Posts by gnagflow

    Hallo Hendrik,
    freu dich nicht zu früh. Hab gerade mal in der CT nachgeschaut welche Karten von dem Liplianin Updatre direkt unterstützt werden. Deine Kabelkarte ist nicht dabei. Dann ist nach CT , so wie ich es verstanden habe, wesentlich mehr erfoderlich als nur die Treiber übersetzen. Vor allem wenn vom Hersteller keine Treiber für Linux vorhanden sind.


    Wenn Deine Karten aber vorher schon funktioniert haben, so wie bei mir auch, könnte es trotzdem klappen.


    Gruß Wolfgang

    Hallo


    folgendes habe ich bei mir gemacht:


    E-Tobi-Repository in die Datei /etc/apt/sources.list einfügen:


    "deb http://e-tobi.net/vdr-experimental lenny base addons vdr-multipatch"


    apt-get install


    apt-get install Linux-image-2.6.28-etobi.7.3-486 linux-headers-2.6.28-etobi.3-436


    Zitat Ct:
    Derzeit steht nur ein Que-archiv des Liplianin-Treiber-Repositories vom 3. Oktober im VDR-Experimental-Repository zur Verfü¬gung, das standardmäßig nicht aktiviert ist. Binärmodule gibt es momentan nicht. Damit die neuen Treiber nicht für den fal¬schen Kernel übersetzt werden, sollten Sie zunächst mit einem Blick in die Pseudo-Datei /proc/version sicherstellen, dass Sie auch den aktuellen E-Tobi-Ker¬nel verwenden. Und falls nicht, sollten Sie den Rechner neu star¬ten. Anschließend fügen Sie, sofern noch nicht geschehen, das Experimental-Repository zur Liste der Paketquellen hinzu und laden die Liplianin-Treibersammlung herunter


    echo "deb http://e-tobi.net/vdr-experimental lenny base“ >> /etc/apt/sources.list
    apt-get update
    apt-get install dvb-s2api-liplianin-source


    Das hat beim ersten Mal nicht funktioniert. Habe darauf den am Anfang gemachten Eintrag aus /etc/apt/sources.list entfernt. Danach gings.


    Das Treiber-Archiv steht im Verzeichnis /usr/src. Also in das Verzeichnis wechseln und lassen mit den Modul-Assistenten per m-a prepare überprüfen, ob alle nötigen Pakete und Tools an Bord sind.


    cd /usr/src
    m-a prepare


    Bei mir fehlte der Modulassistent und ich habe ihn mit:
    apt-get install module-assistent
    installiert


    Treiber übesetzen und Debian Paket erzeugen:


    m-a build dvb-s2api-liplianin
    Das kann einige Zeit dauern!!


    Treiberpaket installieren:


    dpkg -i dvb-s2api-liplianin*.deb


    Danach ging's bei mir.
    Hoffentlich habe ich mich bei den Kommandos nicht vertippt.
    Wenn jemand Fehler findet bitte melden.


    Grüße Wolfgang

    Hallo,
    habe gestern nach der Beschreibung in c't 23/09 Seite 180-182 den Kernel- und Treiberupdate gemacht. Danach werden beide Karten nach einem VDR-Neustart wieder gestartet. Allerdings wird danach bei mir immer die 1. Karte als primäres Interface eingetragen. Nach einem Rechnerneustart steht dann wieder die 2. Karte als prim. Interface drin.


    Der Modul-Assistent musste bei mir aber vorher noch installiert werden mit:

    apt-get install module-assistant


    Gruß
    Wolfgang

    Hallo,


    habe mit dem ct vdr 7 ein Problem.


    Nach dem Booten läuft eigenlich alles ganz gut. Wird der vdr aber neu gestartet, wird die zweite Satkarte nicht meht richtig initialisiert.


    Habe 2 Karten eingebaut:
    1. Technotrend FF DVB-S 1.6
    2. Win TV Nova S-Plus



    Diese Meldungen habe ich in ´kern.log gefunden


    Jun 30 14:14:02 vdr3 kernel: [ 471.942883] saa7146: unregister extension 'dvb'.
    Jun 30 14:14:02 vdr3 kernel: [ 471.946631] dvb 0000:0b:07.0: PCI INT A disabled
    Jun 30 14:14:02 vdr3 kernel: [ 471.953643] cx88/2: unregistering cx8802 driver, type: dvb access: shared
    Jun 30 14:14:02 vdr3 kernel: [ 471.953950] cx88[0]/2: subsystem: 0070:9202, board: Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S [card=37]
    Jun 30 14:14:04 vdr3 kernel: [ 474.038914] saa7146: register extension 'dvb'.
    Jun 30 14:14:04 vdr3 kernel: [ 474.039146] dvb 0000:0b:07.0: PCI INT A -> GSI 21 (level, low) -> IRQ 21
    Jun 30 14:14:04 vdr3 kernel: [ 474.039788] saa7146: found saa7146 @ mem f8bb0000 (revision 1, irq 21) (0x13c2,0x0000).
    Jun 30 14:14:04 vdr3 kernel: [ 474.040181] dvb 0000:0b:07.0: firmware: requesting dvb-ttpci-01.fw
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.049693] DVB: registering new adapter (Technotrend/Hauppauge WinTV DVB-S rev1.X or Fujitsu Siemens DVB-C)
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.051033] adapter has MAC addr = 00:d0:5c:02:f6:55
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.262501] dvb-ttpci: gpioirq unknown type=0 len=0
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.288096] dvb-ttpci: info @ card 0: firm f0240009, rtsl b0250018, vid 71010068, app 80002622
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.288475] dvb-ttpci: firmware @ card 0 supports CI link layer interface
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.336167] dvb-ttpci: Crystal audio DAC @ card 0 detected
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.337247] saa7146_vv: saa7146 (0): registered device video1 [v4l2]
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.337557] saa7146_vv: saa7146 (0): registered device vbi1 [v4l2]
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.632513] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (Philips TDA8083 DVB-S)...
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.632975] input: DVB on-card IR receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:1e.0/0000:0b:07.0/input/input7
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.660085] dvb-ttpci: found av7110-0.
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.671495] cx88/2: cx2388x dvb driver version 0.0.6 loaded
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.671749] cx88/2: registering cx8802 driver, type: dvb access: shared
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.680201] cx88[0]/2: subsystem: 0070:9202, board: Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S [card=37]
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.688881] cx88[0]/2: cx2388x based DVB/ATSC card
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.697484] cx8802_dvb_probe() failed to get frontend(1)
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.706214] cx88[0]/2: dvb_register failed (err = -22)
    Jun 30 14:14:05 vdr3 kernel: [ 474.715046] cx88[0]/2: cx8802 probe failed, err = -22


    Habe Kernel 2.6.28-etobi.3-4, Fehler tritt aber auch mit Kernel 2.6.26 auf.


    Wenn jemand eine Idee hat was ich machen kann wäre ich für jeden Tip sehr dankbar.


    Mit Ct VDR 6.2 und LINVDR Mahlzeit 4.0 tritt der Fehler übrigens nicht auf.



    Viele Grüße
    Wolfgang (gnagfloW)

    Hallo,


    ich versuche jetzt schon einige Zeit den Port von vdradmin bei einem ct-vdr zu ändern. Standardmäßig ist der Port bei ct-vdr auf 8001 eingestellt.


    Es ist mir auch gelungen den Port zu ändern. Nur wenn ich den Port auf 80 oder 81 in der vdradmin-am.conf einstelle wird der vdradmind nicht mehr automatisch gestartet, bei Änderung auf z. B. 8080 schon.


    Wenn ich den vdradmind manuell starte geht es auch mit Port 80.


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte. Eventuell käme ich auch weiter, wenn ich wüsste wo bzw. wie der vdradmind beim Hochfahren gestartet wird.


    Viele Dank und Grüße
    Wolfgang

    Hallo
    habe die beiden Karten im alten VDR mit D1107 eingebaut und die Mahlzeit 4.0 installiert und linvdrupdater laufen lassen.
    Da funktioniert alles richtig.
    Heist das jetzt, dass ich den Mahlzeit-VDR mit zwei Karten auf dem neuen Rechner (FSC Scenic mit D1931) vergessen kann?
    Könnte es sein, dass eine andere Karte z.B Skystar 2 mit der FF-KArte zusammen funktioniert?
    Oder was könnte ich noch probieren?


    Ergänzung am 12.03.09:
    Habe auf dem neuen Rechner die Mahlzeit ISO4.0 nochmal neu installiert.
    Danach tritt der Fehler nicht mehr auf. Auch nachdem ich wieder die vorigen Plugins und Änderungen installiert habe funktioniert es noch einwandfrei.


    Vielen Dank und Grüße
    Wolfgang

    Hallo

    Quote

    Dann versuche mal bitte die Karte einzeln... Vielleicht ein Treiber-Bug?


    Wie kann ich feststellen ob die Budgetkarte einzeln funktioniert. Ich habe dann ja keine Ausgabe von TV-Bild. Ohne FF-Karte habe ich noch keine Erfahrung. Meine Grafikkkarte ist on Board und hat nur einen Ausgang und der Slot dafür ist PCIe. PCIe Grafikkarte habe ich momentan keine.
    Ich könnte die Karten evtl. in einen Rechner mit AMD Athlon64x2 mit Geforce 7300 Graka zum Testen einbauen und dort den linvdr mit Mahlzeit 4.0 beta2 installieren. die Graka hat zwei Ausgänge. Könnte das Erkenntisse bringen, die beim Finden des Fehlers helfen?
    Ich könnte die Karten auch nochmal in meinen alten 2. vdr, siehe Signatur, einbauen. Dort habe ich 4 PCI Slots zur Auswahl.


    Vielen Dank und Grüße
    Wolfgang

    Hallo


    Quote

    Mal die Karte in nen anderen Slot gesteckt (falls vorhanden)? Sieht mir nach nem Problem mit IRQ-Sharing mit der FF aus?


    geht leider nicht, das Board hat nur 2 PCI SLots + 2PCIe. HAbe aber die Steckplätze der Karten mal vertauscht. Bringt aber nichts.
    Beim Booten des linvdr Kommt die Meldung:
    "26:701073J PCI BIOS Bug MCFG area at d0000000 is not E820 reserved".
    Sagt Euch das was?


    Vielen Dank und Grüße
    Wolfgang

    Hallo

    Quote

    Frage 1: Wie hast Du verkabelt? Bekommen die beiden Karten jeweile ein einzelnes Kabel?


    Die Karten bekommen jeweils ein eigenes Kabel. Habe die Kabel auch schon getauscht, ohne Erfolg!


    Quote

    Frage 2: Läuft bei Dir der EPG-Scan? Schalt den mal ab... (OSD)


    Habe auch schon daran gedacht, bringt aber auch nichts.


    Die Debuginfo.txt habe ich wegen der Größe als ZIP-File angehängt.


    Ich habe mir extra eine Nova geholt, weil ich dachte mit der gibts die wenigsten Probleme. Wäre eine Skystar 2 besser gewesen? Könnte sie eventuell umtauschen.
    Habe mir auf einer extra Partition mal den aktuellen ctvdr installiert. Der hat beide karten anscheinend richtig erkannt. Ich konnte dort auch ARD und ZDF gleichzeitig aufzeichnen. Aber beim CTvdr habe ich halt keine Ausgabe über fbtv hingebracht.
    Ich habe auch noch eine Skystar HD2 mit CI Interface. Gibt es für die eine Change unter Mahlzeit ISO 4.0 oder CTvdr, HD Aufzeichnungen oder Ausgabe bräuchte ich für die nächste Zeit nicht..


    Vielen Dank und Grüße
    Wolfgang

    Files

    • DebugInfo.zip

      (14.03 kB, downloaded 154 times, last: )

    Hallo
    habe schon wieder eine Frage zu der Mahlzeit ISo 4.0beta2:


    Wenn ich zu der bisherigen FF Karte (TT 1.6) eine DVB-Budget-Karte einbaue (Hauppauge WINTv-NOVA-S-Plus einbaue, sollte die karte automatisch erkannt werden oder müssen noch Treiber installiert werden?


    Falls ja welche?
    Es gibt sicher eine Beschreibung wie das geht, ich konnte aber nur etwas über das Vorgehen bei ctvdr finden.


    Bei mir kommt nach dem Einbau der Budget-Karte bei mehreren Sendern kein Bild (z.b. ARD geht, ZDF nicht) obwohl nach der Anzeige der Signalinfo in beiden Fällen die Karte #0 (FF) benutzt wird.
    Wenn ich für ARD eine Aufnahme starte wird die nach Anzeige der Signalinfo über KArte #1 gemacht. ZDF sollte über KArte #0 laufen,. Signalinfo zeigt die Daten von ZDF auch an, nur Bild und Ton fehlen.



    Viele Grüße
    Wolfgang


    Ist es eigentlich ok. dass ich in diesem Thread poste, oder wäre es besser einen neuen aufzumachen?

    Hallo!


    Quote

    ich entsinne mich dunkel, das damal ein Bug in den Treibern war. Du kannst ja mal auf Kernel 2.6.23.9 (siehe Signatur) updaten


    Vielen Dank für den schnellen Tip.


    Leider hat's nichts gebracht. Kann es eventuell am Script runvdr liegen?
    Da sind betreffend fbtv einige Unterschiede zwischen Mahlzeit 3.2 und 4.0. Leider kenne ich mich mit den Scripten nicht so gut aus, dass ich mir an dieser Stelle Änderungen zutraue.


    Viele Grüße
    Woöfgang

    Hallo,


    habe mir einen neuen VDR mit der Mahlzeit ISO 4.0 installiert (monentan eine FF DVB-S Karte).
    Funktioniert eigentlich alles erwartungsgemäß. Nur die Ausgabe des Fernsehbildes auf den Monitor mittels fbtv klappt nicht.
    Ich bin jetzt nicht sicher, ob das überhaupt gehen soll, denn im Starterbeitrag steht, dass es noch nicht geht. Einige Beiträge in diesem Thread die sich mit fbtv Ausgabe beschäftigen habe ich zwar gefunden, aber das hat mich nicht weitergebracht.


    An der Hardware kann es wohl nicht liegen, denn mit der Eingabe von
    "fbtv -q <> /dev/tty10" an der Konsole kommt das Bild wie bei der ISO 3.2.


    Weiß jemand wo bei der ISO 4.0 die Framebufferausgabe gestartet wird, bzw. wo man obige Kommandos einfügen könnte, damit die Ausgabe direkt beim Hochfahren gestartet wird?



    Vielen Dank und Grüße
    Wolfgang


    Nachtrag:
    eventuell geben die Meldungen einen Hinweis.
    Das Bild kommt aber trotz der Fehlermeldungen auf tty10
    (in der menu.lst steht vga=0x314)


    vdr3:~# fbtv <> /dev/tty10
    using linux console font "/usr/share/consolefonts/lat1-16.psf.gz"
    map: vt10 => fb0
    ioctl VT_GETSTATE: Invalid argument
    v4l-conf had some trouble, trying to continue anyway
    vid-open: trying: v4l2-old...
    vid-open: failed: v4l2-old
    vid-open: trying: v4l2...
    v4l2: open
    v4l2: device info:
    saa7146 v4l2 0.5.0 / dvb @ PCI:0000:0b:05.0
    vid-open: ok: v4l2
    v4l2: WARNING: framebuffer size mismatch
    v4l2: me=800x600 v4l=0x0
    v4l2: new capture params (768x576, RGBP, 921600 byte)
    v4l2: new capture params (768x576, RGBP, 884736 byte)
    ioctl: VIDIOC_REQBUFS(count=2;type=VIDEO_CAPTURE;memory=MMAP): Success
    v4l2: buf 0: video-cap 0x0+884736, used 0
    v4l2: buf 1: video-cap 0xd8000+884736, used 0
    ioctl: VIDIOC_S_STD(std=0x7 [PAL_B,PAL_B1,PAL_G]): Device or resource busy
    v4l2: buf 0: video-cap 0x0+884736, used 0
    v4l2: buf 1: video-cap 0xd8000+884736, used 0
    v4l2: new capture params (768x576, RGBP, 884736 byte)
    v4l2: new capture params (768x576, RGBP, 884736 byte)
    ioctl: VIDIOC_REQBUFS(count=2;type=VIDEO_CAPTURE;memory=MMAP): Device or resource busy
    v4l2: buf 0: video-cap 0x0+884736, used 0
    v4l2: buf 1: video-cap 0xd8000+884736, used 0
    v4l2: start ts=1236555433239743000


    vdr3:~# v4l-conf -1
    ioctl VT_GETSTATE: Invalid argument
    vdr3:~#

    Hallo,
    also bei mir geht es wieder wenn ich die Kanäle, deren EPG von tvmovie geholt wird, in die NOEPG Liste aufnehme, d. h. die Daten von normalen EPG und tvmovie dürfen nicht mehr gemischt werden.


    Den Fehler konnte ich aber nur auf den Kanälen RTL, S-RTL, RTL2, VOX beobachten.
    Heute tritt der Fehler nur bei VOX auf.
    Wahrscheinlich liegt es auch an den Daten die in den EPG geschrieben werden.


    Grüße
    Wolfgang

    Hi


    für einige Kanäle, u. a. RTL und VOX, hole ich die EPG Daten über tvmovie2vdr.
    Habe den Update mal abgeschaltet und die epg.data und timer.conf gelöscht.


    Jetzt scheint es erst mal wieder zu laufen.


    Hat sich denn gestern bei tvmovie was geändert? Oder warum kommst Du auf tvmovie2vdr?


    Habe gerade einen Thread hier gefunden.
    Verstehe das zwar noch nicht so richtig. Werde aber das aber noch mal in Ruhe verfolgen. Bis dahin wird tvm erst mal abgeschaltet.


    Vielen Dank für Deinen Tip
    Gruß
    Wolfgang

    Hi!
    Seit gestern habe ich Probleme bei der Benutzung des Transponders von RTL/VOX (12188H).
    Zuerst nur bei der Aufnahme von VOX, jetzt auch sofort nach Programmwechsel auf ein VOX, RTL, RTL2 usw. wird der VDR neu gestartet.


    Eigenartig ist, dass der Fehler auch auf dem zweiten VDR auftritt.


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?


    Logread nach dem Umschalten auf Kanal 13 (VOX):
    (mit der 6. Zeile fängt der Fehler wohl an, aber weshalb?)



    Für jeden Tip wäre ich sehr dankbar


    Grüße
    Wolfgang

    Sollte die Skystar2 von dem Kernel 2.6.20.1 automatisch funktionieren oder muss der Treiber manuell eingebunden werden.
    Ich habe einen bei mir funktionierenden linvdr 07 mit Kernel 2.6.9 aktualisiert und danach wird die Skystar2 nicht mehr erkannt.


    Ich hatte den alten linvdr voriges Jahr schon mal mit dem Kernel 2.6.15 versucht und da war ein Treiber für die Skystar notwendig. DIe Beschreibung wie das gemacht wurde kann ich aber nicht mehr finden.


    Da das bei mir aber nicht richtig funktionierte (einge Sender wurden nicht richtig aufgenommen) habe ich den Kernel 2.6.12 von Dark Angel installiert.
    Für mich war damals wichtig, dass s-Ata Platten funktionieren. Das hat auch alles geklappt bis ich im Mai an der channels.conf (wg. neuen Frequenzen für Pro7 usw) gedreht habe. Seitdem hängt mein Linvdr wenn der VDR neu gestartet wird, egal ob manuell oder wg. eines Fehlers. Das Bild vom letzten Sender läuft da zwar weiter aber saonst ist dem Linvdr keine Reaktion mehr zu entlocken, auch nicht über Konsolen. Nur Ausschalten hilft noch. Da es in diesem FAll auch keine Logs gibt, wollte ich einfach auf meiner alten Version neu aufsetzen und halt gleich was aktuelles nehmen.


    Wenn es eine Möglichkeit für die Skystar im Kernel 2.6.20.1 gibt würde ich es gerne damit machen.


    Grüße Wolfgang

    Hallo


    bei meinem VDR1 bekomme ich keine Netzwerkadresse mehr, wenn ich die Konfiguration auf DHCP einstelle.
    In der /etc/ init.d/rcStart habe ich das Kommando


    "execute udhcpc -i eth0 -b -H 'hostname'" gefunden.
    Damit sollte wohl die DHCP Konfiguration ausgeführt werden.


    Bei manueller eingabe von


    "udhcpc -i eth0 -H vdr1" funktioniert es auch richtig


    Kann mir jemand helfen und sagen wie ich rausbekomme ob das Script richtig läuft?



    Grüße und Dank
    Wolfgang




    1. VDR: LinVDR 0.7, DarkAngel Kernel 2.6.12.2, MT-Patches auf ASUS TUSL-2 1000MHZ PIII, 256MB Hauppage Nexus-S 2.1 + Skystar 2, 2x 120GB HD+ 1x 250GB S-ATA
    2. VDR: LinVDR 0.7 mit MT-Patches auf FSC Scenic 800 D1107, Pentium III 500MHz, 256 MB Technotrend FF DVB-S 1.6, 2x 80GB HD

    Hallo Findus
    bei mir standen in der setup.conf nach "noEPG =" u. a eine Menge nicht abdruckbarer Zeichen.
    Nachdem ich alles hinter dem = Zeichen gelöscht hatte, konnte ich alle Kanäle wieder normal eintragen und löschen.
    Änderungen in der setup.conf funktionieren aber anscheinend nur, wenn der VDR angehalten ist. Sonst steht nach dem nächsten Start wieder das Gleiche drin


    Gruß
    Wolfgang

    Quote

    Originally posted by Toxic-Tonic
    Welche VDR-Version benutzt du denn?


    Linvdr 0.7 VDR 1.3.24 ist mit dem DarkAngel Kernel 2.6.12.2 draufgekommen. Anschließend habe ich noch den MT PAtch 1.3.23-20050518 installiert.


    Habe jetzt schon einige Zeit mit dem ebenfalls neuen vdradmin (097-am3.1?) verbracht, weil der teilweise keine Autotimereinträge mehr machte. Habe dazu aber die Lösunng im Forum gefunden. Aber eventuell spielt der bei meinem Problem mit dem kein-EPG-Timer auch eine Rolle.
    Gruß
    Wolfgang