Posts by gromit

    Hallo zusammen,


    wie der Titel schon andeutet:
    Ich habe zwei DVB-C Karten, eine FF die auch als Ausgabedevice dient und eine Budget
    die den besseren Tuner (=besseren Empfang) besitzt.


    Nun benutzt der vdr wohl immer zuerst die FF Karte (Primary device), nur wenn auf dieser eine Aufnahme auf einem anderen
    Transponder läuft dann wird die Budget Karte zum Empfang verwendet.


    Ich möchte aber standardmässig die Budget Karte als erste Empfangskarte nutzen und erst
    wenn diese durch eine Aufnahme belegt ist, dann erst die FF Karte.


    Kann man das konfigurieren oder ist das bisher nicht vorgesehen?


    Die Budget kann ja nicht als "Primary Device" zugeordnet werden da nur Karten mit MPEG Dekoder
    als Primary Device zugelassen sind.




    Gruss,
    gromit

    Hallo zusammen,
    ich möchte eine nach DVD.iso konvertierte vdr Aufnahme nach Verlust der Original Aufzeichnung
    wieder zurück ins vdr-Format wandeln.


    Lt. einem anderen Tool ist
    Tonspur 1 AC3 Deutsch
    Tonspur 2 PCM Stereo Deutsch
    Tonspur 3 PCM Stereo Englisch


    Das ist die Ausgabe von tcprobe:


    Die ac3 Spur habe ich wie im 1.Post beschrieben extrahiert, wie lautet der Befehl um die
    Stereo Spuren zu extrahieren?


    Wenn ich zum Schluss das ganze zusammenführen möchte kommt die Fehlermeldung "Unknown decoder copy"


    Habe ich etwas falsch gemacht oder eine zu alte ffmpeg version???


    cu gromit

    Hallo zusammen,


    was kann denn die Quadro 600 gegenüber der GT430 bezüglich des vdr
    denn besser?


    Vom optimierten OpenGL Windows Treiben haben wir ja nun überhaupt nichts.


    In einem anderen Thread war die Rede davon, dass eine höhere Farbtiefe unterstützt wird:

    Quote

    die Quadro 600 kann im Gegensatz zu den GeForce Karten "DeepColor" (x.v.Color), exakt 10bit pro Farbkanal

    LINK


    Sieht man dass (auf einem guten TV) denn überhaupt?


    Gruß
    gromit

    Hi zusammen,
    hat jemand die PCI (not Express!) Version der Zotac GeForce GT 430 mit VDPAU im Einsatz?


    Hintergrund:
    Die GT 430 lt. Berichten hier im Forum ausreichend Leistung und wenig Problem mit VDPAU und temporal-spatial,
    qvdpautest Werte sind hier aber nur von der Quattro 600 (PCI-E!) zu finden die zwar den gleichen
    Prozessor hat aber sonst anderen Speichertakt.





    Im Vergleich zur PCI-Express Version mit GT 430 hat die
    Zotac PCI-Version mit 64-Bit also ein nur halb so breites
    Speicherinterface.
    Der Speichertakt ist auch gegenüber der PCI-Express Version auch heruntergetaktet.


    Die Frage ist wie sich der beschnittene Speicher auswirkt bzw. ob die (oder eine andere)
    PCI-Karte überhaupt voll VDPAU tauglich ist.



    Wenn jemand die PCI (nicht Express) Karte hat, bitte mal qvdpautest Werte posten und berichten wie die Karte läuft!
    Danke!



    cu gromit

    Dank Euch für die Infos zu den Parametern, werde ich mir mal ansehen.




    Zunächst habe ich eine andere Lösung gefunden:


    Ich habe OpenSuse 11.4 und einige Updates eingespielt die ich wieder rückgängig gemacht habe.


    Darunter war auch ein neues UDEV Paket, ich vermute mal, dass das diese Meldung gebracht hat.




    Nachdem ich die alten Pakete wieder aktiviert hatte, habe ich auch keine Fehlermeldung mehr bekommen


    und es läuft wieder wie vorher.








    Gruß


    gromit

    Quote

    Oder ganz simpel die Ladereihenfolge der Treiber ändern








    Wie denn? Einfach die Reihenfolge der


    modprobe Befehle in der runvdr ändern???









    Wenn udev nicht mehr unterstützt wird, wie funktioniert denn das mit sysfs ?








    cu gromit

    Lars


    Quote


    Oder die PCI-Slots tauschen.


    Die PCI Slots zu tauschen soll keine zuverlässige Methode für die Reihenfolge sein,
    es gibt Beispiele wo Karten mal so und mal andersherum eingebunden wurden.





    Quote


    Da die beiden Karten unterschiedliche Treiber benutzen, kannst du auch den Modulparameter adapter_nr benutzen, um den Karten die passende Reihenfolge beizubringen.
    Das ist zukunftsfähiger.



    Hmmm...wo müßte ich das angeben? Beim Starten des dvb-Treibers in der runvdr?



    runvdr bisher:



    runvdr neu:



    Wäre das richtig oder kannst Du bitte ein Beispiel machen?





    Quote


    Ich nutze einen Selbst-gemaketen Treiber mit der S2-6400. Bei mir kam die Fehlermeldung
    nach einem Kernelupdate.
    Nachdem ich den Make für den Treiber nochmal angestossen hatte, war dann auch
    die Fehlermeldung weg.


    Aber, wie gesagt, bei mir kam dann kein Bild.



    Bei mir kam auch kein Bild, werde den Treiber nochmal neu kompilieren und es nochmal testen.
    Hab das Online-Update eigendlich abgebrochen, prüfe aber nochmal ob nicht doch der Kernel geupdatet wurde.


    Gruß
    gromit

    Hi zusammen,




    Ich habe eine SD-FF Karte (DVB-C) und eine Budget-Karte (EasyWatch DVB-C) deren ich per udev rule




    eine feste Reihenfolge zugewiesen habe.




    Genaue udev Regel muss ich nachreichen, hab ich aber aus dem vdr-wiki entnommen.










    Das hat bisher einwandfrei funktioniert,




    nun habe ich versucht einen neuen s2-liplianin einzuspielen




    und bei OpenSuse (11.4) hat mir das Online-Update zwei Update angeboten die ich aber (wahrscheinlich) nicht installiert habe.




    Wahrscheinlich weil ich das zuerst machen wollte, dann aber die Fortschrittsanzeige nicht mehr weiterging und ich das ganze abgebrochen habe.






    Seit dem habe ich Fehlermeldungen im Log die ich vorher nicht hatte z.B.:






    Quote

    kernel-provided name 'dvb/adapter1/frontend0' and NAME= 'dvb/adapter0/frontend0' disagree, please use SYMLINK+= or change the kernel to provide the proper name












    Was ist da falsch bzw. was muss ich rückgängig machen bzw. ändern?




    Ist da möglicherweise das Paket was udev beinhaltet, geupdatet worden?












    Meldungen im Kontext:



















    cu




    gromit

    Quote

    Na dann weißt du doch was du tun musst. Oder bist du jetzt im Ernst der Meinung alle anderen sollen auf HDTV verzichten weil du es nicht brauchst?


    Natürlich nicht, aber wenn denn ein Ausgabeplugin für SDTV beiliegt wird es ja wohl noch möglich sein nur SDTV zu nutzen, und damit auch den alten Treiber oder welchen soll ich nun nutzen?


    Gruß
    Gromit

    Wer hat den diese tolle Idee gehabt ;-)






    Quote

    dvbdevice.h:18:2: error: #error VDR requires Linux DVB driver API version 5.3 or higher!





    Ich würde gerne meinen "alten" Treiber weiternutzen da ich nur SDTV habe und den HDTV Schnickschnack noch nicht brauche...bei vdr-1.7.18 funktionierte noch alles.








    Scheint so, als hätte der Fallback nicht wirklich funktioniert, oder?






    Gruß



    Gromit

    Hallo zusammen,


    Wenn ich mal zusammen fassen darf wird eigentlich einstimmig eine neue Hardware z.B. core2duo empfohlen,
    weiterhin läuft die VDPAU Lösung grundsätzlich stabil und einwandfrei (von der Softwareseite).



    Danke für die Ratschläge, was ich genau machen werde weiß ich noch nicht, vielleicht mache ich wirklich den Schritt
    alles auszutauschen wenn ich die PCI-Lösung nicht mal testen kann.


    Also nochmals Danke an alle!


    cu gromit

    Quote


    Ich kann erst dann etwas sinnvolles dazu sagen, wenn ich weiß was du wissen willst.



    Gerald



    Da ich ja noch keine solche Lösung ausprobiert habe kann ich ja nicht wissen ob und in welcher Form es Probleme geben kann.


    - gibt es Abstürze in irgendeiner Form z.B. beim zappen?


    - Gibt es Unterschiende bei der Bildqualität?
    - Ruckler bei der Bedienung?
    - ???


    Wenn Ihr z.B. sagt, ihr seit mit Lösung xy auf Hardware z zufrieden, tolles Bild, flüssige Bedienung keine erwähnenswerten Abstürze ist mir ja schon geholfen.


    Und wenn jemand beides (Reel-HDe / VDPAU) schon gesehen oder ausprobiert hat kann dieser bestimmt auch sagen ob und welche Unterschiede es gibt.


    Mag sein das ein Boardtausch hier sinnvoll ist, vielleicht werde ich es auch machen wenn sich hier niemand findet der eine ähnliche Kombination von Hardware erfolgreich mit HDTV im Einsatz hat...


    rudirabbit
    Danke für die Ausführungen, könnte also bei der OSD Bedienung im Live Bild rucklen wenn ich das richtig verstehe.


    cu gromit

    Tach zusammen,
    danke für die Anregungen,
    aber das Mainboard werde ich nur tauschen wenn
    es erforderlich ist d.h. wenn es sonst ruckeln würde.
    Wenn es eine Möglichkeit gibt bei aktzeptabler Performance
    mein bestehendes System aufzurüsten werde ich das vorziehen.


    Mit der Stabilität und Abwärme bin ich jetzt sehr zufrieden,
    wenn das Board getauscht werden müsste dann würde ich nur
    ein Asus oder Gigabyte kaufen, nichts anderes mehr.


    Die meisten Core2Duo CPU haben meines Wissen nach eine max. TDP von 65W,
    mein Pentium-M hat 27W.


    @all
    Was ich so gelesen habe scheint doch der Temporal-Spatial De-Interlacing Wert der Grafikkarte
    der entscheidende Faktor zu sein, oder?


    Wer hat denn Erfahrungen welche Systeme für HDTV zu langsam sind was den Prozessor angeht
    (wo die Grafikarte eigendlich schnell genug sein müsste)???



    Quote


    Wie misst du denn Stabilität? In Abstürze/Stunde?


    Gerald


    gerald
    Wenn Du etwas sinnvolles dazu zu sagen hättest würdest Du die Frage nicht stellen.





    cu gromit

    Danke für den Link, für alle Mitleser hier mal der Typ der sich dahinter verbirgt:


    "Zotac GeForce GT 520 passiv, 512MB GDDR3, VGA, DVI, HDMI"


    29W max.
    klingt gut, werde ich mir mal näher anschauen.



    Kann jemand der der beide Varianten kennt noch etwas zur Bildqualität und Stabilität
    der beiden Lösungen sagen?
    Bildqualität gleich gut? Oder gibts da Unterschiede?


    Von der Stabilität sind doch bestimmt Unterschiede feststelltbar könnte ich mir denken, oder?


    cu
    gromit

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Asus P4P800-E Mainboard welches nur PCI
    und einen AGP Slot hat (kein PCI-E) auf dem ein Pentium-M 1.73Ghz
    läuft und welches ich gerne HDTV fähig machen möchte (z.Zt. Ausgabe über eine FF-Karte (SD)).


    Lt. dem vdr wiki gibt es zwei Lösungsansätze:


    - Reel-HDe Karte


    - VDPAU-fähige Grafikkarte



    Nun habe ich folgende Fragen dazu:


    - Welche Variante hat das bessere Bild?
    - Welche Variante läuft stabiler?



    Was ich bisher so gelesen habe sind die Treiber der Reel-HDe Karte nicht so stabil (stimmt das???)
    und da es keine VDPAU fähigen AGP Grafikkarten gibt muss ich, da ich keinen PCI-E Slot habe,
    mir eine PCI Grafikkarte zulegen.


    Welche schnelle PCI Grafikkarte ist VDPAU fähig und schafft die Einstellung "Spatial-Temporal De-Interlacing" ?



    cu gromit

    Hallo allerseits,
    ich möchte gerne für meine FF 2.1 DVB-C Karte den Optimierten av7110 Treiber einsetzen.
    Der Refactoring Treiber ist lt. UFO in den Full-TS Treiber aufgenommen worden:


    zitat UFO


    Dort steht:

    Quote


    Wer zusätzlich noch den Refactoring-Teil benötigt (interessant für ungemoddete Karten),
    muß weiterhin http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb-av7110-full-ts-mod verwenden.


    Das hab ich gemacht.
    Leider funktioniert das kompilieren nicht,
    es feht offenbar das define 'FIRMWARE_NAME_MAX'.
    Wo war das früher definiert? Gibt's da einen Patch für?







    cu gromit

    Hi @all,
    bin zufällig auf diesen Thread gestossen, obwohl ich kein c't vdr,
    sondern einen selbst kompilierten vdr-1.7.18 auf open suse 11.4 habe.
    Habe Unity Media aber (mit vdr-1.7.18) bisher keine Abstürze.


    Seit Ihr sicher, dass der Absturz nicht von einem Plugin kommt?
    Hat das mal wer getestet?


    Ansonsten würde ich mal Klaus auf das Problem aufmerksam machen,
    er kann bestimmt Tipps geben ob es einen besseren Patch gibt.



    von Zabrimus

    Quote


    Was immer auch EIT ist, aber es scheint einen Zusammenhang zwischen den Abstürzen und den Änderungen zu geben.



    aus libsi/headers.h




    cu gromit

    Habe von Suse 11.2 auf 11.4 vor einigen Wochen geupdatet.
    Verwende nur FF und Budget Standart Treiber, soweit keine Probleme.


    Was mich geärgert hat war, dass man mit Suse 11.4 aufgrund eines BUGS (siehe Hier ) nicht so ohne weiteres per DSL ins Internet kommt.


    Was wahrscheinlich auch unter Suse 11.3 nicht funktioniert ist kvdr. Das basiert auf QT 2 Libraries, bei Suse 11.4 liegt aber QT 4 bei.
    Kennet jemand noch ein Frontend um das vdr Bild auf dem Gnome/KDE Desktop zu sehen?


    cu gromit

    johns
    Genau den verlinken HD Dämmrahmen von SilentMaxx habe ich bereits, möchte ihn aber nicht mehr
    verwenden da die HD darin wärmer wird und eine kürzere Lebendauer hat.
    Abgesehen davon hab ich zwar noch etwas Platz im Gehäuse, aber es ist kein werkseitiger 5 1/4" Platz mehr frei ohne zu basteln.


    cu gromit

    zitat von fnu




    OK, die Vibrationen sind ein Argument, leider findet man darüber nur wenig in Kundenbewertungen
    und in Tests gar nichts.
    Samsung scheint öfters durch Vibrationen unangenehm aufzufallen, wobei meine letzte Samsung
    (ca.8j alt - inzwischen defekt, wahrscheinlich durch Transport) in Ordnung war und keine Auffälligkeiten zeigte.


    Mein Gehäuse (OriginAE X11) sieht zwar chic aus, scheint aber für Vibrationen anfällig zu sein.
    Hatte früher mal ein HD-Dämpfungsrahmen im Einsatz den ich aber zwecks besserer Kühlung nun nicht mehr verwende.


    Die Audio-Video Platten von WD sind doch immer Caviar Green, oder?
    Hab noch keine andere gefunden. Es kommt mir nicht aufs Stromsparen an, nur leise soll sie sein.


    cu gromit