Posts by duke24

    Moin,


    habe zum e-tobi auf RPi2 unter OSMC mal ne Frage, passt hier meiner Meinung nach ganz gut hin, da ich VDR und Kodi nebeneinander benutzen möchte. Ich mag die Live-TV-funktion von Kodi nicht, daher würde ich gerne zwischen kodi und VDR hin und her schalten können. VDR sollte per default gestartet werden. Hat das schonmal jemand unter OSMC gemacht und hat dafür evtl. schon Start und Umschaltscripte? Oder muss ich mir das selber bauen? Falls ich selber bauen muss, wie kann ich unter OSMC Kodi sauber beenden und wieder starten?


    Edit: Ist ein reiner Client. Sat-signal kommt per Streamdev vom Server.
    Edit2: "sudo systemctl stop mediacenter" beendet Kodi, erster Teil gelöst.
    Edit3: Weiß nicht ob Tobi hier noch mitliest, aber ich hab beim VDR das Problem, dass er nur auf englisch läuft, keine Möglichkeit auf Deutsch umzustellen. Kann das geändert werden? Oder muss ich was umstellen?


    MfG
    Daniel

    Hi gaborf,


    Kommt wirklich nur schwarzer bildschirm oder wird kurz die kanalinfo eingeblendet? Schau mal in den einstellungen, welche du über xbmc einstellen kannst. Da gibt es einen punkt mit cea (weiß grad nicht genau wie der heißt), deaktivier den mal, damit kommt bei mir auch nur schwarzes bild.
    Nutzt Du CEC oder lirc_rpi? Falls du ein Android-device hast, kannst du auch androvdr als fb benutzen, zumindest zum testen.
    Channels.conf müsste in /storage/.xbmc/userdata/addons/*vdr*/ (sitze grad nicht davor) liegen.


    MfG
    Daniel

    Hallo Franz,


    Lirc unter openelec mit Empfänger am gpio ist eigentlich ganz einfach:
    Lirc aktivieren:
    per SSH auf den Openelec connecten (root;openelec)
    1. killall lircd
    2. modprobe lirc_rpi
    3. irrecord /storage/.config/lircd.conf
    4. Den Anweisungen folgen um alle Tasten der FB anzulernen, dabei auf die namespaces achten (http://arnaud.quette.free.fr/lirc/lirc-nns.html)
    5. Datei /storage/.config/autostart.sh bearbeiten (muss evtl. angelegt werden) mit nano -w /storage/.config/autostart.sh
    6. Dort eintragen „modprobe lirc_rpi“ (ohne die „“)
    7. Per strg+x abspeichern
    8. chmod +x /storage/.config/autostart.sh
    9. reboot


    Wenn Du dann dem vdr meine remote.conf gibst und im startscript noch ein --lirc als argument übergibst, sollte die Fb auch den VDR steuern können.


    Hast Du schonmal schauen können, wegen VDR nur auf Englisch?


    MfG
    Daniel

    Hi,


    ich komme hier nicht weiter, zumindest nicht ohne Hilfe. Ich bekomme zwar das rpihddevice (OSD per GPU ist schön schnell, aber mir gefallen die normalen skins einfach nicht) neu übersetzt, auch auf eine andere Version, aber dann hört es auch auf.
    Weder bekomme ich raus, wie ich die locale einbinden kann, damit der VDR auch auf Deutsch (oder andere Sprache) läuft, noch bekomme ich skinenigmang zum laufen.


    Man kann in der package.mk ja einiges auch zum kompilieren einstellen, aber da sind so viele Variablen, bei denen ich nicht weiß wo die herkommen.


    MfG
    Daniel


    PS: Hat jemand mein vorher gepostetes Paket mal ausprobiert?

    Hi nochmal,


    mit der Sprache, dass will irgendwie nicht, einen anderen Skin (habe enigmang versucht) bekomme ich so auch leider nicht hin, da mache ich noch einen fehler, da damit beim starten des VDR ein undifined_symbols kommt.
    Aber ich habe mal das rpihddevice mit GPU-Unterstützung fürs OSD reinkompiliert. Wer es probieren möchte, Paket unter folgendem Link:
    Verwendung auf eigene Gefahr!


    Einfach als ZIP installieren unter OE 4.2.1 (Achja, die Channels.conf ist von mir für Astra und Lirc ist aktiv, d.h. wer einen unter OE XBMC funktionierenden lirc hat, sollte die FB auch im VDR nutzen können)
    Der VDR-Manager von Franz sollte auch installiert werden, sonst kann nicht auf den VDR geschaltet werden. Eins noch, der VDR läuft nicht weiter, wenn auf XBMC geschaltet ist. Rückmeldung willkommen.


    MfG
    Daniel

    Hallo Franz,


    das kompilieren läuft jetzt auch bei mir, ist ja eigentlich ganz einfach, wenn man weiß wie es geht ;)


    Ich habe mir Dein repo gezogen und kompiliert, allerdings ist das noch Version 05, d.h. da fehlen dann ncoh Deine letzten Änderungen, richtig?


    Warum er immer wieder auf sttng geht habe ich jetzt auch herausgefunden, im Startscript vdr.start wird das jedes mal wieder überschrieben. Kannst du mir kurz erklären, wozu genau dieser Abschnitt Deines Scripts dient? Oder hast du das auch nur übernommen?


    Wenn der VDR jetzt noch die locales finden und benutzen würde, wäre ich glücklich. Kopiert werden sie, im Startscript wird der Ordner mit übergeben, aber der VDR kann nur English :( Jemand nen Tipp dazu?
    Wenn das dann klappt, schaue ich mal, ob ich auch ein paar Skins dazu bekomme. Und wenn auch das läuft, mache ich mich mal an die Frontplatte der SMT ;)


    MfG
    Daniel

    Geht noch weiter :D


    Belegung Buchse zum Mainboard


    18= MOSI
    6= P2.6(A14)
    5= P1.4
    7= TXD
    9= RXD
    (bin mir hier bei der Zählweise unsicher, 7 entspricht der 4 vom Foto und 9 entspricht der 3 vom Foto)

    Weitere Atmel Belegung (Pins des Atmetl)

    P2.3 = Power-LED
    P0.0 = Power-Taste
    P0.2 = Menu-Tatse
    P0.7 = V_DOWN (Pfeil_nach_links)
    P0.5 = CH_DOWN (Pfeil-nach-unten)
    P2.0 = Select-Taste
    P0.6 = CH_UP (Pfeil-nach-oben)
    P2.1 = V_UP (Pfeil-nach-rechts)
    P3.2 = IR-Empfänger
    p1.7 = Error-LED
    P2.7 = IR-Status-LED
    P2.3 = LINK-LED


    EDIT: Die 7-Segmentanzeigen werden scheinbar nacheinander angesteuert, über einen 74HC164, P3.6 geht an DSA und P3.7 an DSB. Auszumetern wo genau jedes Segment ist, ist mir jetzt zuviel. Aber damit sollte sich sogar ne eigene Firmware für die SMT-Frontplatte schreiben lassen um auch andere FBs benutzen zu können.


    EDIT2: Folgendes kann man am Terminal empfangen (als HEX) für die einzelnen Taster der Frontplatte:
    97A00032-> Power
    97A0003C-> Menu
    97A00038-> CH_UP
    97A00100-> Select
    97A00039-> V_DOWN
    97A00037-> CH_DOWN
    97A0003A-> V_UP

    Moorviper : Klar darfst Du das ins Wiki übernehmen.


    @All: Wer nicht weiß was er tut, ich bin für nichts verantwortlich ;)

    Hi,


    da ich hier auch noch zwei SMTs stehen habe, dachte ich mir, dass wäre ne nette Sache, mit dem Pi im SMT Gehäuse. Ich habe jetzt mal die Frontplatine abgeschraubt. Da ist ein Atmel AT89S52 drauf.
    Also Multimeter raus und Leiterbahnen verfolgt:
    Im Anhang noch ein kleines Bild hier die Beschriftung dazu:

    Code
    1. 1 = +5V (Betriebsspannung)
    2. 2 = Masse
    3. 3 = RXD
    4. 4 = TXD


    USB-Uart angeschlossen, jede Taste auf der FB und der Frontplatte sendet einen eigenen Code.


    [Blocked Image: http://www.badberg-online.de/media/SMT-FP-UART.jpg]

    Hallo Franz,


    Quote

    Ich werde da ber eine option dafuer einbauen bzw. wenn ich die aenderungen fuer lirc bekomme, kann ich die gerne auch als option einbauen.


    Falls Du meine Änderungen wissen möchtest, ich habe nur in dein Startscript (vdr.start) ein

    Code
    1. VDR_ARG="$VDR_ARG --lirc"

    eingefügt, das sollte sich in Deine settings.xml relativ einfach einbauen lassen, um aus dem XBMC heraus lirc ein/ausschalten zu können. Als remote.conf kannst Du die angehängte einbauen, dank der namespaces in lirc sollte die eigentlich immer passen.


    Quote

    Der VDR laeuft tatsaechlich ohne frontend auch wenn XBMC laeuft. Das hat verschiedene Gruende, zb. aufnahmen wenn mann es ohne VDR Server betreibt, einige benutzen vielleicht xvdr oder vnsi als cleint usw.


    Das hatte ich mir gedacht. Ist ja auch nicht weiter schlimm, Ich weiß nur nicht, ob lirc dann fleißig Befehle an den VDR übergibt, dass wäre dann eher suboptimal ;)


    Quote

    Was nOpacity betrifft werde ich mal testen ob ich es hinkriege.


    Jo, lass Dir Zeit, dass ist ja nun wirklich nur Kosmetik.


    Wie lange dauert das kompilieren bei dir? Muss man immer das komplette OpenElec kompilieren, oder gehen auch nur Teile?


    MfG
    Daniel

    Files

    • remote.conf

      (2.17 kB, downloaded 98 times, last: )

    Also mit rpihddevice läuft der skin auf jeden Fall, da er unter mld auch läuft. Ob der VDR dazu gepatcht werden muss? Ich glaube nicht. Aber das

    Quote

    Installed ImageMagick or GraphicsMagick for displaying png/jpg Icons, Channel Logos
    and EPG Images

    könnte ein Problem unter Openelec sein.


    Sehe ich das eigentlich richtig, das der VDR auch läuft, wenn XBMC an ist? Könnte man das ändern? Ich benötige den VDR nur als Client und würde ihn gerne komplett beenden, wenn ich auf XBMC schalte.


    MfG
    Daniel


    PS: Wie das mit dem Crosscompiler funktioniert, muss ich mir auch nochmal anschauen. Wenn du die Zeit dazu hast, wäre ein kleines "How-to" wie Du es gemacht hast sehr schön, aber wirklich nur, wenn Du Zeit dazu hast.

    Hallo Franz,


    ich denke lirc wird auch nicht groß das Problem sein, das Startscript ist ja schnell angepasst, evtl kannst Du das noch in der Config abfragen (lirc ja/nein). Muss aber wegen mir nicht und die meisten werden wohl CEC nutzen, das kann mein Fernseher leider nicht und ich hab mich auch an meine one4all gewöhnt ;)


    Auf jeden Fall läuft es bisher stabil, mal sehen ob ich das heute Abend schon auf meinen Wohnzimmerpi installiere. Was mir gefällt ist, dass er sich beim ausschalten merkt, ob VDR oder XBMC an war. Wird meine Frau freuen, nicht immer erst auf VDR umschalten zu müssen ;)


    Was die Skins angeht, hätte ich gerne nOpacity :)


    MfG
    Daniel

    Hi,


    erstmal vielen Dank, läuft soweit.


    Folgendes ist mir bisher aufgefallen:
    1. Wenn ich das OSD auf Standard wechsel, ist nach einem Neustart wieder STNG aktiv (wenn ich auf classic gehen, ändert er die setup.conf, sobald aber der VDR beendet wird, steht wieder sttng da, allerdings ganz am ende der setup.conf).
    2. Lirc wird nicht benutzt, als abhilfe habe hier einfach noch --lirc als VDR_ARG hinzugefügt. Allerdings funktioniert das anlernen der remote.conf nicht automatisch, da eventlirc beim loslassen der Taste einen zweiten Befehl mit *_UP sendet. Aber nach manuellem anpassen der remote.conf gehts.
    3. Ich schalte gerne mit der AV-Taste meiner FB zwischen XBMC und VDR hin und her, geht hier nicht ab Werk, als Abhilfe habe ich irexec in autostart.sh hinzugefügt und eine entsprechende .lircrc unter /storage/ hinzugefügt
    4. streamdevclient lieferte am Anfang kein Bild, habe dann im VDR-Setup im OSD irgendwas umgestellt (weiß nicht mehr genau was, ich glaube es war filter Streaming), dann ging es auf einmal.


    Soweit bin ich also erstmal zufrieden.
    Schön wären noch ein paar VDR-Skins ;)


    MfG
    Daniel

    Hallo Franz,


    mich würde das interessieren, versuche gerade OpenELEC selber zu kompilieren, eigentlich müsste dann doch nur das rpihddevice mit in den source code, nur leider weiß ich nicht genau, wo und wie ich das bewerkstelligen soll. Bist Du hier weiter gekommen und hast da einen Tipp für mich?


    MfG
    Daniel

    Gelesen hatte ich was von k9copy, aber wohl zu schnell überflogen.
    Werd ich mir nachher mal anschauen, danke für den tipp.


    Ausprobiert: Das ist genau was ich gesucht habe und wesentlich schneller als ratDVD ;)
    Danke, danke, danke.


    MfG
    Daniel

    Hallo,


    folgende Problematik:
    DVD (Gamestar) soll auf mein Hannspad (Android Tablet). 3,7GB sind mir aber zuviel.
    Ich könnte jetzt jedes einzelne Video rippen, würde aber gerne das Menü behalten, daher fällt das aus.
    Heute habe ich DVD-Shrink und ratDVD ausprobiert, mit DVD-shrink komme ich gar nicht weiter.
    Mit ratDVD erstellte Datein spielt das Pad nicht ab, wenn ich die ratDVD datei wieder zurückwandle kommt zwar ne kleine DVD dabei raus, aber das ist doch recht langwierig und läuft zudem bei mir nur in einer VBox-Umgebung.
    Kennt jemand ein Programm, welches DVDs direkt unter Linux schrumpfen kann? Vorzugsweise auf unter 1GB? Meinetwegen auch für Windows ;) Google spuckt dazu nichts wirklich brauchbares aus. Die Qualität der Enddatei wäre erstmal zweitrangig.


    MfG
    Daniel

    Hallo,


    ich habe Grimmsberg auf Pro7 aufgenommen, also die sbs-3d-Austrahlung. Gibt es eine Möglichkeit diese Datei ohne Umwandlung unter Linux in Mono abzuspielen? Wenn ja, wie? (muss nicht VDR sein, kann auch mplayer oder xbmc oder sonstwas sein)
    Bin jetzt schon 2h am googlen, habe auch etwas fast funktionierendes gefunden, aber so ganz klappt das leider nicht. Siehe hier:http://www.mtbs3d.com/phpBB/viewtopic.php?f=27&t=4521 (mit einigen Sachen von dort habe ich auf einmal 4 Bilder, oder ich habe nur ein Bild, dann aber mit starkem Kammeffekt).
    Leider habe ich noch keinen 3Dfähigen Fernseher, schaue immer noch auf ner Röhre ;) daher kann ich damit nicht wirklich was anfagen. Könnte die Datei zwar an nem anderen Rechner in Mono umwandeln, aber das will ich eigentlich nicht machen.


    MfG
    Daniel

    Ahh, mal wieder ein Thema welches ich immer interessant finde. Genau das richtige bei dem komischen Wetter da draußen ;)


    Groß- oder Kleinschreibung ist mir egal, die Hauptsache ist, es werden ein paar Satzzeichen an der richtigen Stelle gesetzt. Das macht einen Satz wesentlich leichter zu verstehen.


    Die meisten Fehler passieren doch, wenn man mal wieder ein Problem hat und es sich schnell von der Seele schreiben will. Passiert mir auch recht häufig. Aber erstens zeigt mein Browser falsch geschriebene Worte rot unterstrichen an und zweitens lese ich nach dem Schreiben noch einmal den ganzen Kram durch, den ich da grad eingetippt habe. Das hilft auch besonders gut, wenn man sich über jemanden anderes im Forum aufregt, dann schreibe ich zwar den Beitrag, klicke aber meist nicht auf absenden.
    Sachen wie "Fred" oder "funtzt" oder auch das sogenannte Deppenapostroph fallen mir fast gar nicht mehr auf und das fnde ich nichtmal schlimm. "Repros" ist mir bisher nicht aufgefallen und als oder wie verwechsle ich auch immer wieder, liegt aber daran, dass es das im Plattdeuschen nicht gibt ;) Dor haet dat dann "Ick bin grötter as DU" oder "Ich kann dat beeter as Du" un so wieder ;)


    Bei unseren "Ausländern" finde ich ein gebrochenes Deutsch meist verständlicher als (oder wie?) Googleübersetzungen und meistens liest man das schnell heraus (ob es einer ist, der der deutschen Sprache mächtig sein sollte oder nicht).


    Wenn jemand in seinem Dialekt schreibt finde ich das meistens Lustig, aber da gibt es ja auch immer wieder welche, die das anders sehen und sich darüber aufregen. (OK, dieses "Isch geb Dir gleisch"-"Türkdeutsch", das kann ich gar nicht ab).


    Und Sinn machen ist immer Klasse, fragt mal meine Arbeitskollegen ;) ("Habt Ihr denn den Sinn schon mal gesehen, der da gemacht wird?" ;))


    Und dann gibt es da ja auch noch die Smilies. Davon benutze ich eines immer sehr gerne, das ;). Sätze die so gekennzeichnet werden sollten nicht allzu ernst genommen werden.


    Jetzt habe ich euch mit meinen 2 Cent aber genug gelangweilt und hoffe, dass es hier noch sachlich und mit etwas Humor weitergeht.


    Gute Nacht
    Daniel

    Hi,


    wie wäre es, wenn Du mal ein paar weitere Infos gibst. Webmin ist ein Webfrontend um einen Linux server zu administrieren (grob ausgedrückt, hat oben ja auch schon jemand geschrieben ;)).
    Was genau willst Du denn da machen?
    Screenshots?
    Was für ein System?
    Was für eine Hardware?
    Was funktioniert nicht?
    Was funktioniert?


    MfG
    Daniel