Posts by Nugman

    Hi,


    Ich habe vor einigen Jahren mal eine 2TB Platte der ersten Generation getauscht. Nach Auslösen des RMA-Vorgangs bekam ich sofort eine neue Platte (neueres Modell gleicher Kapazität) zugeschickt. Ich konnte sogar die Daten der sterbenden Platte noch auf die neue kopieren bevor ich sie zurückgeschickt habe.

    Guten Abend,


    so, heute hatte ich nochmal Zeit, mir das Ganze anzusehen:
    Ich habe das Paket deinstalliert und den heruntergeladenen Skin gelöscht um nochmal ganz von vorn anzufangen. Dann den VDR neu gestartet und im skindesigner-Setup den Skin shady_KISS heruntergeladen. Danach ließ er sich im OSD-Menü auswählen. Es standen jedoch nur die Themes "default" und "turquoise" zur Auswahl. "Orange" fehlte irgendwie.
    Egal, der Skin ließ sich auswählen und war danach auch aktiv.


    Hier das syslog des Installationsprozesses:


    Nach einem Neustart des vdr Prozesses, kam jedoch wieder der LCARS-Skin.


    Hier das syslog, das beim Starten des Prozesses geschrieben wurde:


    Interessant sind hier die Zeilen

    Code
    1. Jan 15 18:05:29 vdr2 vdr: [2522] skindesigner 0 skins found in /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/skins/
    2. Jan 15 18:05:29 vdr2 vdr: [2522] skindesigner 0 skins found in /var/lib/vdr/plugins/skindesigner/installerskins/


    Irgendwie ist er der Meinung, dass keine Skins installiert wären. Dem ist aber nicht so:


    Das Themes-Verzeichnis enthält folgendes:


    Irgendwie wird das "orange" Theme nicht dort angelegt.


    Im OSD-Setup ist derSkin wie gesagt nicht mehr auswählbar. Auch im Plugin-Setup wird er nicht als installierter Skin gelistet, ebensowenig der metrixhd.


    Hat jemand eine Idee?


    Viele Grüße, Roland

    Quote

    Ein wenig sollte der User schon mitdenken

    Stimmt schon, aber wenn es beide Möglichkeiten gibt und wie in meinem Fall keine davon auf Anhieb funktioniert, wie soll der User denn erkennen können wie es gemeint ist bzw. wie der kanonische Weg in dieser speziellen Distribution ist?


    Meinen ersten VDR habe ich 2003 aufgesetzt (damals noch Version 1.2 mit SD-FF, auf einem abgespeckten Gentoo und alles selber kompiliert), den letzten vor 4-5 Jahren (mit S2-6400, ebenfalls mit Gentoo, aber mit den ebuilds). Der läuft seither ohne Probleme. Ich bin kein Anfänger, weiß wie Google funktioniert und was man-pages sind, habe aber die Entwicklungen in der Community die letzten 5-6 Jahre nicht mehr aktiv verfolgt. Mein Gerät lief halt einfach und mit Familie hat man irgendwann auch andere Prioritäten.


    Insofern finde ich den Vorschlag gut, das ganze Setup für den User so eindeutig wie möglich zu machen. Man muss sich auch mit moderner Hardware und modernen Distributionen noch genug mit NVidia-Treibern, Kernelversionen und Soundausgabemodulen rumschlagen. Auch wenn ich überrascht bin, wie einfach es heutzutage ist, einen funktionsfähigen VDR zu installieren. Das yaVDR-Team hat da großartige Arbeit geleistet!


    Danke an alle für Euer Engagement und die Hilfe!


    Viele Grüße, Roland

    Ich habe dem avahi mal gesagt, er solle die Domain .alocal benutzen, da .local offenbar mit meinem lokalen DNS kollidiert.


    Der Daemon startet nun, mosert im Log aber immer noch:


    Offenbar stört er sich am Typ '_nfs._tcp'. Der udisks.service scheint zu laufen - obwohl ich das mangels Gegenstelle jetzt nicht verifizieren kann.

    dpkg --get-selections | grep python3-avahi:

    Code
    1. python3-avahi install


    In /var/log/upstart/avahi-linker.log steht wiederholend:



    In /etc/avahi-linker/ gibt es auch nur eine default.cfg


    Darin steht:

    Huhu,


    nach der Installation von 0.6.0 füllt sich mein syslog mit diesen Meldungen, die sich ca. alle 20s wiederholen:



    Den anderen Thread zu diesem Thema habe ich gefunden, leider hat er mir nicht geholfen.

    Code
    1. apt-cache policy vdr-addon-avahi-linker


    sagt:

    Code
    1. vdr-addon-avahi-linker:
    2. Installiert: 20160112202010stable-0yavdr0~trusty
    3. Installationskandidat: 20160112202010stable-0yavdr0~trusty
    4. Versionstabelle:
    5. *** 20160112202010stable-0yavdr0~trusty 0
    6. 500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/main/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages
    7. 100 /var/lib/dpkg/status
    8. 20151223011414stable-0yavdr0~trusty 0
    9. 500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/stable-vdr/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages


    Ich habe aktuell nur diesen einen yaVDR im Netz, der andere (alte) VDR läuft noch unter Gentoo mit einer S2-6400, daher habe ich derzeit (glaube ich) keine Verwendung für den avahi-Service und hab dort auch noch nichts konfiguriert. Die config-Files sind also noch jungfräulich.
    Hat jemand eine Idee wie ich die Meldungen weg bekomme?


    Viele Grüße, Roland

    Hallo Seahawk,


    danke für die schnelle Antwort. Ich hatte zwischenzeitlich das Paket auch mal deinstalliert und es nur mit dem Download-Skin probiert, teste das aber heute Abend nochmal.
    Aber Deinen Worten entnehme ich, dass es durchaus so gedacht ist, die Plugin-interne Download-Funktion zu verwenden, richtig?
    Ist das shadyKISS-Paket dann sozusagen "deprecated" oder wozu ist es gut?


    Viele Grüße,
    Roland

    Hallo Gemeinde,


    ich habe unter yaVDR 0.6 ein recht seltsames Problem mit dem skindesigner:


    Ich habe das Paket vdr-plugin-skindesigner installiert, dazu den Skin skindesigner-skin-shady-kiss. Wenn ich nun im VDR ins OSD-Setup gehe, wird der Skin jedoch nicht angezeigt. Ich kann lediglich zwischen den standard VDR-Skins (Klassisch, LCARS, TNG) auswählen.
    Wenn ich das richtig sehe, installiert das Paket skindesigner-skin-shady-kiss den Skin nach /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/skins/


    Im Setup des Plugin Skindesigners kann man ja ebenfalls Skins direkt installieren. Die Direktinstallation installiert die Skins nach /var/lib/vdr/plugins/skindesigner/installerskins/
    Wenn ich den shadyKISS-Skin hier auswähle und installiere, kann ich ihn im OSD-Setup auswählen und er funktioniert bis zum nächsten restart des VDR (service vdr restart) oder eben bis zum reboot. Nach einem Neustart des VDR wird wieder der LCARS-Skin angezeigt und shadyKISS taucht um OSD-Setup nicht mehr auf.
    Zusätzlich gab es bei der Direktinstallation das Problem, dass die Themes nicht auswählbar waren. Erst nachdem ich die .theme-Dateien nach /var/lib/vdr/themes/ kopiert (bzw. hardlinked) hatte, konnte ich default/turquoise/orange auswählen. Die Einstellung überlebte aber ebenfalls den VDR-Neustart nicht.


    Daher die Frage an die Experten: Was habe ich übersehen? Wie ist unter yaVDR der kanonische Weg skindesigner-Skins zu installieren? Über das Paket oder über die direkte Installation aus dem Plugin heraus?


    Soweit ich mich erinnere, habe ich unter yaVDR 0.5 einfach die Skins händisch nach /usr/share/vdr/plugins/skindesigner/skins/ entpackt und die .theme-Dateien nach /var/lib/vdr/themes/ gelegt. Danach funktionierte es OOTB.


    Vielen Dank und viele Grüße,
    Roland


    Edit: Ich hab nochmal ganz von vorn angefangen und yaVDR nochmal komplett neu aufgesetzt. Diesmal trat das Problem nicht mehr auf - ich kann's mir immer noch nicht erklären, gebe mich aber damit zufrieden dass es jetzt geht. ;-)
    Danke an alle die geholfen haben!

    Ja, das meinte der Radio-Fernsehtechniker auch, dem ich heute morgen das Problem geschildert habe. Da ich eh jemanden kommen lassen muss der mir auf's Dach steigt, wird die Schüssel auch gleich ersetzt. Die ist nämlich auch schon reichlich vergammelt. Vielen Dank für Deine Hilfe zur Diagnose!


    Gruß, Nugman

    Danke für den Tipp. Ich habe nun den SD-VDR mit der alten FF mal rüber ins Wohnzimmer getragen und beide SAT-Kabel, die an der S2-6400 angeschlossen waren ausprobiert. Eines lieferte tatsächlich kein Signal. Ich habe nun das andere abgeklemmt und den VDR mit -D0 gestartet, damit nur ein Tuner verwendet wird. Jetzt empfange ich zumindest die SD-Kanäle wieder. ARD-HD und ZDF-HD sowie einige ÖR-Digitalkanäle sind aber weiterhin dunkel. Immerhin zeigt mir das OSD dort nun STR: 67% und SNR: 58% an, was beides vorher bei 0% lag. Ein Bild gibt es aber trotzdem nicht.


    Das Log für die entsprechenden Kanäle sieht so aus:

    Code
    1. Aug 7 23:58:34 vdr vdr: [3011] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 1, tp 111362
    2. Aug 7 23:58:43 vdr vdr: [3011] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 2, tp 111362
    3. Aug 7 23:58:55 vdr vdr: [3011] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 20, tp 110743
    4. Aug 7 23:59:22 vdr vdr: [3011] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 21, tp 110743
    5. Aug 7 23:59:40 vdr vdr: [3011] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 22, tp 110743


    So wie es aussieht wären also min. 2 Transponder tot. Sieht also so aus als hätte der LNB einen Schlag, oder gibt es eine andere Interpretation der Daten?


    Gruß, Nugman

    Hallo Gemeinde,


    ich habe seit gestern ein Empfangsproblem mit meiner TT S2-6400. An Soft- und Hardware hat sich seit ca. 8 Wochen nichts verändert, daher tappe ich ein wenig im dunkeln was die Fehlersuche angeht.


    Mein HD-VDR ist ein Gentoo Kernel 2.6.34 mit Treiber S2-6400 vom 07.06.2011 (hg-checkout). Die Firmwareversionstände sind fpga: V1.08, loader: V1.03, st7109: V2.10. Nicht der letzte Schrei, es funktionierte aber seit Anfang/Mitte Juni, so gut daß ich nicht mehr fummeln musste. ;-)


    Seit gestern kann ich die HD-Kanäle von ARD und ZDF nicht mehr empfangen. Andere SD-Kanäle laufen zeitweise, allerdings mit schweren Artefakten bis zum Standbild.
    Das Log sieht so aus:



    Er kann wie es scheint auf beiden Tunern keinen Sender empfangen, Senderinformationen und EPG kommen aber offenbar an ...


    Das Problem trat gestern abend zum ersten Mal auf. Zu dieser Zeit gab es hier ein heftiges Gewitter, daher will ich nicht ausschließen, dass die SAT-Schüssel etwas verstellt wurde. Sie hat zwar schon schwerere Stürme schadlos überstanden, aber man weiß ja nie ...
    Allerdings hängt am selben LNB ein zweiter VDR mit alter FF-Karte und der hat guten Empfang.


    Kann mir jemand eine Anregung geben, wie ich das Problem angehe? Hat es evtl. die Schüssel so verstellt, dass die alte FF noch empfangen kann, die neue aber nicht (ist die alte evtl. empfindlicher/empfangsstärker)? Könnte es ein Tunerdefekt an der S2-6400 sein? Wie diagnostiziere ich einen solchen?


    Dankbar für jede Hilfe,
    Nugman