Posts by pidel

    Klar, die Frage ist: Wie aufwendig ist das, wieviele Menschen nutzen das, wie integriert man das so, das andere Dinge nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.


    Das Pause-Bild von Streamdev liegt hier:/vdr/PLUGINS/src/streamdev/server/suspend.dat
    Siehe auch: hier.


    mfg
    pidel

    Der Treiber bildet die Schnittstelle zwischen Kernel und Hardware/Firmware. Die Firmware kümmert sich um: Tuner einstellen, Video-Signal schalten, MPEG-Decoder steuern, was halt so auf der Karte passiert.


    mfg
    pidel


    Sagt doch eigentlich alles, oder? Und: wenn du von der Konsole testet, dann nur mit exakt derselben (oder zumindest weitestgehend ähnlichen) Befehlszeile und unter dem selben Account. Alles andere ist nicht zielführend.


    mfg
    pidel

    Die notwendigen Tasten der FB nicht anlernen, bei diversen Distris kannst du dann noch die Menüstruktur anpassen und die eintsprechenden Befehle rausschmeißen.


    So richtig deaktivieren geht nur mit massiven Anpassungen am Quellcode. Aber ohne Bedienmöglichkeit...


    [edit] Die Maschine ist Stramclient an der anderen? Dann vielleicht per remotetimer?
    mfg
    pidel

    Als Eintrag in der commands.conf? Oder in der runvdr mit at 2 minuten nach vdr start? cron ist eigentlich überdimensioniert, du willst doch nicht alle x Minuten prüfen.


    mfg
    pidel

    Ist das Share dein video-Verzeichnis oder wird´s in einen Unterordner gemountet? Falls Unterordner sollte ein touch .update im Videoverzeichnis reichen.


    mfg
    pidel

    Danke für die vielen Ideen. Ich wollte eigentlich vermeiden, alle Clients auf einen Server zu verbinden, um die Resourcen besser zu nutzen. Worst Case wären in meinem Beispiel ja 15 Kanäle auf 8 Transpondern, also 4x Server1 an Server2, 15x Server 2 an Clients, also grob irgendwo zwischen 120 und 160MBit netto allein für Videostreams. Wenn dann (um´s auf die Spitze zu treiben) noch ein paar Aufzeichnungen auf anderen Kanälen laufen...


    Mal sehen, ob ich im Haus ein paar mutige Tester finde.


    mfg
    pidel

    Für die Situationen, die du ansprichts würd ich einen Kanal mit ungültigen PIDs anlegen, dann haste astreines Schwarzbild zum Hinschalten. Oder du nimmst statt "Live-TV pausieren" was zu streamdev gehört einfach die Pause-Taste für Timeshift, dann kannst du sogar noch anschauen, was du sonst verpasst.


    [edit] Nachtrag: Bei den Monitoren auf Arbeit (broadcast-Zeugs, allerdings Röhre) braucht´s schon zwei, drei Jahre, bevor man die 24/7 draufliegende helle Schrift auch im ausgeschalteten Zustand lesen kann, ein paar Minuten (oder auch zwei Stunden) hin und wieder dürfte da nicht so tragisch sein.


    mfg
    pidel

    Vorab: Gibt´s die Kategorie Streaming nicht mehr? Die gab´s doch mal?
    Ich denke seit längerem über eine vollständige Hausversorgung per vdr nach, Leitungen (Sat, Ethernet zentral im Verteiler-Raum) sind da. Insgesamt geht´s um 15 Clients (aktuell). Die hängen jetzt alle an Sat-Leitungen (außer bei mir analoge und digitale Receiver), es gibt aber in allen Räumen mit Sat-Leitung auch Cat6 oder Cat7, zusätzlich noch 3 WLAN-APs.


    Meine Idee wäre: 2 Server-Vdrs im Verteilerraum, /video.00 per NAS. Jeder Server-vdr bekommt 4 Budgets, dann sind mit 8 verfügbaren Transpondern wohl alle Bedürfnisse versorgt. Als Clients kommen MVPs und Thinclient vdr-Boxen in Frage.


    Kann ich mit entsprechenden channels.confs z.B. so konfigurieren:


    Server1:
    Sat:
    alle Transponder außer zdf/pro7sat1
    Streamdev:
    ZDF,Pro7/Sat1


    Server2:
    Sat:
    alle Transponder außer ARD/RTL
    Streamdev:
    ARD,RTL
    (oder andere Aufteilung nach Bedarf)


    Dann eine Hälfte der Clients auf Server 1, die andere auf Server 2 verbinden? Oder anders gefragt: Kann ich eine streamdev-Quelle per streamdev-server weiterreichen? Hat das schon mal jemand probiert?


    mfg
    pidel

    Das ist hardware-gesteuert, der LIRC-Umbau hat insofern damit zu tun das du:
    - ohne den Umbau mit Lirc und irw nichts machen kannst
    - mit dem Umbau nur Einschalten kannst, wenn du die originale Verbindung zu IR und PS/2 auf dem Mainboard beibehältst.


    mfg
    pidel

    Ah, ok. Das wäre nett zu wissen gewesen. Ich hab beim Modden die PS/2-Verbindung komplett gekappt, weil sonst der Eingang unbenutzbar war, ohne funktioniert das Einschalten auch nicht.


    mfg
    pidel

    irw kann bei der originalen Verkabelung und der FB nichts anzeigen, das läuft nicht über lirc. Beim Mediaportal ist der Empfänger parallel zu PS/2, da werden also Tastatur-Signale übertragen. vdr erkennt´s auch als KBD.


    mfg
    pidel

    Quote

    Original von videoman
    Jetzt wollte ich var/lib/video.00 ummounten auf hdb5. Mounten klappt.
    fdisk sagt das hdb die selbe festplatte ist wie hda (was auch stimmt)
    Eine ext.logische Parition gibts es, Typ 83 wie hda also alles gleich.


    Das kann nicht sein. hda ist primary master am pata und hdb primary slave. Was meinst du also mit "dieselbe Festplatte"? Und warum benutzt du extended Partitionen, wenn primary reichen würden? Kannst du nochmal genau angeben, was du beim "ummounten" getan hast?


    mfg
    pidel