Posts by localhosthack0r

    Hi,

    beide Projekte werden auf Github gehosted:


    https://github.com/catalinii/minisatip


    https://github.com/rofafor/vdr-plugin-satip


    Mach doch einfach jeweils ein Ticket unter Issues auf. Oder noch besser, wenn du schon einen Fix hast, gleich einen Pull Request. :)


    Für minisatip kann ich sagen, das der Entwickler catalinii sehr aktiv ist und auch bei Issues gerne hilft. Mit rofafor (vdr-plugin-satip) hab ich keine persönlichen Erfahrungswerte.

    Hi,

    das Thema interessiert mich auch, da hänge ich mich mal dran,... :)


    Das Satip-Plugin gibt nicht benützte Tuner wieder frei.

    Bis auf den letzten, Tuner stimmt das, ja.

    Hat man einen Headless Server VDR, z.B. pipeleka's Docker für robotv https://github.com/pipelka/vdr-plugin-robotv

    verhält sichs aber so, dass auf dem letzten Tuner der EPG Scan des VDR dann in Dauerschleife läuft.

    Das bedeutet für den SAT>IP Server, dass der nie Idle ist und somit DVB Karte und LNBs dauerhaft Strom verbraten. Unschön. Ich würde gerne bei Idle nach einiger Zeit per dynamite (?) abschalten.

    Also auf dem relevanten Kabel ist nur Türksat, und bei Pos A. braucht es dann auch kein DiseqC um die Position zu wechseln.

    Hallo localhosthack0r,

    der EXR904 ist eni uraltes teil, ca. 22 Jahre im Betrieb mit Null Problem. Stimmt, Zwe Sats, eine Terr. und _vier_ Abgaenge.


    Wobei ich anmelren muss, dass ich einen fuer Satra/Eutelsat (alle SatEinganeg sind belegt) und einen explizit fuer den Tuerksat habe.

    Ok, das hab ich noch nicht komplett verstanden.


    Ich frag mal anders, vielleicht kommen wir dann deinem Setup was SAT-Verkabelung angeht näher:

    Welche DVB-S2 Karte hast du denn im VDR? Single Tuner/Multi Tuner, mehrere davon?

    Wieviele SAT-Kabel kommen denn an deinem VDR an?

    Zwei von den EXR904 Multischalter, für insgesamt 3 Satelliten (Astra 19.2E, Eutelsat 13E, Türksat 42E)? Ist das richtig? Noch andere DiseqC Schalter, Weichen etc. dazwischen?

    Wie schon geschrieben ich habe keine eigenen Erfahrungen mit DDCI, aber genau wie du beschreibst ist auch mein Verständnis, wie das prinzipiell laufen sollte.

    Entschlüsselung erfolgt auf dem Server, gesteuert durch minisatip, per DDCI und HW-CAM (analog der SW Lösung mit DVBapi und SW-CAM). Auf den Clients - den VDRs - ist nur vdr-plugin-satip nötig.

    Ok, du hast also eine Lösung gefunden.


    Falls DDCI weiterhin interessant ist:

    Wenn du mit minisatip mit DDCI Support gebaut hast, sollte das eigentlich gehen.

    Falls nicht kann ich dich nur ermutigen einen Issue auf Github (mit Log) aufzumachen:

    https://github.com/catalinii/minisatip/issues


    Catalinii und auch andere Leute, die sich an der Entwicklung von minisatip beteiligen sind eigentlich sehr aufgeschlossen und helfen auch gerne bei Problemen bzw. kommen Fixes dann auch zeitnah.

    • lohnt sich eventuell ein Umstieg auf minisatip/satip-Plugin mit Oscar als SDminus-Quelle? (hat das jemand zufriedenstellend laufen)? (Dann gern per PN)

    Hi,

    da ich mit streamdev auch nie richtig zufrieden war, hab ich genau diese Kombi im Einsatz.

    Läuft für mich stabil, man hat viel weniger Aufwand auf VDR-Seite.


    Mittlwerweile kommt minisatip auch mit DDCI-Support, so dass der Oscar eventuell gar nicht beteiligt sein muss. Damit habe ich aber keine Erfahrung.

    Hi,

    not sure if I got your question right, but I try to answer. :)


    FTA channels don't have a CAID entry (CAID 0) in the channels.conf, encrypted ones have something, i.e.:


    FTA:

    Code
    1. Das Erste HD;ARD:11493:HC23M5O35P0S1:S19.2E:22000:5101=27:5102=deu@3,5103=mis@3;5106=deu@106:5104;5105=deu:0:10301:1:1019:0


    Encrypted, here CAIDs 9C4, 98C and 98D:

    Code
    1. Fox HD;SKY:12304:HC910M2O35P0S1:S19.2E:27500:2559=27:0;2563=deu@106,2564=eng@106:0:9C4,98C,98D:124:133:12:0

    Beim Zappen auf einen Connect Kanal habe ich nur schwarzes Bild, Log ist meiner Meinung nach nicht auffällig:

    Hier nochmal ein aktuelles Backtrace gdb-vdr.txt, von yavdr-ansible, mit


    Code
    1. $ apt-cache policy vdr-plugin-softhddevice-hevc
    2. vdr-plugin-softhddevice-hevc:
    3. Installiert: 0.6.1rc1+git20180526-b546a0a-1yavdr0~bionic
    4. Installationskandidat: 0.6.1rc1+git20180526-b546a0a-1yavdr0~bionic
    5. Versionstabelle:
    6. *** 0.6.1rc1+git20180526-b546a0a-1yavdr0~bionic 500
    7. 500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/experimental-vdr/ubuntu bionic/main amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status



    @Inj

    I cloned your fork and tried to build it, see output from make at attached make.txt


    As ffmpeg is not found I think the result is not what I want,...

    Can you please give me a hint, what to install on Ubuntu bionic?


    Edit:

    Did simply

    apt-get install ffmpeg

    Then the not found disapears, but the plugin is not woking for me, get just blinking between a standing picture and black screen, here the syslog of this:


    syslog.txt




    Edit2:

    Seit wann gibt es hier im Forum diese Zeichenbegrenzung:

    Ihre Nachricht ist zu lang. Es stehen maximal 10.000 Zeichen zur Verfügung.

    Das ist echt nervig wenn man Log-Schnipsel in Code-Tags einfügen will. :-/

    Hallo,


    danke euch beiden. Im OSD hab ich gar nicht erst gesucht. :wow


    Hab ein bisschen mit den Werten gespielt, mit 550/120ms komme ich ganz gut klar, damit gibt es dann beim Zappen mit den Ch+/Ch- Tasten kein überspringen einzelner Kanäle mehr.


    KODI habe ich noch nicht in Angriff genommen, hole ich die Tage noch nach,....