Beiträge von localhosthack0r

    Hallo Zusammen,


    einige spanische Sender senden wohl in der krummen Auflösung 1920x1090. :(

    Beim Umschalten auf einen solchen Sender sehe ich kurz ein Bild mit vertikalen Streifen in der untern Bildhälfte, danach startet der VDR neu.

    Log:



    vdr -V



    Über streamdev + VLC funktioniert der Sender einwandfrei, daher vermute ich, dass das softhddevice Plugin den Crash verursacht. VLC zeigt die krumme Auflösung an:



    Ich benutze zur Ausgabe

    Code
    1. vdr-plugin-softhddevice-vpp-hevc 0.6.1rc1+git20170121-rofa-4yavdr1~trusty amd64 Plugin for VDR. A software and GPU emulated HD device



    Über Tipps zum weiteren Debuggen würde ich mich freuen! :)



    Edit:

    Habe ein bisschen gegoogelt, wie man gdb benutzt, hier ein BT:

    Hallo,


    hier das Ergebnis eines DVB-T(2) Scans mit w_scan aus der Nähe von Nürnberg:



    Mein Standort ist nördlich von Erlangen, vermutlich ist neben Nürnberg/Dillberg auch was vom Sender Bamberg Buttenheim/Kälberberg dabei.



    Edit:
    Komisch, die ZDF HD Sender tauchen in der w_scan Ausgabe auf der Konsole auf, landen aber nicht in der channels.conf:

    Code
    1. tune to: QAM_AUTO f = 578000 kHz I999B8C999D999T16G19128Y999P0 (8468:12290:515) (time: 07:52.117)
    2. already known: (QAM_AUTO f = 578000 kHz I999B8C999D999T16G19128Y999P0 (8468:12290:515)), but not found by pids
    3. service = ZDF HD (ZDFmobil)
    4. service = ZDFinfo HD (ZDFmobil)
    5. service = zdf_neo HD (ZDFmobil)
    6. service = 3sat HD (ZDFmobil)
    7. service = KiKA HD (ZDFmobil)



    Edit 2:
    Hatte nicht die neuste w_scan Version, nach Update siehts so aus:

    warte noch auf die DVB-T2 taugliche Empfangs-Hardware ... hat einer von euch auf die Schnelle einen Link mit einem Testvideo im vdr-.ts-Format zum Ausprobieren?


    Kann gerne ein paar Minuten Das Erste HD oder ZDF HD aufnehmen und irgendwo hochladen, falls mir wer Zugangsdaten zu einem FTP, Webserver etc. gibt.


    Edit:
    Hier mal ein paar Minuten ARD Brennpunkt, bei einem One-Klick-Hoster hochgeladen:
    http://filehorst.de/d/bcaGGuBc

    "nicht auflösbare Abhängikeiten" hatte ich auch, das lag aber nicht an yavdr oder am ppa von seahawk1986, sondern daran, dass mein vdr (und ein paar Plugins) aus Frodos ppa waren.


    Als ich die Frodo-Altlasten los war konnte ich vdr-plugin-softhddevice-vpp-hevc problemlos installieren.

    Danke seahawk1986 fürs ppa, damit konnte ich zum ersten mal erfolgreich ein DVB-T2 Bild auf meinen TV zaubern. :] 
    Mein Celeron G530 kommt dabei allerdings an seine Grenzen, habe damit 100% CPU Last auf einem Kern und damit auch ein ruckelndes Bild, die verbaute GK208 GeForce GT 730 reicht wohl leider nicht.


    Die Nvidia Karten der 9xx und 10xx Serie haben Treiber Probleme, hilft wohl nur weiter abwarten,....

    Hallo,


    habe hier auch eine E85, mit 4 Quad LNBs und 4x4/1 DiseqC Schaltern.
    Windanfälligkeit kann ich nicht bestätigen, ist bei mir sehr stabil, hängt aber wahrscheinlich auch von der Halterung ab. Bei mir ein 55 oder 60mm Edelstahl-Rohr. Schwankungen oder Verwindungen bei Wind oder Sturm konnte ich den 2,5 Jahren die ich dieses System schon habe nicht feststellen.
    Dahinter hängt dann ein SAT>IP Mulitschalter (Digibit mit satip-axe FW) der die 4 Satelliten ins Netzwerk verteilt. Auf dem VDR läuft vdr-plugin-satip.


    Hatte vorher auch mal eine No-Name Baumarkt Schüssel (allerdings windgeschützt am Balkon) mit 6 Twin LNBs an 2x8/1 DiseqC Schaltern direkt an einer Cine S2 am VDR, hat auch einwandfrei funktioniert.

    m.list
    Hast du denn deine sources.conf entsprechend dem vdr-plugin-satip README
    http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/vdr/satip/
    angepasst?


    Oder z.B. mit VLC einzelne Kanäle mit unterschiedlichen src Parametern in der URL getestet?
    Hier CNN auf 28.2, mit src=2, "sat.ip" noch mit deiner Server IP oder Namen ersetzen:

    Code
    1. rtsp://sat.ip/?src=2&freq=11112&pol=h&ro=0.35&msys=dvbs&mtype=qpsk&plts=off&sr=22000&fec=56&pids=0,17,18,267,2321,2322


    Mit meinem Digibit ging zumindest DiseqC 1.0 (bis zu 4 LNBs) sogar mit der orignal FW. Mit satip-axe bzw. minisatip hat man sogar noch mehr Möglichkeiten.

    Hi,


    ich habe den hier, vom Chinesen.


    Wird unter Linux (mit v4l media_build und richtiger Firmware) erkannt als:


    Code
    1. [ 89.198788] usb 1-3: New USB device found, idVendor=0572, idProduct=c688


    bzw.


    Code
    1. [ 89.228915] dvb-usb: found a 'Mygica T230 DVB-T/T2/C' in warm state.


    Mit einem gepatchetem w_scan wurden hier bei mir schon mal die Nürnberger DVB-T2 Sender gefunden.
    H.264 und H.265 ist dem Tuner und Demodulator auf dem Stick wohl ziemlich egal, das wird dann in Software entsprechend verarbeitet (oder auch nicht,...).
    Für den VDR gibt es wohl auch T2/H.265 Patches, aber für mein bevorzugtes Ausgabeplugin (softhddevice) leider noch nicht, daher ist der Stick bei mir noch nicht produktiv genutzt.

    Hier die versprochenen Fotos:


    Stripes 2 Stück ca.86cm und 2 Stück ca. 52cm


    Controller, im Gehäuse und mal ausgebaut, Vorder- und Rückseite, offene Kabelenden.




    Die zweite teilbestückte Platine hab ich auch gefunden, kann ich aber ehr nicht anbieten, das war wohl der erste Lötversuch, dabei hab ich wohl beim FTDI ein paar Pads weggebruzelt. ;(


    So, dann bitte PN Zwecks Austausch Adressen, Kontodaten,...

    Für den Controller hatte ich mir damals Leerplatinen im ledstyles.de Forum besorgt und selbst aufgebaut.
    Einen komplett aufgebauten Controller (den ich selbst benutzt habe) hab ich auf jeden Fall noch, evtl. auch noch Leerplatinen oder teilweise bestückte.
    Liegt alles ungenutzt rum, wenn es jemand brauchen kann, gebe ich es gerne ab.


    Ich such heut Abend mal alles zusammen, dann kann ich auch die Länge der einzelnen Stripe Stücke messen und evtl. Fotos machen.