Posts by Delaney

    Moin,
    zu den verschiedenen Festnetzanbietern ist ja schon genug erwähnt worden und ohne konkreten Wohnort kann man da kaum spezieller werden.
    Leider sind aber gerade die lokalen Verfügbarkeiten in D extrem unterschiedlich und auf die oftmals schlichtweg gelogenen "bis zu" Angaben der Anbieter
    darf man sich nicht verlassen. Auch die Erschließung der Randgemeinden mit Glasfaser von lokalen Anbietern ist teilweise arg fragwürdig bzw wird
    ausschließlich von wirtschaftlichen Aspekten bestimmt. Wohnt man z.B. ein paar 100m außerhalb des vorgesehenen "Erschließungsgebietes" gehen
    die Anschlußkosten zu Lasten des Teilnehmers. Aber das sind alles stark regionale Unterschiede, im Zweifel hilft hier nur die Umfrage bei den Nachbarn.


    Schade das die Entbündelung der Festnetzanschlüsse nicht schon deutlich weiter ist, jetzt noch ISDN schalten zu lassen dürfte leider überflüssig werden.
    Mir persönlich würde ein unlimitierter Internetanschluß ohne Telefonflat völlig reichen, einige mobile Anbieter sind da i.M. deutlich flexibler.


    Die 27,- für den Mobiltarif scheinen mir doch recht üppig, vergleiche doch bitte mal mit z.B. Eteleon/DeutschlandSIM:
    https://www.eteleon.de/shop/vertrag/DeutschlandSIM?page=1&eteleon
    spezieller:
    https://www.eteleon.de/shop/ve…TE-M-14,99-Euro-monatlich


    Netzauswahl läßt sich meist als Option ändern, O2/E+ können evtl nach deren Zusammenlegung ein "Roamingproblem" verursachen.

    Vielleicht kennt ihr das Problem:
    Auf dem Desktop/Notebook seht ihr eine Seite, vielleicht mit ein paar Flash-Videos und wollt sie am liebsten auf dem TV sehen.
    Chromecast mögt ihr nicht. Also schaltet ihr den VDR ein, greift euch die Mini-Tastatur und hackt die kryptischen URLs ein.
    Das nervt total.

    Moin,
    kommt mir bekannt vor ;)
    Um nur Videos an XBMC/Kodi zu übergeben "reicht" mir Playit:
    http://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=118251


    Gruß
    Delaney

    Moin,


    PS: habe so eine Box seit letzter Woche hier. :)


    mutig, mutig ;)
    Die Firma und deren "Software"-Produkte sind Dir scheinbar unbekannt.
    Dann hoffe ich mal die Doku dazu ist 100 mal besser als die Treiber für deren Produkte und die zum Betrieb nötige Firmware ist problemlos verwendbar.

    Moin,


    sagt jemandem diese HW etwas:
    Matrix ARM Mini PC
    Die werben kurioserweise mit VDR Logo
    Hardware-Specs lesen sich zumindest interessant, angeblich Opensource.
    Wenn man sich allerdings anschaut welche Treiber von denen seit Jahren fabriziert werden .... no comment

    Moin,

    Heute läuft das System nur mit einer Skystar S2 (PCI), vermeindlich ohne Aussetzer. (Normalerweise ist auch eine TBS 6585 PCI-e [4 tuner] aktiv.)


    wahrscheinlich meinst Du die 6985, aber auch egal da von tbs, d.h. ein Großteil Deiner nachträglich ins System gehackten (die "normale" tbs-Methode halt ...) Treiber haben mit yavdr nichts mehr zu tun.
    D.h. auch, ein Zusammenspiel gar mit anderen DVB-Karten oder aktuellen Kerneln ist reines Lotteriespiel.


    Quote

    Für den heutigen Test wurden alle 4-5 Kanäle des jeweilgen Transponders parallel aufgenommen. In diesem Fall nur SD.
    Es gab dabei vermeindlich keine Fehler *, ausser "audio/alsa: writei underrun error" wenn Aufnahmen gelöscht wurden.
    Kann es sein dass der vdr hier nicht multithreaded/ echtzeitfähig ist?


    Da das BS und der Kernel nicht echtzeitfähig sind, wie sollte es dann eine Anwendung sein? SCNR


    Quote

    Jan 19 12:27:25 media-sack2 vdr: [9220] low disk space while recording, trying to remove a deleted recording...


    Von einem volllaufendem Filesystem sollte man allerdings auch keine Wunder erwarten.


    Also Platz schaffen, neu installieren und auf die tbs-Karte verzichten, es sei denn man weiß ganz genau was man da macht.

    Moin,

    hab leider das problem das bei mir die nummertasten nicht mehr gehen, irw liefert KEY_NUMERIC_* was eigentlich in der /etc/eventlircd.d/03_15c2_0038.evmap umgemappt werden sollte (lsusb: Bus 005 Device 002: ID 15c2:0038 SoundGraph Inc. GD01 MX VFD Display/IR Receiver
    ).
    die änderung in der rc_maps wie hier im thread beschrieben hab ich durchgeführt, leider ohne erfolg. es gibt so viele threads und konfigurationsmöglichkeiten, ich hab den überblick verloren, kann mir irgendjemand weiterhelfen?

    so ähnlich wie Dir und Norbert ging es mir bei der etwas neueren 0.5alpha1 auch.
    D.h. die imon FB ging weitgehend OOTB, aber mir fehlten da halt zu viele Tasten.


    Ich weiß zwar nicht wie es bei der 0.4 ist, aber die /etc/eventlircd.d/03_15c2_0038.evmap wird auch in der 0.5alpha1von /lib/udev/rules.d/98-eventlircd.rules noch nicht berücksichtigt.
    Dazu gibts allerdings hier:
    https://github.com/yavdr/yavdr…a0f4f0e0db7b0dbcb7e7ae9f1 nen Patch.


    Und da u.a. in http://www.yavdr.org/documentation/de/ch02s03.html#id460598 darauf hingewiesen wird das evmaps nicht immer sinnvoll sind, habe ich die /etc/rc_keymaps/imon_pad von Norbert (s.o.) genommen, die erste Zeile geändert auf:

    Code
    1. # table rc-imon-pad, type: OTHER


    und dann die nötigen mappings passend zur remote.conf des vdr hier direkt eingetragen:
    Kleines Beispiel:

    Code
    1. 0x288195b7 KEY_ESC # KEY_EXIT
    2. 0x2b8395b7 KEY_PROG4 # KEY_TIME
    3. 0x0200001e KEY_1 # KEY_NUMERIC_1


    Und nat. /etc/rc_keymaps/imon_pad in /etc/rc_maps.cfg aktivieren bzw eintragen.

    Code
    1. imon rc-imon-pad /etc/rc_keymaps/imon_pad

    Also eine /etc/modprobe.d/imon.conf mit so einem Inhalt, evtl. hilft das was:

    Code
    1. options imon debug=0

    Danke, modinfo hatte ich gestern "abend" glatt übersehen.
    Wird aber leider vom imon ignoriert.
    Und linux-media-dkms genauso wie der TBS-Treiberwust enthalten beide viel mehr als ich brauche und schließen sich leider gegenseitig aus.
    Der im linux-media-dkms enthaltene cx23885 ist leider für die vorhandene TBS6981 viel zu alt.


    Im TBS-Treiberpaket (v120503) ist dummerweise ebenfalls ein imon.c enthalten und die TBS-Kasper haben dort reihenweise dev_dbg eingestreut. :wand
    Wurde wohl "mittlerweile" erkannt, im v120617 sind die entfernt. ;)


    Hat also rein gar nichts mit yavdr zu tun sondern mit der TBS-Treiberkatastrophe.

    Moin,
    ich teste die yaVDR-0.5.0-alpha1 grad auf einem System mit imon Display und mußte feststellen
    daß das imon Kernelmodul wohl im Debugmodus läuft.
    Es landen enorme Mengen von "imon 3-4:1.0: lcd_write: write 8 bytes to LCD" in
    dmesg, kern.log und syslog.


    Habe das erstmal mittels /etc/rsyslog.d weitgehend unterbunden, aber das ist ja nur nen Quickhack und ändert nichts an der Ursache.
    Kennt jemand das Problem und weiß wie man das ohne komplette Kernelübersetzung ändern kann?


    Gruß
    Carsten

    Moin,
    läuft ja richtig gut die 0.5 alpha, ich kann endlich die HD mit Aufgaben wie u.a. Videoschnitt "strapazieren" und trotzdem ungestört durch das UI blättern.
    Das war mit den vorigen 2.6.x-Kerneln auf dem Ex-Hotzenplotz-System leider nie möglich. ;)


    Schade nur das man die yavdr-Version immer noch auch an der UID des vdr Users erkennen kann.
    Aber 666 deutet ja darauf hin, das sich das ab jetzt ändert. ;)