELL 24) zeigt auch kein Signal. Das Kabel ist ein HDMI2DVI kabel.


    So hier mal die Einzelheiten:



    dmesg nach starten der start_hd:


    Code
    1. dvb_frontend_ioctl: FESTATE_RETUNE: fepriv->state=2
    2. hdshm_init_struct: Phys start d3000000, start f8f00000, nc-start f9280000
    3. hde_fb: init 0


    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich denke mal bei den ganzen Filejonglieren ist mir ein Fehler unterlaufen.