Posts by killernase

    Hallo,


    ich habe den Thread mal komplett gelesen. Sehr interessant!


    Mir ist jetzt nur nicht ganz klar, was für einen Lüfter Du über dem CPU-Kühler hast: einen 92er oder einen 120er? Hast Du das Thema mit den 2 120er weiter verfolgt?


    Die Lüfter saugen die Luft aus dem Gehäuse ab, oder?


    Und die "Flöte" hast Du komplett entfernt?


    Wie ist das mit den Anschlüssen für die Lüfter? Ist ein zweiter Anschluss für den Lüfter über der Platte vorhanden oder muss man da was löten?


    Sorry für die vielen Fragen, aber ich habe die Kiste leider nicht hier.



    Viele Grüße
    Marco

    Hallo,


    die Activy (müsste noch Gen2VDR 1.2 sein - wie lese ich das aus?) meiner Eltern fährt nicht mehr runter und ich habe keine Ahnung, woran das liegen kann :doof


    Leider kann ich nur per SSH drauf und das Problem nicht direkt vor Ort beheben. Ich kann mir da leider wirklich keinen Reim drauf machen (habe mir mit meinen wenigen Shell-Kenntnissen gerade mal die vdrshutdown.sh angeschaut). Wie kann ich das weiter debuggen?


    Hier mal ein Auszug aus dem Log:



    Komisch ist irgendwie, dass der VDR am Ende nochmal umschaltet.



    Viele Grüße
    Marco

    Hallo,


    ich habe gerade nochmal mit SSH draufgeschaut und die Samsung hat nun auch wieder knapp 50 °C.


    Das ist mir auch definitiv zuviel (auch wenn es in der Herstellertoleranz liegt)! Da muss ich mal was basteln, wenn ich wieder zuhause bin. Evtl. werde ich die Luft, die über das Netzteil (Activy 300) bläst so umleiten, dass die Platte wenigstens ein bisschen in der Luftbewegung liegt.


    Wie ist das bei den Kaufgeräten? AFAIK haben die gar keinen Lüfter? Da muss doch die Platte erst recht kochen....


    BTW: Von der Google-Studie habe ich auch schon gelesen - war glaube ich mal bei heise drin.



    Viele Grüße
    Marco

    Hallo,


    ich habe meinen Eltern zu Weihnachten eine Activy geschenkt :lachen3


    Nachdem ich sie am Netz hatte konnte ich auch mit SSH mal im laufenden Betrieb draufschauen und war von der Festplattetemperatur einigermaßen geschockt. Die eingebaute 40 GB Seagate hatte 50 °C, die neue 400 GB Samsung nach 1-2 Stunden ~ 40 °C (es war natürlich immer nur eine Platte im System). Da ist eine kurze Lebensdauer ja schon vorprogrammiert :wand


    Habt ihr eure Activys mit zusätzlichem Lüfter laufen oder nehmt ihr die Temperaturen einfach in kauf?



    Viele Grüße
    Marco


    PS: Habt ihr eure Platte noch irgendwie entkoppelt (ist ja bei dem Platzangebot irgendwie schwierig)? Bei mir kommt das Gehäuse doch ganz schön ins Schwingen und das macht sich in der Schrankwand nicht besonders gut :whatever

    Hallo,


    seit heute Abend stürzt mein VDR (1.4.7 von e-tobi.net) kommentarlos ab, wenn ich einen Sender (RTL, RTL2, VOX usw.) vom RTL-Transponder schalte. Einige werden sagen: "Sei doch froh, dann brauchst Du den Schmarrn wenigstens nicht mehr ansehen!", aber auf Dauer nervt es halt doch.


    Komisch ist halt, dass ich absolut nichts an der Kiste gemacht habe, ehrlich! :engel1


    Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich sämtliche Plugins deaktiviert bzw, nicht geladen und dann mit


    Code
    1. vdr:/var/lib/vdr/plugins# svdrpsend CHAN 3
    2. 220 vdr SVDRP VideoDiskRecorder 1.4.7; Tue Dec 18 22:12:00 2007
    3. 250 3 RTL Television
    4. 221 vdr closing connection


    auf RTL umgeschaltet (weil das remote-plugin logischerweise auch nicht da ist :schiel ). Im Log (Level 3) steht leider wenig Aussagekräftiges:


    Code
    1. Dec 18 22:09:04 localhost vdr: [3603] assuming manual start of VDR
    2. Dec 18 22:09:09 localhost vdr: [3603] max. latency time 1 seconds
    3. Dec 18 22:12:00 localhost vdr: [3603] connect from 127.0.0.1, port 2285 - accepted
    4. Dec 18 22:12:00 localhost vdr: [3603] switching to channel 3
    5. Dec 18 22:12:01 localhost vdr: [3603] closing SVDRP connection
    6. Dec 18 22:12:02 localhost vdr: [3614] channel 3 (RTL Television) event Die 18.12.2007 21:15-22:15 'Dr. House' status 4
    7. Dec 18 22:12:02 localhost vdr: [3614] channel 6 (RTL2) event Die 18.12.2007 20:15-22:15 'Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben' status 4
    8. Dec 18 22:12:08 localhost runvdr: restarting VDR


    Wie kann ich das Problem weiter debuggen?




    Viele Grüße
    Marco

    Hallo,


    ich habe eben gerade meinen VDR durch eine "aptitude upgrade" von


    Code
    1. deb http://e-tobi.net/vdr-experimental etch base addons vdr-multipatch


    aktualisiert. Seitdem geht meine Fernbedinung nicht mehr :evil:


    Beim Start vom VDR wird Folgendes ausgegeben:


    Code
    1. Restarting Linux Video Disk Recorder: vdr - seems not to be running
    2. Searching for plugins (VDR 1.4.7/1.4.5): epgsearchonly timeline live epgsearch femon noepgmenu text2skin sleeptimer streamdev-server conflictcheckonly quickepgsearch
    3. WARNING: The following plugins have been left out due to really binary incompatibility: remote.


    Schalte ich die Checks aus, dann finde ich im Log diese Zeile:

    Code
    1. Nov 27 22:30:11 localhost runvdr: stopping after fatal fail (vdr: warning - cannot set dumpable: Invalid argument vdr: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-remote.so.1.4.5: undefined symbol: remotePhrases)


    Kann sich das mal jemand anschauen und wieder heile machen? :doof


    Danke!



    Viele Grüße
    Marco

    Hallo,


    man muss ja nicht gleich ein DBMS installieren. Für den Datenumfang reicht eine embedded DB völlig aus.


    Vom Projektumfang würde ich fast sagen, dass man sich da nicht extra mit SQL-Statements rumärgern muss, sondern auch eine objektorientierte DB, wie z.B. DB4O, einsetzen kann.


    Mit anderen Worten: Der Benutzer muss/sollte gar nicht merken wo und wie seine Eingaben/Einstellungen abgelegt werden.



    Viele Grüße
    Marco

    Hallo,


    aus der Manpage von top:


    Quote


    hi -- Hardware IRQ
    The amount of time the CPU has been servicing hardware interrupts.


    Da scheint sich bei Dir was zu beißen. Mach mal ein

    Code
    1. cat /proc/interrupts


    und poste mal das Ergebnis. Vielleicht sieht man dann etwas mehr.



    Viele Grüße
    Marco

    Quote

    Original von tüddelkopp
    Man kann das mit etwas Löterfahrung und einem Ersatzpin von einer alten Platte in der Regel Flicken. Was ist es denn für eine Platte ?


    Ist eine 250 GB Platte von Samsung. Die genaue Bezeichnung müsste ich erst nachsehen.



    Viele Grüße
    Marco

    Hallo zusammen,


    ich habe in meiner unendlichen Unfähigkeit eine nagelneue Festplatte geschrottet :deppenalarm


    Beim Aufdrücken des IDE-Kabels auf die Festplatte habe ich einen Pin verbogen und zwar so stark, dass das mit Geradebiegen nicht mehr zu reparieren ist (ich habe ihn quasi nach hinten geschoben). Der Pin ist schon total "weich", so dass ich da kein Kabel mehr drauf bringe.


    Frage: Kann man das doch noch irgendwie (für wenig Geld) richten lassen oder muss ich die Platte abschreiben? Ich schätze mal Letzters :-(



    Viele Grüße
    Marco

    Quote

    Original von psytrancefreak
    kann es denn sein, dass mein problem der wenige freie ram ist ???
    ich habe ca 226mb ram und es sind laut dieser sysinfo nur 7mb frei, der rest
    ist in verwendung ? wie kann ich das optimieren ? was kann ich deaktivieren, was mir ram bringt ?


    Nein. Mein Ur-VDR hatte nur 64 MB und lief ohne Probleme!


    Quote

    Original von psytrancefreak
    NVRAM wakeup geht nicht bei meinem asus p2l97, aber es sollte eigentlich!?
    was kann ich da machen ? muss ich es im bios irgendwie aktivieren ?


    Das kann viele Ursachen haben ;-) Kannst Du denn im BIOS irgendwo die Wakeup-Zeit setzen? Das ist erst mal die Grundvoraussetzung.



    Viele Grüße
    Marco

    Was sagt denn top?


    Ich hatte den VDR schon mit 100 MHz weniger laufen (und ich habe auch schon von Leuten mit einem P1 166 gelesen).


    Log-Auszüge wären evtl. auch nicht schlecht.



    Grüße
    Marco

    Hallo,


    Quote

    Original von Peg
    Da ich jetzt noch eine DVB-S Karte benötige stehe ich vor der Frage, welche es denn sinnvollerweiese sein soll. Da das Board ja einen onboard MPEG2 Decoder besitzt solltes es doch eine Budget Karte tun, oder gibt es irgendwelche Dinge die dagegen sprechen?


    Ich bin mir nicht sicher, wie weit/stabil der Linux-Treiber dafür ist (kenne mich mit dem EPIA-Kram nicht so wirklich aus). Ich würde Dir aber raten eine Fullfeatured-Karte zu kaufen, da es mit diesen erfahrungsgemäß die wenigsten Probleme gibt. Aufgrund der "begrenzten" Anzahl Deiner PCI-Steckplätze kannst Du auch nicht wirklich mit einer DXR-3 Karten anfangen (wenn Du später evtl. eine zweite Karte brauchst - und das wirst Du ;-) - dann bist Du mit der Lösung auch schon im Anschlag.


    Lange Rede, gar kein Sinn: Kauf eine Fullfeatured-Karte, auch wenn die teurer sind . Du sparst Dir damit u.U. eine Menge Ärger :lehrer1


    Die "guten" Karten (Revision 1.3-1.6) werden nicht mehr hergestellt, so dass die Auswahl schon enger wird. Am besten schaust Du mal ins Wiki, dort ist alles wunderbar erklärt.



    Viele Grüße
    Marco

    Quote

    Originally posted by kris
    hervorragned, vielen dank für die Auskunft, ich habe mir direkt das Teil bestellt. Jetzt brauche ich nur noch die zweite Sat Karte und bin glücklich :)


    Da muss ich ein bisschen auf die Euphoriebremse treten :rolleyes:
    Erst mal abwarten, was Deine Verkabelung dazu sagt. Wie man überall im Netz liest, braucht diese Lösung halbwegs aktuelle Kabel, sonst geht da nix :(


    Ansonsten:
    Warum hast Du Dir die zweite Karte nicht gleich mitbestellt (hab' ich so gemacht)? Gut, sie ist dort ~ 5€ teurer, als beim dvbshop, aber dafür hat man auch nur einmal die Versandkosten.



    Grüße
    Marco