Posts by looking111

    Hallo Leute,


    nachdem der VDR die einzige VM (LXC) ist, die noch auf Gentoo existiert, wäre mir das sehr Recht auch diese Maschine durch ein Ubuntu 18.04 ablösen zu können. Jetzt fällt das wohl nicht so leicht. Ich steh mittlerweile auf die fire up and forget Lösungen. Zwischendurch hab ich bei nem Bekannten auch mal Tvheadend gesehen. Aber nachdem ich jetzt... weis nicht aber ich glaub es sind wirklich schon 15 Jahre VDR verwende und das sehr gut funktioniert wollte mich nichts neuen zuwenden. Deshalb der Umstieg auf Ubuntu.


    So, nun das ganze scheint nicht einfach zu sein. Configs sind ganz wo anders, und die Syntax innerhalb der Files ist auch meist anders. Folgende Plugins möchte ich verwenden:

    • epg2vdr
    • epgsearch
    • femon
    • live
    • sc
    • streamdev-server
    • vdrmanager
    • vnsiserver


    Von den Plugins habe ich alle als Bin in nem Yavdr PPA gefunden. Das hat mich schon irriertiert. Ich musste 5 PPA's einbinden damit ich überhaupt mal die meisten Pakete bekommen konnte. Nun hab ich mich heute den ganzen Vormittag mit dem Thema auseinander gesetzt. Und kam nicht mal annähernd zu nem Erfolg. Nun stelle ich alles was Ubuntu oder eben Binarydistros sind auf Autoupdate. Bei so vielen PPA's die auch noch experimentell sind stellt sich auch die Frage ob das dann nicht mal explodiert.


    Nun stellt sich für mich die Grundsatzfrage, ob meine Entscheidung das letzte Gentoo hier weg zu werfen richtig ist? Das Teil braucht Pflege, aber ja es tut was es soll. Einige Macken hat der CT (locales hinüber, fährt nicht runter) den ich auch mit sämtlichen Foreneinträgen nicht näher gekommen bin. Und ich hab erst vor ca. nem Jahr von PHY Maschine von CT umgestellt. Also den Gentoo neu machen würde mir jetzt nicht unbedingt Spass bereiten.


    Vielen Dank für eure Tipps :)

    Hallo Leute,


    hierüber muss ich euch berichten :)


    Hatte zum Thema schon einige Beiträge. Und jedes mal dachte ich es wäre gelöst. Immer wieder mal Bildflackern und Störungen. Dann war der Haustechniker da und wir haben die SatKabel neu gemacht usw. und es ging wieder einige Zeit, wobei ich zur gleichen Zeit am VDR herumgeschraubt habe, dann wenig später wieder Probleme. Nun habe ich den Rechner zum Test getauscht. Karte in den anderen Rechner eingebaut. LXC drauf gezogen. Und das ganze ging doch viel schlechter. Dann hab ich mich noch durch eine lokale Easyvdrinstallation gekämpft, das ging zuerst aber leider kurze Zeit später auch das selbe Problem. Hmm... Karte defekt? Leitungen sind in Ordnung.


    Durch Zufall bin ich dann drauf gekommen das es eine Komponente gibt die bis jetzt immer dabei war. Nämlich die Stromversorgung. Hier gabs ein eigenes Kabel. Event. bekam die Karte je nach Lage nicht richtig Saft. Und ja tatsächlich... das Kabel ein wenig bewegt und anders hingelegt und schon gings wieder/bis gar nicht. Habs nun getauscht. Und das Teil schnurrt wieder.


    Echt krass, das Beim Strom da was nicht passt, hätt ich mir nie gedacht.


    glg

    Hallo Leute,


    ich habe hier ein komisches Verhalten. Ganz sporadisch, aber mind. jeden dritten Tag habe ich Timerkonflikte. Ich arbeite mit schon immer mit Suchtimer und nehme aktuell eine Serie auf. Der Suchtimer hat schon 35 Timer programmiert. Der VDR hat eine Karte mit 2 Anschlüssen die auch genutzt werden (siehe Signatur). Nun kommt es vor wenn 35 Timer drinnen sind, auch 35 Timer mit sich selbst im Konflikt stehen. Ich hatte sowas schon mal in der Vergangenheit. ist schon lange her. Jetzt häuft sich das ganze. Zur gleichen Zeit hab ich auch immer wieder Störungen bei den Sendern wie RTL, usw. Sky geht normal.


    Lösen lässt sich das Problem einfach durch einen Neustart des VDR-Services. Kennt jemand dieses seltsame Verhalten und vorallem an was das denn liegen kann?


    Lieben Dank und glg

    Hallo Leute,


    ich häng mich hier mal drann. Habe meinen VDR auf Gentoo und würde das Feature auch gerne nutzen. Nachdem es menconder in Gentoo ja nicht mehr gibt und ffmpeg ohnehin zeitgemäßer ist würde ich das auch gerne nutzen. Leider verstehe wohl das Grundprinzip von Exernremux.sh nicht. Hab laut Wikianleitung konfiguriert.


    Bei Gentoo gibt es schon ein automatisch aktives aber wohl nicht funktionierendes Script uner "/usr/share/vdr/streamdev/externremux.sh". Dieses läuft im VDR-Prozess.


    Code
    1.  --plugin=streamdev-server -r /usr/share/vdr/streamdev/externremux.sh


    Nun habe ich dieses in das Konfigurationsverzeichnis kopiert und mal aktiviert. Das tut auch soweit:


    Code
    1. --plugin=streamdev-server -r /usr/share/vdr/streamdev/externremux.sh --remux=/etc/vdr/plugins/externremux.sh


    Ersetze ich nun das externremux.sh mit dem kurzen ffmpegscript von oben? Oder was muss ich denn jetzt tun damit das ganze dann auch funktioniert?


    Danke und glg

    Hallo Leute,


    hab meinen VDR in einen LXC Container installiert (Proxmox). Das ganze verlief einwandfrei. Nur epgd sträubt sich gewaltig. Datenbank, Configs usw. wurden vom alten Server kopiert. Leider startet Epgd nicht. Ich hab das Paket auch am alten Server nochmal kompiliert, dort läuft es. Der Paketstand ist gleich, beide Server Up to date. Der einzige Unterschied: Der alte Server läuft mit Systemd und der neue mit OpenRC. Im Log beim Start von Epgd kommt folgendes:


    Ich hab schon das ganze System rekompiliert, versucht auf Systemd umzustellen, Mysql Datenbank gelöscht und neu erstellt. Leider immer wieder Segfault. Epgd kommt vom 3Po Overlay. Könnt ihr da durch helfen. Bin Epgd die letzten zwei Jahr schon gewohnt geworden. Ohne geht gar nicht.


    Vielen Dank und glg





    Naja also ich hatte das ganze in der KVM in Gentoo, mit den Sources von DDbridge selbst. Lief (nach Abschaltung aller Energiesparmodi am Motherboard) ohne Probleme. Jetzt im nachhinein war das ganze super einfach. Die Wikianleitungen vom Proxmoxwiki kennst?

    Hier gibt es auch noch was:

    https://deepdoc.at/dokuwiki/do…gh_proxmox_ab_version_4.3

    Hallo, hier mal ein Zwischenstand. Alle Stecker wurden getauscht. Zentrale Schüssel überprüft, Kabel gemessen. Keine Fehler. Hab nun auch noch nen Multiswitch reingehängt damit ich den zweiten Tuner mit nutzen kann. Alles wurde von ner Fachfirma erledigt. Natürlich ist der Fehler am dem Tag nie augetreten. Einen Tag später wieder, dauert wieder gut 45 Minuten. Dann mal zur Mittagszeit nur ein paar Minuten...


    Na jeden Falls konnte ich herausfinden das immer nur "NICHT SKYSENDER" betroffen sind. ZDF, 3SAT, Pro7... SD Sender weis ich nicht, hab hier nur HD. hilft das weiter?


    Des weiteren habe ich während dem der Fehler präsent war den VDR heruntergefahren und vom Strom genommen, ein paar Minuten komplett entladen lassen und wieder hoch gefahren, keine Änderung. Kann also unmöglich an dem VDR liegen.

    Hallo Leute,


    haben hier ne Gemeinschaftssatellitenschüssel. Wie das hier im Haus genau aussieht weis ich leider nicht. Jedenfalls habe ich seit gut 2 Wochen immer wieder Artefakte im Bild, und zwar so stark das man nicht mehr schauen kann. Möchte hier mit euch nur einen Defekt der Karte ausschließen. An der Config oder Hardware hat sich nichts geändert. Hab mir auch gleich den Wikiartikel Femon angesehen. Wenn alles funktioniert sieht die Ausgabe so aus:

    Code
    1. status SCVYL | signal 69% | snr 23% | ber 1 | unc 1 | FE_HAS_LOCK
    2. ^CProblem retrieving frontend information: Operation not supported
    3. status SCVYL | signal 69% | snr 22% | ber 1 | unc 1 | FE_HAS_LOCK
    4. Problem retrieving frontend information: Operation not supported
    5. status SCVYL | signal 69% | snr 22% | ber 1 | unc 1 | FE_HAS_LOCK

    Wobei Werte hier wohl nicht berauschend sind. SNR ist doch viel zu niedrig. Wenns dann kracht sieht das ganze so aus:

    Code
    1. status SCVYL | signal 69% | snr 29% | ber 1 | unc 1 | FE_HAS_LOCK
    2. Problem retrieving frontend information: Operation not supported
    3. status SC | signal 69% | snr 30% | ber 8388608 | unc 1 |
    4. Problem retrieving frontend information: Operation not supported
    5. status SC | signal 69% | snr 30% | ber 8388608 | unc 1 |
    6. Problem retrieving frontend information: Operation not supported
    7. status SCVYL | signal 69% | snr 30% | ber 1 | unc 1 | FE_HAS_LOCK

    Das geht ne Zeit so, kann auch mal ne Stunde dauern, und dann gehts wieder, ganz sporadisch. Kann ich da selbst noch was prüfen? Oder kann ich da schon den zuständigen Techniker für die Anlage anrufen?


    Vielen Dank und

    lg looking111